flip flip flip Hier klicken Jetzt informieren Summer Deal Cloud Drive Photos Learn More HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicApp AmazonMusicUnlimited BundesligaLive



am 16. November 2015
Ich als Jahrelanger Gamer, der sich mal gerade für 2 komplette Buchreihen begeistern konnte, hab den PC tatsächlich für eine Woche sogut wie gar nicht mehr beachtet, maximal 20-30 Minuten am Tag am PC verbracht und den rest der Zeit im Bett auf meinem Sofa oder in einem Sessel, Leselampe über mir und Kindle in der Hand.

Wie ich auch schon die letzten 50% des ersten Bandes verschlungen habe, konnte ich Band 2 auch kaum aus den Augen lassen. Ich hatte auch andere Dinge zu tun, ist verständlich, jedoch hab ich dabei nur an das Buch denken können.

Die Szenenwechsel von einem zum nächsten Charakter wo wichtige Inhalte zum Verständnis des darauf folgenden Moment beschrieben wurden, haben mich zeitweilig wirklich genervt, aber kaum war ich in dem Geschehen drin, war der kurzweile Ärger wieder verflogen.

Ich war wirklich sehr gespannt darauf, wie die Prophezeihung von Angela ihren Lauf zur offenbarung nahm. Den weg der Liebe konnte man sich ja denken, aber was sich alles offenbarte weshalb Roran sich gegen Eragon stellen würde damit die Wahrsagung des Familienmitglieds Sinn egrab, wurde von mal zu mal schlüssiger. Die Prophezeihung hatte zum Ende des Bandes meine Kinnlage runterklappen lassen so war ich von der Offenbahrung erschüttert.

Die Freude auf Band 3 ist sehr groß, mal gucken wann sich die Zeit für das Buch ergibt.
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. September 2017
Ich habe mir schon ewig mal vorgenommen die Eragon - Reihe zu lesen, nachdem der Film rauskam wollte ich wissen wie genau Eragons Welt aussieht. Jetzt mit 22 habe ich es endlich mal in Angriff genommen und muss sagen, dass ich wirklich begeistert bin, obwohl ich Anfangs meine Bedenken hatte und vermutete, dass ich zu alt für die Reihe bin. Allerings können sich Erwachsene genauso daran erfreuen wie Kinder. Die Karte sowie das kleine Wörterbuch fand ich sehr hilfreich um zum einen Eragons Reise mitverfolgen zu können und zum anderen, um zu wissen, wie die Namen der Orte oder Figuren ausgesprochen werden. Die Geschichte ist spannen und packend. Ich empfhele die Reihe guten Gewissens weiter und wünsche mir wirklich, dass Herr Paolini eine weitere Geschichte über Eragon und Co. veröffentlicht.
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 9. November 2015
Teil 2 der Eragon-Reihe beginnt ca. 3 Tage nach der Schlacht in Farthen Dur. Eragon geht anschließend zu den Elfen, um seine Ausbildung fortzusetzen. Dort erwartet ihn und Saphira eine Überraschung! Die folgende Zeit ist nicht immer leicht für den Reiter und seinen Drachen. Auf jede Menge Tiefen folgen jedoch umso größere Höhen. Auch die Liebe macht Eragon weiter zu schaffen. Band zwei endet fulminant mit einer weiteren Schlacht gegen das Imperium, in der Eragon noch einmal eine Überrschung erlebt - dieses Mal jedoch eine böse...
Zudem wird in Band zwei auch die Geschichte seines Cousins Roran erzählt, der um seine Liebe und das Überleben seines Dorfes kämpfen muss und ungeahnte Kräfte entwickelt.
Auch Eragon - Der Auftrag des Ältesten empfehle ich unbedingt zur Lektüre! Es ist sehr spannend geschrieben, man merkt, wie Eragon stärker und das Band zu Saphira mächtiger wird! Toll!
2 Personen fanden diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. August 2013
kann man es lesen.

Wie fang ich am besten an.

Teil 1 von Eragon hat mir super gefallen und ich kaufte mir sofort Teil 2. Da ich ein Mensch bin der die ganze Reihe von Büchern liest, habe ich natürlich auch 3 und 4 gekauft.

Ich hatte das Buch im Urlaub dabei und da wurde es auch innerhalb einer Woche gelesen. Ich muss zugeben zu Hause hätte ich länger gebraucht, weil die Spannung nicht da war.

Das Buch zieht sich so arg in die Länge, dass es mir manchmal schon keinen Spaß mehr gemacht hat zu lesen.
Vorallem die ganzen Seiten mit Eragons Lehere bei den Elfen war sehr ermüdend. Das hätte man weglassen können oder einfach besser zusammenfassen.

Auch hat sich der Charakter von Eragon irgendwie verändert. In Teil 1 ist es ja ok, dass er noch etwas bubihaft und schüchtern ist aber jetzt müsste er doch endlich mal zum Mann geworden sein und auch so auftreten.
Seine Liebe zu Arya ist zweifellos übertrieben. Ich meine wenn man verliebt ist und weiß, dass man nicht zusammensein wird und der andere einem tausendmal gesgat hat, dass es keine Zukunft gibt, dann steht man dadrüber und schnulzt nicht die ganze Zeit rum.

Was ich gut fand war, dass Roran eine eigene "Geschichte" erhielt, die aber doch etwas ungläubig ist. 400 Leute die Tagelang in dem anscheinend gefährlichsten Gebiet herumlaufen und dann schlussendlich genau zum richtigen Zeitpunkt ankommen.

Was mir fehlte waren neue Charaktere. Neue Leute, die Eragon kennenlernt, wie im ersten Teil Murtagh.

Dafür war die Stelle am Ende als Murtagh mit seinem Drachen auftaucht genial. Mir war klar, dass er nicht tot ist, denn das verleit nochmal eine gewisse Spannung.

Am Ende von Teil Zwei stellt sich für Leute, die weiterlesen wollen, 3 Fragen:
Was passiert mit Katrina? (eigentlich kann man sich das denken)
Wird Eragon Galbatorix und Murtagh besiegen? (Kann man sich auch denken aber die Frage ist wie)
und
Was wird aus Arya und Eragon?

Aber alles in allem kann man das Buch gut lesen.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 27. April 2017
Habe mir die Hörbücher von Eragon fürs Autofahren gekauft - und würde seitdem gern den ganzen Tag nur noch im Auto sitzen! Sehr angenehme Stimme mit vielen Modifikationen, da fiebert man mit den Protagonisten mit und möchte immer weiter mit am Ball bleiben. Absolute Empfehlung!
Eine Person fand diese Informationen hilfreich
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 14. November 2014
Nachdem ich früher von meiner Oma mal den ersten Teil bekommen habe, und diesen nach den ersten paar Seiten wieder weggelegt hatte,dachte ich mir komm neuer Versuch. Hatte damals nicht verstanden mit razaac und Urgals , war mir alles zuviel. Nun hatte ich begonnen Ergaon auf ein neues zulesen. Da mich der 1. Teil begeistert hatte bestellt ich mir kurzer Hand die anderen 3. Einfach nur eine wunderschöne Bücherreihe die leider auf Grund das der erste Teil als Film so schlecht war nicht weiter verfilmt wurde, mega Schade. Das Buch lässt sich wunderschön lesen und lässt ein tief in Alegäsia eindringen.
Spitzenbuch!
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 28. Juli 2010
Nachdem ich den ersten Eragon-Band gelesen habe und sowohl diesen als auch den Film (wohl im Gegensatz zu vielen anderen) wirklich gerne sehe, habe ich mir vor ein paar Wochen auch den zweiten Band zugelegt.

Ich muss leider sagen, dass ich nichtmal die Hälfte des Buchs durch hatte, als ich es endgültig weggelegt habe.
Vielleicht fange ich nochmal von vorne an - ich denke aber eher nicht.

Das Buch war für mich sehr anstrengend. Man muss sich konzentrieren, um mit zu kommen und wenn man kurz die Aufmerksamkeit verliert, versucht man nur noch hinterher zu rudern aber es will nicht zu richtig gelingen.

Ich wüsste schon gerne, wie es mit Eragon, Saphira und den anderen weiter geht aber über das Buch werde ich es wohl leider nie erfahren. :(
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 24. Februar 2007
Christopher Paolini hat bereits mit seinem Debüroman "Eragon - Das Vermächtnis der Drachenreiter" die Fanasywelt neu aufblühen lassen. Wenn jemand den Titel "Neuer Tolkien" verdient hat, dann er.

Der Junge Drachenreiter hat nach seiner gewonnenen Schlacht bei den Vaden einen Hohen Preis zahlen müssen. Doch er begibt sich auf den Weg in die Elfenstadt um seine Ausbildung als Drachenreiter zu vollenden. Dort lernt er jemanden kennen, mit dem er am wenigsten gerechnet hatte. Dieser unterrichtet Eragon fortan mit seinen Fähigkeiten umzugehen. Auch sein Drache Saphiara erhält Unterricht von jemandem, dem es hieß er sei schon ausgestorben. Zusammen mit seinen Freunden zieht Eragon in den Kampf gegen den bösen König Galbatorix und erlebt ein atemberaubendes Abenteuter.

Als ich das Buch zu Ende gelesen hatte, dachte ich, wie kann man nur so ein Werk erschaffen. Jedes Detail ist sprachlich so gut aufgenommen, dass selbst einer, der keine Fantasy mag das Buch lesen sollte.
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 19. März 2011
Mir hat der zweite Teil sehr gut gefallen. Leider hat es einige Zeit gedauert, bis alles in Schwung kam. Anfangs war ich schon etwas gelangweilt, weil es so vor sich hinplätschert. Dann geht es aber endlich richtig los.

Die Kapitel-Sprünge zwischen Roran und Eragon haben mir gut gefallen. Besonders Roran finde ich mittlerweile sehr sympathisch, gerade weil er so sehr an seinen Zielen festhält. Er ist ja regelrecht verbissen. Ich finde aber mit seinem Mut und seiner Entschlossenheit steht er auf einer Stufe mit Eragon.

Ja die Drachen.... da könnte ich ewig weiterträumen. Saphira ist einfach ein toller Charakter. Da schmelze ich einfach dahin.

Die Geschichte von Eragon ist zum größten Teil ruhiger. Man erfährt viel über die Geschichte der Reiter und über seine Ausbildung. Es waren zwar ruhigere Seiten zum Lesen, aber deswegen noch lange nicht langweilig. Ich fand es sehr interessant.

Zum Glück habe ich den nächsten Teil schon neben mir liegen und kann gleich weiterlesen ;-)

Von mir gibt es 4 Sterne
|0Kommentar|Missbrauch melden
am 22. Juli 2014
Ich liebe Eragon!

Ich muss dazu sagen, dass ich mit meinen 26Jahren vermutlich nicht zwingend zu der Zielgruppe dieser Reihe gehöre. Das fällt mir im speziellen an einigen Stellen auf: Formulierungen und Beschreibungen sind mir hier und da etwas zu "kindlich", was mich aber nicht weiter stört, denn die Story an sich entschädigt einfach für ALLES!

Ich bin ein großer Fan von Fantasy Literatur und diese Reihe habe ich binnen weniger Wochen verschlungen. Es fällt sehr schwer sich von dem Buch zu lösen, wenn man erst einmal in der Welt von Alagaësia gefangen ist. Die Charaktere werden super verbildlicht, ich habe jeden einzelnen selbst jetzt noch vor Augen ( Die Bücher habe ich schon vor einiger Zeit zur Seite legen müssen).
Es ist eine faszinierende Welt und ich kann nur jedem empfehlen sich in ihr zu verleren!
|0Kommentar|Missbrauch melden