Hier klicken MSS Hier klicken Jetzt informieren 30 Tage lang gratis testen Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Fire Shop Kindle AdelTawil longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

Bei der Frage, was ich denn auch gerne geworden wäre, tauchen noch heute Bilder schöner Gebäude und Gegenstände auf. Es ist daher nicht weiter erstaunlich, in meinem Bücherzimmer eine Abteilung Design zu finden. Nebst vielen prächtigen Bildbänden steht dort seit fast 15 Jahren auch das Werk von Gert Selle. Nun liegt die lang erwartete Überarbeitung vor. Und mit Freude stelle ich fest, dass sie gelungen ist, was ich bei Neuausgaben überhaupt nicht selbstverständlich finde. Dem Autor kam natürlich zugute, dass die Texte der Erstauflage bereits von so hoher Qualität sind, dass wesentliche Eingriffe nur geschadet hätten. Zudem ist der Ansatz von Gert Selle nicht so eng mit dem Zeitgeist verknüpft, dass ein paar Jahre später alles umformuliert werden müsste. Denn der emeritierte Kunstprofessor an der Universität Oldenburg erkannte früh, dass Design sehr viel mehr ist als eine schöne Form. Design ist eine Zeichensprache des Unbewussten, die in Form gegossen sichtbar und vermittelbar wird. Und um seinen Lesern überraschende, erhellende und unterhaltsame Begegnungen mit dieser Zeichensprache zu ermöglichen, legt Gert Selle Schicht um Schicht frei, bis das Wesentliche wie aus dem Nebel auftaucht. Allein die Einleitung zu diesem Buch bringt dem Leser mehr Erkenntnisse als manch dicker Wälzer.

Im ersten Kapitel "Fabrikation und Ästhetik - Aufbruch in das Industriezeitalter" lässt Gert Selle eine Zeit auferstehen, die den meisten so fremd geworden ist, dass Design kaum verortet werden kann. Indem der Autor das Umfeld dieser neuen Zeit so klar beleuchtet, verstehen wir auch die gesellschaftlichen, wirtschaftlichen und politischen Einflüsse wieder besser. "Kunstindustrie, Massenprodukt und Gebrauchserfahrung" heisst das zweite Kapitel, in dem Gert Selle auch auf das spezifisch Deutsche eingeht. Besonders spannend finde ich das folgende Kapitel "Entwurf der Moderne zwischen den Weltkriegen", weil es eigenständige Betrachtungen zum Spannungsfeld Nationalsozialismus und Design enthält. In "Der Weg in die Automation und den Massenkomfort" richtete sich meine Aufmerksamkeit vor allem auf die Ausführungen zum Design der Achtundsechziger. Im letzten Kapitel "Design im Zeitalter der Mikroelektronik" finden wir dann die meisten der angekündigten Aktualisierungen. Nun sind wir in der Totalästhetisierung des Alltags angekommen. Ob glücklich oder nicht, ist eine Frage der persönlichen Geschichte.

Mein Fazit: Gert Selle geht es in erster Linie darum, die Zeichensprachen des Unbewussten sichtbar zu machen. Und da er mit diesem Ansatz der Zeit voraus war, konnte er sich bei der Aktualisierung der Neuausgabe darauf beschränken, kleine Unebenheiten zu glätten und neue Erkenntnisse und Entwicklungen einzubinden. Das Bildmaterial ist nach dem Prinzip des Exemplarischen ausgesucht, da es genügend Werke gibt, die den Hunger nach Masse befriedigen. Ein Buch zur Technik- und Kulturgeschichte des Design, das sowohl Allgemeines, als die Besonderheiten Deutschlands auf verständliche und spannende Art vermittelt. Empfehle ich gerne weiter.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Februar 2013
Jedem zu empfehlen, der Design in jegliche Ausprägung studiert.
Es öffnet die Augen und erweitert mächtig Horizont.
Nicht einfach geschrieben, aber man gewöhnt sich daran und ist
eine wahre Informationen-Fundgrube nicht ohne „pikate“ Details ;-)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2013
Das Produkt wurde schnell geliefert, entspricht der Produktbeschreibung und auch
der Zustand ist wie beschrieben.
Das Buch ist als Überblick der Designgeschichte gut geeignet
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden