Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle Backparty BundesligaLive wint17

Kundenrezensionen

3,4 von 5 Sternen
14
3,4 von 5 Sternen
Das Ergebnis: Ein Roman über profitable Softwarelösungen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:27,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 8. April 2002
Schade, leider hat der Inhalt dieses Buches keinesfalls das gehalten, was der Titel suggeriert.
Rein subjektiv erscheint mir der Autor als profunder Kenner von Produktssystemen (sein Buch "das Ziel" war SPITZE!!!), der versucht hat sein Wissen auf Software zu transferieren.
Ich vermisste hier aber das nötige Fachwissen und werde weiter bei Tom DeMarco bleiben, der bei Software weiß wovon er schreibt. Ich kann hier nur allen "der Termin" an's Herz legen.
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. August 2003
‚Das Ergebnis' handelt von den Problemen eines sehr großen Softwareunternehmens und ihrer Verantwortlichen. Wie kann ein so großes Unternehmen, das sein Produkt schon an die meisten Großen verkauft hat weiter Umsatz generieren? Ein Vergleich mit SAP drängt sich zwangsläufig auf. SAP steht vor den gleichen Problemen. Wenn man sich diesen Sachverhalt vor Augen führt, hilft es über die ersten Seiten hinweg. Wer die übersteht, wird belohnt.
Dem Buch ist überdeutlich anzumerken, daß Goldratt nicht aus dem Softwarebereich kommt. Es kommt einfach nicht in Gang und schleppt sich dahin. Erst als der Bezug zum Thema TOC hergestellt wird, blüht das Buch auf. Dort fühlt sich Goldratt zu Hause. Für mich ist das Buch ab dem Zeitpunkt bis zum Schluß ein wahres Feuerwerk. Hier entflammt der Spaß beim Lesen, gibt es wissenswertes auszugraben. Auf ein nächstes Mal.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. November 2005
Das Buch ist nett geschrieben. Das mir die Rechtschreibfehler nicht aufgefallen sind, mag daran liegen, das ich mich eher auf den Inhalt konzentriere. Das Thema des Buches ist interessant,vielleicht läßt sich mit TOC sogar etwas anfangen. Das man in Amerika im Jahre 2004 schon dahinter gekommen ist, das Erfolg und mehr Erfolg nicht mehr mit dem "mehr vom Gleichen" zu erreichen ist, hat mich überrascht. Als "Fenster" zum amerikanischen Wirtschaftsleben ist das Buch amüsant. Mitarbeiter in höheren Führungsebenen, die sich keine Gedanken über die optimierung Ihres Arbeitsbereiches machen, brauchen nicht TOC sondern einen neuen Job.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 18. April 2003
Angefixt durch 'Das Ziel' wollte ich mehr von Goldratt lesen. Nachdem ich selbst im IT-Bereich tätig bin (allerdings weder als Programmierer noch im Marketing), lag der Titel 'Das Ergebnis' nahe. Die Erwartungen wurden enttäuscht.
Es mag an der Übersetzung liegen (wie in anderen Rezensionen angemerkt) oder eben am Inhalt selbst: so richtig mag beim Lesen keine Stimmung aufkommen. Auch die wohl ursprünglich beabsichtigte Wissensvermittlung mag nicht so recht klappen. Zwar wird bei jeder Gelegenheit versucht, neue Erkenntnisse herzuleiten, jedoch bleiben die 'globalen' Zusammenhänge meist im Dunklen. Zum Ende hin wird häufig die 'Theory of Constraints' erwähnt -- für meinen Geschmack beinahe zu häufig. Wenn man weiß, dass Goldratt einer der Mitbegründer dieser Theorie ist, könnte man das auch als Werbung in eigener Sache missverstehen...
Das Buch hat in meinen Augen ähnlichen Unterhaltungswert wie ein Hollywood-Streifen: Gehirn abschalten und mal eine Stunde treiben lassen. Man weiss nach 10 Minuten sowieso, wie's ausgeht.
Schliesslich muss ich auch bei diesem Titel etliche Rechtschreib- und Grammatikfehler bemängeln. Das scheint in unserer heutigen, schnelllebigen (neue Rechtschreibung!) Zeit zunehmend überhand zu nehmen. Nimmt sich wohl niemand mehr die Zeit, Korrektur zu lesen. Und Rechtschreibprüfungen sind offenbar auch noch nicht erfunden...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. Februar 2012
Generell ein gutes Buch, wenn auch auf dem Zeitstrahl etwas angestaubt. Die Grundgesetzte des Engpassmanagement sind jedoch sehr gut und unterhaltsam beschrieben.
Jedem der des Englischen halbwegs gut mächtig ist, empfehle ich jedoch die Englische Version. Sie ist nicht nur unterhaltdsamer, sondern auch präziser.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. September 2002
Goldratt hätte seine Idee, dass jede Software einen messbaren und objektiven Mehrwert für das kaufende Unternehmen darstellen muss, auch auf sein Buch anwenden sollen.
Leider gelingt es ihm in "Das Ergebnis" nicht an die Höchstleistung "Das Ziel" anzuknüpfen. Weder von der Story noch vom zu vermittelnden Inhalt stellt "Das Ergebnis" einen signifikanten Mehrwert für den Leser dar.
Traurigerweise ist auch noch die Übersetzung von solch dürftiger Qualität, dass an der deutschen Ausgabe nicht viel Spass aufkommt.
Schade eigentlich, denn der TOC-Gedanke ist auch in diesem Buch spannend und macht Lust auf mehr.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 13. August 2010
... ich hatte vorher "Das Ziel" von Goldratt gelesen und auch dieser Roman hier gibt interessante Anregungen, welche im Berufsleben hilfreich sein können.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. November 2014
Bisher sehr interessant. Wer die beiden Bücher "das Ziel" kennt wird auch mit diesem Roman zufrieden sein. Bin gespannt auf die kritische Kette
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. November 2013
Dieses Buch ist absolut lesenswert. Ich habe viel davon profitiert.
Allein eine andere Sichtweise kann häufig eine Lösung herbeiführen. Lesen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
Der Autor, Dr. Eliyahu M. Goldratt, ist Managementberater. Er berät weltweit agierende Firmen wie Ford, General Motors, und General Electric und ist der Begründer der "Theory of Constraints".
Wie bereits in seinem Bestseller "Das Ziel" gelingt es dem Autor, komplexe Zusammenhänge zu Fragen der Unternehmenssteuerung in eine spannende Rahmenhandlung einzubinden.
Sehr realistisch springt der Leser mit: Zwischen scheinbarer Aussichtslosigkeit und großem Erfolg. Er nimmt Teil an den Überlegungen der Manager. Auch Laien erlangen einen interessanten Einblick.
Die unternehmerischen Tagesereignisse, Besprechungen, Kundenbesuche etc. sind zu Kapiteln zusammengefasst. Die Ereignisse beginnen im Januar 1998 und enden im Mai 1999. Enden? - Nein eigentlich nicht! Die Schlussbemerkung "Ende - oder erst der Anfang" ist überaus treffend, denn die nächste anstehende Änderung zum Thema "Internet" hätte ich gerne als Fortsetzungsroman gelesen.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden