flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 14. April 2017
Also so ein geniales Buch, mit so einer brillanten Geschichte zu verfassen, Hammer! Ich habe mich an mehreren Stellen einfach nur schlapp gelacht. Diese ganzen Verwirrungen und Verstrickungen in Allans Leben sind einfach nur komisch und total abgefahren. Unfassbar und daher uneingeschränkt zu empfehlen.
4 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 20. Januar 2018
Diesen Roman habe ich für mein Fachreferat in Deutsch für die Hochschulreife als Romananalyse benötigt.
Deshalb habe ich mich sehr intensiv mit der Geschichte auseinandergesetzt.
Die Storyline ist, wie in der Überschrift bereits erwähnt, sehr packend und emotional.
Philosophische Welthinterfragungen und eine ironische Sichtweise auf das Leben zieren die turbulente Erzählung des Hundertjährigen.
Die Lieferung erfolgte schnell und der Zustand war ohne jeden Mangel.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 26. Januar 2014
Eigentlich müsste sich Allan Karlsson freuen: Nicht nur, dass er seinen 100. Geburtstag feiern kann - zu diesem Anlass ist auch eine große Party mit den entsprechenden Vertretern der Öffentlichkeit und der Presse geplant. Doch Allan hat überhaupt keine Lust auf den ganzen Trubel, klettert aus dem Fenster seines Altenheimzimmers und macht sich auf zum örtlichen Busbahnhof. Dass er dort einem Kleingangster seinen Koffer mit 50 Millionen Kronen entwendet, macht seine Reise nicht gerade unkomplizierter. Doch Allan weiß sich zu wehren und neue Freunde zu finden, die ihn auf seiner Flucht unterstützen. Polizei, Staatsanwalt und Presse wissen bald nicht mehr, ob Allan ein Entführungsopfer oder der Kopf einer Verbrecherbande ist. Und so sucht schließlich bald das ganze Land den Hundertjährigen, der nebenbei auch auf ein bewegtes Leben zurückblicken kann, in der u.a. Trumann, Stalin und Mao getroffen sowie den USA und der Sowjetunion zur Atombombe verholfen hat...

Ich bin wahrscheinlich etwas spät mit diesem Buch, aber ich wusste lange nicht, ob ich etwas damit anfangen kann. Mittlerweile ärgere ich mich fast, es erst so spät gelesen zu haben. Jonasson hat wirklich ein großartiges Buch geschrieben, das hervorragend unterhält und ein riesengroßer Spaß ist. Sowohl Allans Leben als auch seine Flucht sind witzig geschildert und verfügen über abstruse sowie amüsante Erlebnisse. Alles lebt aber von der herrlich ungewöhnlichen Figur des Allan Karlsson. Ich kann dieses Buch wirklich nur weiterempfehlen.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 500 REZENSENTam 17. Juli 2014
Allan Karlsson hat keine Lust auf die Feierlichkeiten zu seinem 100. Geburtstag. Also klettert er kurzerhand aus dem Fenster des Altenheims und verschwindet. Unterwegs kommt ihm ein Koffer mit millionenschwerer verbrecherbeute in die Hände - und so nimmt das Schicksal seinen Lauf. Denn nun sind nicht nur die um ihr Beute gebrachten Verbrecher, sondern auch die Polizei und der Staatsanwalt hinter ihm her...

Ein irrwitziger, köstlicher Roman, voll von augenzwinkendem Humor, und zwar oft sehr schwarzem Humor. Neben der Handlung in der Jetzt-Zeit (rund um Koffer, Geld, Verbrecher und Polizei) wird auch das Leben des 100jahrigen erzählt. Und er hat so einiges erlebt: Im spanischen Bürgerkrieg kämpfte er mit, war beim Bau der Atombombe, traf Mao, Stalin Kim Il Sung und noch so manchen mehr - wobei diese Begegnungen nie an den Haaren herbeigezogen, sondern stets glaubwürdig rüberkommen.

Genial! Ich habe jede Seite genossen. Klare Kaufempfehlung!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 18. November 2017
Ich habe zuerst den Film gesehen und dann das Buch gelesen. Diese Münchhausen-Geschichte ist streckenweise sehr amüsant und abstrus, teilweise gibt es aber auch Längen. Trotzdem kann ich das Buch Leuten empfehlen, die einen etwas schrägen Humor haben.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 25. November 2015
Eine herrlich abstruse Geschichte über einen eigentlich eher unauffälligen Allan Karlson, der auf seine Weise Geschichte schreibt, indem er Maos Frau rettet, Stalin in den Schlaganfall treibt, sich mit dem amerikanischen Präsidenten besäuft, die Atombombe zum Laufen bringt und vieles mehr. Am hundertsten Geburtstag flüchtet er aus dem Altenheim, stiehlt einen Koffer voller Geld und ist mit sonderbaren Gefährten und einem Elefanten auf der Flucht vor der Polizei, da ein paar ungeklärte Leichen seinen Weg säumen. Neugierig geworden? Ich für meinen Teil habe während des Lesens und bestimmt noch eine Woche danach das bescheuerte Grinsen nicht mehr aus dem Gesicht bekommen...
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. Juni 2015
Allan Karlsson wird am 02.Mai 2005 100 Jahre alt. Das Altersheim arrangiert eine Feier für ihn, doch als die verhasste Krankenpflegerin in sein Zimmer geht, ist er plötzlich verschwunden. Doch...Das Fenster ist offen. Ziel seiner Reise ist ein Busbahnhof - es ging nicht darum, wohin, sondern er wollte einfach nur weg. Und dann muss er einen Koffer beaufsichtigen. Wie alte Menschen eben so sind,nimmt er den Koffer, der zufälligerweise voll mit Geld ist und fährt weg. Nur, dass der Boss des jungen Herrn den Koffer unbedingt braucht und so beginnt die Reise des verfolgten Allan Karlsson, aus welcher nichtmal ein Elefant ausgeschlossen wird. Und das alles trotz seines beachtlichen Alters.
Ebenso erzählt er auch von seiner Vergangenheit, sein Interesse für Sprengstoff, das schon als Kind geweckt wurde. Er wurde auch zufälligerweise Zeuge von verschiedenen historischen Ereignissen, seinen nicht selten von Alkohol begleitenden Begegnungen mit Stalin, Truman & Co.

Der Autor erzählt die ganze Geschichte sehr humorvoll. Sprachlich ist es sehr gelungen und es erlaubt auch den ein oder anderen Schmunzler, was an sich eine Kunst ist, schließlich hat er es geschafft, das Buch mit Humor zu füllen, allerdings gut eingesetzt, sodass die Geschichte weder an Glaubwürdigkeit verliert noch sie zu überladen erscheint.
Mit einem fesselnden Schreibstil und einer bezaubernden Geschichte, schafft es der Autor mich als Leser zu überzeugen und zu unterhalten. Ein Buch, das man nicht so schnell aus der Hand legt.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Juli 2017
Ein fitter Hundertjähriger, der durch seine simple Art vollkommen frei von Vorurteilen durch die Weltgeschichte spaziert ist, begibt sich auf ein neues Abenteuer. Der humoristische Ton des Erzählers und die unerwarteten Verwicklungen des Protagonisten Allan lassen ihn dem Leser spürbar ans Herz wachsen, trotz seiner kleinen "Fehler", wie beispielsweise seinen Alkoholismus oder seine Parteilosigkeit, die man ihm gerne verzeiht.
Jonas Jonasson schreibt gekonnt, unterhaltsam und lässt es nie langweilig werden. Er hat hier eine leichte Lektüre geschaffen, die einen doch zum Nachdenken bringt - eine perfekte Mischung!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 2. Oktober 2013
Ich habe mir dieses Buch gekauft weil etliche Bekannte es mit empfohlen haben, und ich muss sagen es hat sich gelohnt.

Kurzbeschreibung:
"Allan Karlsson hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Eigentlich ein Grund zu feiern. Doch während sich der Bürgermeister und die lokale Presse auf das große Spektakel vorbereiten, hat der Hundertjährige ganz andere Pläne: er verschwindet einfach - und schon bald steht ganz Schweden wegen seiner Flucht auf dem Kopf. Doch mit solchen Dingen hat Allan seine Erfahrung, er hat schließlich in jungen Jahren die ganze Welt durcheinander gebracht."

Allan Karlsson der zentrales Element dieser Geschichte ist flieht aus seinem Altenheim und erlebt bei dieser Flucht die erstaunlichsten Dinge (ich will hier nichts vorab verraten). Häufig ist es in der Geschichte jedoch so, das zwei Ansichten dargestellt werden die sich schön ergänzen. Zum einen wird die Ansicht von Allan Karlsson erzählt, die mit vielen Details schön zu lesen ist. Auf der anderen Seite wird die Suche seitens der Polizei und der Bösewichte der Geschichte beschrieben, die wiederrum amüsant ist, da man ja die andere Seite als Leser kennt. Etliche Rücksprünge in der Zeit in die Jungen Jahre von Allan Karlsson sind zusätzlich sehr interessant, da er kein ganz normales Leben geführt hatte. Durch Erfahrungen aus seinen jungen Jahren, kann er viele der brenzligen Situationen gut lösen, die sich ihm stellen.

Aufgrund des sehr gelungenen Erzählstiels vergebe ich die vollen fünf Sterne. Es ist schön die drei miteinander verflochtenen Geschichten zu lesen (Jetztzeit, Jetztzeit Verfolger, Vergangenheit). Das Buch aus der Hand zu legen ist schon deswegen schwirig weil immer wieder etwas unvorhergesehenes passiert und man wissen möchte was das ist. Alles in allem ist die Geschichte schön und amüsant zu lesen. Da nicht zu viel, aber auch nicht zu wenig beschrieben wurde, zieht sich das Buch nicht. Einem Genere zuordnen kann man das Buch nicht wirklich, da es sehr vielseitig ist. Wer hier mehr wissen möchte, sollte die Leseprobe lesen. Die Charaktere die Allan Karlsson unterwegs kennenlernt (oder zum teil schon von früher kennt), sind allesamt sehr gut beschrieben und "machen einfach Spaß". Nicht zu letzt so Ausgefallene Ideen wie ein Elefant machen das Buch lustig, jedoch nicht klamaukig. Alle Geschehnisse sind glaubwürdig in die Geschichte eingearbeitet (selbst der Elefant).

Meiner Meinung nach auf jeden Fall eine absolute Leseempfehlung.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 12. September 2014
Als ich das Buch zu zwei Dritteln durch hatte, war ich geneigt 5 Sterne zu geben. Zum Ende war aber irgendwie die Luft raus und es war nicht mehr ganz so toll. Vermutlich weil der weitere Handlungsfaden für mich vorhersehbar war.

Noch viel besser als die eigentliche Handlung in der heutigen Zeit gefielen mir die Beschreibungen der Lebensstationen des Protagonisten. Für jeden mit einigen Kenntnissen in der Geschichte, wie zum Beispiel der russischen Revolution, des 2. Weltkrieges, des Koreakrieges etc. waren diesen Bereiche einfach ein Leckerbissen.

Von den Comedy artigen Büchern, die ich mir bislang über Kindle gekauft habe, rangiert das Buch auf Platz 3.

Nummer 1 ist derzeit "Das Rosie Projekt"
Nummer 2 ist "Er ist wieder da."

Natürlich verschieben sich solche Bewertungen. Vor dem Rosie Projekt war "Er ist wieder da" auf Platz 1.
|0Kommentar|Missbrauch melden