Hier klicken MSS Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Blind-Date mit Audible Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle PrimeMusic longss17


Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. August 2007
"Kitesurfen mit Kristin Böse" richtet sich an fortgeschrittene Kiter. Ambitionierte Anfänger können sehen, welche Vielfalt ihnen dieser Sport bietet - wobei sich die Vielfalt natürlich nicht in den im Buch vorgestellten Tricks erschöpft. Mit Bedacht wurden Tricks ausgewählt, die im Schwierigkeitsgrad aufeinander aufbauen. Gute und detaillierte Bilderserien helfen, sich die Bewegungsabläufe der einzelnen Tricks zu veranschaulichen. Allerdings ist der Text an einigen Stellen zu kurz und nicht ausführlich genug. Hier helfen teilweise die Stichpunkte für das mentale Trainingsprogramm, die unter jedem Trick noch mal zusammengefasst sind.
Kristin Böse und Christian Spreckels machen deutlich, dass Kiten nicht nur auf dem Wasser stattfindet, sondern auch an Land (Übungen) und im Kopf (mentales Training). Dabei wird klar, welche Anforderungen das Kiten an den Sportler stellt und dass sich diese Anforderungen nicht nur auf entsprechend stark ausgeprägte Muskulatur beschränkt, sondern ebenso das Gleichgewichtssystem und die propriozeptive Wahrnehmung, das heißt die Wahrnehmung des eigenen Körpers betrifft.

Alles in allem ist dieses Buch sowohl fortgeschrittenen Kitern als auch ambitionierten Anfängern zu empfehlen. Und das nicht nur, wegen der mangelnden deutschsprachigen Konkurrenz, sondern weil es Einblicke in ein umfassendes Trainingsprogramm für das Kitesurfen bietet.
0Kommentar| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. September 2009
Ich bin ziemlich enttäuscht von diesem Buch!
Alles wird nur sehr oberflächlig beschrieben. Die Abbildungen zeigen nicht die Kitesteuerung im Zusammenhang mit der Körperbewegung. Die textuellen Beschreibungen der Bewegungen sind für jeden Trick diegleichen, so heisst es bei Back- und Frontratation: Leiten sie die Rotation rückwärts/vorwärts aus der Körpermitte ein... Hahaha, wenn das so einfach wäre!!! Von der Weltmeisterin hätte ich mir doch ein paar Tips erbeten, z. B. was mache ich wenn ich zu weit rotiere, wo schaue ich hin, was genau macht der Kite, wie fasse ich die Bar.. Naja...
Für Anfänger mag das Buch viellecht okay sein, aber für Fortgeschrittene, die Sprünge und andere Tricks lernen wollen ist es allenfalls ein Nachschlagewerk was man als nächstes lernen könnte... Und dann muss man doch woanders nachlesen oder Leute fragen, die es schon können...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2016
Hilfreiche Tips zum fahren, auch wenn zu viele Pro-Infos vorkommen. Ist im Kiteurlaub immer im Gepäck! Dazu noch das Kiteboarding-Buch von Thomas Streubel und der brush-up ist komplett!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden