Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 17. Juni 2008
Ich habe mir das Buch als Einführung gekauft und nicht erwartet, dass der Krieg und die Hintergründe sehr detailliert dargestellt werden. Gelegentlich kamen mir Kapitel jedoch SEHR knapp gehalten vor. Wenn man diese Buch mit (sehr) wenig Vorwissen (wie ich, das gebe ich zu - aber deshalb kaufe ich mir ja auch eine Einführung) liest, muss man schon gelegentlich auf andere Quellen zurückgreifen, um die Zusammenhänge zu verstehen, da Herr Steininger bevorzugt die zeitlichen Abläufe aufzählt und Daten aneinander reiht. Ich kann mir vorstellen, dass es nicht leicht ist, einen komplexen Gegenstand einfach darzustellen, aber ich hätte mir gelegentlich etwas mehr Erklärungen gewünscht. Denn man kann davon ausgehen, dass sich Experten ohnehin detailliertere Bücher kaufen.
Trotzdem: Absolut lesenswert; auch die Gliederung halte ich für sehr gelungen (zunächst einen Grundriss, dann Vertiefungen zu speziellen Themen).
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
HALL OF FAMEam 11. April 2005
Rolf Steininger, Vorstand des Instituts für Zeitgeschichte der Universität Innsbruck, liefert in "Der Vietnamkrieg" (Fischer Kompakt 16129, 2004) eine kompakte Darstellung des Vietnamkriegs und seiner Vorgeschichte. In übersichtlichen Kapiteln werden "Frankreichs Kolonie", "Frankreichs Krieg", die amerikanische Involvierung in "Eisenhower, Kennedy und Diem", der Weg in den Sumpf "quagmire" in "Johnsons Krieg", "Nixons Krieg" und "Das Ende", welches die Zeit vom 27. Jänner 1973, dem Tag der Unterzeichnung des Pariser Abkommens, bis zur Kapitulation Saigons am 30. April 1975 umfaßt, behandelt. In einem kurzen Fazit versucht er die Gründe für das Scheitern von hunderttausenden US-Soldaten in Vietnam zu erklären. Eine Erklärung lieferte einer der Hauptproponenten des Krieges, US-Verteidigungsminister Robert McNamara 1995, in seinen Erinnerungen: "Es war ein furchtbarer Irrtum". Interessant ist in diesem Zusammenhang der Dokumentarfilm "The Fog of War" von Errol Morris aus dem Jahr 2004, der einen Oscar gewann, und die Gedanken eines "geläuterten(?)" McNamara zum Vietnamkrieg in beeindruckender Art und Weise bringt. Diesem Grundriß über 63 Seiten folgen "Vertiefungen", wo besondere "Stichworte" wie z.B. "Ho Chi Minh" oder "Die Tet-Offensive" etwas ausführlicher dargestellt werden. Den Anhang bilden eine Zeittafel, ein Glossar, ein Personenregister und Literaturhinweise. Insgesamt ein Buch für all jene, die sich kurz und bündig über dieses Stück Zeitgeschichte informieren wollen.
0Kommentar| 39 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die in der Fischer-Kompakt Reihe erschienene Darstellung "Der Vietnamkrieg" von Rolf Steininger bietet auf knapp 100 Seiten einen ersten groben Einstieg in die Thematik. Im "Grundriss"-Teil wird die Entwicklung Vietnams seit Eroberung Saigons durch die Franzosen 1859 über die Erklärung der Unabhängigkeit durch den Nationalisten und Kommunisten Ho Chi Minh am 2. September 1945 mit Segen der Amerikaner, die endgültige Niederlage der Franzosen in der Schlacht von Dim Dien Phu 1954, bis hin zum militärischen Engagement der USA, welches 1965 mit massiven Bombardement von Nordvietnam begann und erst acht Jahre später enden sollte. Im "Vertiefungs"-Teil wird etwas näher auf einzelne Personen oder Ereignisse (Ho Chi Minh, Tonking Resolution, Antikriegsbewegung etc.) eingegangen.

Natürlich bewegt sich die Einführung and der Oberfläche und ist daher nur bedingt für Leser mit Vorwissen geeignet. Für alle Neueinsteiger bietet das Buch eine gelungene Übersicht über den Vietnamkrieg und führt in die großen Zusammenhänge ein, so dass man Lust bekommt, sich näher mit der Thematik zu befassen. Steininger schreibt gut lesbar in klarer und verständlicher Sprache. Die Literaturlist am Ende hätte etwas ausführlicher ausfallen können. Hilfreich wäre außerdem der eine oder andere Kommentar zu den Empfehlungen gewesen.
0Kommentar| 22 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Juni 2014
kurzer abriss der geschichte in einem zeitraum von 100jahren. wenn schnell, kurz und knapp über den vietnamkrieg informiert werden will, ist mit dem buch gut bedient.
im anhang ist dann nochmal einen zeittafel und eine zusammenfassung von personen.
für einen einstieg in das thema zu empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Dieses Werk ist eine sehr komprimierte, sehr gut gegliederte ("Grundriss", "Vertiefungen" und "Anhang") Darstellung des Krieges in Südostasien.
Die Stärke ist aber gleichzeitig auch die Schwäche: Ganz offensichtlich unter dem Diktat der "Kompaktheit" ist der 1. Abschnitt ("Grundriss") einfach zu komprimiert ausgefallen. Mehr als 100 Jahre vietnamesische Geschichte auf gut 60 Seiten abzuhandeln, ist mir zu wenig leserfreundlich (auch wenn die "Vertiefungen" manches ergänzen). Gerade für den fachlich nicht versierten Leser ist die Fülle an Namen, Zahlen und Fakten fast verwirrend; leichter tut sich da derjenige Leser, der - wie der Schreiber dieser Zeilen - die Ereignisse ab den frühen 60er Jahren bewusst mitverfolgen konnte. 25 Seiten mehr hätten dem 1. Abschnitt gutgetan!
Nichtsdestotrotz ist dem Autor ist dem Autor eine sehr interessante und spannende Darstellung des Konfliktes gelungen, indem er ihn von verschiedenen Seiten beleuchtet.
Gelogen wurde auch damals schon genug (man braucht in diesem Zusammenhang gar nicht George W. Bush und seinen Irak-Krieg erwähnen); von den Regierenden wie von den Militärs (etwa von Verteidigungsminister McNamara oder vom Oberkommandierenden in Vietnam, Westmoreland). Und dass man in Washington eine kritische Stimme wie den Indochina-Experten Paul Kattenberg "abservierte", passt gut in dieses Schema. Diese Erkenntnisee helfen allerdings jenen, die heute noch unter dem "Vietnam-Trauma" leiden, nicht wirklich weiter.
Dabei hatten auch einige Politiker schon damals den "Durchblick", so etwa der demokratische Politiker Adlai Stevenson (er starb 1965), der Folgendes bemerkte: "Wenn wir das Wort Kommunismus hören, dann denken wir an das, was wir zu verlieren haben. Wenn aber die Menschen in Asien und Afrika, vor allem aber in Asien, das Wort Kommunismus hören, dann denken sie oft an das, was sie zu gewinnen haben, besonders dann, wenn sie glauben, dass sie nichts zu verlieren hätten."
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. Februar 2015
Das Buch enthält wirklich alles wichtige inklusive weitere Hinweise zum Thema.
Es ist super zum lesen, nicht so trocken geschrieben wie andere Kriegsbücher.
Besonders für Referate oder Präsentationen empfiehlt sich dieses Buch als Quelle ausgezeichnet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2013
Ich habe mir das Buch bestellt, da ich eine Hausarbeit über das Thema "Vietnamkrieg - Macht und Rolle der Antikriegsbewegung" schreibe. Dafür wollte ich mich zunächst in das Thema einlesen.
Das Buch ist hierfür bestens geeignet, da es sehr einfach zu verstehen ist, ohne etwas auszulassen.
Es ist außerdem sehr schön gestaltet und durch die Gliederung sehr übersichtlich.

Von mir eine klare Kaufempfehlung für alle, die sich für das Thema interessieren und sich über den Vietnamkrieg informieren wollen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. April 2007
"Der Vietnamkrieg" von Rolf Steiniger ist absolut spitze,

vor allem für Einsteiger in dieses Thema. Empfehlenswert ist das Buch u.a. für Schüler (Referate, Ergänzung zum Geschichtsunterricht), da in diesem Band nicht nur einfach Fakten aneinander gereiht werden, sondern der geschichtliche Ablauf anschaulich und Spannend wiedergegeben wird. Auch durch die einwandfrei kommentierten Illustrationen ist es sehr einfach zu lesen bzw. den Inhalt und die Problematik der damaligen Politischen Sutuation zu verstehen.

Lebendige Geschichte...weiter so!!!
11 Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2013
Der Vietnamkrieg ist ein sehr kurzgehaltenes (erlaubt keine historischen Studien) Buch, welches einen schnellen und sauber strukturierten Überblick gibt. Es bedient sich einer einfach und journalistisch gehaltenen Sprache, der Text lenkt nicht durch Fußnoten ab sondern liefert am Ende eine Zeittafel sowie ein paar tiefer gehende Textstellen.
Absolut empfehlenswert für Interessierte und Hobby Historiker/Politologen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2009
Es ist ein gutes Buch über die Gründe des Vietnam Krieges. Ich bin von diesem Buch positiv Überrascht. Es bleibt weitgehend objektiv, klar strukturiert und sehr gut gegliedert. Es bietet das Basiswissen, um an einer Diskussion über diesen Krieg mitreden zu wollen. Inhaltlich sehr Informativ und Lehrreich. Dieses Buch wird von mir uneingeschränkt Empfohlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden