Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Bestseller 2016 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited Autorip longss17

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
5
4,6 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
2
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:39,90 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

HALL OF FAMEam 5. November 2010
Es klingt ein wenig nach schöner heiler Welt: Getreu dem Motto Alles wird gut" präsentieren Marketingpapst Philip Kotler und seine Koautoren Hermawan Kartajaya und Iwan Setiawan ein Marketing der Zukunft, in dem die Unternehmen sozial sind, die Umwelt retten und ganz nebenbei noch richtig Geld verdienen. So wünschenswert dieses Szenario auch sein mag, es klingt wenig realistisch und schon gar nicht authentisch. Denn dafür hätten sich die Autoren damit auseinandersetzen müssen, dass ihre eigene Berufssparte für die von ihnen angeprangerten Missstände zu einem gewichtigen Teil verantwortlich ist. Aus der Marketingperspektive betrachtet, hat das Buch dennoch einiges Lesenswertes über die aktuellen Entwicklungen der Branche zu bieten. Neben neuen Konsumtrends und den Beispielen zum Wandel in der Unternehmenskultur sind es vor allem die praktischen Tipps für das Management, die überzeugen. getAbstract ist der Meinung: Allen Unternehmern und Managern, die die neuen Regeln des Marketings verstehen wollen, ist das Buch zu empfehlen.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Mai 2011
Ende Mai 2011 wird Kotler 80 - und schafft es in den Ideen jung zu bleiben, Trends im Marketing zu erkennen und klar zu formulieren. Was kümmern einem die vier Ps der Vergangenheit, wenn ein neues Marketing-Verständnis erkennbar wird, das geprägt ist von Offenheit, Ehrlichkeit, Fairness, Nachhaltigkeit und dem Ansprechen von Werten. Das Behübschungsmarketing war im letzten Jahrtausend. "Echtes Marketing ist faires Marketing, bei dem Preis und Produkt zusammenpassen" lautet ein Schlüsselsatz. Ein lesenswertes Buch für alle Marketer, die Ihr eigenes Rollenverständnis einmal kritisch unter die Lupe nehmen möchten. Der Lohn dafür könnte durchaus in der Aufwertung der eigenen Rolle und Bedeutung im Unternehmen liegen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
"Marketing 3.0: From Products to Customers to the Human Spirit" heißt der Originaltitel von Philip Kotlers neustem Buch. Und auch wenn "Marketing 3.0" eine der bekannten Leerformeln dieser Branche ist, trifft das Original den Inhalt besser, weil das Wort "Spirit" darin vorkommt. Der amerikanische Marketingpapst sagt denn auch gleich im Vorwort, dass die neue Dimension darin bestehe, menschliche Ängste und Wünsche wahrzunehmen, die in Kreativität, Kultur, Erbe und Umwelt wurzeln. Wenn der Guru solches sagt, ist dies für mich eine besondere Genugtuung, werden doch Ansätze wie Storytelling und Neuromarketing von der offiziellen Lehre noch immer belächelt. Oder anders gesagt: Solange am Bild vom Homo oeconomicus verbissen festgehalten wird, wird die neue Dimension in den Ausbildungsstätten nicht wahrgenommen. Und ich kann mich noch an die Diskussion nach einem Referat erinnern, in der mir ein Zuhörer sagte, zuerst müsse Philip Kotler den Segen erteilen, bevor solche Konzepte akzeptiert werden. Da bin ich ja gespannt, was die Absolution des Marketingpapstes alles auslöst.Und wann.

Obwohl Philip Kotler einen Teil seiner früheren Theorien ebenfalls auf den Prüfstand stellt, hütet er sich davor, ein neues Vokabular zu übernehmen. Im ausführlichen Register sucht der Leser daher vergeblich nach Begriffen wie Brain Script, Metapher, Neuromarketing, Storytelling, Emotionen oder Rituale. Mit dieser Vermeidungsstrategie befindet er sich in guter Gesellschaft, weigert sich doch auch Prof. Dr. Dr. Heribert Meffert, den Wortschatz der traditionellen Marketinglehre auszuweiten. Das ist umso bedauerlicher, als an der Harvard Business School ein Gerald Zaltman seinen Studenten die Erkenntnisse der Neurowissenschaftler schon lange zumutet. Ganz so neu ist die neue Dimension also nicht.

Philip Kotler trägt den Inhalt in drei Teilen vor. In "Trends" heißt er seine Leser zuerst im Marketing 3.0 willkommen, erklärt es, macht dann eine kurze Retrospektive auf die letzten 60 Jahre des Marketings und erläutert, warum die Zukunft horizontal und nicht mehr vertikal ist. Am Schluss des ersten Teils erfährt der Leser, dass Marketing 3.0 die Vermarktung von Sinn bedeute. "Strategie" lautet der Titel des zweiten Teils. Wie kann die Mission beim Verbraucher vermarktet werden, wenn die Verbraucher die neuen Besitzer der Marke sind? Was sind Werte und wie beeinflussen sie gemeinschaftliches Verhalten? Wer sind die Vertriebspartner im Marketing 3.0, wenn Kooperationszwang herrscht? Wie bringt man Nachhaltigkeit und Shareholder-Value zusammen? Und welche wirtschaftlichen Argumente sprechen für Marketing 3.0? Nach den Antworten auf solche und andere Fragen folgt der dritte Teil "Anwendungen". In ihm werden verschiedene Schritte zum soziokulturellen Wandel vorgestellt, Entwicklungen in den Schwellenländern unter die Lupe genommen, ökologische Nachhaltigkeit und Zielgruppen für grünes Marketing besprochen. Im 10. Kapitel gibt es dann eine Zusammenfassung in zehn Glaubenssätzen.

Mein Fazit: Schön, wenn auch der Marketingpapst zur schnelleren Verabschiedung des Homo oeconomicus beiträgt. Und da sein Wort in der Branche so viel gilt, ist damit zu rechnen, dass neue Ansätze wie Storytelling oder Neuromarketing künftig auch in die Lehrpläne der Ausbildungsstätten aufgenommen werden. Fünf Bewertungssterne erhält Philip Kotler von mir, weil er Neues aufnimmt, mit Bekanntem verbindet und so den Weg für eine neue Dimension im Marketing freimacht.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Juli 2012
Marketing 3.0 beschreibt einen globalen Trend im Marketing hin zu einem werteorientierten Marketing, welches bewussten Konsumenten nachhaltige Produkte anbietet. Die Unternehmen 3.0 nehmen bewußt ihre gesellschaftliche Verantwortung wahr und finden einen Sinn in Ihrem Handeln, der über das reine Geldverdienen hinausgeht. Sie gestalten den Wandel aktiv mit indem sie z. B. nachhaltiger wirtschaften , ärmeren Menschen Zugang zu bisher unerreichbaren Leistungen verschaffen oder ihren Mitarbeitern ein lebenswertes Arbeitsumfeld schaffen.
Die Beziehungen zu Geschäftspartnern, Aktionären und Mitarbeitern sind von klaren Werten und Authentizität geprägt, kurzfristiges Profitstreben weicht verantwortlichem langfristigem Denken und Handeln.
Unter dem Strich wirkt sich dieser Wandel innerhalb des Unternehmens meist positiv auf die wirtschaftliche Situation aus, da das Image gestärkt wird, die richtigen Mitarbeiter angezogen und Innovationen gefördert werden.
Der Ansatz des Buches vermittelt dennoch teilweise den Eindruck, dass Marketing 3.0 lediglich als Mittel zum Zweck eingesetzt wird, um die altbekannten Erfolgsmaßstäbe mit neuen Methoden zu erreichen.
Im Gegensatz dazu steht das 'Authentische Marketing', welches aus einer stimmigen Mission erwächst, die nicht künstlich erfunden wird, nur um den veränderten Verbraucherwünschen Rechnung zu tragen. Sondern aus einer echten Überzeugung heraus, dass ein Wandel stattfinden muss um den Planten und unsere Gesellschaft langfristig lebenswert zu machen. Alles andere ' Profit, Wachstum, Marktanteile ' sind sekundäre Ziele. Sie sind ebenfalls wichtig, da ohne angemessenen Gewinn kein Unternehmen existieren kann, ordnen sich aber den primären Zielen unter.
Der Unterschied zwischen beiden Ansätzen ist die innere Haltung. Im ersten Fall werden gezwungenermaßen die Werte und die Mission dem Markt angepasst, im zweiten Fall steht eine ehrliche Überzeugung am Ausgangspunkt. Genau für diese Unternehmen / Unternehmer bietet Authentisches Marketing den Schlüssel zum Erfolg.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Dezember 2012
Philip Kotler und seine Co. Autoren beschreiben den Weg vom Verbraucherorientierten zu einem Wertorientierten Ansatz im Marketing. Kopf, Herz und Human Spirit stehen dabei im Vordergrund des Marketings von morgen (Marketing 3.0).

Es wird ein strategischer Ansatz beleuchtet wie Unternehmen eine nachhaltige, langfristige und soziale Verantwortung in das Marketing implementieren und den Verbraucher als Prosumenten (Konsumenten und Produzenten) mit einbeziehen sollten.

Es ist in einem lockeren Stil geschrieben und mit vielen Beispielen aus der Wirtschaft belegt. Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken