Amazon-Fashion Hier klicken hasbro nerf Calendar Promo Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Fire Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip GC HW16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. Februar 2015
Frau Potreck-Rose hat hier ein Buch geschaffen, das mit allen Tricks arbeitet, die uns dabei helfen, all das zu bekämpfen, was uns klein macht, klein hält. Was uns daran hindert, zu wachsen und mit uns selbst ins Reine zu kommen.
Selbstachtung, Selbstwert, Freude am Leben - all das ist der Gewinn, wenn man mit diesem Buch arbeitet.

Bemerkenswert dabei ist für mich, dass Frau Potreck-Rose die Tricks aufdeckt, ihre Art zu Wirken offen darlegt. So fühlt man sich nicht wie ein Kind, dem über den Kopf gestreichelt wird und dann mit einem "Das ist gut für Dich, weil ich das so sage" abspeist, sondern sie zu einer Art Lernpartnerin macht, die den Leser als einen kompetenten, selbstbestimmten und selbstreflektierten Erwachsenen anerkennt.

So wird zwar der Aha-Effekt vorweggenommen, aber gleichzeitig weiß man von vorneherein, warum man "all diesen Quatsch", wie eine Freundin von mir mal sagte, machen soll.

Wer Probleme mit mangelndem Selbstwert hat, ist hier an der richtigen Adresse um dies loszuwerden.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2013
Mir wurde das Buch von einer Psychologin empfohlen und ich kann nur sagen: Sehr empfehlenswert! Gerade für Menschen, die sich zu wenig mit sich selbst beschäftigen und / oder sich selbst zu großen Leistungsdruck aufhalsen oder andere Messlatten bei sich ansetzen, als bei anderen Menschen. Dieses Buch öffnet einem die Augen und hilft großzügiger und besser mit sich umzugehen.
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. September 2014
kann ich nur empfehlen. Gut zu lesender Schreibstil. Das Buch ist mit ca. 130 Seiten recht kurz gehalten, aber doch einige Beispiele/praktische Übungen. Gerade das Thema " eine wohlwollende Begleiterin, einen wohlwollenden Begleiter" sich zu suchen fand ich sehr hilfreich. Auch sich seiner guten, positiven Seiten, Fähigkeiten, Wissen, Kenntnissen etc. bewusst werden. Diese aufschreiben. Eine nicht nur imaginäre "Schatztruhe" sich zulegen, es darf tatsächlich eine echte auch sein :-) Und diese befüllen mit all den positiven Merkmalen an einem selbst. Sehr hilfreich die Übungen.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Aus meiner Sicht - und ich spreche da sicher für einige Therapeuten - ist "Von der Freude, den Selbstwert zu stärken" eines der wichtigsten und praktischsten/handlungsnahsten Bücher in der Therapie; es ist quasi alltäglich im Einsatz. Geeignet ist es nicht nur für Therapeuten und Patienten/Klienten, sondern für jeden, der sich zum Ziel gesetzt hat, sein Selbstwertgefühl zu steigern oder z.B. etwas über Achtsamkeit zu lernen. Das Buch ist einfach und anschaulich geschrieben, man benötigt kein Vorwissen, die Übungen sind nachvollziehbar und sofort anwendbar. "Von der Freude, den Selbstwert zu stärken" beschäftigt sich zunächst mit dem Thema Achtsamkeit, was quasi auch die Voraussetzung für alles andere ist - so ist es ja in diesem Falle (Selbstwertbuch) auch nicht möglich, den Selbstwert zu steigern, wenn man keinen Begriff und kein Gefühl für sich selbst hat. Oder wie Frau Potreck-Rose als Erläuterung schreibt: Achtsamkeit als "das Annehmen des jetzt So-Seins" - dadurch kann "sich die Möglichkeit (...) eröffnen, sich aus dem So-Sein zu einem Anders-Sein hin entwickeln zu können".

Bisher kam das Buch bei jedem Patienten, bei dem ich das Gefühl hatte, dass das Konzept passt, wunderbar an. Die Übungen können direkt in der Therapie angewendet werden. Das somit für mich wertvolle Buch ist den Preis auf jeden Fall wert! Viel Spaß damit!

08.06.15: Nachdem ich nun auch die neue, 10. Ausgabe, gekauft habe, welche erstmals eine CD enthält, wird in den nächsten Tagen diese Rezension um Eindrücke bzgl. der CD bzw. der dort enthaltenen Übungen ergänzt.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2013
Ein solides Buch.
Nicht besonders herausragend, aber es muss sich keineswegs verstecken.
Ein Buch, welches zum Nachdenken anregt, mit guten Tipps die einzelnen Kapitel umzusetzen.
Ein Arbeitsbuch. Einfaches Lesen reicht nicht.

Ich würde es wieder kaufen!
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. April 2014
Das Buch gefällt mir sehr, denn statt langer theoretischer Beschreibungen über den "Selbstwert" konzentriert es sich auch alltagstaugliche Hilfen und Übungen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2016
von einer Kollegin empohlen, dünkt mich dieses Buch doch etwas schwach auf der Brust. Klar, für Patienten ist es besser als nichts. Frau Potreck-Rose baut auf 2 miteinander unverbundenen Prinzipien: a) Achtsamkeit (hier wird dem Leser nicht differenziert erklärt, auf welchem Weg Achtsamkeit den Selbstwert bessert), b) klassische kognitive Therapie incl. Verhaltensanweisungen. Dieser zweite Teil ist nicht schlecht ausgeführt, nicht so technisch wie "2-Spalten-Technik" o.ä.
Leider rutscht es dann zu sehr Richtung Prokrastination. Implizit schimmert ja dahinter, dass Selbstwert mit Selbstachtung gleichzusetzen sei, sodass dann doch der Selbstwert vom Erreichten, Erledigten usw. abhängig gemacht wird. Dies scheint mir ein fundamentaler Fehler: stattdessen muss man ja lernen, dass man auch dann Selbstwert hat, wenn man NICHT viel erreicht, schlechter als seine Kollegen arbeitet etc.
Hier fehlen mir philosophische Erwägungen.
Unredlich finde ich im Übrigen, dass Frau Potreck-Rose den Begriff und auch das Konzept des "inneren Teams" nutzt, ohne sich zB. mit einer kurzen Literaturangabe auf Schulz von Thun zu beziehen, der beides vor ihr veröffentlicht haben dürfte ("Miteinander reden", Band 2 oder 3). Fremde Lorbeeren einheimsen ist nicht so nett.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. August 2014
Insgesamt war ich von diesem Buch etwas enttäuscht. Frau Potreck-Rose gilt als eine Art Koyphäe auf dem Gebiet "Selbstwertgefühl", aber ich finde nicht, dass sie ihrem Ruf gerecht wird. Vor allem für Leser, die sich schon vorher mit dem Thema oder angrenzenden Themen, wie z.B. Angststörungen, befasst haben, bietet das Buch leider wenig Neues. Hier ein Kapitel über das überstrapazierte Thema Achtsamkeit, da eine Lektion darüber, sich selbst Vater und Mutter zu werden. Das ist alles nicht schlecht gemacht - für Leser die ganz neu im Thema sind - und gut gemeint, aber insgesamt sehr bieder, blutleer hausbacken.
Der Autorin ist anzumerken, dass sie sich bemüht, klar, einfach und verständlich zu schreiben. Das wird meiner Meinung nach völlig übertrieben, so dass ich an vielen Stellen das Gefühl hatte, ein Kinderbuch in der Hand zu halten.
Manche Tipps wie den, einen ständigen Begleiter in Form eines Stofftiers auszuwählen, fand ich befremdlich. Der Umgang mit dem "Inneren Kritiker" war mir schon aus anderen Büchern hinreichend bekannt, und die Fallbeispiele wirken leider oft sehr konstruiert und erfunden.
Für Einsteiger mag das Buch also in Ordnung sein. Für Menschen, die schon länger am Thema dran sind, bietet der Inhalt zu wenige Neues und Originelles. Viel besser gefiel mir zum selben Thema "Leben kann auch einfach sein" von Stefanie Stahl.
11 Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Oktober 2016
Das Buch hat mir sehr gefallen und beinhaltet gute Tipps und Übungen, wie man seinen Selbstwert stärken kann. Natürlich hilft nicht allein das einmalige Lesen, sondern man muss dran bleiben und stetig üben. Die CD hat mir allerdings überhaupt nicht gefallen. Die Stimme der Sprecherin ist nicht sehr angenehm und keineswegs motivierend. Zumindest hab ich das so empfunden. Allerdings bracht man meiner Meinung nach, die Übungs- CD nicht unbedingt zu verwenden. Ich habe nach den ersten Übungen jedenfalls darauf verzichtet und nur noch mit dem Buch gearbeitet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2014
Habe mir dieses Buch gekauft weil ich mein EGO ein bisschen aufpolieren wollte. Da ist diese Buch genau das richtige. Es liest sich gut und man bekommt viele durch Beispiele erklärt. Super.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden