Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,9 von 5 Sternen
12
4,9 von 5 Sternen
5 Sterne
11
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 9. Mai 2012
Die Zahl der Partnerbörsen im Internet nimmt jedes Jahr zu, auch die Zahl derer, die, oft auf mehreren Plattformen angemeldet, meist vergeblich versuchen, ihr Singledasein zu beenden und endlich einen Partner zu finden, vielleicht sogar fürs Leben.

Es sind, wie mir Freunde berichtet haben, die dort unterwegs sind, meistens sehr äußerliche Kriterien, die über Gefallen und Nichtgefallen bestimmen. Oft ist schon kurz nach dem Freischalten des persönlichen Bildes Schluss mit dem zuvor noch vertieften Mailaustausch. Und immer, selbst wenn man dann mal jemand getroffen hat, bleibt in einer Welt der unzähligen Möglichkeiten die Option, dass es vielleicht irgendwo da draußen noch jemand gibt, der besser, schöner, erfolgreicher etc. ist, als der Mensch, dem ich gerade gegenüber sitze.
Eva Illouz hat 2011 in ihrem Buch "Warum Liebe weh tut" darüber geschrieben und dabei viele Schneisen durch das Dickicht moderner Liebe geschlagen und überzeugende Erklärungen für die Verunsicherung und Orientierungslosigkeit der hochreflektierten und autonomen Individuen spätmoderner Prägung gegeben.

Die Autorin des vorliegenden Buches wählt einen komplett anderen Weg. Gudrun Kugler, Theologin und Juristin betreibt seit einigen Jahren in Wien eine katholische Partnervermittlung im Internet und hat seit dieser Zeit schon Hunderte von Ehen vermittelt.

Das hängt vielleicht auch damit zusammen, dass sie in ihrem ganzen Ansatz davon ausgeht, dass es weniger die Romantik und die vordergründige Attraktivität eines Menschen sind, die den Erfolg einer auf Dauer angelegten Beziehung ausmachen, sondern eine "grundlegende Übereinstimmung in allen wichtigen Fragen des Lebens und eine gemeinsame Wertebasis".

Doch nicht nur das. Gudrun Kugler zeigt überzeugend, dass man als Single zunächst einmal mit sich selbst ins Reine kommen muss, sich mit sich selbst, mit allem, was mich ausmacht, mit meiner ganzen Geschichte, auch meinen Enttäuschungen, aussöhnen muss. Dann gilt es, eine realistische Sicht von Partnerschaft zu entwickeln, das heißt von den ganzen Träumen nach dem perfekten Partner wegzukommen, und sich auf das besinnen, was man sich für ein dauerhaftes gemeinsames Leben wünscht.

Tragendes Fundament sind dabei für die gläubige Katholikin die im christlichen Glauben fundierten Werte, d.h. auch bedingungslose Treue.
Das alles klingt konservativ, und wird sicher auch viele davon abhalten, das Buch überhaupt in die Hand zu nehmen. Doch dann verpassen viele Singles eine einzigartige Gelegenheit, sich selbst und dem, was ihnen wirklich wichtig ist, endlich einmal auf die Spur zu kommen. Man muss kein gläubiger oder katholischer Mensch sein, um von den Ratschlägen, Vorschlägen, Übungen und Anregungen dieses Buches zu profitieren. Man muss auch nicht alle Einstellungen von Gudrun Kugler akzeptieren. Ich halte etwa ihre Auffassung zur Selbstbefriedigung für äußert fragwürdig.

Doch wer sich auf den kritischen Weg der langsamen und selbstreflektierten Lektüre dieses Buches macht, wird am Ende anders herauskommen. Er wird herausgefunden haben, warum alle bisherigen Versuche in den Partnerbörsen scheitern mussten und, wenn es ihm wirklich ernst ist mit einem gemeinsamem Leben mit einem anderen Menschen, in Zukunft Menschen, die er kennenlernt, anders anschauen, auf andere Dinge achten als bisher.

Und ich bin sicher: Beziehungen und Ehen, die von Anfang an über die wichtigen Fragen des Lebens gegründet wurden, haben festeren Bestand als die, die aufgrund von vergänglichen Äußerlichkeiten geschlossen wurden.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Mai 2012
Gudrun Kugler betreibt eine katholische Partneragentur im Internet und bringt nun die Quintessenz Ihrer Erfahrungen in grundlegender Weise zu Papier. Die Theologin und Juristin sucht, das spürt man dem Buch durchaus ab, dabei einen durchaus anderen, tieferen Zugang zur 'Zusammenführung', als gemeinhin gerade von Internetportalen gewohnt. Zumindest findet sich im Buch ein breiteres Spektrum als ein oft in der professionellen Partnervermittlung anzutreffendes. Nicht nur Eigenschaften und Wünsche werden aufgenommen und abgeglichen, sondern durchaus 'der ganze Mensch' tritt in den Blick. (Und dies in den praktischen Beispielen aus der Perspektive von Männern und von Frauen.)

Am Besten ist dies in den Kapiteln über 'Die Zeit als Single gut nützen' und 'Partnerschaftsfähig werden' zu erfassen. Beides nämlich bedingt einander und beides kann im schlechtesten Fall dazu führen, dass im Umgang mit potentiellen Partnern und im Umgang mit sich selbst Verhärtungen, Eigenarten sich verfestigen, die es schwer machen, je 'das Eis zu brechen'. Kuglers eindringliche Mahnung der 'Vorsicht vor Zuviel ICH' und der 'Vorsicht vor überzogenen Erwartungen an den Partner' sind hier genauso nachdenkenswert für Partnersuchende wie eben auch ganz grundlegend in der Lage zu sein, den und die anderen empathisch in den Blick zu nehmen.

Bei all dem, was einerseits an klarer Erkenntnis und durchaus auch tradierten Werten in flüssiger Sprache im Buch nachzulesen ist (und bedenkenswert im Raume verbleibt), muss dennoch auf eine gewisse 'altbackene' Ausdrucksweise in zu einfachen Postulaten hingewiesen werden. 'Nächstenliebe, Güte, Beharrlichkeit, Respekt', alles wahr und doch ein wenig verstaubt in der Sprache klingend, was noch (im Negativen) sich leider ergänzt durch einige zu undifferenziert und zu sehr als reiner Appell im Raume verbleibenden Hinweise. Wenn dann noch die 'doppelte Stärke gottesfürchtiger Männer' beschrieben wird, steht doch allzu sehr Das Postulat eines ' heimwärts zu katholisch tradierten Werten' im Raum.

Auch, wie das z.B. geht, nicht 'zuviel ICH' ins Leben zu lassen und was man dagegen tun könnte, das findet sich in diesem kurzen Abschnitt leider nicht wirklich aufgebarbeitet. Das man ohne 'Tugenden ein Stück Treibholz' ist, ist ein schönes Bild, aber was genau wären individuelle Tugenden, die zum konkreten Single dann auch passen würden? Manches verbleibt nach starker Formulierung dann doch zu sehr im Vagen.

Dies gilt aber nicht durchgängig für das ganze Buch. In Fragen der Suche und der Gestaltung von und Begegnungen, in der Mahnung, idealtypische Vorstellungen zu erden und damit in der Grundaussage des Buches, dass es für eine erfolgreiche Partnersuche zum einen ein grundlegendes Interesse an andern Menschen braucht, eine einigermaßen versöhnte Haltung mit sich selbst und ein realistische Betrachtung dessen, was eine Partnerschaft ist und sein kann bietet Gudrun Kugler durchaus viel Nachdenkenswertes über so manch 'ver-rückte' Haltungen, Anforderungen, Fantasien, die für eine Partnersuche eher hinderlich sind.

Auf dem weiten Feld der Partnersuche in einer Gesellschaft mit zunehmend hohem Single Anteil ist dieses buch nicht der schlechteste 'Wegführer' für die Überprüfung der eigenen Haltung und die konkreten Elemente einer erfolgreichen Suche. Wenn auch in manchen Hinsichten Kuglers Postulate zu undifferenziert, tradiert und zu sehr rein als Appell wirken.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2012
Mir hat dieses Buch wirklich ein paar wertvolle neue Ansichten gebracht. Z.B. Gibt es den einen richtigen Partner? Nein, es gibt passende Partner, nicht einen einzigen von 6 Milliarden, sondern einige die passen. Dafür sind Voraussetzungen nötig, die einen partnerschaftsfähig machen. Selbstständigkeit, Verantwortungsbewusstsein, die Bereitschaft, zu lernen. Um einen Partner zu finden, sollte man davon abkommen, nur an sich zu denken. Zudem ist es sinnvoll, sich einen Partner zu suchen, der gleiche Ziele im Leben verfolgt, mit dem man den Alltag, die Freizeit gerne zusammenverbringt.

Was stimmt: Gleich und gleich gesellt sich gern oder: Gegensätze ziehen sich an? In diesem Buch fand ich eine tolle Antwort darauf, auf die ich nicht selbst gekommen wäre. Die Antwort verate ich Ihnen nicht, sonst geht ja die ganze Spannung beim Lesen verloren. :)

Die Autorin ist 36 Jahre alt, hat drei Kinder und eine Homepage zur Partnervermittlung. Sie beeindruckt mich wirklich. Bin sehr froh, dieses Buch gekauft zu haben.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2012
Ein wirklich tolles Buch! Ein wahrer Ratgeber für Singles!
Ich habe es selbst gelesen und kann es nur weiter empfehlen.

Klar und ausdrucksstark, weder aufdringlich noch langweilig geschrieben.
Für jeden der noch auf der Suche ist und für jeden, der davon überzeugt ist (oder sich überzeugen lassen möchte ;-) ,
dass es für die wahre Liebe nie zu spät ist.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Ein kluges Buch möchte ich euch heute vorstellen, so wird es genannt. Ein Buch über Beziehungsfragen, ein Buch darüber, warum man vielleicht Single ist und wie man den Partner fürs Leben finden kann und vieles mehr '.

Wenn man die Biografie und derzeitige Tätigkeit der Autorin kennt, dann wird schnell klar, warum dieses Buch so authentisch und hilfreich ist, so hinweisend und leicht verständlich und so klar verfasst ' mit so vielen Lebenserfahrungen versehen '

Positiv bewerte ich, dass es nicht 'nur' um Partnervermittlung geht, sondern um allzu menschliche Gedanken, die viele von uns sich aber in der Hektik des Alltags nicht mehr machen, was eigentlich schade ist. Was erwartet man eigentlich vom Leben? Ist eine Frage, die man sich stellen und für sich beantworten sollte, aber wer macht das noch? Um aber glücklich und mit sich eins leben zu können, sollte man dies bisweilen immer mal wieder machen.

Sucht man nach stabilem Gedankengut und Stabilität für sich selbst, dann ist man auch mit diesem Buch gut beraten. Es geht ja im innersten darum, wenn man einen Menschen sucht, mit dem man zusammenleben möchte, erst einmal selbst zu wissen, wer man ist ' um das perfekte Gegenstück finden zu können. An vielen Beispielfällen, die aus dem Leben gegriffen sind, erklärt die Autorin ihre Betrachtungen, das hilft ungemein zum besseren Verständnis.

Es ist ein Buch, welches aber auch Menschen helfen kann, die schon in einer Partnerschaft sind, weil es auch zur Selbstfindung beiträgt. Es gehört so viel dazu, glücklich und eins mit sich zu sein ' und vieles davon wird im Buch erklärend und verständlich nachvollziehbar für jedermann besprochen.

Schön ist es, dass das Buch nicht allzu ernst - ich meine sachlich ' geschrieben ist, sondern mit einer Portion Humor, aber dennoch einfühlsam. Es ist das erste Buch der Autorin, das sollte man gar nicht meinen. Man spürt, dass sie das nieder geschrieben hat, was sie selbst fühlt und spürt, nur so, kann ein so herzliches Buch entstehen. Es ist einerseits ein Ratgeber ' andererseits aber ein Lesebuch, welches fasziniert, man muss keine Angst davor haben, dass es trocken zu lesen ist, man muss es einfach 'ausprobiert' haben '

Inhalt:
=====

Vorwort
Kapitel 1: Wer ist der Richtige?
Kapitel 2: Jemanden kennenlernen
Kapitel 3: Die Zeit als Single gut nutzen
Kapitel 4: Partnerschaftsfähig werden
Kapitel 5: Wennschon ' dennschon: Ein Plädoyer für den Trauschein
Kapitel 6: Sexualität als Single
Kapitel 7: Sich mit der Situation verwöhnen

Die Kapitel sind jeweils nochmals untergliedert.

Kurze Leseprobe

Als Erstes muss man sich über die Grundvoraussetzungen jeder ernsthaften Bindung im Klaren sein. Sie haben noch nichts mit 'Zusammenpassen' zu tun. Ich muss Gewissheit bekommen, ob ich selbst schon weit genug bin, um mich an einen anderen Menschen binden zu können. Und dann muss ich Gewissheit haben, dass auch der andere, auf den ich ein Auge geworfen habe, reif genug ist für eine echte Partnerschaft '

Hat er einen guten Charakter? Um mit einem anderen Menschen glücklich alt zu werden, ist es wichtig, dass er einen guten Charakter hat. Dies lässt sich nicht mit einem Blick feststellen, aber wenn man den Blick in die richtige Richtung lenkt, kann man auch in kurzer Zeit sehr viel erkennen.

. Steht er auf eigenen Beinen? Übernimmt er Verantwortung ' oder ist er weich und bequem? Oder lässt er sich noch durch die Nabelschnur versorgen?
. Hat er Ordnung in sein Leben gebracht? '

100 von 100 Punkten für diesen sehr hilfreichen Ratgeber zu Beziehungsfragen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2012
Ein überraschendes buch. gut und amüsant zu lesen, und gleichzeitig voller tiefgründiger gedanken und anregungen. die frage, was der sinn des eigenen lebens ist, besteht auch unabhängig vom ehe- und kinderwunsch. sich darüber ins klare zu kommen, ist eine wichtige voraussetzung für die eigene ausgeglichenheit, die eigene zufriedenheit, das eigene glück - und damit auch beziehungsfähigkeit. man kann das buch schnell durchlesen (wie ich, in 2 tagen). viele punkte sind es aber wert, länger und in der tiefe des herzens darüber nachzudenken - übrigens nicht nur für singles, meine ich.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2012
Das geht an das Innerste!
Das Buch "Niemand ist eine Insel" von Gudrun Kugler hatte ich für eine Freundin "vorgelesen". Es gibt ja viele Bücher für Partnerglück etc., aber dieses Buch ist anders. Nun behalte ich das Buch selbst und bestelle der Freundin ein eigenes.

Beim Lesen wird man sehr einfühlsam in Gedanken hineingezogen, die ich mir in meinem hektischen Alltag so gar nicht mehr mache: Was will ich vom Leben? Von der Liebe, von der Ehe? Und was bedeutet dauerhaftes Glück? Kann das jeder haben? Wie ticke ich, was sind meine innersten Wünsche? Wie bekomme ich den richtigen Partner? Indem ich erst einmal bei mir innen anfange, mir klar werde, was ich so wirklich will. Ein toller Weg!
Ein tolles Buch - auch für bereits glücklich Verheiratete- um auf den eigenen Seelengrund zu kommen. Ich denke, nur wer sich über sich selbst und seine Wün sche und Bedürfnisse im Klaren ist, hat die richtige "Brille" auf, um dann den richtigen Partner/Partnerin sehen zu können!
Und selbst wenn einem der "Richtige" oder die "Richtige" nicht über den Weg läuft - das Buch birgt die Chance für eine eigene große seelische Stabilität.
Sehr empfehlenswert für alle, die es sich wüschen, glücklich zu werden.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2012
Ich fand das Buch sehr Aufschlussreich. Vor allem, weil die Autorin ihre langjährigen Erfahrungen einfliessen lässt und die angesprochenen Sachverhalte nicht theoretisch darstellt. Gerade die vielen Beispiele waren sehr Hilfreich, die Aussagen der Autorin zu untermauern.
Es wird eigentlich alles behandelt, was man sich vorstellen kann. Von der Suche über das Kennenlernen, bis zum erfolgreichen Bewältigen der Beziehung / Ehe. Das alles stets mit Beispielen auf der langjährigen Erfahrung der Autorin als Kupplerin hinterlegt.
Als Katholikin spricht die Autorin in sehr vielen Passagen über Gott und die katholische Sichtweise auf etliche der angesprochenen Sachverhalte. Dies war manchmal etwas störend, gab mir aber beim lesen oft eine neue Sichtwese auf die Dinge und erzeugte auch einiges Verständnis für diese Sichtweise. Insgesamt fand ich diese Einlagen sogar bereichernd, wenngleich sie gegen Ende dann doch etwas zu viel wurden.
Dies ist übrigens kein Buch nur für Singles. Es gibt sehr viele gute Hinweise auch für Paare, um Probleme in der Beziehung zu bewältigen. Deshalb eine klare Kaufempfehlung.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2012
Ein Buch, dass Singles, (un)glücklich Verliebte, Verlobte ... unbedingt lesen sollten. Einsame spitze - locker, leicht und mit Tiefgang - alles, was das Herz eines Beziehungs-Interessierten Lesers höher schlagen lässt! :-))
Unbedingt zu empfehlen!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2012
Ein gut lesbares, sehr erfrischend geschriebenes Buch. Man wird durch dieses Buch ermutigt und aufgebaut. Ein wirkliches Hilfsmittel für alle Singles!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken