flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa AmazonMusicUnlimited BundesligaLive

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
22
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise. Chronik I: Chroniken: Kunst & Gestaltung
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:30,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 27. Juli 2014
Ein echter Renner für Hobbit Fans . Ein absolutes muss. Tolle Bilder und Erklärungen . Preis so gerade noch zu vertreten.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 3. März 2013
Sehr ansprechend in der äußeren Aufmachung . Vom Inhalt her umfangreich und informativ. Leider ist das Format etwas regalunfreundlich. Es ragt einfach aus der Bücherfront heraus (Kann man auch positiv sehen ;-)).
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. September 2014
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise: Chroniken 1. Kunst und Gestaltung ist der erste Band einer ganzen Reihe von Bänden voller Hintergrundwissen rund um die Hobbit-Trilogie. Wie der TItel dieses Begleitbuches schon verrät, befasset sich "Chroniken 1" mit dem ersten Film der Trilogie, nämlich mit "Eine unerwartete Reise".

Dieses einzigartige und rundum gelungene Werk aus dem Hause Klett-Cotta Hobbitpresse schildert eindrucksvoll auf über 200 Seite, wie ein so komplexer und detailsverliebter Film wie Peter Jackson's Hobbit entsteht. Dabei leigt der Fokus nicht, wie man es erwarten könnte, auf den Hauptakteuren des Films und seinen Darstellern, sondern auf den Menschen, die im Hintergrund arbeiten und so ein Meisterwerk überhaupt erst möglich machen und mit Leben füllen.
Gleich zu Beginn führt deshalb ein Mitglied des Produktdesigns, nämlich Dan Hennah, in diese Chronik ein und erläutert kurz und knapp, wie umfangreich die Arbeiten hinter den Kulissen ist, bevor es dann im Anschluss ans Eingemachte geht und man unglaublich viel rund um die Entstehung des Hobbit erfährt.
Los geht es dabei, wie könnte es auch anders sein, mit "In einem Loch im Boden..." und damit einhergehend dem Hauptcharakter dieser Erzählung, nämlich mit Bilbo Beutlin, gefolgt von Schilderungen zu den einzelnen Zwergen, deren Waffen oder auch der Schlacht von Azanulbizar, Elronds Observatorium oder dem Angriff der Warge.
Der interessierte Leser erfährt unglaublich viel, was mich immer wieder beim Lesen aufs neue fasziniert hat. Dieses Werk veranschaulicht an zahlreichen Konzeptzeichnungen und beigefügten Erläuterungen, wieso jeder Zwerg so aussieht wie er im Film aussieht, weshalb Thorin z.B. deutlich wohlhabener und eindrucksvoller aussieht als beispielsweise Ori und wieso jeder Zwerg die Waffe trägt, die er trägt. Dies ist nur ein Beispiel um zu verdeutlichen, wie sehr dieses Buch auf die vielen kleinen Details des Films eingeht, die man als normaler Betrachter des Films so gar nicht unbedingt wahrnimmt.
Ich bin insgesamt auf jeden Fall mehr als beeindruckt von diesem herausragenden Band. Ich hätte niemals vermutet, dass in diesem Film so viel Mühe und Liebe zu kleinsten Details vorhanden ist und doch leider nur so wenig Beachtung gefunden hat. Die tolle Verarbeitung, der geniale und hochqualitative Einband und natürlich die unzähligen Skizzen und Fotos runden einen absolut stimmigen Eindruck ab, weshalb dieses Buch zur Entstehung des Films, genuer gesagt zur "Kunst & Gestaltung" ein echtes Must-Have für Fans des Films ist.

Fazit:
>>Ein mehr als gelungenes Buch rund um die Entstehungsgeschichte des Auftaktfilms der Hobbit-Trilogie. Absolut empfehlenswert!<<
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. März 2013
Der Hobbit - Eine unerwartete Reise.
Chronik I:
Chroniken: Kunst & Gestaltung

Titel: Der Hobbit - Eine unerwartete Reise. Chronik I: Chroniken: Kunst & Gestaltung
VÖ: Dezember 2012
Einband: gebunden
Verlag: Hobbit Presse
Klett-Cotta Verlag
Seitenzahl: 210
Sprache: Deutsch
Genre: Roman
Übersetzer/in: Cornelia Holfelder-von der Tann
Original Titel: Chronicle 1: The Art of The Unexpexcted Journey
ISBN-10: 978-3-608-96051-8

Der Tolkien-Forscher Douglas A. Anderson kommentiert in diesem wundervoll gestaltetem Buch immer an den passenden Stellen- nicht ein Komentar fehl am Platz!

J.R.R. Tolkien ist ein wahrhaftiger Meister auf dem Gebiet Fantasy-Romane gewesen. Seine Romane wurden weltweit mit größter Begeisterung aufgenommen, weshalb er niemals in Vergessenheit geraten wird. Heute gibt es kaum noch jemanden, der nicht zumindest seine Erfolgs- Triologie "Der Herr der Ringe" kennt. Kein wunder das dieser Autor eine unzahl an Fans sein eigen nennen kann.

Hinter dem Namen Jude Fisher verbirgt sich der Pseudonym für die britische Fantasy-Expertin Jane Johnson.
Mit diesem auf wundervoll ausgearbeitetem Buch:"Der Hobbit - Eine unerwartete Reise. Chronik I: Chroniken: Kunst & Gestaltung " erwirbt man ein Buch mit besonders schönem und gekonnt umgesetztem Goldprägedruck. Durch die wundervolle Aufmachung ist es nicht nur Tolkien-Fans ein unmögliches an diesem Buch vorbei zugehen, den dieses Meisterstück sollte in keiner Sammlung fehlen!

In diesem erstem Band,wird sich vorallem mit Kunst und Gestaltung befasst. Hier erhält man Einblicke die einem ansonsten leider allzuoft verboregn bleiben.

Dank der vielen Bilder und den liebevoll Detailgetreuen Karten, bietet dieses Buch so manch eine Überraschung für die Leser.

Dank der wundervollen Aufmachung bietet es nicht nur Lesespaß sondern viele farbenprächtige Abbildungen udn das Buch ist auf solch stabile Weise gebunden, das es selbst nach Jahren noch wie neu wirken wird.

Ein perfektes Geschenk!Nicht nur für Tolkien-Fans!

Rezension: Das Schreibstübchen
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 13. Januar 2013
Als großer “Herr der Ringe” Fan war natürlich auch der “Hobbit” ein Muss für mich. Gelesen hab ich ihn schon als Jugendliche und jetzt war ich sehr auf den Film gespannt. Was soll ich sagen? Ich fand ihn toll! : )

Sie haben zwar einiges geändert, vieles vorgezogen, manches kindlich gelassen, anderes für Erwachsene umgeschrieben, aber alles in allem war es ein wunderbares Kinoerlebnis! Die Reise zurück nach Mittelerde war einfach schön.

Als ich dann dieses Buch gesehen habe, musste ich es einfach haben!

Die Chronik folgt den Abschnitten des Films Schritt für Schritt und ist ein kleines Schatzkästchen für uns Filmfans! In den einzelnen Kapiteln werden Geschichte, Personen und Orte des Hobbits erklärt. Gleich vorne findet sich Thorins Karte zum Ausklappen, so, wie sie auch im Film zu sehen ist. Danach folgen ausführliche Beschreibungen zu allen Hauptdarstellern des Films. Zu Bilbo und den Zwergen, zu Gandalf, Radagast, den Goblins und und und. Wie haben sie ihre endgültige Gestalt bekommen, was haben sie an Ausrüstung dabei, woher kommen sie, was tragen sie – all das wird hier in der Chronik beantwortet.

Auch zu allen Orten, die im Film besucht werden, gibt es Erklärungen, Zeichnungen und Skizzen. Set Decorators, Designer, Special Effects Leute, Costume Designers und viele mehr kommen zu Wort und erklären ihre Arbeit. Dabei haben die Leute von Weta ganz eng mit der Filmcrew zusammen gearbeitet , um dem Lesern ein wirklich authentisches Leseerlebnis zu bieten.

Ganz hinten im Buch findet man sogar Bilbos Vertrag zum Ausklappen – sehr schön aufgemacht!

Alles ist so liebevoll und detailreich gestaltet, dass man sich kaum sattsehen kann an dem Buch. Es gibt immer wieder neues zu entdecken – eine wahre Fundgrube für Film- und Hobbitfans.

Das Buch ist anscheinend das erste einer ganzen Reihe zum Film. Der zweite Band: “Der Hobbit – Eine unerwartete Reise. Chronik II: Chroniken: Geschöpfe und Figuren” erscheint in Kürze, ich kann es kaum erwarten!

Von mir gibt es fünf hobbithafte Sterne für Falconers Buch und eine klare Kaufempfehlung!

PS: Die Runenschrift auf Thorins Karte sollte man sich mal im Dunkeln anschauen - ein kleines Highlight für die Fans.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. April 2013
Genau so stell ich mir ein Artbook vor. Sehr liebevoll werden die Ausstattung und Gestaltung der Figuren des Hobbits beschrieben. Nicht nur sind jeder Zwerg und natürlich Bilbo einzeln dargestellt, von der ersten Idee, bis zum fertigen Charakter in Einzelschritten. Es kommen auch verschiedene Personen zu Wort, die die jeweilige Figur mitgestaltet haben. Es wird erklärt, welche Ideen aufgenommen, welche auch mal verworfen wurden. Die Kostüme, die Waffen, sogar die Tabakbeutel wurden sorgfältig überlegt und entworfen.
In so einem Film steckt wesentlich mehr Arbeit, als der durchschnittliche Zuschauer auch nur ahnt. Von daher ist es schön, einen so genauen Blick hinter die Kulissen werfen zu dürfen.
Klar ist das Buch für Fans des Films gedacht, aber auch wer nicht so interessiert ist, wird hier gut unterhalten.
Dazu kommt, dass das Buch wunderschön gestaltet ist. Thorins Karte samt Mondrunen ist ebenso beigefügt, wie Bilbos Vertrag.
Ich habe es nicht bereut, mir das Buch gekauft zu haben und habe mir auch den nächsten Band: „Creatures and Characters“ zugelegt.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Dezember 2012
Ich habe dieses Buch zu Weihnachten bekommen und bin einfach hin und weg! Für jeden Tolkien-Fan oder jeden, der sich für Art Design, Kostüme oder einfach nur schöne Zeichnungen oder Entstehungsprozesse interessiert, ein MUSS!

Das Design des Buches ist wirklich unschlagbar! Das Cover ist sehr edel und auf der ersten Seite befindet sich eine ausfaltbare Karte (Karte des Erebor aus dem Film) und auf der letzten Seite befindet sich Bilbo's Vertrag zum ausklappen. Zahlreiche schöne Bilder (uA von John Howe und Alan Lee) schmücken die Seiten und in kurzen, aussagekräftigen Texten werden verschiedene Entstehungsprozesse und Szenen erklärt.

Also ich kann das Buch nur weiterempfehlen! Ich finde es wirklich einfach nur GENIAL!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 7. Januar 2013
... so jedenfalls dürfte Samweis diesen liebevoll gestalteten und unglaublich umfangreichen Bildband beschreiben.
Dieses tolle Artbook glänzt mit hervorragenden Fotos, Zeichnungen und Artworks sowie mit Meinungen der Weta-Künstlern und anderen am Film beteiligten Personen.
Besonders nett sind auch die kleinen Gimmicks wie zB. die bereits in einer anderen Rezension angesprochene "versteckte" Runenschrift auf der Karte.
Toll ist auch, dass man Informationen zu den Filmen (und Mittelerde allgemein) bekommt, die man sonst nirgends erfährt.
So werden zum Beispiel unter Anderen auch die bis dato kaum beachteten Zwergen-Frauen genauer unter die Lupe genommen.

Lange Rede, kurzer Sinn: Artbook-Sammler und Tolkien-Fans werden um dieses wirklich gelungene Buch nicht herum kommen. Auch alle anderen, die einmal tiefer in Mittelerde eintauchen wollen oder sich schlicht für die künstlerische Artbeit hinter einem Film dieses Kalibers interessieren, dürfte dieses Buch einen Blick wert sein.

PS: Es wurde hier bereits bemängelt, dass Azog (der bleiche Ork) im Buch nicht behandelt wird. Das hat einen ganz einfachen Grund: Peter Jackson entschied sich erst sehr, sehr spät dazu, Azog eine größere Rolle im Film zuzuweisen. Tolkien-Kenner werden wissen, dass Azog zur Zeit von Thorins Reise zum Erebor schon längst tot war.
Für die Merchandis-Maschinerie war diese späte Entscheidung Jacksons nicht mehr umsetzbar. Aus genau diesem Grund gibt es jetzt beispielsweise auch schon Bolg-Actionfiguren anstatt die von Azog und genau deshalb ist er noch nicht im hier beschriebenen Artbook zu finden ;)
3 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 10. Januar 2014
Super Qualität, sehr schönes Band. Interessant und mit sehr vielen Bildern. Die Thorins Karte ist gut, nette Idee mit den fluoreszierenden "Mondrunen" , Frodos-Vertrag ist zwar schwer zu lesen, aber trotzdem gut.
Die Entstehung der Charaktere ist Schritt für Schritt und Bild für Bild aufgezeigt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. Dezember 2012
Habe das Buch auch zu Weihnachten bekommen und kann wie die anderen vor mir auch sagen das es ein sehr schönes Buch ist. Alles ist sehr ausführlich erklärt und es sind viele, viele schöne Bilder im Buch zu finden. Jedoch wird ein Ork überhaupt nicht im Buch erwähnt. Und zwar Azog. Im Film ist das der weiße große Ork auf dem Wargen, welcher ja auch eine wichtige Rolle im Film einnimmt.
Ansonsten ist das Buch aber echt schön.
5 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|22 Kommentare|Missbrauch melden