Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More 8in1 Promotion Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt festival 16

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
95
4,2 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 1. März 2015
Da mich die bisherigen Ostfriesen-Krimis sehr gut unterhalten haben, war ich bei diesem Band sehr enttäuscht. Es ist ähnlich leicht geschrieben wie die Vorgänger. Aber die Story ist ziemlich abstrus: geklonte Menschen und Nobelpreisträger-Verschwörung... . Zudem nervt Kollege Rupert in seiner extremen Blödheit und mit absolut dummen, überflüssigen Kommentaren. So dumm ist hoffentlich kein wirklicher Polizist. Unglaubwürdig ist für mich auch eine junge Mutter, die ihre Agoraphobie plötzlich überwindet und gegen Killer ankommt. Und das alles im beschaulichen Ostfriesland. Für mich sehr unglaubwürdig dieser Krimi. Die ersten Bände habe ich kurz hintereinander gelesen, aber bevor ich zum nächsten Band greife wird es wohl noch eine Weile dauern. Vielleicht hätte ich am besten diesen Band ausgelassen, aber das weiß man ja vorher nicht. Ich kenne zwar Band 6 noch nicht, aber wer von Band 4 gleich zu Band 6 geht hat nichts verpasst!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2012
Dieses Buch scheint kaum überdacht und gehört eher in den Bereich von Fantsy.Die Handlung ist vollkommen aus dem Ruder gelaufen. Es ist für mich unerklärlich, wieso der Autor, dessen Bücher ich bis jetzt ganz gerne gelesen habeeinen derartigen Unsinn verfassen konnte. Ganz schlimm wurde es dann, als es Richtung Schluss ging, unrealistisch und unglaubwürdig ist da noch eher harmlos ausgedrückt. Ich habe dieses "Buch" sofort wieder von meinem Kindle gelöscht und kann es niemandem empfehlen zu lesen.
22 Kommentare| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2015
Am Anfang steigt die Spannung, aber kurz nach der Mitte des Buches, fällt sie steil ab...der Autor hat den Faden verloren und der Plot sinkt langsam aber sicher immer weiter ab...die Spannung ist futsch, was ist los? Zur Rettung kommt ein plumper Sci-Fi Effekt hinzu: "Klonen", (das hatte der Autor schon im Hinterkopf) der es aber nicht fertigbringt, die Spannung wieder herzustellen; es wird kindisch. Der Autor hat sich auf ein Genre eingelassen, dass er nicht beherrscht; er meint, damit sei seine Story gerettet. hat aber von wissenschaftlicher Sci-Fi null Ahnung, will damit nur seinen Plot aufmöbeln... als Sci-Fi Fan kann man nur grinsen. Ehrlich gesagt, verarschen kann ich mich selbst, ich hab das Buch in den Müll geworfen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. November 2014
Mal abgesehen davon, dass sich dieser Krimi eher wie ein Science Fiction liest, sind die handelnden Personen unglaubwürdig. Ein professioneller Killer lässt sich von einer Agoraphobikerin umbringen, die danach auch andere Gegner hemmungslos aus dem Weg räumt. Ein Professor, der auf einmal sein Gewissen entdeckt und deshalb auch die "Bösen" töten will. Und eine Ann Kathrin, die eigentlich die meiste Zeit gar nicht weiss, um was es geht und sich auf Nebenschauplätzen tummelt.
Gegenüber den anderen Ostfriesenkrimis ist dieser einfach nur schlecht. Das Thema wäre an und für sich sehr interessant, wäre aber eher für einen Agententhriller geeignet und nicht für einen (Dorf)Krimi.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Im Norden nichts Neues!
Ruppert lümmelt sich durch die Polizeiinspektion Aurich, Weller liebt seine Ann-Kathrin und Ubbo Heide mampft Seehundfiguren aus Marzipan, die eine real existierende Konditorei in Ostfriesland herstellt. Soweit - so gut. Wer hier lebt, Urlaub macht, die Region kennt, ließt Klaus-Peter Wolf. Wir folgen den Protagonisten, erkennen Orte und finden uns in Ostfriesland zurecht.
Ein Krimi mit Lokalkolorit. Ostfrieslandverliebte lesen Klaus-Peter Wolf - Wegen Ostfriesland, wegen der schönen Beschreibung Ostfrieslands, wegen der Einbindung realer Orte und wegen der Einbindung realer Personen (das OMA gibt es wirklich, ebenso wie den Chefredakteur) aber sicherlich nicht wegen der Story!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2014
Ein durchaus spannendes Buch, wie auch alle vorausgegangenen Ostfriesenkrimis. Leider sind die Handlungen der Charaktere nicht immer nachvollziehbar, da diese stets sehr überzogen dargestellt werden (Extrembeispiel Kommissar Ruppert). Was mich aber veranlasst hat, diese Bewertung zu schreiben, sind die plötzlichen und unbefriedigenden Enden der Ostfriesenkrimis. Wie auch bei den vorherigen Bänden fehlt hier einfach der Schluss, sodass ich mich frage ob, Herr Wolf am Ende eines Buches keine Lust mehr am Schreiben hat.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2016
Während eines Urlaubs in Ostfriesland habe ich mir den ersten Band der Serie gekauft, gelesen und habe mich dann ab und an mal mit einer weiteren Folge vergnügt. Bisland waren die Bücher recht kurzweilig, unterhaltsam, eine leichte "Bettlektüre", wenn auch nicht DAS Lese-Highlight schlechthin. Aber immerhin so gut, dass man sich nach einer Pause den nächsten Band kaufen wollte.

"Ostfriesenfalle" hat imho sehr gut angefangen und war bis weit in die zweite Hälfte hinein sogar der spannendste der bisherigen fünf Teile. Irgendwann verdichten sich jedoch die Hinweise und Ermittlungsergebnisse der Komissare in eine Richtung, die mir überhaupt nicht gefallen hat und die derart an den Haaren herbeigezogen ist, dass ich lange überlegt habe, ob ich der Serie überhaupt noch eine Chance geben soll!
Ich will nicht zuviel verraten, aber wer Sci-Fi lesen will, soll sich derartige Literatur kaufen; in einem Krimi wie man ihn in dieser Serie erwartet, haben derartige Dinge nichts verloren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2015
Es gibt bessere Ostfriesenkrimis von Wolf, daher sollte man um diesen Krimi einen Bogen machen. Er ist nicht nur langweilig, sondern behandelt ein Thema der Medizin auf Stammtischniveau von Gutmenschen. Neben einer Weltverschwörungstheorie (Nobelpreisträger sind in einem düsteren Club miteinander verbunden) muss auch Spiritismus eine Rolle spielen. Mein Großvater glaubte auch noch an die unendlichen Weisheiten des Siebten Buch Moses! Sprachlich ziemlich anspruchslos kann dieser Krimi wirklich nicht überzeugen.
Die Hauptfigur ist mir ziemlich unsympathisch.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2013
Ich mag die Ostfriesenkrimireihe von Herrn Wolf recht gerne, aber dieser Krimi war meines Erachtens einfach ein Schmarrn. Er hat hier ein aktuelles Thema derart unglaubwürdig und Science-Fictionmäßig verarbeitet, das passt einfach gar nicht.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. März 2016
... und das Buch ist super angekommen. Selbst der eigentlich nicht-lesende Fan des Nordens hat das Buch verschlungen, also muss da wohl was dahinter sein und ich empfehle das Buch als Geschenk für Bekannte, die eben gerne in den Norden reisen, da die gesamte Story in Norddeutschland spielt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken