Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren b2s Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen
10
4,3 von 5 Sternen
5 Sterne
6
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 14. Juni 2012
Comics sind normalerweise nicht wirklich mein Geschmack. Schon früher konnte ich diesen Bildergeschichten nicht viel abgewinnen und das hat sich im Laufe der Zeit auch nicht großartig geändert. Als ich allerdings sah, dass Brockhaus die Odyssee als Comic herausgebracht hat, wurde ich doch neugierig. Die Odyssee hat mir schon immer gut gefallen und da ich derzeit sowieso das Original lese, hat es mich sehr gereizt, Odysseus' Abenteuer einmal in einer ganz neuen Form zu erleben. Kurzum: ich habe mich an meinen ersten Comic gewagt und wurde mehr als positiv überrascht.

Die Odyssee ist nach der Ilias, welche ebenfalls dem Dichter Homer zugeschrieben wird, das zweitälteste Werk der griechischen Literatur. In insgesamt 24 Gesängen beschreibt Homer im Original die Irrfahrten des Odysseus, welcher nach dem Sieg über Troja endlich in die Heimat zurückkehren will, jedoch insgesamt weitere zehn Jahre von ihr ferngehalten wird. Mit vielen Rückblicken lässt Homer seinen Helden schließlich von seinen Abenteuern erzählen.

Für den vorliegenden Comic wurde die Handlung natürlich abgekürzt, jedoch hat es mich sehr positiv überrascht, dass trotz allem sämtliche Abenteuer von Odysseus Erwähnung finden. Auch sprachlich hat mich der Comic sehr überrascht. Ich hatte ehrlich gesagt mit einem recht einfachen und an die Jugendsprache angepassten Erzählstil gerechnet, doch glücklicherweise hat sich diese Erwartung in keiner Weise bewahrheitet. Viele Textstellen lassen noch die hohe Dichtkunst des Originals erkennen und fast immer handelt es sich um wirklich schöne Sprache. Selbstverständlich gibt es auch die typische Comic-Sprache, diese ist jedoch so gekonnt und präzise eingesetzt, das sie das Original niemals ins Lächerliche zieht oder entwertet.

Von den Illustrationen her konnte mich der Comic ebenfalls begeistern. Die Illustrationen sind sehr realistisch und glaubwürdig. Die Bilder weisen zahlreiche Details auf, so sind beispielweise die Götter mit ihren typischen Gegenständen dargestellt. An einigen Stellen sind die Bilder recht brutal, etwa in der Höhle von Polyphem oder in der Meerenge von Skylla und Charybdis. Jedoch passen sie meiner Meinung nach sehr gut zur Geschichte. Die Illustrationen laden wahrlich zum Bestaunen ein und haben mir definitiv eine große Lesefreude bereitet.

Ein besonderes Extra des vorliegenden Comics ist der umfangreiche Anhang. Neben Informationen zu Autor und Werk enthält dieser auch eine kurze Charakterisierung der wichtigsten olympischen Götter sowie der griechischen Helden der Mythologie. Abgerundet werden die Informationen durch Abbildungen von Gemälden aus verschiedenen Epochen. In einfacher und verständlicher Weise gibt dieser Anhang einen sehr guten Einblick in die Welt der griechischen Mythologie und konnte mich so sehr begeistern.

Alles in allem hat mir die Lektüre des Odyssee-Comics sehr viel Freude bereitet. Es handelt sich hier um eine ganz neue, moderne Darstellung, die jedoch trotzdem die Poesie und tolle Sprache des Originals beibehält. Ich denke, dass dieser Comic Jugendliche definitiv begeistern kann und ihnen so ' auch unterstützt durch den informativen Anhang ' einen tollen Einstieg in die große Weltliteratur bieten kann.

Fazit:
Der vorliegende Comic bietet eine ganz andere, moderne, überzeugende und doch sehr nahe am Original belassene Adaption des weltweiten Klassikers von Homer. Mit tollen Bildern und verständlicher, jedoch trotzdem poetischer Sprache weiß diese Version der Odyssee auf voller Linie zu überzeugen. Meiner Meinung nach handelt es sich bei diesem Buch um eine wirklich gute Möglichkeit, Jugendlichen die Welt der großen Literatur näher zu bringen.
0Kommentar| 10 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Dezember 2012
Die Umsetzung der Geschichte ist durchaus gelungen, leider ist die Schrift etwas schwer zu lesen. Man sollte wissen, dass sich im Comic sehr explizite Darstellungen der gewalttätigen Szenen befinden (abgerissene und abgeschlagene Köpfe, aufgespießte Köpfe, ausgestochene Augen...). Alles im Rahmen der Geschichte, aber doch sehr anschaulich dargestellt (und wir sind eigentlich nicht zimperlich). Ich habe das Buch für meine Mythologie-begeisterten Kinder im Grundschulalter gekauft, aber das kann ich ihnen leider noch nicht geben. Eine empfohlene Altersangabe habe ich vorher nirgends entdeckt. Aber ich würde sagen, ab 12 wäre das mindeste.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. August 2012
Das Buch beginnt in der Geschichte an der Stelle, als Odysseus von Ithaka nach seinem Kampf um Troja endlich nach 20 Jahren wieder in seine Heimat und zu seinem treuen Weib Penelope zurückkehren darf.

Er wird fern der Heimat an Land gespült und erzählt dort König Alkinoos und dem einheimischen Volk seine abenteuerlichen Geschichten um Troja, die Begegnung mit dem Kyklopen, dessen Vater Poseidon schließlich dafür sorgte, daß Odysseus seine Männer verlor und viele Jahre vergeblich den Weg in die Heimat suchte. Er berichtet von den Verlockungen der Sirenen, dem Opfer an Skylla, der Strafe der Götter für das Verspeisen der heiligen Herde des Helios und seinem ganz persönlichen Kampf gegen seine Geliebte Kalypso, die ihn sieben Jahre gefangen hielt.

Wieder auf Ithaka, gewährt die Göttin Athene nochmals Hilfe, um sich an den treulosen Gefährten und Buhlern um die Hand seine Ehefrau, zu rächen. In der Gestalt eines alten, einfachen Mannes zieht Odysseus zu seinem Hof. Nach einem schrecklichen Blutbad ist er endlich wieder mit Penelope vereint.

Detailgetreue Zeichnungen lassen den Blick gerne über die allseits bekannte Geschichte des Helden schweifen und fangen immer wieder neue Kleinigkeiten ein.

Im letzten Drittel des Buches erfährt der Leser sehr interessante Details über Homer und die Entstehung der Geschichte um Odysseus.

Die empfohlene Altersangabe des Verlages mit 10 Jahren finde ich durchaus passend. Unsere 12jährige Tochter hat das Comic auf jeden Fall in den höchsten Tönen gelobt!

Die Geschichte liest sich flüssig und leicht. Durch die tollen Zeichnungen prägen sich die einzelnen Abenteuer sehr gut ein. Kindern, die nicht sehr gerne lesen, aber dennoch nicht auf die spannenden Abenteuer von Odysseus verzichten möchten, sei dieses Buch sehr empfohlen!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mit diesem Comic ist dem Brockhaus-Verlag ein kleines Kleinod in Comic-Format gelungen: Der klasse Klassiker von Homer "Odyssee" wird hier als Literatur-Comic präsentiert und damit eine ansprechende Annäherung an die Geschichte rund um Wagemut und Auseinandersetzung ermöglicht sowie die griechische Sagenwelt vor Augen gemalt.
Sicherlich gibt es auch andere Möglichkeiten der Auseinandersetzung; doch der Vorteil der gut 50 Seiten Comic liegt auf der Hand: er ist handlich und lässt ausreichend Raum für eigene innere Bilder und legt nicht alles fest - wie dies etwas im Falle eines Filmes wäre.

Die Zeichnungen sind ausgezeichnet, ebenso die hilfreichen Hinweise und Hintergrundinformationen!

Eine gelungene Ergänzung der Lektüre von Weltliteratur.

Überaus empfehlenswert!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2012
Die Odyssee von Homer ist nach der Ilias das zweitälteste schriftlich festgehaltene Werk der griechischen Literatur. Das hier vorliegende Literaturcomic ist ein im Buchhandel zu unrecht etwas stiefmütterlich behandeltes, jedoch hervorragend geeignetes Werk aus dem Brockhaus Verlag um den jungen Lesern die Epen des Homer näher zu bringen. Nicht umsonst ist es in den Literaturempfehlungslisten der Sekundarstufen I und II enthalten.
Die Zeichnungen von Miguel Lalor Imbiriba geben sehr gut die Lebensweise und das Gefühl für die Zeit, in der König Odysseus lebte wieder und der Text ist sehr gut auf die einem Comic entsprechende Länge gekürzt ohne wesentliches wegzulassen. Jedoch lassen den Leser die detailreichen Zeichnungen vieles mehr entdecken, das man beim Lesen von Homers Odyssee so nicht wahrgenommen hätte.
Abgerundet wird das Buch mit einem recht ausführlichen Teil, der den Autor Homer, seinen Protagonisten Odysseus und die Welt der Mythologie in verständlichen Worten erklärt.
Auch für Erwachsene ist dieser Band ein Lesevergnügen.

Rezension © 2012 by
Klaus Spangenmacher für ComicOla.de
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2015
Ich habe den Comic für meinen Sohn gekauft, um ihn mit der Geschichte der Odyssee vertraut zu machen, ohne ihm gleich Gustav Schwab zuzumuten. (Ich gebe zu, ich hab's mit Schwab versucht, aber das war ein Reinfall). Zu meiner Freude mag er das Buch, er beschäftigt sich gerne damit. Mir gefällt, dass der etwas verwickelte Aufbau der Odyssee beibehalten wurde (also nicht chronologisch aufgelöst, sondern mit Odysseus' Erzählung bei den Phäaken) und die Handlung der Odyssee tatsächlich komplett wiedergegeben wird - wenn natürlich auch reduziert (so ist z.B. das Betrunkenmachen bei Polyphem der Kürzung zum Opfer gefallen). Insgesamt also eine gelungene Heranführung an die Odyssee. Künstlerisch gesehen finde ich die Aufbereitung allerdings nicht so dolle, daher nur vier Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2013
Die Reihe ist einfach gut insbesondere für Jungen zwischen 9-12 Jahren. Für Lesemuffel und Comikfans die auch Mal Weltliteratur lesen möchten. Odyssee in Zeitraffer. Kann Lust auf mehr machen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. November 2013
So kann man Weltliteratur für Kinder interessant machen. Die Comics sind sehr schön gezeichnet, auf den letzten Seiten ist alles nochmal übersichtlich und einfach erklärt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2014
Es sei darauf hingewiesen, daß das Buch wegen der brutalen Darstellungen
und der Sex-Szene für Kinder völlig ungeeignet ist.
Leider findet es sich in unserer Stadtbibliothek bei den Kinderbüchern ...

LG

Markus
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2014
Ich bin sehr zufrieden mit der Bestellung, alles hat reibungslos funktioniert. Das Produkt war wie geschildert und ist pünktlich bei mir angekommen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden