Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle Sabaton festival 16

Kundenrezensionen

3,9 von 5 Sternen
8
3,9 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
3
1 Stern
0
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Dezember 2005
Kochs Kunst liegt darin, Wörter wie Bälle zu jonglieren. Sie hin und her zu spielen, sie zu dribbeln, zu flankieren und sie gezielt im Tor/Ohr seiner Hörer - und jetzt auch Leser - zu versenken. Wie die lebende Reporterlegende Günther Koch (GüKo) aus Nürnberg das mit seiner Sprache seit jeher im Hörfunk professionalisiert, so schafft er das auch schriftlich. Endlich kann man Koch nicht nur aus der Reporterkabine im Frankenstadion, in der Allianz-Arena oder weiß Gott wo hören, mit ihm fiebern und auch leiden, mit ihm jubeln und Tore in der Fußballbundesliga und Championsleague herbeisehnen. Endlich gibt es Günther Kochs unverwechselbaren Erlebnisse, seine einmaligen Erfahrungen, kleine Anekdoten aus der Fußballwelt und noch viel mehr dazu in Taschenbuchform auf 219 kurzweiligen Seiten. Wer seine allwöchentlichen Kommentare und Reportagen aus dem Radio mag, wird dieses Buch lieben. Und wer wissen will, warum sich Lothar Matthäus heute eloquenter gibt als vor der ersten Begegnung mit dem noch jungen Günther Koch, dem empfehlen wir einen Blick auf Seite 45 zu werfen: ein echter Leckerbissen! "Der Ball spricht" ist eine rührige Hommage an den Ball - im Prinzip Kochs ständiger Arbeitgeber. Ein Muss für alle, die ohne ihn nicht können.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2005
Fußballbücher boomen gerade so kurz vor dem WM-Jahr 2006 - ein besonders schönes Exemplar hat meiner Meinung nach Reporterlegende Günther Koch geschrieben:
Die "Stimme Frankens" versucht sich mit Erfolg am "verbalen Dribbling" auf dem Papier und erzählt die schönsten Geschichten und Anekdoten aus 30 Reporterjahren. Er schreibt z.B. über den ersten Hausbesuch beim noch jungen (und noch wenig eloquenten) Lothar Matthäus, über das unvergessene ChampionsLeague-Finale 1999 und natürlich ausführlich (und mit Transkription der preisgekrönten Reportage!!) über das Abstiegsfinale 99 –ich glaube alle Fans haben die Reportage von damals noch im Ohr:
"...der Club taumelt, der Club hängt am Abgrund..."
Jeden Samstag lebt und leidet Koch mit den bayerischen Mannschaften und es ist ihm (soweit in Schriftform möglich)gelungen, seinen unvergleichlichen, emotional-kreativen Reportagestil auch ins Buch zu "transportieren".
Positiv hervorzuheben ist außerdem, dass Koch immer wieder einen kritischen Seitenblick auf die "jüngeren" Entwicklungen im Fußball wirft - sprich übersteigerte und sich immer weiter steigernde Kommerzialisierung, Veränderung der Fan-Kultur in den neuen "Arenen" etc. Koch spricht damit sicherlich vielen (echten) Fans aus der Seele...
Beste Unterhaltung für alle Fans, denen die (schon verkürzte) Winterpause immer noch zu lang ist...
Und: Der Titel ist durchaus wörtlich zu nehmen: DER BALL SPRICHT wirklich...!
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. September 2009
2 Sterne gibt es, weil die ein oder andere Geschichte ganz lesenswert ist. Der größte Teil ist aber eine Qual. Mit dem Mundwerk ist Günther Koch ein Star, mit der Schreibmaschine unterdurchschnittlich.
Es sind einfach zu viel Anekdoten dabei, die weniger spannend als der berühmte Sack Reis im Reich der Mitte sind.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2009
Koch schreibt genauso wie er früher für das Radio kommentierte und zwar nach dem Prinzip Schrottflinte. Entsprechend breit ist die Streuung, neben schönen Kleinoden findet sich in dieser Sammlung von Fußballgeschichten auch viel Mittelmaß und vereinzelt unterirdische Texte. Das Buch ist grob viergeteilt: zunächst beginnt es mit einer Sammlung zumeist äußerst kurzer Geschichten aus Kochs Reporterlaufbahn. Besonders die Blicke hinter die Kulissen des Hörfunks sind sehr interessant. Die eine oder andere vermeintlich lustige Anekdote hätte man sich aber sparen können. Qualitativ mit Abstand am schlechtesten ist der zweite Teil, in welchem Koch hauptsächlich versucht (!) über den Fußball zu philosophieren. So schreibt er über den Ball: Du achterst, ackerst,aktivierst, angelst, [... ] podolskist, [...] zwingst, zwirbelst, zwitscherst." Fast vier Seiten füllt er so und ich bin mir als Leser selten so verladen vorgekommen. Im dritten Teil wendet er sich dann vor allem seinem Lieblingsverein dem Club" zu und den Abschluss bildet die Transkription seiner legendärsten Radioreportage. Diese entschädigt für manches. Koch zeigt sich oft so wie man ihn vom Radio kennt, dampfplaudernd, parteiisch, selbstgerecht und selbstherrlich (in jeder zweiten Geschichte hat er das Ende schon vorher geahnt). Aber man lernt auch eine andere Seite kennen: Eine sympathischen Intellektuellen mit vielen liebenswerten Schrulligkeiten. Fußballanhängern mit einer Vorliebe für den Sportjournalismus kann man dieses Buch trotz aller Schwächen empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Februar 2006
"Die Stimme des Balls" nannte der STERN einst Günther Koch - in seinem Buch zeigt sich Koch erkenntlich und lässt im Gegenzug endlich auch mal den Ball sprechen!
Neben diesen dem Ball gewidmeten Seiten schildert Koch auf 220 erfrischend kurzweiligen, unterhaltsamen und manchmal lustigen Seiten die schönsten Begebenheiten und Anekdoten aus "seinen" 64 Jahren mit dem runden Leder - allein 30 (!) davon als Reporter des Bayerischen Runfunks. Ein MUSS für jeden Fußball-, Radio- oder Koch-Fan!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 9. August 2010
Günther Kochs Mundwerk ist auch im höchsten Norden der Republik Begriff und als Freund von Fussballbüchern hab ich mich auf diese Geschichtensammlung wirklich gefreut. Doch bleiben die meisten Texte leider deutlich hinter den Erwartungen zurück: statt lustiger Anekdoten, Insider Berichten aus der Welt des öffentlich-rechtlichen Rundfunks oder Wortschnippseln aus Spielerinterviews, reiht sich Belanglosigkeit and Belanglosigkeit.

"Der Ball spricht" ist für Anhänger des 1. FC Nürnbergs vieleicht ein gelungener Rückblick über viel zu viele Abstiege und lang zurück liegende Triumphe, aber auch für Franken ist wohl vieles in den gut 200 Seiten wenig lesenswert. Für Anhänger aller anderen Vereine findet sich noch weitaus weniger spannendes oder lustiges und letzlich treibt ein oftmals nur die Hoffnung auf Besserung an, weiter zu lesen. Schade.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Dezember 2005
Endlich gibt es was Schriftliches vom Kult-Reporter Günther Koch. Die Texte sind abwechslungsreich, spannend und witzig. Besonders toll die Berichte von der tragischen CL-Niederlage der Bayern gegen ManU. Sehr lesenswert auch Kochs Berichte aus England (wo er einige Zeit gelebt hat). Auch wenn es zwei Nürnberg-Texte weniger hätten sein können, doch ein absolutes Muss für alle Fussballfans. Wer Hornby, Biermann oder Reng mag, ist hier richtig!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. März 2006
Ob er nun aus den großen Stadien Europas berichtet oder am Tor der Kleinen steht, ob er sich an große Momente des deutschen Fußballs erinnert oder ganz persönliche Erfahrungen mitteilt - stets sind die Fußballgeschichten von Günther Koch mit viel Herz geschrieben und lassen das gleiche Engagement erkennen, das man auch aus seinen Reportagen gewohnt ist. Besonders interessant ist das Buch an den Stellen, wo man hinter die Kulissen gucken darf und zum Beispiel hautnah den Reporteralltag vermittelt bekommt. Anrührend wirkt das Buch, wenn Koch Stimmungen einfängt oder Einblicke in seine Gefühlswelt zulässt. "Der Ball spricht" ist ein Fußballbuch, wie es sich jeder Fan wünscht: unterhaltsam, zugänglich und trotzdem mit Tiefgang. Es beleuchtet den Fußballsport aus den verschiedensten Blickwinkeln, so dass sich ein äußerst facettenreiches Bild ergibt. Eine wunderbare Ergänzung zum Buch bietet die gleichnamige CD, denn die Geschichten von der unverwechselbaren Stimme von Günther Koch erzählt zu bekommen, ist noch ein zusätzlicher Genuss!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken