Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17



am 26. September 2016
„Ich habe dir Briefe geschrieben.Briefe, die dich auf allen möglichen Wegen erreichen werden. Versuch nicht rauszufinden, woher sie kommen. Das würde meinen Plan kaputt machen und der ist einsame spitze.Die Wahrheit ist, ich kann mich noch nicht verabschieden.“
(Gerry an Holly)

Zum Inhalt:

Hollys Mann Gerry ist tot. Und Holly weiß nicht, wie sie alleine weiterleben soll. Doch dann entdeckt sie, dass Gerry ihr während seiner letzten Tage Briefe geschrieben hat. Mit Aufgaben für Holly. Sich endlich eine Nachttischlampe zu kaufen, beispielsweise. Oder öffentlich Karaoke zu singen. Aufgaben, die Holly ins Leben zurückführen. Holly trauert – und Holly feiert. Holly weint – und Holly lacht. Holly erlebt das schwerste Jahr ihres Lebens – und mit Gerrys Hilfe eines voller Erlebnisse, Überraschungen, ungeahnter Freundschaft und Liebe.

„Du hast das Gefühl du existierst gar nicht. Bis er dir in die Augen schaut, deine Hand nimmt, oder meinetwegen einen Witz auf deine Kosten reißt. Hauptsache allen ist klar, dass du ihm gehörst. Nur ihm allein.“
(Gerry an Holly)

Holly ist am Boden zerstört. Für sie scheint die Zeit still zu stehen. Sie fühlt sich elend. Sie fühlt sich nicht mehr ganz. Seit dem Tod ihres Mannes Gerry ist sie einfach nicht mehr sie selbst. Sie hat sich von allen Menschen abgekapselt. Sie will nicht arbeiten gehen. Sie weiß einfach nicht mehr, was sie mit ihrem Leben anfangen soll, ohne Gerry. Als für Holly scheinbar keine Hoffnung mehr da ist, findet sie einen Brief von Gerry. Ein Zeichen, so als ob er da wäre und direkt mit ihr spricht. Immer wieder tauchen solche Briefe wie aus dem Nichts auf und Holly stürzt sich regelrecht auf sie. Sie geben ihr wieder Kraft weiter zu machen, nach vorn zu blicken. Die Briefe enthalten nicht nur schöne Erinnerungen und Aufmunterungen, sondern auch Aufgaben die Holly erledigen soll und muss. Es beginnt mit banalen Aufgaben wie Dinge zu kaufen, endlich wieder unter Menschen zu gehen und etwas zu wagen. Aber Holly soll sich auch wieder verlieben. Holly erkennt, dass das Leben, auch wenn es schwer ist weiter geht und nicht Halt gemacht hat. Sie sucht sich wieder einen Job, trifft sich mit Freunden, lernt Menschen kennen und öffnet sich endlich wieder für ihre Familie. Doch immer wieder fällt sie in ein Loch, wenn sie lange Zeit nichts von Gerry gehört hat...

„Einen Menschen zu finden, den man liebt und der einen ebenfalls liebt, ist ein wunderschönes Gefühl. Aber einen wahren Seelenverwandten zu finden ist sogar noch besser.Ein Seelenverwandter ist jemand, der einen besser versteht, als alle anderen, der einen liebt wie kein anderer und für einen da ist, komme was da wolle. Man sagt, dass nichts für ewig ist. Aber ich glaube fest daran, dass für manche Menschen die Liebe selbst dann weitergeht, wenn sie tot sind.“
(Gerry an Holly)

P.S. Ich liebe dich ist ein sehr emotionaler Roman, der sich weg liest wie nichts. Es ist Wahnsinn, wie die Autorin es schafft für den Leser die Emotionen zu formen, so als ob man direkt die Geschichte selbst erlebt. Man lacht mit Holly, man weint mit Holly, man fiebert mit Holly mit. Die Trauer um Gerry ist schier greifbar und man schwelgt gern mit ihr in melancholischen Erinnerungen. Doch es ist auch schön, wenn man mit ihr wieder an die Oberfläche taucht und wieder am Leben teilnimmt. Was mir an dem Buch besonders gefallen hat ist, dass Holly stets Menschen um sich hat, die sich um sie kümmern. Sei es ihre Schwester, ihre Eltern, Freunde oder sogar ihr neuer Chef, der extra für sie eine Lüge erfindet, nur um sie aufzumuntern. Holly lernt wieder, was es heißt zu leben und entdeckt, was das Leben so lebenswert macht. Cecilia Ahern hat das Buch wirklich so gut geschrieben, dass man sich gar nicht von ihm losreißen kann. Ich habe das Buch an einem Tag am Strand gelesen - mir dabei schön das Fell verbrannt und schier vergessen, dass ich mich in Malaysia befinde. Es gab nur mich, Holly und das Buch. Das schafft selten ein Buch. Schwer war es für mich, als ich die letzte Seite umgeblättert habe. Gern hätte ich Holly noch eine Weile begleitet, doch ich denke, dass der Abschluss, auch wenn man Holly nicht gehen lassen möchte, einfach grandios ist. Das Buch ist einfach etwas fürs Herz. Wunderbar.

“Du warst mein Leben, aber ich war nur ein Kapitel in Deinem.”
(Gerry an Holly)

Empfehlen möchte ich das Buch allen Lesern, die gern in detaillierten Emotionen baden, denn davon bekommt ihr hier eine gewaltige Ladung und das auch noch sehr bildgewaltig verpackt. Die Zeilen die Cecilia schreibt rauben einem teilweise schier den Atem. Es ist einfach wunderbar. Ich habe das Buch nun schon dreimal gelesen und ich kann einfach nicht genug davon bekommen. Ein kleines Meisterwerk!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. Mai 2016
Gerry und Holly hatten einen ganz einfachen Plan: Sie wollten zusammen alt werden. Doch nun ist Gerry tot, mit gerade mal 30 Jahren an einem Gehirntumor gestorben. Holly ist allein und muss sich in einem Leben ohne Gerry zurechtfinden. Trotz liebevoller Unterstützung von Familie und Freunden schafft sie es in den ersten Wochen kaum sich anzuziehen und regelmäßig zu essen. Tage und Nächte verbringt Holly in heulendem Elend, sie riecht an Gerrys Pullovern um seinen Geruch einzuatmen und versprüht sein Aftershave in der Wohnung, um das Gefühl zu haben, dass er noch bei ihr ist.

Doch dann entdeckt sie, dass Gerry ihr mehrere Briefe hinterlassen hat, von denen sie jeden Monat einen öffnen soll. Darin findet sie Anweisungen und Tipps für ihr Leben ohne Gerry, angefangen mit dem Rat sich eine neue Nachttischlampe zu kaufen. Diese Briefe helfen Holly mit dem Verlust ihres Mannes umzugehen, denn so ist er noch nicht völlig verschwunden, sie hat noch etwas von ihm zurückbehalten. Holly macht sich, zwar mit vielen Tränen, aber auch mit Mut und Fröhlichkeit an den neuen Lebensabschnitt, immer unterstützt von ihrem Umfeld.

Persönliche Meinung:

Eine schöne Geschichte, die die Autorin durchgehend verfolgt hat, ohne mehrere Zweige aufzubauen. Die Anzahl der Protagonisten ist überschaubar und jede Figur für sich ist sympathisch dargestellt worden. Der Schreibstil ist flüssig und einfach gehalten, was für den Leser angenehm rüberkommt. Allerdings fand ich die Dialoge anfangs sehr langweilig, da sie krampfhaft rüberkamen. Dies hat sich jedoch im Laufe der Geschichte geändert. Ich finde auch, dass man aus den Briefen hätte mehr rausholen können. Am Ende musste ich zwar keine Träne verdrücken, finde aber, dass der Roman im Großen und Ganzen gut gelungen ist.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. Mai 2014
Meine Meinung

Vor einigen Jahren habe ich dieses Buch bereits schon mal angefangen zu lesen, musste es jedoch aus privaten Gründen nach ca. 50 Seiten weglegen. Es ging mir damals einfach zu nah. Jetzt habe ich mich endlich ran getraut und aus Zeitmangel habe ich zum Hörbuch gegriffen. Den Film habe ich mehrmals gesehen und ich weiß nicht, was mir besser gefällt. Beides war wirklich super, wenn auch sehr traurig.
Dieses Buch ist nichts für schwache Nerven, denn es ist sehr gefühlvoll geschrieben und steckt voller Emotionen. Dann kann auch die eine oder andere Träne kullern.
Natürlich ist es furchtbar traurig, dass Gerry sterben musste, aber die Idee, dass er Holly Briefe und Aufgaben hinterlassen hat, ist wundervoll umgesetzt worden.
Allerdings hat mich gestört, dass Holly sehr lange braucht um mit ihrem Leben halbwegs klarzukommen. Es wird erst besser, nachdem der erste Brief eintrifft, weil sie das Gefühl hat, Gerry wäre bei ihr. Natürlich ist das tragisch, aber dass sie sich so gehen lässt und es ewig dauert, halte ich für übertrieben und sie ist zu sehr auf ihn fixiert.
Holly hat wirklich tolle Freunde, die hinter ihr stehen und sie unterstützen so gut es geht. In solchen Situationen sieht man dann auf wen man sich verlassen kann und auf wen nicht.
Ich kann dieses Buch wirklich weiterempfehlen, aber man sollte in einer guten Verfassung sein, da es sehr emotional ist.

Fazit

Ein bewegender Roman um den Verlust eines geliebten Menschen und um starke Freundschaften.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. Januar 2018
Ein um das andere mal wenn man dieses Buch liest möchte man mit dem Hauptcharakter weinen so fesselnd ist dieses Buch geschrieben. Man kann sich sehr gut in die Situation hineinversetzen dadurch das sie so detailliert dargestellt wird. Aber trotz all dem mitfühlen kann man auch einigemale mit lachen und sich für den Charakter freuen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Oktober 2015
Die Geschichte PS ich liebe dich ist eine wunderschöne aber auch traurige Geschichte über eine glückliche Ehe die durch eine schlimme Krankheit getrennt wird. Trotzdem wird die Hauptdarstellerin durch ihren toten Mann zurück ins Leben geholt. Ich empfehle allen dieses Buch bzw. Hörbuch zu kaufen um die wahre Geschichte von Cecilia Ahern zu erfahren. Leider wurde ja der Film durch Hollywood versaut und hat viele Inhalte geändert deshalb rate ich zu diesem Kauf um die wirklich schönen Einzelheiten zu erfahren.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Mai 2014
Ich hatte zuerst den Film gesehen.Da mir aber ständig Leute erzählten,
dass das Buch besser wäre, hab ich gedacht, dass überprüfe ich und
ich muss sagen, die haben alle untertrieben.Ich finde das Buch um Klassen
besser, es ist wirklch super geschrieben und umfasst eine viel größere Geschichte
mit einigen Charakteren mehr als der Film.
Ich kann nur jedem empfehlen dieses Buch zu lesen, egal, ob man den Film
schon gesehen hat oder nit.
Das Buch ist sein Geld wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Mai 2014
Ich hatte zuerst den Film gesehen.Da mir aber ständig Leute erzählten,
dass das Buch besser wäre, hab ich gedacht, dass überprüfe ich und
ich muss sagen, die haben alle untertrieben.Ich finde das Buch um Klassen
besser, es ist wirklch super geschrieben und umfasst eine viel größere Geschichte
mit einigen Charakteren mehr als der Film.
Ich kann nur jedem empfehlen dieses Buch zu lesen, egal, ob man den Film
schon gesehen hat oder nit.
Das Buch ist sein Geld wert.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. November 2017
Ich habe dieses Buch auf Kreta innerhalb weniger Tage regelrecht verschlungen. Es ist abwechslungsreich geschriebe und man kann sich richtig in die Geschichte reinsetzen. Manchmal regt es einen zum Nachdenken an aber oft muss mal auch schmunzeln.
Suchtpotenzial :-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. April 2017
....habe ich Rotz und Wasser geheult.
Wirklich sehr emotional und toll geschrieben.
Ich bin sonst kein Liebesschnulzen Fan aber in diesem Fall einfach nur Top!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Juli 2017
Das Buch ist absolut empfehlenswert. Cecelia Ahern ist eine tolle Autorin, die einen richtig in die Liebesgeschichte mitreißt. Ich habe es schon mehrmals gelesen und liebe es einfach immer wieder auf`s neue etwas mehr.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken