Jeans Store Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More sommer2016 HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
54
4,0 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 27. Juli 2007
Mal ganz abgesehen von der schlüssigen und hervorragend konstruierten Handlung fügt sich dieses Buch hervorragend in die Avalon-Serie von Marion Zimmer Bradley ein. Die Macht der "alten Religion", die in den Nebeln noch spürbar, jedoch oft eher angedeutet wird und im Lichte des aufkeimenden Christentums eher als alter Mythos dargestellt wird, ist in den Wäldern von Albion selbstverständliche Realität.

Die reale Präsenz der Göttin lässt einem an manchen Stellen wirklich einen Schauer über den Rücken laufen, wobei ich zustimme, dass die Göttin anders dargestellt wird, als ich sie mir in den Nebeln vorgestellt hatte.

Kritisch (jedoch nicht negativ) anmerken möchte ich das riesige historische Wissen, das die Autorin beim Leser voraussetzt. Das Buch hat - wie die übrigen Bücher der Reihe auch - ein episches Feeling, da die Handlung direkt oder indirekt mit dem Schicksal ganzer Völker verwoben ist. Leider ist das ganze oftmals undurchschaubar, da der Durchschnittsmensch einfach nicht genug über die ersten Jahrhunderte nach Christus Bescheid wissen kann um die historischen Fakten zu verstehen.

Auf jeden Fall ist "Die Wälder von Albion" meiner Meinung nach das beste und bedeutendste Buch nach den Nebeln in der Reihe.
Da die Avalon-Serie sehr eigentümlich fortgesetzt wurde, nämlich - wie die Star Wars Filme - mit Prequels, ist es eventuell hilfreich die anderen Werke in der Chronologie der Handlung zu lesen, damit man die interessanten Vernetzungen (z.B. die Reinkarnation von Charakteren) zwischen den Büchern nachvollziehen kann. Es sind dies:
Das Licht aus Atlantis (bildet die Vorgeschichte, ist jedoch kein direkter Teil der "Avalon-Reihe")
Die Ahnen von Avalon (geschrieben von MZBs Schwägerin Diana Paxson)
Die Hüterin von Avalon (das neueste, von Diana Paxson)
Die Wälder von Albion
Die Priesterin von Avalon (von Diana Paxson geschrieben)
Die Herrin von Avalon
Die Nebel von Avalon
0Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. März 2006
Dieses Buch ist einfach grandios. Vor allem mit der Hauptfigur Eilan fühlt man sich sehr eng verbunden und vermeint diesen Konflikt ihres Gewissens zwischen ihrer Liebe und ihrem Glauben selbst mitzuerleben. Wie immer ein Band von M.Z.Bradley, der sehr stark die Macht und die Stärke der Frauen in den Vordergrund stellt, so wie diese Frauen auch die Göttin anbeten, sich aber bewusst sind, dass alle Götter und Göttinen eins sind, einer ihren obersten Lehrsätze. Neben einer wunderschönen Darstellung der römisch-keltischen Verhältnisse zu dieser Zeit auch Spannung pur und ein sehr dramatisches Buch. Für mich ist dieser Roman selbst besser als M.Z.Bradleys bekanntestes Werk, der Nachfolgeband "Die Nebel von Avalon". Eine Mischung aus Romantik und Magie der Superlative.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Januar 2003
Ich habe, wie wahrscheinlich viele, den Fehler gemacht & dieses Buch nach "Die Nebel von Avalon" gelesen. Es bietet zwar einen guten Einblick in die "Anfänge" & hilft auch gewisse Dienge zu verstehen, die einem vielleicht nicht ganz klar waren in "Die Nebel von Avalon". Dennoch sollte man diese Buch, wenn überhaupt, als das lesen als was es geschrieben wurde, nämlich als Anfang einer Trilogie. Wer schon einen der anderen Bände gelesen hat sollte besser die Finger davon lassen.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Wälder von Albion, von Marion Zimmer-Bradley
Eine meiner Lieblingsautoren ist Marion Zimmer-Bradley. Sie schreibt wundervoll authentische Fantasy Romane. Jetzt fragen Sie sich sicher, wie Authentisch und Fantasie zusammen passt? Diese Autorin hat es verstanden diese Gegensätze in Ihren Büchern zu vereinen. Dieses Buch handelt von Druiden, Priesterinnen, Römern, Kampf, Intrigen, Liebe und Verzweiflung. Die Handlung spielt in England (Albion) im Jahre 70-75 n. Chr. Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht von Eilan, der Tochter einer Priesterin und eines Druiden. Die schon früh den Wunsch entwickelt der Göttin zu dienen. Doch dann kommt alles anders…
Dieses Buch ist etwas für Träumer und Menschen die gern Mitfühlen. Es wird diese Menschen verzaubern und nicht wieder los lassen. Ich habe es bereits 6 Mal gelesen. Und werde es noch öfter lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2013
Ich bin in die 8 Bücher der Avalonreihe von marion Zimmer Bradley total verliebt... jeder hat seinen eigenen geschmack, aber von meiner Warte aus ist der Schreibstil von Marion Zimmer Bradley einfach der Beste... für alle Bücher gilt hierbei: viele Namen (leider kommt man da oft nicht ganz mit aber irgendwie schnallt man es dann doch wieder) alle Bücher sind in irgendeiner Weise miteinander verbunden, es ist ein riesen Epos, man ist von dem Buch gefesselt, obwohl man meist keine ahnung hat worauf das überhaupt hinauslaufen soll. Man kann jedes Buch für sich lesen ohne die anderen zu kennen, doch liest man sie alle eröffnen sich ganz neue Dimensionen (ich hab sie mittlerweile 3 mal alle gelesen und würde sie jederzeit wider zur Hand nehmen...für alle Fantasy und Avalon Fans ein MUSS ..vorallem sind nochmal die beziehungen der Charaktere untereinander zu erwähnen, wie sie in den ganzen Büchern immer wieder wiedergeboren werden und sie auf Avalon oder außerhalb wiedetreffen und wieder große Taten zu vollbringen haben ...ich kann nur sagen LEST ES UM ES ZU VERSTEHEN ^^
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2005
Das ist eindeutig eines der besten Bücher, das ich je gelesen habe.
Es ist so wunderschön! Traurig, spannend und dramatisch und einfach nur genial.
Die Geschichte von Eilan und Gaius. Die beiden können einem wahnsinnig leid tun. Man wünscht sich das ganze Buch lang, dass sie endlich zueinander finden dürfen. Zum Schluss ist es wirklich zum Heulen.
Es ist immer wieder Wahnsinn und ich frage mich jedes mal bei einem ihrer Bücher wie Marion Zimmer Bradley es schafft die Geschichten so lebendig und wunderschön zu gestalten.
Ich empfehle dieses Buch Jedem. Einfach Jedem. Weil es eines der genialsten Bücher ist und man sich wünscht, dass es nie zu Ende geht!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 3. Februar 2006
Von Marion Zimmer Bradley hatte ich zwar schon des Öfteren gehört, aber erst jetzt habe ich mit dieser Geschichte ihr erstes Buch gelesen. Die Erzählweise und ihr Schreibstil haben mir sehr gut gefallen. Die Geschichte ist ohne längen und flüssig geschrieben. Die Charaktere waren mir sehr sympathisch und wurden liebenswert und menschlich dargestellt. Besonders haben mir die zwei Priesterinnen Eilan und Caillean gefallen. Der Römer Gaius war auch ein klassischer Sympathieträger. Ich konnte mir ein sehr gutes Bild von der damaligen Zeit (dies ist zwar ein Fantasy Roman, aber einige historische Hintergründe sind mit eingearbeitet) machen. Gut gelungen ist ihr die Beziehung zwischen Römern und Kelten zu beschreiben. Auch der Einblick in die mystische Welt der Druiden, mit ihren magischen Riten und Geheimnissen haben mich sehr beeindruckt.

Ich habe mit diesem Buch begonnen und hatte daher keine Möglichkeit es mit "Die Nebel von Avalon" zu vergleichen. Dadurch hatte ich den Vorteil ungezwungen und ohne zu große Erwartungen mich auf die Geschichte einzulassen. "Die Nebel..." wurde aus dieser Reihe ja eigentlich als erstes geschrieben, aber Jahre später wurden noch drei Bücher geschrieben, die die Vorgeschichte erzählen. Ich habe jetzt auch schon die anderen Bücher gelesen und dieses war mit "Die Nebel..." auf jeden Fall das Beste. Man taucht in eine Welt voller Mystik und Magie, Liebe und Romantik ein. Empfehlenswert!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. November 1999
Marion Zimmer Bradleys Roman DIE WÄLDER VON ALBION spielt knappe 400 Jahre vor ihrem Weltbestseller DIE NEBEL VON AVALON im römisch besetzten Britannien. Der Plot dieses Romans wurde inspiriert durch die Oper NORMA von Vincenzo Bellini. Die Geschichte der Hohenpriesterin Eilan, die sich in den Römer Gaius verliebt und damit ihnen beiden die Vernichtung bringt, ist weit mehr als nur eine mitreißende, romantische Liebesgeschichte. In Britannien prallen zwei kriegerische Kulturen aufeinander und der langsamem Aufstieg des Christentums (das in diesem Roman noch keine große Rolle spielt) verkompliziert das religiöse Geflecht nur noch mehr. Am Ende dieses Kulturkampfes steht der Untergang des letzten großen heidnischen Heiligtums in den Wälder von Albion, doch eine kleine Gruppe von Priesterinnen ist den Scheiterhaufen entkommen und gründet auf der Insel Avalon ein neues Heiligtum, dass die Mysterien bewahren soll. Ein großartiger Roman, der historisch korrekt durch sinnliches und lebendiges Erzählen dem Leser archaische Riten verdeutlicht. Sehr empfohlen ! (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Februar 2016
Die Vorgeschichte zu den Nebeln von Avalon für Marion Zimmer bRadley Fans oder Fans dieses Genre . Lesenswert. Auch der Einband ist sehr schön Illustriert ,mag eh lieber gebundene Bücher als Taschenbücher.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Juli 2006
Nachdem ich ganz in den Zauber von "Die Nebel von Avalon" geraten bin, habe ich mir einige Zeit später auch den Auftakt der Trilogie, "Die Wälder von Albion" zugelegt.

Marion Zimmer Bradley versteht es auch diesmal, Macht und Intriegen hervorragend darzustellen und rückt erneut die Weisheit und Macht der Frauen in den Vordergrund.

Leider fanden sich meiner Meinung nach zu viele gedehnte Stellen im Buch. Es liest sich über lange Zeit sehr schleppend und nur hin und wieder kommt das Geschehen so richtig in Fahrt, und man merkt, dass die Autorin gerade in Schwung war.

Die ganzen plolitischen Phrasen ermüdeten mich und halfen der Spannung nicht gerade weiter.

Spannende Handlungselemente wie Eilans wachsende Liebe zu Gaius, der verhängnisvollen Beltane-Nacht und deren Folgen, nicht zuletzt ihrer Ernennung zu Hohepriesterin, sowie Gaius' spätere Zerrissenheit und den Konflikt mit sich selbst, als er Julia heiratet und später aus Verzweiflung Senara um ihre Hand bittet, zogen mich tief in ihren Bann.

Im Gegensatz dazu stehen die ewigen Rituale und Verkündigungen der Göttin durch Eilan und die erwähnten politischen Aspekte, die dick in die Geschichte eingestreut sind.

Außerdem verfehlte die Schreibweise, nämlich dass die Göttin "SIE" genannt wurde und sie sich selbst in ihren Orakelsprüchen "ICH" nannte, kam in keiner Weise würdevoll, sondern geradezu ICH-orientiert und eingebildet rüber. Sie wirkte auf mich nicht gütig und vertrauensvoll, sondern machtbesessen und stellenweise grausam.

Auch gefielen mir die Lieder und Gebete der Priesterinnen nicht, denn sie erschienen mir poetisch anspruchslos und staubtrocken.

Dies allerdings kann u.a. an der Übersetzung liegen, weshalb ich deswegen kein Fass aufmachen möchte.

Aus diesem Grund muss ich leider einen meiner Hasssätze anbringen, nämlich: "weniger ist manchmal mehr."

So hätte Marion Z. Bradlay die langatmigen Stellen auf mindestens die Hälfte reduzieren können, und schon wäre daraus ein durchaus packendes Werk geworden.

Deshalb also leider nur 3 Sterne für dieses Buch. Noch einmal werde ich mich wohl nicht durchquälen wollen.
11 Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen

9,95 €
7,46 €

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken