Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle Soolo festival 16

Kundenrezensionen

3,8 von 5 Sternen
8
3,8 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. August 2001
Das fängt ja gut an: Die Wuchtbrumme (wie heißt sie eigentlich?) ist, na klar, schlampig, und, na klar, ist es ihr ungewöhnlicher Beruf, der sie prompt eine Leiche entdecken lässt, die sie natürlich kennt, und natürlich wird sie verdächtigt. Natürlich ist die Tote blond, na klar klingelt im passenden Moment im wie üblich ekligen Büro das Telefon, und selbstverständlich ist der Kommissar Macho und unsympathisch. Im zweiten Kapitel geht's denn auch gleich fröhlich mit einem Toten weiter. Wen wundert's, dass diese allseits bekannten schrillen Zutaten mit Witzen garniert sind, die man längst kennt? Kostprobe gefällig? "Wenn Gott wollte, daß Frauen kochen können, hätte er dann den Pizza-Expreß erfunden?"
Wer Bücher dieser Art tatsächlich noch nicht gelesen haben sollte, mag sich unterhalten fühlen.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Februar 2014
Lustig geschriebene Kurzgeschichten, allerdings nervt gerade das. Man hat das Gefühl, die Heldin sucht diese Situationen. Das ganze ist etwas zu überspitzt geschrieben, ein längerer Roman aus einer der Geschichten wäre vielleicht schöner gewesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2014
Der schlagkräftige Titel bewog mich dieses Buch zu kaufen. Ich erhoffte mir einen witzigen, spritzigen und energiegeladenen Krimi. Die Autorin "spielte" jedoch mehr auf die Körperfülle der Protagonistin an statt ihre Persönlichkeit hervorzuheben und damit die Kriminalgeschichten zu gestalten. Ich konnte somit keine Symphatie zur Romanheldin entwicklen. Vieles liest sich schwerfällig. Die Geschichten sind aneinandergereiht, wirken plump und es fehlte an "Spannung". Ich konnte weder lachen noch schmunzeln. Ich hatte mir mehr erwartet.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. November 2003
Hatte mir aufgrund einer Empfehlung bedeutend mehr von diesem Buch erwartet. Trotzdem: als leichte Lektüre vor dem Schlafen
gehen war's ganz amüsant. Vielleicht steh ich nicht genug auf (Fast-)Mörder und Leichen. Eine Fortsetzung muss ich jetzt aber nicht haben...
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. März 2011
Fand dieses Buch absolut toll. Wer ein Buch lesen möchte zur Entspannung, der ist hier genau richtig. Habe selten so gelacht. War so begeistert, daß ich mir alle anderen 3 Bucher über die Wuchtbrumme auch noch gekauft habe. Bin jetzt absoluter Tatjana Kruse-Fan. Es ist herzerfrischend wie die Wuchtbrumme in immer neue Fettnäpfchen tappt, wie sie mit ihrer properen Figur umgeht. Ach einfach herrlich.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2006
Gott, ich liebe diese Frau!
Selbst praktizierende Wuchtbrumme, mußte ich mir diese Bücher natürlich auch besorgen, um mal zu kucken, wie andere es machen.
Köstlich... einfach köstlich!
Man fliegt nur so dahin durch die diversen Kurzgeschichten und fällt in der Bahn durch störend-lautes Lachen auf - ein gutes Zeichen, würde ich sagen ;-)
Und jetzt ab zum nächsten Teil...
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2001
Traumhaft, herrlich gelacht und gut mitgefühlt. Zwar bin ich vielleicht nicht ganz so schlampig wie die Wuchtbrumme aber ich teile diese wunderbare Art Humor.Endlich mal wieder ein SCHÖNES Buch, bei dem ich mich auf Fortsetzung freue.Weiter so, Wuchtbrumme, bist wirklich ein tolles Weib.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2002
Kaum eine andere junge Autorin hat mit soviel Witz, Charme und Lebensweisheiten ein ganz "normales" Frauenleben dargestellt, das so gekonnt mit Morden ala Agatha Christie verbunden wurde.
Im ersten Teil zeigt sich die Protagonistin noch als "Oberschnodder-Schlampe" mit dem Herz am richtigen Fleck und für jede Peinlichkeit zu haben. Man kann es nicht erwarten nach dem Schließen des Buches, den 2. Band anzufangen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden