flip flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 22. Februar 2018
Leid, Dorn und Hellnagel. Die Namensgeber der Trilogie „Das Geheimnis der großen Schwerter“ geben nun endlich preis, welches Geheimnis sie in sich tragen. »Leid, Verteidiger Asu’as, Geißel der Lebenden; Dorn, Sternenklinge, Banner des sterbenden Imperium; Hellnagel, letztes Eisen aus dem verschollenen Westen.«

+++ Spannung bis zum Schluss +++

Tad Williams macht es allerdings im wahrsten Sinne des Wortes sehr spannend. Es soll bis zum Ende des Buchs dauern, bis der Leser endlich die Zusammenhänge kennt, die mit all den unterschiedlichen Handlungssträngen aufgebaut wurden, die nun (beinah zwangsläufig) alle zusammenlaufen.

Wie schon in meiner Rezension zu „Die Nornenkönigin“ erwähnt, handelt es sich bei „Der Engelsturm“ um den deutschen vierten Teil der Tetralogie, die im englischen Original eine Trilogie ist. Mit fast insgesamt 1900 Seiten scheint eine Teilung des dritten Teils im Deutschen durchaus als gerechtfertigt.

Allerdings bedeutet dies, dass beide Bücher als eine Einheit anzusehen sind.

+++ Handlungsfäden +++

Zwar sind die Ereignisse rund um Simon und Mirimel weiterhin zentraler Bestandteil dieses Buchs (wie schon in „Die Nornenkönigin“) allerdings kommen vor allem im zweiten Teil dieses Buchs auch die anderen Charaktere wieder verstärkt zum Einsatz bis sich im Finale die Ereignisse überschlagen und dem Leser ein würdiges Ende dieses High-Fantasy-Epos geboten wird.

Es bleiben zwar hier und da noch Fragen offen, die eigentliche Handlung ist allerdings in sich abgeschlossen. Dass die Geschichte weitererzählt werden kann, zeigt die Veröffentlichung weiterer Bände aus dem „Osten Ards“, aber diese Erzählungen können alle unabhängig voneinander gelesen werden.

+++ Fazit +++

Dieser Abschlussband ist selbstverständlich eine Pflichtlektüre für alle, die Simon bis hierher gefolgt sind. Und ebenso selbstverständlich ist die Qualität, die dem Leser in den Vorgängerbänden geboten wird, auch in diesem Band gegeben. Die Tetralogie finden sein Ende und das Genre ist um ein High-Fantasy-Epos reicher. Dass dieser Epos eine Bereicherung für das Genre ist, steht für mich außer Frage.

Aus diesem Grund kann ich jedem Freund phantastischer Geschichten dieses Werk ans Herz legen, bzw. ich habe dies in der Vergangenheit auch schon getan, ohne dass meine Empfehlung bereut wurde.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 15. Januar 2017
Der Kampf gegen den Hochkönig sowie Pyrates und den Sturmkönigin geht in die Finale Schlacht.
Simon, Prinz Josua und ihre treuen Gefährten müssen all ihren Mut zusammentun, doch dann scheint alles verloren.

Ein Finale das es wirklich in sich hat. Williams schafft es, die verschieden Handlungsstrenge immer wieder zusammenzuführen und zu verknüpfen und wieder neue aufzubauen. Einfach klasse. Jeder Charakter hat etwas einsartiges, besonderes an sich. Durch diese Vielfalt bekommt die Geschichte viel Dynamik und eine ungeheure Spannung. Auf die Spitze getrieben wird das durch diverse gelüftete Geheimnisse, immer zum richtigen Augenblick. Auch das Ende hat mir sehr gut gefallen!

Ein wirklich würdiger Finalband einer Reihe, die im März wohl in einer neuen Reihe oder einem neuen Band fortgeführt wird. Man darf gespannt sein
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. März 2015
Zunächst mal, ja, ich finde die Osten Ard Saga großartig, und man sollte auch mal erwähnen, dass sie eines der Lieblingswerke George R.R. Martins ist und sogar teilweise als Vorlage zum Lied von Eis und Feuer (Game of Thrones) gedient hat. Dinge, die man nur als Leser wiedererkennt, nicht als Fan der TV-Serie.

Ich habe die ersten drei Bände auf einem ziemlich billigen DVD-Player völlig problemlos anhören können - 12 MP3-CDs! - und ärgere mich sehr, dass der letzte Band anscheinend in einem veränderten Dateiformat produziert wurde, denn keine einzige der 4 CDs dieses Teils lässt sich vernünftig auf demselben Player abspielen. Zugegebenermaßen kann er auch andere Produktionen nicht wiedergeben, aber muss man innerhalb eines Mehrteilers das Format ändern?
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. Oktober 2017
ich habe die Bücher aus Osten Ard erst jetzt gelesen, obwohl der "Drachenbeinthron" schon jahrelang im Regal stand. Und hat die Geschichte gut gefallen, spannend ohne grösser Längen. Ich habe alle 4 Bücher jetzt am Stück gelsen und bin mit dem Abschluss ganz zufrieden. Kurzweilige, gut lesbare Unterhaltung ...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. Juli 2012
Ich konnte es nicht erwarten, den letzten Teil von Williams' Fantasie-Saga zu erhalten. Nachdem wie gewohnt, viele Charakter in den ersten 3 Bücher erschienen sind, hat er es mal wieder geschafft Alles zu einem perfekten Abschluss zu bringen. Bei den ersten zwei Büchern wird mächtig Spannung aufgebaut und diese zieht sich bis zum Ende durch. Schon vom 3. Teil war ich äußerst begeistert, da er sehr spannend und actiongeladen war. Dieser Teil übertrifft Ihn jedoch und die Storyline wird zu einem grandiosen Ende weitergeführt mit dem Ich nie im Leben gerechnet hätte. Tad hat wieder bewiesen, dass es sich lohnt wenn man sich durch die ersten Zwei Bücher kämpft :D (Spaß, ich liebe seine ausgefallenen Erläuterungen). Doch dieser letzte Teil könnte sogar den 4. Teil von Otherland übertreffen (nichts gegen Otherland=Lieblingsfantasybuch)

Ich würde sagen:"Eine Pflichtlektüre für alle Williams-Fans."

Viel Spaß beim lesen

mfg
BD
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 29. Mai 2016
ein Hörspiel der Extraklasse, Tad Williams erzählt in beeindruckender adjektivreicher Weise die Geschichte des Simon der durch eine Welt wandelt, die sich auf den Kopf dreht.
Die Bilder entstehen im Kopf und man taucht ab in diese völlig andere Welt!

Fantasie ist wichtiger als Wissen, denn wissen ist begrenzt: Niemals war dieser Spruch Einsteins präsenter als bei diesem Hörspiel
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 23. Dezember 2017
Sehr spannendes und unterhaltsamer Roman.
Nachdem sich der Spannungsbogen im ersten Teil des Romanes erst langsam aufbaut und es ein wenig dauert, bis man die vielen Personen und Wesen kennt und ihre Charakter versteht. Spätestens beim 2. Teil wollte ich das Buch nicht mehr weglegen. Super durchdachte Charaktere , bis zum Schluß spannend und unterhaltsam. Hat alles was eine tolle Geschichte braucht,
List, Krieg, Liebe, Freundschaft, verschiedene Welten und immer wieder für neue Überraschungen und Wendungen gut.
Kompliment!!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Dezember 2013
Dieses Hörbuch gefällt mir weil es genau meinem Geschmack entspricht. Es ist Fantasy-Roman der in seiner Ausdehnung etwas an Herr der Ringe erinnert. Es ist sehr ausführlich beschrieben daher hat das Hörbuch eine Länge von 34 Stunden.
Das Hörbuch ist sehr gut gelesen da man die Charaktere bereits an der Stimmlage des Lesers erkennt. Einen Stern Abzug gibt es nur dafür, dass es einiges an Aufmerksamkeit verlangt da es um sehr viele Verschiedene Charaktere geht. Dafür kann das Hörbuch natürlich nichts.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. September 2015
In diesem Band spitz sich die Geschichte ihrem Höhepunkt und Ende zu.
Wer sich durch die ersten 3 Bände gekämpft hat, schafft auch diesen noch.
Fazit: interessante Fantasy-Story, die sich manchmal aber ein wenig zieht...
Das Ende dafür ein wenig zu schnell erzählt und die eine oder andere Frage bleibt.
Aber dennoch ein gutes Fantasy-Epos, welches zu lesen Freude macht.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 17. Juni 2014
Dieser Teil bringt die Geschichte zu einem guten Abschluss, auch wenn das Ende noch Lust auf etwas mehr macht.
Ich kann das Buch nur allen empfehlen, die auch die Vorgänger gelesen haben, da man sonst der Geschichte nur schwer folgen kann und mit den Charakteren nicht so vertraut ist, da man nicht so genau weiß welche Rolle Sie vorher gespielt haben und einen Großteil der Entwicklung der Figuren verpasst.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden