Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote PR Launch Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedFamily longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. August 2010
Ich wundere mich über die erste Rezension, denn sie liest sich wie ein Werbetext des Verlages. Der Inhalt des Buches ist mit dieser Besprechung aber fast vollständig wiedergegeben, denn viel mehr steht auch nicht drin. Ziemlich belanglos ...
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die verschiedenen Bänder dieser Reihe unterschiedlich zu bewerten, macht keinen großen Sinn. Denn obwohl ich mit dem gemeinsamen Layout für alle Zeitperioden nicht ganz glücklich werde, überwiegt der positive Gesamteindruck. Und wer 2010 ein halbes Jahrhundert Dasein feiert, dem ist es das ohnehin egal. Wichtig ihm viel mehr, dass er in Erinnerungen schwelgen kann und ihm die vielen Bilder und Informationen dabei helfen. So wird ihm gleich zu Beginn gesagt, dass in seinem Geburtsjahr fast alle Deutschen einen Job hatten, Bundespräsident Lübke an geistige, seelische und sittliche Werte erinnerte, in Amerika der jüngste Präsident der Geschichte zum Präsidenten gewählt wurde und in Afrika 17 ehemalige Kolonialstaaten unabhängig wurden. Ob der damalige Optimismus zum Babyboom führte, lässt sich wissenschaftlich nicht beweisen. Faktum ist aber, dass die Neugeborenen ein Sommer erwartete, der zu den kältesten seit langem gehörte. Von Klimaerwärmung also noch keine Spur. Zumindest keine wahrnehmbare. Geboren wurden 1960 auch Jogi Löw, Nena, Rudi Völler und Jennifer Rush. Die Hitparade stürmten allerdings Lale Andersen, Edith Piaf und Vico Torriani, dessen Ohrwurm "Kalkutta liegt am Ganges" auch ich trällerte. In den vielen Neubauwohnungen am Stadtrand saßen moderne Familien in Trichtersesseln und bestaunten Wohnwände aus Teakholz, Nussbaum oder Palisander. Auf den Strassen gab es die ersten Staus und Frau trug Hut und kleidete sich in Tweed, Jersey oder Mohair. In der Flimmerkiste lief Lassie, Fury und Rin Tin Tin.

Wie in jedem dieser Bände wird der Besitzer auch auf eine kleine Zeitreise mitgenommen, damit er weiß, was die zwölf Monate im Einzelnen brachten. Die Sechziger waren ganz ohne Zweifel ein Jahrzehnt des Aufbruchs, auch wenn Bilder von damals die Mütter noch vorwiegend am Herd zeigten, wobei sie immerhin über einen modernen Küchenapparatepark regieren durften. Ein Ereignis für die Jungen war, dass ihnen kleine Kompaktkassetten erlaubten, ihre Lieblingsmusik zu speichern und dort zu hören, wo die Eltern nicht waren. Beim Pflichtkapitel Mode begegnen wir dem spindeldürren Model Twiggy wieder und auf den Seiten zu unseren Urlaubsgewohnheiten sehen wir Zelte und Wohnwagen an der Adria. Dass Aufbruch gleichzeitig Umbruch heißt, wird uns bei den Bildern der sich wandelnden Freizeitgewohnheiten und Outfits bewusst.

Mein Fazit: Ein Erinnerungsbuch, das nostalgische Gefühle weckt und nicht nur Fünfzigjährigen zeigt, wie prägend Kindheitserlebnisse sind und wie schnelllebig die Zeit geworden ist. Für eine Generation, die noch nicht jeden Augenblick digital festhielt, sind solche Jahrgangsbücher gute und willkommene Gedächtnisstützen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2014
Dieses Buch ist wirklich sehr schön gemacht. Eine interessante Reise durch das Jahr 1960.
Wer sich für die alten Zeiten interessiert und im Jahr 1960 geboren ist, für den ist dieses Buch ganz toll.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2016
Für Alle die genullt haben ein muß zur Erinnerung an eine schöne Zeit, zumal man gerade von seinem Geburtsjahr, keine eigene Erinnerung mehr hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken