Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Oktober 2013
In diesem Comic wird die bestimmt jedem bekannte Geschichte des Robinson Crusoe erzählt, der nach einem Schiffbruch über 28 Jahre auf einer einsamen und am Anfang scheinbar unbewohnten Insel verbringt. Die Illustrationen des Comics sind gut gelungen und auch die Texte in den Sprechblasen sind sehr gut lesebar und die Schrift hat eine passende Größe. Allerdings kommt es manchmal vor, daß man die Reihenfolge von der einen zur darauffolgenden nächsten Sprechblase etwas verwirrend findet. Aber im großen und ganzen erfüllt dieser Literaturcomic seine Aufgabe, daß gerade die jüngeren Leser an diese wunderbare Erzählung herangeführt werden. Leider wurde die literarische Vorlage etwas grob gekürzt, aber zum Glück blieb die ursprüngliche Geschichte noch nachvollziehbar erhalten.
Die im Anhang aufgeführten Informationen zu Daniel Defoe und die Zeit der englischen Revolution bringen die damalige Zeit etwas näher. Es wird auch erklärt, dass der uns heute bekannte Buchtitel damals um ein vielfaches länger war und schon fast einer Inhaltsangabe entsprach.

Rezension © 2013 by
Klaus Spangenmacher für ComicOla.de
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Oktober 2013
Mein Kleiner (8Jahre) verschlingt die Bücher dieser Reihe und ich kann`s gut verstehen. Tolle Zeichnungen, nicht zu viel Text ;) ... einfach perfekt in diesem Alter. Ich hoffe es macht ihn neugierig auf das Original ...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Juni 2012
die literatur comics von brockhaus sind DER hit! mein 7jähriger Sohn frisst die geradezu, sein 10jähriger freund ist auch begeistert. die inhalte der romane werden so gut wie es für dieses format geht (halt kurz und kompakt) naturgetreu wiedergegeben. endlich kommt mal jemand auf die idee dass auch klassiker kinder nahe gebracht werden können (und sollten), es gibt auf dem markt nichts vergleichbares, und das wichtigste: den kindern machen diese bücher spass! bitte noch mehr davon!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Die Geschichte von Robinson Crusoe ist weitgehend bekannt: In der Karibik erleidet der Seefahrer Schiffbruch und überlebt als Einziger; er rettet sich auf eine Insel und lebt dort 28 Jahre. Währenddessen ist er fast immer allein, nur ein paar Ziegen und ein Hund leisten ihm Gesellschaft, bis ein vor Kannibalen flüchtender Wilder die Insel betritt.

Das Originalbuch von 1719 wird heute kaum noch jemand kennen. Es sind etliche Neuerscheinungen, Überarbeitungen und Versionen erschienen, die mitunter schwer zu lesen sein mögen. Auch Verfilmungen gibt es - aber ein Comic?
Die Idee von Brockhaus, mit dem Comic verschiedene Zielgruppen zu verbinden, ist genial: Jugendliche, die den Klassiker noch nicht kennen, werden ebenso angesprochen wie alte Hasen, die das Buch früher gelesen haben. Das liegt zum einen daran, daß sich ein seriöser Verlag an die Comicversion heranwagt, zum anderen, daß großen Wert auf die Umsetzung gelegt wurde.

Das Buch beginnt mit Rückblenden. Wir sehen den Vater, der seinem Sohn ins Gewissen spricht, nicht zur See zu fahren. Und wir erleben das Schicksal des Gestrandeten. Die Zeichnungen sind allesamt farbig und sehr liebevoll gestaltet, was den Zeichner jedoch nicht daran gehindert hat, auch die recht grausamen Momente realistisch festzuhalten - psychische Tiefs wie auch die Begegnung mit den Kannibalen. Alle wesentlichen Elemente der Geschichte sind abgebildet, es gibt keine Längen. Zudem wird die erlebte Zeit deutlich vermittelt: Der Hund stirbt an Altersschwäche, Robinson selbst stapft später mit weißem Haar durch das Dickicht - geplagt von Gedanken und Verzweiflung, aber auch gestärkt durch Zuversicht.

Zum Schluß gibt es noch eine Zusammenfassung über das "echte" Buch, über den Autor und die (wahre) Geschichte. Somit wird mancher Leser womöglich doch geneigt sein, die vorangegangenen Bücher zu lesen.
Was die Comicversion betrifft, gibt es nur zwei Nachteile: Erstens ist sie zu schnell durchgelesen und zweitens hätte man die Texte in den Sprechblasen nicht in Versalien setzen sollen (Literaten wissen, daß sich diese schwer erfassen lassen ...). Sollte der Verlag eine Neuauflage planen, wäre vielleicht noch über eine 3D-Version nachzudenken?

Kurzum ist das Buch sehr zu empfehlen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mit diesem Comic ist dem Brockhaus-Verlag ein kleines Kleinod in Comic-Format gelungen: Der klasse Klassiker von Daniel Defoes "Robinson Crusoe" wird hier als Literatur-Comic präsentiert und damit eine ansprechende Annäherung an die Geschichte rund um Kultur, Einsamkeit und Menschlichkeit ermöglicht.
Sicherlich gibt es auch andere Möglichkeiten der Auseinandersetzung; doch der Vorteil der gut 50 Seiten Comic liegt auf der Hand: er ist handlich und lässt ausreichend Raum für eigene innere Bilder und legt nicht alles fest - wie dies etwas im Falle eines Filmes wäre.

Die Zeichnungen sind ausgezeichnet, ebenso die hilfreichen Hinweise und Hintergrundinformationen!

Eine gelungene Ergänzung der Lektüre von Weltliteratur.

Überaus empfehlenswert!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2013
ich habe dieses buch meinem cousin geschenkt. er ist 11 jahre alt und hat sich super darüber gefreut. ich finde die idee super literarische klassiker für kinder im comicformat interessanter zu gestalten. absolut top!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Mai 2013
Mein Sohn liebt diese Comics, es ist Mal etwas anderes als Mickey und Co. Oft in 1 Std. durchgelesen, dafür ziemlich teuer. TIP nicht alle kaufen sondern gegenseitig verleihen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken