Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
9
4,0 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. März 2009
Beginnend mit dem Start der deutschen Softwareschmiede bis hin zu den überraschenden Erfolgen der TSG Hoffenheim spannen die Autoren eine immer lesenswerte, spannende Wirtschaftshistorie rund um die Walldorfer Software-Schmiede. Besonders gefällt dabei, das es beiden Autoren immer wieder gelingt SAP im Kontext der voranschreitenden Globalisierung zu beschreiben und die Meilensteine in der Firmengeschichte mit Meilensteilen in der globalen IT-Historie zu verknüpfen. Auch die zugegeben mutigen Aussichten für die nahe und weitere Zukunft in Zeiten der globalen Finanz- und Wirtschaftskrise machen zumindest mir richtig Spaß und regen definitiv zum Nachdenken an. Zusammenfassend: absolut empfehlenswert!
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2011
Ein wirklich anspruchsvolles Vorhaben der beiden Journalisten Siegele und Zepelin: Sie geben einen nachvollziehbaren Einblick, in welcher Weise die Synergien von IT und Globalisierung unser Leben und vor allem Wirtschaftsleben in den letzten Jahren verändert haben. Sie nehmen viele Protagonisten mit, von Plattner über Kargermann und Agassi bis Apotheker, versuchen zu erklären was diese im Einzelnen bewirkt und in welche Richtung sie den Supertanker SAP jeweils gesteuert haben.
Auch der spannende Frage, warum gerade diese Firma einen so immensen Erfolg verbuchen konnte und das immer noch tut, sind sie gründlich und verständlich nachgegangen. Historisch gesehen wird der rote Faden von der Erfindung der doppelten Buchführung bis hin zu den allerneusesten SAP-Produkten durchgesponnen.
Die Autoren warten mit interessanten historischen Kennzahlen z.B. zur Marktdurchdringung von SAP-Produkten auf, auch werden Begriffe wie "Business Re-Engineering" und der Beitrag von SAP-Software dazu beleuchtet.
Natürlich darf auch der von Dietmar Hopp geförderte Fussballverein TSG Hoffenheim nicht fehlen und ist in die Einleitung des Buches bestens integriert.
Alles in allem dürfte dieses Buch nicht nur für Leute, die beruflich mit SAP zu tun haben, interessant sein. Der Leser muss hier kein Fachchinesisch befürchten, und jeder, der sich für ökonomische Zusammenhänge im weitesten Sinne interessiert, kann sich hier etwas abholen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Viel vorgenommen haben sich die Journalisten Siegele und Zepelin: Das Autorenpaar will zeigen, inwieweit die Informationstechnologie Wirtschaft und Gesellschaft verändert hat und weiter verändern wird. Wie weitreichend Software unser Leben beeinflusst, zeigen sie am Beispiel des IT-Riesen SAP. Mit Porträts von Führungspersönlichkeiten wie Henning Kagermann und Léo Apotheker wollen die Autoren das Erfolgsgeheimnis lüften. Kurzweilig und zitatenreich werden die Hintergründe von Produktentwicklungen dargestellt, man erfährt aber auch viel Klatsch aus den Teppichetagen. Parallel zur Firmenhistorie erzählen Siegele und Zepelin eine Wirtschaftsgeschichte, die von der doppelten Buchführung der Renaissance über die Einführung von ERP-Programmen Ende des 20. Jahrhunderts bis zur gegenwärtigen Virtualisierung von Rechnern und Software reicht. In bildhaften Analogien wird erklärt, welche betrieblichen Auswirkungen die Einführung eines ERP-Systems hat oder wie serviceorientierte Architektur funktioniert. Ein hervorragendes Buch, meint getAbstract und empfiehlt es allen Technikbegeisterten, Softwareanwendern, Entwicklern und Entscheidern, die gerne auch mal hinter den Monitor schauen.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2011
In diesem Buch wird ein interessanter Einblick in die Unternehmensgeschichte der SAP gegeben.
Für den Leser / die Leserin ist es hilfreich (wenn nicht sogar Voraussetzung), wenn er / sie einen Bezug zum Unternehmen oder zumindest Kenntnisse bzgl der Branche und ihrer Akteure hat, dann ist das Ganze gut lesbar, unterhaltsam und informativ.
Es gibt es eine Reihe von interessanten Informationen über die Strukturen im Unternehmen und deren Veränderungen im Rahmen der Globalisierung, insbesondere darüber, wie bestimmte Entscheidungen getroffen wurden. Dabei ist mir leider nicht immer ganz klar geworden, was tatsächlich die Fakten sind und was eher auf Vermutungen bzw auf Schlußfolgerungen der Autoren beruht.
Ob, und wenn ja in wie weit, das Thema 'Globalisierung' und die damit verbunden Herausforderung vom Beispiel SAP auf andere Unternehmen übertragbar ist, kann man in Frage stellen, da SAP in vielerlei Hinsicht eher nicht typisch ist bzw war.
Der Untertitel etwas irreführend, wenn man hier mehr über den Einfluß der SAP auf die Globalisierung erwartet, da der 'neue globale Kapitalismus' hier lediglich einen Bezugsrahmen für die Entwicklung der SAP darstellt.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Februar 2010
Wer sich IT-interessiert nennt und irgendeinen Bezug zur SAP hat, findet eine gute Lektüre. Beide Autoren vermögen es, den Leser auf eine Zeitreise durch die SAP mitzunehmen. Stehen am Anfang Erfahrungen, Wahrheiten und, gerade für Gründer, die vielleicht etwas vom Geheimnis der SAP erfahren wollen, Lehren im Mittelpunkt, so verliert sich doch der zweite Teil in fragwürdigen Darstellungen, Ausschweifungen und einem zweifelhaften Versuch, die (IT-)Welt zu erklären. Als aktiv Mitwirkender im IT-Markt sind mir einige Entwicklungen der SAP transparent. Herausfordernd hätte ich gefunden, wenn offen über die Wachstumsfrage Anfang 2000 geschrieben worden wäre. Eine besser aufgearbeitete Darstellung des strategischen Wechsels von R/3 zu ERP mit all den Problemen des Wohin und Wie ist genug Material, um spannend um die ständige Anforderung des Wachstums zu philosophieren. Ob SAP unter der neuen Führung an alte Erfolge anknüpfen kann, wünsche ich persönlich allen, die heute noch bei der SAP arbeiten. Glauben kann ich schwer daran. Auch nicht nach dem Lesen der Lektüre. Sollten die letzten beiden Kapitel wirklich den inneren Disput der SAP reflektieren, bestätigt das meine Skepsis. Die Autoren verlieren sich in Vermutungen, weltphilosophischen Gedankenspielen, gespickt mit den typischen Marketingargumenten. Im Sinne der alten SAP sind diese Darlegungen gwiss keine verführerische Antwort auf die Herausforderungen, die eine SAP heute und aller anderen, die wie die SAP wachsen wollen, meistern müssen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. April 2009
Ich muss meinem Vorredner leider widersprechen. Das Buch ist in der Tat ein gelungenes Ganzes. Es ist einfach geschrieben, was man vielleicht nicht sofort erwarten würde. Komplexe Zusammenhänge werden ebenso leicht und verständlich erklärt, wie freme Begriffe und man kann leicht nach voll ziehen was die Autoren damit meinen. Meiner Meinung nach, haben die Autoren den Zusammenhang zwischen "SAP" und dem "globalen Kapitalismus" sehr gut in Szene gesetzt.

Ich kann das Buch nur weiterempfehlen. Ein großes Lob an die beiden Autoren.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Juli 2009
Dieses Buch schafft etwas, was nur wenigen Autoren gelingt. Normalerweise habe ich bei Artikeln in der Fachpresse über die SAP immer ein Gefühl wie "okay, das stimmt vielleicht weitgehend, aber man merkt an Terminologie und Gewichtung des Beschriebenen, daß der Autor extern ist". Bei diesem Buch ist das anders. Es liest sich in der Tat, als ob es von jemandem geschrieben wurde, der unmittelbar dabei war. Dies sowohl in der Auswahl und Gewichtung der geschilderten Ereignisse als auch in der Wortwahl. Ich als SAPler habe mich da wirklich drin wiedergefunden.

Auch kontroverse Themen rund um Globalisierung, Betriebsratsgründung etc. wurden fair und ausgewogen gewürdigt.

Daneben schildert das Buch auch für Laien gut verständlich, was die SAP gerade umtreibt und wie die neue Ausrichtung aussieht. Daher verschenke ich es auch gerne an Verwandte und Bekannte, denen ich einen Eindruck von der SAP als Firma, aber auch von der derzeitigen Ausrichtung der SAP und den Folgen für den IT-Markt zukommen lassen will.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2009
Mit viel Spannung habe ich auf das Paket gewartet, um einiges Neues und Interessantes über SAP zu erfahren. Und sicher habe ich viele neue Details und Annekdoten über und um SAP erfahren.

Allerdings insgesamt enttäuscht das Buch doch. Denn die einzelnen Kapitel wollen einfach kein Rundes Ganzes geben. Einerseits wird die Geschichte von SAP und der Werdegang der Walldörfer geschildert, andererseits will das Buch aber Erklärungen liefern für die generelle Dynamik der IT Branche. Und genau da merkt man den Autoren an, daß sie nicht wirklich etwas von der Branche verstehen. Es werden einfache Plattitüden vom Silicon Valley erzählt, der "As a Service" Ansatz wird mit technischen Innoavtionen vermixt und erzählt werden über Annekdoten etc.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juli 2013
Da ich den Sinn nicht sehe, hierfür eine Bewertung abzugeben die Kurzfassung (A B C D E F G H)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Benötigen sie kundenservice? Hier klicken