find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 25. November 2014
Jared Diamond fasst in seiner bekannt gut lesbaren Art die Erkenntnisse der Evolutionsbiologie zusammen. Er vergleicht menschliches Verhalten mit dem der Tiere, darunter auch mit dem unserer nächsten Verwandten. Es macht grossen Spass, dieses Buch zu lesen, ich habe es während einer Bahnfahrt in einem Stück ausgelesen. Kontroverse Auffassungen werden aufgezeigt und diskutiert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Oktober 1998
Die Sexualität der Tiere erscheint bisweilen seltsam. Doch ist es die menschliche Sexualität, die anders ist als alles bisher dagewesene. Wir wollen Sex, auch wenn keine Fortpflanzung beabsichtigt ist, ein Novum im Tierreich. Warum haben wir übertrieben sexuelle Signale, warum kommen Frauen in die Wechseljahre? Diese und viele weitere Fragen versucht der Physiologe Jared Diamond mit Augenzwinkern und wissenschaftlichem Gehalt zu beantworten. Viele Verweise auf das Tierreich und auf versteckte Eigenarten machen schließlich klar, dass wir nicht geworden wären, was wir sind, wenn wir diese unsere eigene Sexualität nicht entwickelt hätten. Ein überaus lesenswertes Buch!
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
Ein sehr interessantes und lehrreiches Buch, doch ist es zeitweise sehr langatmig, da Hr. Diamond gerne Dinge doppelt und dreifach wiederholt, was man eben erst gelesen hatte.
Ansonsten sehr interessante Vergleiche zwischen Tierwelt und Mensch und interessante Thesen, weshalb Sex denn nun Spaß mache. Mal für so zwischendurch ganz in Ordnung.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2002
Diese Buch hat eventuell einen etwas falsch gewählten,zu reisserisch,gewählten Titel.Das ist aber auch das einzige was mir an dem Buch nicht so gut gefällt.Ansonsten ist diese Buch sehr sehr interessant.Hier werden die Aspekte von Reproduktionsbiologie und Evolutionsbiologie explizit auf den Menschen bezogen.Ich finde das macht diese Buch so spannend.Es verleiht Einblicke in Tatsachen,die einem vorher einfach nicht bewusst waren.
Um sich besser über dieses Thema zu informieren,kann man diese Buch einfach nur empfehlen.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2015
Statt der Antwort darauf warum Sex Spaß macht liefert der Autor eine total themafremde und verwirrende Betrachtung prähistorischer, evolutionsbiologischer, genetischer und tierspezifischer Details. Die Antwort auf die Titelfrage bleibt er dem Leser schuldig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2013
Ich habe das Buch empfohlen bekommen und meine Erwartungen wurden übertroffen, es ist super interessant sich auf wirklich gut erklärte Weise durch evolutionsbiologie zu schmökern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2010
1. Der Titel ist wirklich verfehlt. Es geht um Monogamie und warum wir auch in Zeiten Sex haben, wo es nicht zur Empfängnis kommen kann.
2. Es sind etliche, eher ungeordnete, Beispiele aus der Vogelwelt und viele aus der Primatenwelt. Dabei sind die Fallzahlen zu gering und zu widersprüchlich, um irgendetwas zu belegen.
3. Auch wenn der Autor wohl ein angesehener Wissenschaftler ist: ich fand seine Argumentation und Beweisführung recht unwissenschaftlich. Zu wirr und zu wenig roter Faden.
4. Seinen eigenen Anspruch, die Sache mit dem Sex wissenschaftlich anzugehen wird er nicht gerecht. Er will gefallen und will moralisch erscheinen. Das passt nicht zusammen. Unter Frauen könnte er wohl ganz gut überleben, da er z.B. das männliche Bestreben seine Gene zu vervielfältigen als "niedere Beweggründe" und die heroische Aufzucht der Frauen als moralisch wertvoll einstuft. Das gefällt vielleicht dem Zeitgeist, aber kommt der Wahrheit nicht sehr nahe.

Kurz, das Buch ist ein wenig polemische Munition für Flachdenker...
33 Kommentare| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Mai 2011
Ich bin eigentlich ein großer Fan von Jared Diamond und habe "Kollaps", "Arm und Reich" und "Der Dritte Schimpanse" gelesen. Alle 3 Bücher gehören zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Dementsprechend hoch waren meine Erwartungen an "Warum macht Sex Spass?". Auch wenn das Buch viele interessante Sachverhalte abhandelt, so gibt es nicht einmal im Ansatz eine Erklärung, warum nun Sex Spaß macht. Man gelangt ans Ende des Buches und fragt sich bis zur letzten Seite, wann Diamond endlich die Frage aus dem Titel beantwortet. Er tut es nicht!

Wer noch eines der 3 anderen Bücher noch nicht gelesen hat, sollte zu erst zu diesem greifen, bevor er "Warum macht Sex Spass?" kauft.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2012
Jared Diamond ist ein hervorragender Forscher. Der Titel des Buches ist allerdings ireführend, es handelt sich nicht um ein Sexbuch im üblichen Sinne sondern um ein wissenschaftliches Buch
Ganz allgemein: ich lese lieber deutch als englisch
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2011
Die Lieferung war gewohnt schnell nach zwei Tagen da. Die Ware war sehr gut verpackt und der Preis wie immer schwer zu unterbieten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden