flip flip Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle MusicUnlimited Fußball wint17



am 12. Juni 2002
das buch ist eine sehr genaue aufzählung von all den verbrechen, die globale firmen in der alltagsbranche so anrichten. sie schreibt jedoch ziemlich oft von den sogenannten tollen alternativen möglichkeiten, die es für ein leben in einer "schöneren welt" gibt, beschreibt jedoch keine. das buch mag für manche schockierend sein, die sich bis jetzt noch nie mit der 3. welt auseinandergesetzt haben. ich finde es trotzdem ein wenig flach, aber es ist ein guter einstieg für menschen, die vorhaben, aufzuwachen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2002
Exakter und wortgewandter kann man das Problem der Globalisierung nicht fassen. Naomi Klein gelingt eine tendenziöse Gegenwartskritik, die messerscharf die wesentlichen Aspekte beleuchtet, ohne aber den Gesamtzusammenhang aus den Augen zu verlieren.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Januar 2014
Ich fand das Buch langweilig. Die Fakten bzw. Aussagen von Naomi Klein sind durchaus interessant, aber ihr Schreibstil gefällt mir absolut nicht!
11 Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. März 2001
Widerstand gegen den Markenterror: Mit ihrem Buch "No Logo!" bemüht sich die Journalistin Naomi Klein um ein Entkommen aus der bunten Werbewelt, ohne blindwütig Konsumkritik zu üben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2003
Wer immer noch nicht begriffen hat, wie Konzerne die Welt beherrschen, wie sie die Arbeitnehmer in den Billiglohnländern ausbeuten, dem sei dieses Buch anempfohlen. Wer aber wissen will, wie man das globale Ausbeutungssystem zerstört und unsere Politiker wieder zu echten Volksvertretern macht, ist mit anderen Büchern besser bedient.
22 Kommentare| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Februar 2005
Kann kann gar nicht glauben, dass dieses Buch so gut abschneidet. Es ist langweilig, zeugt von wenig Sachverstand und wiederholt immer wieder die gleichen Argumentationen. Klar gibt es bei Nike etwa gleichviele Heilige wie im Vatikan, aber welche Alternativen werden geboten? Warum WOLLEN denn in vielen Ländern Menschen für diese Unternehmen arbeiten? Weil sie es als CHANCE und nicht als AUSBEUTUNG wahrnehmen. Die Alternative dazu ist halt nicht immer eine 35h/Woche und ein Flächentarifvertrag. Man sollte sich mal fragen, wo heute Taiwan stünde, wenn man vor vielen Jahren dort nicht auch mal unter widrigen Bedingungen Jeans genäht hätte.
33 Kommentare| 30 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2005
1. Das Buch ist absolut lesenswert! Egal, was Sie erwarten.
Ich möchte jedoch auf einen Aspekt hinweisen, der mir wichtig scheint und nicht erkannt wird:
Versuchen Sie doch, No Logo! wie ein gutes Marketing-Buch zu lesen! (Es ist ein gutes Marketing-Buch!) Es werden viele Methoden vorgestellt, die funktionieren. Denn man kann die kritisierten Konzerne auch als Vorbilder betrachten und von ihnen lernen. Einige Tricks lassen sich vielleicht auch in Ihrem Unternehmen anwenden..
Wenn man unter diesem Gesichtspunkt gezielt liest und auf wichtige Sachen achtet, fällt es nach einiger Zeit leicht, vom "Die-Welt-ist-ungerecht"-Gejammer einen gesunden Abstand zu gewinnen.
Dann kann man von diesem Buch profitieren.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden