Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17



am 4. April 2016
Dieser Teil hat mich wieder versöhnlicher gestimmt.
Es war reichlich spannend und die Nebenhandlungen bleiben übersichtlich, wenn auch zum Teil etwas drüber (eine spontane, heimliche Dienstreise nach Mallorca.... Also ehrlich)
Zum Fall selbst wurde genug gesagt, obwohl mir persönlich nicht schlüssig ist, warum der Täter, der ja anscheinend auf den Fotos vom Osterfeuer zu sehen war, nicht von den Beamten erkannt und verdächtigt wurde als er in Persona auftrat..
Letztendlich schätze ich die Bücher als angenehme leichte Krimis, da ich zu viel Nervenkitzel eh nicht ertrage ;)
Man sollte beim achten Teil allerdings ein paar Vorgänger der Reihe kennen.
Nach Ostfriesenmoor hatte ich ernsthaft überlegt der Reihe den Rücken zu kehren, das ist jetzt wieder vom Tisch.
Freu mich schon auf Teil neun.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 4. Dezember 2016
Ostfriesenfeuer ist der achte Teil um Kommissarin AnnKathrin Klassen...

Der Täter sucht die Öffentlichkeit und findet sie!
Die Geschichte ist spannend erzählt und gut zu lesen - auch wenn ich den Täter früh vermutet habe, blieb die Spannung durch spannende Richtungswechsel lange aufrecht.

Warum nur 3 Punkte?
Das Ende ist leider schwach - ein so vorausschauende Täter lässt sich viel zu einfach überführen.
Zudem war durch Einbeziehen von AnnKathrins Sohn von Anfang an klar, welche Richtung das Ende nimmt.
Zudem hätte es die überflüssige Geschichte rund um Rupert nicht gebraucht.

Alles in allem 450 Seiten Spannung - die letzten 50 lassen mich aber ganz stark von einer guten Bewertungen abweichen.
Dennoch macht das Buch Lust auf mehr!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juni 2017
Gute Qualität und schnelle Lieferung.
Alles Gut und schnell geklappt.
Die Krimis sind von gut geschriebent
Man kann Sie Flüssig lesen und möchte gar nicht aufhören
.Beim nöächsten Mal gerne wieder
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. September 2014
Ich habe ihn gelesen und ich werde auch die weiteren "Wölfe" lesen. Ruppert pöbelt durchs Buch, Weller ist noch immer in Ann-Kathrin verliebt. Ann-Kathrin, die Protagonistin, hat nach wie vor Probleme mit ihrer Scheidung und mit diesmal trifft es iheren Sohn. der in die Fänge eines neuen Serienmördrs gerät, von dem sie schon so viele gefangen hat.
Wer in Ostfriesland lebt, ließt Klaus-Peter Wolf, schon alleine wegen der detaillierten Orstbeschreibungen.
Aber:
Lieber Klaus-Peter Wolf, fällt Ihnen nichts anderes ein als ständig das gleiche Genre? Es wäre schade, wenn Ruppert, Weller und Ann-Kathrin Klaasen nichts anderes mehr zu tun bekommen, als ständig ähnlich gelagerte Fälle mittels Marzipan von ten Cate zu lösen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Oktober 2016
Keller und Ann Christin haben gerade geheiratet und wollen in die Flitterwochen. Da überschlagen sich die Ereignisse! Ihr Chef wird von Jugendlichen niedergestochen und eine Leiche liegt in der Asche vom Osterfeuer!
Spannend bis zum Ende! Keine Minute Langeweile!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. November 2017
Ich bin Fan von Klaus-Peter Wolf und liebe Ostfriesland. Dieses Buch hat mich nicht enttäuscht und ich empfehle es gern weiter
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Oktober 2016
Ist bis zum Schluss spannend, die Schauplätze wirken sehr authentisch und die Personen der Handlung realistisch. Besonders ansprechend finde ich die kleinen oder grösseren Schwächen der polizeilichen Ermittler, die diese dadurch dem Leser immer sympathischer werden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Oktober 2014
So sehr ich mich auf den neuen Krimi von Klaus-Peter Wolf gefreut habe, so enttäuscht war ich über dieses Buch. Ich habe alle Bände dieser Reihe gelesen und finde ,,Ostfriesenfeuer" im Vergleich zu den vorherigen Büchern um Ann Kathrin Klaasen und ihre Kollegen Frank Weller und Rupert einfach nur oberflächlich, albern und wenig spannend. Mir scheint, dass Klaus-Peter Wolf dieses Buch lustlos und/oder unter Zeitdruck geschrieben hätte. Ich hoffe, dass er den nächsten Krimi wieder in der gewohnten Qualität verfasst.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. April 2017
Dieser Krimi ist für Fans schon ein "Muss man gelesen haben" auch wenn er schon sehr an die menschliche Psyche geht. Spannung bis zur letzten Seite.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. September 2015
Wieder eine gelungene Ausgabe eines Ostfriesenkrimis

Spannend erzählt und aufgrund er Beschreibungen der Gegend immer wieder ein Weg, sich in den Urlaub zu träumen...in dem im reellen leben hoffentlich kein Krimi zu erleben ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden