Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug studentsignup Cloud Drive Photos Learn More Sommerschlussverkauf Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen
36
3,6 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:8,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. Januar 2000
Ich wurde durch Verwandte auf dieses Buch aufmerksam gemacht und nahm mich des Inhaltes mehr oder weniger widerwillig an. Also fing ich an zu lesen - und zu lesen - und zu lesen ... Letztendlich hatte ich es geschafft, das Buch innerhalb von nur 2 Tagen komplett durchzulesen. Das liegt nicht etwa daran, dass es leicht zu verstehen ist oder aber, dass man getrost einige Seiten überblättern kann. Nein, es liegt vielmehr daran, dass mich die ganze Geschichte mehr als nur überrascht hat und regelrecht in seinen Bann zog. Auf der einen Seite mag es zwar Fantasy sein, aber auf der anderen Seite muss man auch den Tatsachen ins Auge blicken. Das Grab des Echnaton ist bis heute nicht gefunden worden und tatsächlich ist er durch wahrscheinlich hormelle Störungen, in seinen Körperproportionen, abwegig gewesen. Was nun Wahrheit und Fiction ist, das möchte ich dem Leser überlassen. Auf jeden Fall lohnt es sich dieses Buch zu lesen, denn es wartet eine Mischung aus Kultur, Ägyptologie, Mystik und auch Sturheit auf Seiten der Forscher. Mehr Spannung kann man in einem Buch kaum vermuten. Man fängt an zu lesen und hört erst Stunden später wieder auf. Für Leser der mystischen Literatur ein muss und für alle anderen eine echte Empfehlung. Übrigens, ich habe das Buch "Die sieben Dämonen" meinen Verwandten abspenstig gemacht und indirekt mitgehen lassen, um es nochmals zu lesen.
0Kommentar| 29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Februar 2013
Habe dieses Buch schonmal vor langer Zeit gelesen, es dann verliehen und nicht mehr zurück bekommen.
Es hatte mich damals so gefesselt, daß ich es mir neu bestellt habe. Ich finde es nach wie vor so spannend,
daß ich nicht mehr mit lesen aufgehört habe, bis ich es aus hatte. Ein super Ägypten-Thriller!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. November 1999
Für diesen Roman hat sich die mittlerweile allseits bekannte amerikanische Schriftstellerin Barbara Wood mal wieder einen außergewöhnlichen Schauplatz ausgesucht. Dieser Roman spielt, wie auch ihr Bestseller „Das Paradies", im rätselhaften Ägypten - voller Exotik, Magie und seit Jahrtausenden im Wüstensand verborgener Geheimnisse.
Und genau darum geht es hier auch: Nach einer schweren beruflichen Enttäuschung bekommt der junge amerikanische Ägyptologe Mark Davison völlig überraschend eine herausfordernde Aufgabe. Er soll die Leitung einer Ausgrabung im Niltal übernehmen, bei der es sich um eine äußerst wichtige aber auch geheimnisvolle handelt. Denn vor einiger Zeit haben sich schon mal einige Fachleute auf die Suche nach diesem Grab gemacht, sind jedoch unter mysteriösen Umständen gestorben. Mark Davison nimmt den Auftrag an und reist mit einer Gruppe von 7 Leuten ins Niltal, wo sie inmitten der einsamen Wüste ihr Lager aufschlagen, und mit der Suche beginnen. Doch schon nach einiger Zeit wird allen klar: hier geht es nicht mit rechten Dingen zu. Es geschehen unfassbare und schlimme Sachen, denn.... eine unheimliche Macht bedroht das gesamte Archäologenteam.
Doch um was es sich genau handelt, und wie die Gruppe die Attacken übersteht, müssen Sie selber herausfinden. Werden sie das besagte Grab finden und freilegen könne? Wenn ja, was wird sie erwarten??? Spannung und Kultur wunderbar vereint.... (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. September 2000
Für dieses Buch gilt einmal mehr: unbedingt lesen! Im Gegensatz zu anderen Veröffentlichungen von Barbara Wood geht es hier zwar ziemlich unrealistisch zu, aber die sehr sorgfältige Recherche gleicht das durchaus aus. Auch für Leser, die normalerweise nicht so gerne SF lesen, lohnt sich der Kauf dieses Buches. Einmal angefangen zu lesen kann man dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen und vergisst alles um sich herum - um in eine (für viele von uns) vollkommen fremde Welt einzutauchen...
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. März 2003
Bei diesem Buch hat sich Barbara Wood wieder einmal selbst übertroffen. Das Buch ist spannend und gruselig man mag es gar nicht wieder aus der Hand legen. Die Geschichte ist so gut erzählt, dass man sich richtig vorstellen kann wie die Ausgrabungsstätte in Ägypten aussieht. Dieses Buch ist sehr empfehlenswert! Für alle die Grusel, Spannung, Magie und Geschichten über Ausgrabungen mögen ist dieses Buch ein Muß.
0Kommentar| 12 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. August 2011
Kein großer Wurf, an manchen Stellen etwas unglaubwürdig das Ende muss man wohl so akzeptieren.
Eine gute Schauergeschichte vor romantischem Hintergrund, mehr ist es nicht.
Ein Buch aus alter Zeit aber nichts desto trotz unterhaltsam.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. April 2015
und vermutlich hätte es mir noch besser gefallen, wenn ich es nicht schon gekannt hätte - weil ich es bereits auf englisch gelesen hatte. Würde amazon freundlicherweise den Originaltitel bei jedem Buch und jeder Ausgabe (ob ebook oder Taschenbuch, der Originaltitel ändert sich doch nicht, oder???) hinterlegen, wäre mir das auch aufgefallen. So habe ich Geld verplempert, das ich lieber in ein mir noch nicht bekanntes Buch investiert hätte!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Januar 2007
Ich lese gerne historische Bücher, unter anderem, weil ich nicht nur gut unterhalten werden möchte, sondern um so vielleicht auch noch ein wenig über die dargestellte Epoche zu lernen und mir das Leben dort und zu der Zeit vorstellen zu können. Dieses Buch ist kein historisches Buch, es spielt 1991; ich habe es aber auf Grund der inhaltlichen Verquickung mit dem Agypten der Pharaonenzeit mit dem oben genannten Anspruch gekauft.

Der Inhalt ist jedoch dermaßen absurd, dass ich nicht Gefahr lief, irgendetwas aus dcm Buch meinem Wissen über das Pharaonenreich hinzuzufügen.

Aber auch der reine Unterhaltungswert der Geschichte ist nicht sehr hoch. Das Verhalten der einzelnen Personen ist oft unlogisch, viele Dinge wiederholen sich immer wieder, so dass auch keine wirkliche Spannung aufkommt. Dafür ist es dann um so gruseliger und unheimlicher, ohne dass diese Vorkommnisse am Ende irgendwie aufgelöst werden. Die Existenz altägyptischer Dämonen, die 1991 mordend und zerstümmelnd durchs Land ziehen, einfach so stehen zu lassen, erscheint mir zu billig.

Den einen Stern gebe ich, weil es dem Buch trotzdem gelungen ist, mich dazu zu bewegen, es bis zum Ende durchzulesen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Juli 2002
Ich muß zugeben, ein echtes Vergleichsobjekt hab ich nicht. Dies ist die erste SF-Geschichte über archäologische Teams und ihre Abenteuer mit Pharaonenflüchen, die ich gelesen habe (auch wenn ich mit entsprechenden Filmen durchaus vertraut bin). Ich bin normalerweise ein klassischer Leser von Historischen Romanen (ab 400 Seiten) und geriet an dieses für meine Verhältnisse doch recht dünne Buch eher zufällig - aber dann hab ich's doch in einem Rutsch durchgelesen.
Etwas irritierend fand ich, dass die Handlung kurz vor Schluss quasi schon zu Anfang vorweggenommen wird - dann Zeitsprung zu dem Punkt, bevor die Expedition losgeht - dann wieder Ägypten. Das kam mir doch etwas durcheinander vor.
Natürlich ist die Story hanebüchen und völlig übertrieben. Gegen B. Woods Fluch, erscheint Imohtep aus "Die Mumie" wie der freundliche Herr von nebenan.
Aber die Schreibweise hat mir sehr gut gefallen. Und wenn ein Leser den Inhalt eines Buches nicht gar so bierernst nimmt (und letztlich soll ein Buch in erster Linie ja unterhalten), dann ist man bei dieser Geschichte schon genau richtig.
Ich hab's jedenfalls auf meine Liste für zu machende Geschenke gesetzt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Juni 2000
Barbara Wood hat mich, Jahre nach meiner allerersten Ägyptenreise, wieder an die Orte meiner Reise entführt. Ich hatte wirklich das Gefühl, wieder vor den Felsengräbern in Armana zu stehen, fühlte den heißen Wüstensand unter meinen Fußsohlen, spürte den warmen Wüstenwind in meinem Nacken. Auch für Geschichtsmuffel, wie ich es nun mal bin, ist dieses Werk ein "leicht verdaulicher" und Spuren hinterlassender Roman und bringt einem einen Bruchteil ägyptischer Geschichte, spannend erzählt, nahe. Ein undebingtes Muß für "Ägypties" und die, die es werden wollen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen