flip flip Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Spring Deal Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Alexa BundesligaLive



TOP 1000 REZENSENTam 28. März 2015
Ein sehr spannendes, sehr überzeugendes Buch, dass die Augen öffnet. Dabei ist der Autor (Gerd Kommer) kein "Börsenguru", im Gegenteil, seine Botschaft lautet: Traue keinen heißen Tipps, traue keinen Börsengurus und Fondsmanagern, laufe keinen Moden oder vermeintlichen "Experten" hinterher.

Los geht es mit einer Demontage all dessen was man meinte, über die Börse zu wissen: Sehr überzeugend führt er den Nachweis, dass die von den Finanzprofis gemanagten Fonds in den 90 % der Fälle nicht in der Lage sind, besser zu performen, als der entsprechende Vergleichsindex (z.B. Dax). D.h.: Mit den Gebühren der Anleger werden Fondsmanager bezahlt, die trotzdem meist unter dem Marktdurchschnitt zurückbleiben.

Die Essenz des Buches zusammengefasst lautet:

1. Der Kapitalmarkt funktioniert effizient. Alle Informationen, die der Markt hat, werden in kürzester Zeit in den Aktienkurs eingepreist. Das heißt: Es ist nahezu unmöglich, durch vermeintliche "Geheimtipps" Überrenditen zu erzielen (sofern man nicht illegal an Insiderinformationen kam).

2. Keiner kann sagen, wie der Aktienmarkt sich in einem konkreten Zeitraum entwickelt - auch kein Experte und Börsenguru. Es ist wie beim Roulette: Manchmal mag man mit Vorhersagen recht haben, manchmal auch nicht - es ist de facto mehr oder weniger Glück und die Fehlerquote der "Experten" ist immens. Aktives Aktienmanagement (rein und raus aus bestimmten Aktien auf Grund kurzfristiger Spekulationen und vermeintlicher "Trends") füllt deshalb in erster Linie der gebührenerhebenden Bank die Taschen.

3. Aber: Es gibt die mächtige Tendenz zum Durchschnitt - und der Durchschnitt zeigt generell bei Aktien langfristig nach oben und macht sie zur lohnendsten Langfrist-Anlage.

4. Die beste Aktienstrategie ist somit laut Kommer, bestmöglich auf den langfristigen Durchschnitt zu setzen (und somit besser zu performen als die meisten Anleger, die nervös hin- und hertraden). Um Ausschläge zu glätten und Risiken zu minimieren, empfiehlt Gerd Kommer breitestmögliche Diversifikation: Er empfiehlt anstelle von gemanagten Fonds sogenannte ETFs und Indexfonds die einfach mechanisch einen bestimmten Aktienindex widerspiegeln. Durch die Vielzahl verschiedener Aktien werden Risiken minimiert und Chancen, langfristig eine gute Rendite zu erzielen, maximiert. Er empfiehlt dabei sehr überzeugend einen gesunden Mix im Sinne einer "wahren" Diversifizierung: Eben nicht nur auf den Dax zu setzen, sondern auf weltweite Aktien, Große und kleine Firmen usw. In seinem "Weltportfolio" empfiehlt er, auf Aktien entwickelter Länder (große Firmen wie kleine Firmen), Schwellenländer, auf Immobilienaktien sowie Rohstoff-Futures zu setzen und darüber hinaus immer einen gesunden Anteil von "Risikofreien" Anlageprodukten (Staatsanleihen) zu halten.

5. Anlage-Nebenkosten (Ausgabeaufschläge, Bankgebühren usw.) werden von den Anlegern stark unterschätzt - diese sollte man minimieren, da sie an der Rendite knabbern.

6. Und last but not least: "Buy and hold". Das so erstellte Portfolio gilt es, möglichst langfristig zu halten, egal was geschieht - und auch und gerade im Crash (der unweigerlich alle paar Jahre eintritt) nicht die nerven zu verlieren. Denn langfristig haben sich die Märkte noch jedes mal wieder erholt und danach besser performed, als zuvor. Wohl dem, der seine Aktien in der Baisse gehalten hat.

Kommer stellt das ganze sehr überzeugend dar, auch wissenschaftlich unterlegt, mit langfristigen Zeitreihen. Sehr spannend auch, wie er gängige "Börsenregeln" und -legenden auseinandernimmt. Auch gibt es konkrete Tipps, welche Indexfonds oder ETFs er empfiehlt.

Fazit: Ein empfehlenswertes Buch.
0Kommentar| 26 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 28. Mai 2016
Als ich mich vor einem Jahr aufgrund der aktuellen Zinspolitik dazu entschloss, mich mit der vermeintlich komplizierten Anlageform Aktien zu beschäftigen, habe ich lange nach geeigneter Literatur gesucht. Ich wollte nicht blind und ohne jegliches Basiswissen zum Anlageberater XY laufen um mir dann irgendwelche tollen Produkte andrehen zu lassen. Zum Glück habe ich dieses Buch entdeckt. Es hat mir wirklich die Augen geöffnet und zeigt auf leicht verständliche Art und Weise, dass mit der richtigen Anlagestrategie die Angst vor Wertpapieren unbegründet ist. Mit Hilfe dieses Buches kann sich jeder seine individuelle Anlagestrategie basteln, je nach Vorliebe mit etwas mehr oder weniger Riskio. Und es wird auch gezeigt, dass es dafür sicher keine Anlageberater braucht. Das Geheimnis ist ganz einfach Diversifikation, das möglichst breite Streuen des verfügbaren Kapitals auf verschiedene Märkte und Anlageformen. Damit wird man zwar nicht reich an der Börse, aber ziemlich sicher auch nicht arm. Und darauf kommt es bei langfristiger Altervorsorge letztlich an. Mein "Kommer-Portfolio" läuft jedenfalls sei einem Jahr grundsolide und hat auch die kleineren Crashs in Fernost ohne spürbare Verluste überstanden.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. September 2014
Ich habe schon einige Bücher über Wertanlage-Strategien und trading gelesen. Dieses Buch unterscheidet sich grundlegend von allen bisherigen. In sehr nachvollziehbaren Beispielen und Begründungen führt das Buch durch eine andere Anlagestrategie mit strikter Diversifizierung von Aktien- und Indexfonds. Das Buch hat mir in vielen Aspekten die Augen geöffnet und mich veranlasst, meine Anlagestrategie nun grundlegend zu verändern. Mir gefällt der Ansatz der im Buch erklärten langfristigen Anlagestrategie sehr und bin sicher, dass ich dieses Thema auch wieder etwas entspannter betrachten kann.
Besten Dank dem Autor, klasse und verständlich geschrieben mit sehr guten Beispielen.
Ich empfehle das Buch jedem, der eine Anlagestrategie für sich entwickeln möchte oder schon länger mit Wertpapieren gehandelt hat und entsprechende Erfahrungen sammeln konnte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Juni 2013
Das Buch heißt: „Souverän investieren mit Indexfonds und ETFs. Wie Privatanleger das Spiel gegen die Finanzbranche gewinnen.“, könnte aber auch „Souverän die Tricks der Finanzbranche durchschauen.“ heißen.
Zwar richtet sich das Buch von der Grundidee primär an Anleger welche mit Indexing und passiven ETFs bzw. Fonds ihr eigenes hocheffektives Aktien-Portfolio aufbauen wollen allerdings beschäftigt sich das Buch zu 50 oder 60 Prozent eigentlich damit, warum die von der Finanzindustrie angebotenen Produkte eigentlich nie so renditestark sind, wie vorher angepriesen.
Zumindest mir ist beim Lesen des Buches klar geworden, warum die tollen Produkte die mir meine Banker in der Vergangenheit verkauft haben nie auch nur annähernd die Rendite erreicht haben wie vorher angepriesen.
Bezüglich der Anlagestrategie die Herr Kommer in diesem Buch empfiehlt: Auch wenn ich sie wohl im Detail nicht zu 100% umsetzen werden, so werde ich en allergrößten Teil seiner Empfehlungen beherzigen. Sozusagen Kommers Weltportfolio mit dem persönlichen Touch.

Als weiterführende Literatur empfehle ich (mit leichten Einschränkungen): William J. Bernstein „Die intelligente Asset Allocation“.

Kurz und knapp: Ich empfehle dieses Buch nicht nur Leuten die ihr eigenes Aktiendepot aufbauen wollen, sondern zu großen Teilen auch Leuten, die endlich verstehen wollen warum die Anlageprodukte ihres Bankers bei weitem nicht so gut laufen wie versprochen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. April 2015
Es ist immer wieder erstaunlich, dass einfache Wahrheiten wie die Unmöglichkeit, gegen den Markt zu gewinnen, sich so schwer durchsetzen und dass es dafür immer wieder Bücher wie dieses hier bedarf. Dieses Werk jedenfalls ist ein elementares Werk, und eigentlich müsste dieses allein genügen, um für eine private Anlage gerüstet zu sein. Es ist klar und einprägsam geschrieben und auch für weniger Fachkundige verständlich.
Einzig bei der Auswahl der empfehlenswerten Autoren und Berater (besonders negativ ist hier Peter Binz aus Krailing bei München zu nennen) sollte der Autor etwas selektiver vorgehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 14. Februar 2016
Zum Glück habe ich dieses Buch gelesen!
Letztendlich habe ich anschließend meine Finanzen umgebaut und werde auch zukünftig mit einem viel fundamentierteren Wissen an das Thema Finanzen gehen. Alle beschriebenen Dinge sind mit Statistiken und Erklärungen hinterlegt, man kauft also nicht irgendwelche Meinungen und vermeintlichen Tipps von bekannten Millionären.
Man kann sich Zeit lassen beim lesen und Kapitel für Kapitel lesen, man muss es nicht an einem Stück durchlesen.
Dieses Buch kann man jedem ans Herz legen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. März 2015
Sehr gutes Buch über die Überlegenheit des passiven Ansatzes gegenüber dem aktiven Investieren. Seine Thesen belegt Gerd Kommer durchgehend mit aktuellen Studien und erklärt schwierigere Sachverhalte anhand von plausiblen Beispielen und statistischem Zahlenmaterial. Ich bin froh dieses Buch im Alter von 21 Jahren gelesen zu haben. Es wird mich vor vielen Irrtümern, Fehlern und irrationalen Verhaltensweisen schützen und meine Renditen konstant auf Benchmarkniveau bringen.

In meinen Augen hat es die vollen 5 Sterne verdient!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. August 2014
Ich habe schon zahlreiche Bücher zum Thema Geldanlage gelesen, höre jetzt aber damit auf, da das Buch von Herrn Kommer alle Antworten liefert, die mir bisher gefehlt haben. Sein Ansatz ist plausibel und kann dank praktischer Hinweise leicht umgesetzt werden. Ich habe die Depots meiner Kinder und mir konsequent auf ETF's ausgerichtet und habe jetzt nur noch ganz wenig Arbeit (Rebalancing) mit unseren Depots...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Mai 2015
Gutes Buch, es wird es wird auf die Hintergründe eingegangen, Themen wie Riskio, Assest Allokation werden behandelt.

Ab und zu werden mir Thematiken etwas zu oft wiederholt, und der Auffbau des eigenen Depot kommt etwas kurz (ist aber wsl deswegen da sie die Produkte ja im laufe der Zeit ändern/wechseln)

Insgesamt ein gutes Einsteigerbuch, einfachzu lesen mit viel Information
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. August 2015
Wer sich mit dem Thema Börse beschäftigt, sollte dieses Buch lesen. Es wird gezeigt, wie ohne tiefere Kenntnisse langfristig an der Börse investiert werden kann. Buy and Hold + Rebalancing ist die perfekte Anlagestrategie für Jeder-Mann/Frau.
Endlich sagt mal jemand die Wahrheit über die ganze "Finanzpornographie".
Den Markt zu schlagen ist auf Dauer nicht möglich PUNKT.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden