Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren Bestseller 2016 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. August 2001
Wer im Gefühlsdschungel den Wald vor Bäumen nicht sieht, erhält mit diesem Buch wertvolle Hilfen, das Wirrwarr zu sortieren und in kleinen Schritten Abhilfe zu planen und durchzuführen. Ohne Psychokauderwelsch versteht es der Autor, den Lesern ihr Schwarzweißdenken, ihre Katastrophalisierungen und ihre wasch-mich-aber-mach-mich-nicht-nass-Denkmuster vor Augen zu führen. Unangemessen schwere Gemütslagen werden über die sie stets begleitenden negativen Sichtweisen und Bewertungen angegangen und durch ein gezieltes Training abgebaut. Mit Ernst und Humor zugleich werden seelische Schieflagen auf den Punkt gebracht und ihre gedanklichen Ursachen auseinandergenommen. Denn unangenehme Gefühle sind für Stavemann ohne Gedanken nicht denkbar und deshalb auch über die Veränderung des Denkens abzumildern oder gar abzubauen.
Mit Hilfe zahlreicher Tabellen und Übungsbögen kann der Leser sich selbst neue Ziele setzen und Auswege aus dem Gefühltief erarbeiten. Stavemann bereitet auch auf "Übungsfallen" und den "inneren Schweinehund" vor, der nur allzu leicht von guten Vorsätzen abbringt.
Viele Verständnisfragen ermöglichen ein sehr aktives Durcharbeiten des Buches, das auch therapiebegleitend ein hilfreiches Mittel ist, selbstständig weiterzuarbeiten.Stavemanns lebensnahe Dialoge mit Patienten ermöglichen den Lesern, sich wesentliche Etappen des Veränderungsprozesses in geballter Form anzuschauen. Und vielleicht einzusteigen und mitzumachen. Bei all den Vorzügen dieses Werkes könnten allerdings einige Vereinfachungen der manchmal haarkleinen Problemanalysen die Lesbarkeit noch erhöhen. Fazit: Ein Buch sehr ansprechendes Buch für Selbsthilfe und Therapiebegleitung. Im doppelten Sinne: Schließlich kommen auch Therapeuten auf ihre Kosten, die ihre Gesprächsführung verfeinern und ihr Vorgehen deutlicher strukturieren möchten.
0Kommentar| 37 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2002
Harlich H. Stavemann schrieb dieses Buch für „psychologisch interessierte Laien“, welche Einblick in ihr Gefühlsleben gewinnen möchten, die eigene emotionale Probleme verstehen wollen und die sich entschieden haben, diesem Leid ein Ende zu setzen. H. Stavemann legt in seinem Buch großen Wert auf Klarheit, Strukturiertheit und inhaltliche Logik. Immer wieder fasst er die einzelnen Kapitel zwischendurch kurz und prägnant zusammen. Er führt viele originelle Beispiele, welche einem das Lesen leicht machen, an.
Im ersten Teil seines Buches beschreibt er, wie mit Hilfe „therapeutischer Werkzeuge“ die Leser eigene krankmachende Gefühle erkennen können.
Im zweiten Teil zeigt H. Stavemann Methoden und Verfahren der Kognitiven Verhaltenstherapie auf. Im Anschluss daran beschreibt er die häufigsten Probleme und Hindernisse im Veränderungsprozess und die günstigsten Strategien, mit denen man Stolpersteine überwindet. Innerhalb der einzelnen Kapitel lädt er mich zu Übungsaufgaben ein. So kann ich mir nicht nur einen grundlegenden Überblick über die Thematik verschaffen, sondern selbst an eigenen Problemen verändernd mitarbeiten.
Mit großem Interesse und steigender Begeisterung las ich dieses Buch. Es gab mir viele Denkanstösse für mein eigenes Leben. Weiter gab er mir viele Methoden an die Hand, welche ich in meinem beruflichen Alltag im Umgang mit anderen Menschen anwenden werde.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. August 2005
Harlich H. Stavemann versteht es vorzüglich, dem Leser den Spiegel hinzuhalten ohne den Menschen in Frage zu stellen.
Er zeigt auf, wo typische Denkfallen sind. Entscheidend ist nicht, was richtig und falsch ist. Entscheidend ist, ob unsere aktuellen Werte und Beurteilungsmuster immer noch zweckmässig und hilfreich sind.
Ein praktischer Ratgeber für den Hausgebrauch oder einfach, um einer der neueren Psychotherapien, der kognitiven Verhaltenstherapie, etwas hinter die Kulissen zu schauen.
Viel Inhalt in einer sehr gut lesbaren Form vermittelt, für mich ein klarer Fall für 5 Punkte!
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2006
Mit diesem Buch schafft der Autor ein sehr gelungenes Werk für Menschen, die unter belastenden Gefühlen wie Wut, Trauer, Angst, Scham, Verzweiflung etc. leiden und dies verändern wollen. Man merkt sehr bald, dass dies nur mit Arbeit an sich selbst gelingen kann. Zuerst gilt es zu lernen, dass nicht bestimmte Vorkommnisse oder Personen für das Entstehen belastender Gefühle zuständig sind, sondern die eigenen bewussten und unbewussten Urteile und Selbstwertmaßstäbe. Die Leserinnen und Leser werden in einer von psychologischem Kauderwelsch vollkommen verschonten Art schrittweise mit der umfassenden Theorie der kognitiven Verhaltenstherapie vertraut gemacht, um sie dann mit Hilfe vieler, realitätsnaher Übungsbeispiele zu trainieren.

Aber Achtung! Aus einem Tief oder einer Panik herauszukommen bedeutet oft, seinen inneren Schweinehund zu überwinden und sich nicht mit dem kurzfristigen Symptomgewinn zufrieden zu geben.

Dieses Buch eignet sich hervorragend als Trainingsbuch sowohl für Laien wie auch für professionelle Beraterinnen und Berater, die es als Unterstützung für ihre Arbeit mit Klientinnen und Klienten anwenden können.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2010
Aus meiner über 30-jährigen Praxis als Psychotherapeut kann ich mit Überzeugung sagen: Ein sehr nützliches und brauchbares Buch - sowohl für den Fachmann als auch für meine Patienten und alle, die unter der allgegenwärtigen Misere des Umgangs mit "unerwünschten" Emotionen leiden!
Wem es gelingt, die im Buch beschriebenen Informationen in seinem Leben zu üben und umzusetzen, dem garantiere ich eine substantielle Verbesserung seiner Lebensqualität. Schon alleine der - bei Google-Bücher - einsehbare Text lohnt die Lese-zeit.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. April 2005
In dem Buch wird Schrittweise erklärt wie Gefühle entstehen und wie genau man mit ihnen umgehen kann. Sehr hilfreich sind zudem die Zahlreichen Fallbeispile und Illustrationen. Gerade für Laien ist das Buch verständlich aufgebaut und zusätzlich noch mit Übungsaufgaben zu den einzelnen Kapitel versehen. Auf jeden Fall sein Geld wert!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. September 2013
Habe dieses Buch empfohlen bekommen. Wenn man sich selbst in einem Gefühlswirrwarr befindet, hilft dieses Buch sich selbst und sein Verhalten besser zu verstehen und einen Weg aus den Dschungel zu finden. Dabei ist es klar und einfach mit anschaulichen Beispielen geschrieben, mit diversen Übungen und ohne moralischen Zeigefinger.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2001
Dieses Buch ist für alle geschrieben, die an Menschen interessiert sind und das eigene Leben selbstbestimmter gestalten wollen. Ausgangspunkt ist der vielzitierte Ausspruch des Philosophen Epiktet:"Die Menschen werden nicht durch Dinge beunruhigt, sondern durch die Ansichten, die sie darüber haben." Also gilt es, sich mit diesen Ansichten genauer zu beschäftigen und sie evtl. zu ändern. Diesem Anliegen nähert sich der Autor mithilfe der Methoden der Kognitiven Verhaltenstherapie (Anmerkung: Das Wort Therapie impliziert für manche Menschen, dass es hier um psychische Erkrankungen geht. Es richtet sich aber an alle Menschen, da jeder Mensch mehr oder minder unter manchem zu leiden hat.) Er bringt so Licht ins Dunkel unserer Gefühlsdschungel und macht das Gelände allgemein übersichtlicher - aufeinanderfolgende Übungsaufgaben zeigen den Weg.
Das Buch ist sehr klar strukturiert und einfach geschrieben, dabei mit viel Liebe zum Detail. Es hat das "Zeug" zum Standardwerk.
0Kommentar| 17 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2013
Die Situation Beschimpfung kann zu einem gefühlsneutralen Ereignis werden. Die Neubewertung dieser Situation nach Fakten führte bei mir dazu: Zuerst dachte ich, ich belüge mich, mittelfristig lernte ich Beschimpfung zu verarbeiten, langfristig wurde Sie zu einem nahezu neutralen Ereignis.
Ich denke, dass die hart beurteilten unserer Gesellschaft von diesem Buch profitieren können.
Das Buch ist intelligent geschrieben und will aufmerksam gelesen werden.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Juli 2009
Also, ich bin Psychotherapeutin und kann diese Buch nur wärmstens weiterempfehlen. Ich habe das entsprechende Buch für Therapeuten ("Therapie emotionaler Kompetenzen" und "KVT Praxis", beide von Stavemann) aber dieses Buch empfehle ich meinen Patienten und lasse es sie therapiebegleitend lesen. Ich arbeite verhaltenstherapeutisch und benutze es bei allen Störungsbildern, da Gefühle bei jeder psychischen Störung eine grundlegende Rolle spielen.
Ich denke, es ist auch ohne Therapie eine Bereicherung. Man kann lernen, wie Gefühle entstehen und wie man diese verändern kann. Lustig geschrieben, mit witzigen Cartoons aufgelockert, insgesamt einfach sehr gut!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden