Hier klicken May May May Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle PrimeMusic SUMMER SS17

Kundenrezensionen

4,1 von 5 Sternen
8
4,1 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. März 2001
Ich bin von diesem Buch begeistert! Zunächst hab ich diesen Band nicht so sehr im Bücherregal beachtet, aber als ich dann doch einmal darin zu lesen begann, war ich von Jessalyn, McCady und ihrem Schicksal bzw. Leben so gefesselt, dass ich gar nicht mehr aufhören konnte zu lesen. P.W. beschreibt -genauso wie in "Westwärts" oder "Wagnis des Herzens"- die wunderschöne Landschaft, das Aussehen und die Gefühle der Personen und man fühlt sich ganz einfach so, als würde man in ihrer Haut stecken. Deshalb hat dieses Werk die fünf Sterne auf jeden Fall verdient und ich kann es nur weiterempfehlen. (V.a. an diejenigen, die sich nach ein paar romantischen Stunden sehnen!)
0Kommentar| 23 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Juli 2001
Der Roman fängt erst etwas ausschweifend an und braucht eine Weile bis er einen in den Bann zieht. Doch ab Seite 100 gelingt dies der Schritstellerin ausgezeichnet und am liebsten legt man das Buch nicht mehr aus der Hand. Die Spannung die zwischen Jassy und McCady sich aufbaut und die Liebe zwischen den beiden kann man richtig spüren und man wünscht sich an ihre Stelle. Das Ende des Romans sollte man in keinem Fall vorher lesen, sondern sich einfach von dieser schönen Liebesgeschichte treiben lassen. Insgesamt bleibt man nach Ende des Romans mit einem warmen Herzen aufgrund dieser tollen Liebe zurück.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. November 2006
Sie schreibt eine wunderschoene Liebesgeschichte zwischen Jessalyn Letty, die bei Ihrer Grossmutter aufwaechst und dem Lord Trelawny McCady. Als Jessalyn mit 16 Jahren Lord McCady kennenlernt, verliebt Sie sich in Ihn und wuenscht sich nichts sehnlicher als Ihrer Liebe erwidert. Doch Lord McCady will und kann seine Gefuehle zu Jessalyn nicht zeigen. Ein Wiedersehen, Jahre spaeter, bringt deren Gefuehle wieder zum entflammen und sie muessen um Ihre Liebe kaempfen. Fuer jeden Romantik Fan ein Muss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Juli 2009
Ach, was für ein romantisches Buch! Jessalyn ist ein sehr sympathischer Charakter, Mc Cady eher der rauhe Charmeur. Sie ist sehr in ihn verliebt, er kann das lange nicht zulassen, so dass einiges geschehen muss, bis es zu einem happy-end kommt. Das Buch hat sehr viel Wortwitz und spart auch nicht mit erotischen Elementen, so dass es zu einem kurzweiligem Lesevergnügen wird und auch nicht in der P.W.-Sammlung fehlen sollte!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2003
Wie gesagt, die Story unterscheidet sich nur wenig von gängigen Groschenromanen - ein wenig ausführlicher, sprachlich ein wenig gewählter und anspruchsvoller und eben als ordentliches Taschenbuch mit über 400 Seiten präsentiert. Man bewegt sich in englischen Adelskreisen mit entsprechenden Klischees. Die Charaktere sind überzeichnet, die Handlung ist überdramatisiert, die Gefühle, Dialoge und Handlungen der Figuren übertrieben. Schon nach den ersten Seiten - der Vorstellung der Personen - ahnt man, was bevorsteht: Sie ist (zu) jung, charmant, eine angehende Schönheit - was sie natürlich nicht vermutet - und gerät in seiner Gegenwart permanent in trottelige, unglückliche Situationen und Nöte, was ihr ungeheuer peinlich ist, da er ihr ziemlich gut gefällt. Er ist der typische dunkle, große und geheimnisvolle Zyniker, glücklos, hoffnungslos, skandalös - ein gefallener Engel. Wider aller Vernunft begehrt er sie verzehrend und kämpft gegen seine Gefühle vergeblich. Es gibt den widerlichen, sich verstellenden Intriganten, der alles Geld, Glück und natürlich die Heldin besitzen möchte, den skrubellosen Bösewicht, die ergebenen, lebensschlauen Diener, die vornehme, beschützendswerte Großmutter und natürlich Pferde in Massen. Zur Abwechslung ist der Held ein begnadeter Erfinder und träumt den Traum von der Eisenbahn, den die Heldin unterstützt bis zur Selbstaufgabe. Natürlich aus Liebe. Ach ja, die Liebesszenen sind das Herzstück der Geschichte - leider austauschbar und trotz aller Leidenschaftlichkeit und Heißblütigkeit überhaupt nicht originell. Vielleicht möchte man das aber auch nicht. Ich gebe trotz der Kritik drei Sterne, da auch ich einen kompletten Nachmittag auf dem Sofa der Geschichte gewidmet und das Buch in einem Atemzug durchgelesen habe. Dem Reiz einer solch banalen Erzählung kann man sich eben schwer entziehen und einmal angefangen muss man einfach bis zum Ende durchhalten um das Happy End zu erleben.
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2010
Vorneweg, ich habe alle Bücher der Autorin verschlungen, so auch dieses. Wer schöne Liebesgeschichten mag, die fesseln, ans Herz gehen...greift zu. Hier kann man nix verkehrt machen. Finde auch nicht, dass es Groschenromanähnlich ist, absolut nicht. Mir gefällt der Schreibstil auch super.

Lese gerade alle Bücher zum 2. Mal durch, ich liebe sie alle. :-)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juli 2014
Hat super toll geklappt, vielen Dank gerne wieder.

Das Buch ist pünktlich bei mir angekommen.

Danke für die unkomplizierte Bearbeitung
Grüßle Iris Schill
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. April 2003
Wie gesagt, die Story unterscheidet sich nur wenig von gängigen Groschenromanen - ein wenig ausführlicher, sprachlich ein wenig gewählter und anspruchsvoller und eben als ordentliches Taschenbuch mit über 400 Seiten präsentiert. Man bewegt sich in englischen Adelskreisen mit entsprechenden Klischees. Die Charaktere sind überzeichnet, die Handlung ist überdramatisiert, die Gefühle, Dialoge und Handlungen der Figuren übertrieben. Schon nach den ersten Seiten - der Vorstellung der Personen - ahnt man, was bevorsteht: Sie ist (zu) jung, charmant, eine angehende Schönheit - was sie natürlich nicht vermutet - und gerät in seiner Gegenwart permanent in trottelige, unglückliche Situationen und Nöte, was ihr ungeheuer peinlich ist, da er ihr ziemlich gut gefällt. Er ist der typische dunkle, große und geheimnisvolle Zyniker, glücklos, hoffnungslos, skandalös - ein gefallener Engel. Wider aller Vernunft begehrt er sie verzehrend und kämpft gegen seine Gefühle vergeblich. Es gibt den widerlichen, sich verstellenden Intriganten, der alles Geld, Glück und natürlich die Heldin besitzen möchte, den skrubellosen Bösewicht, die ergebenen, lebensschlauen Diener, die vornehme, beschützendswerte Großmutter und natürlich Pferde in Massen. Zur Abwechslung ist der Held ein begnadeter Erfinder und träumt den Traum von der Eisenbahn, den die Heldin unterstützt bis zur Selbstaufgabe. Natürlich aus Liebe. Ach ja, die Liebesszenen sind das Herzstück der Geschichte - leider austauschbar und trotz aller Leidenschaftlichkeit und Heißblütigkeit überhaupt nicht originell. Vielleicht möchte man das aber auch nicht. Ich gebe trotz der Kritik drei Sterne, da auch ich einen kompletten Nachmittag auf dem Sofa der Geschichte gewidmet und das Buch in einem Atemzug durchgelesen habe. Dem Reiz einer solch banalen Erzählung kann man sich eben schwer entziehen und einmal angefangen muss man einfach bis zum Ende durchhalten.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken