Sale70 Sale70w Sale70m Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Sonderangebote Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
28
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
20
4 Sterne
8
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 3. Dezember 2015
schon Top Secret war super, aber auch die Neue Generation ist mehr als fesselnd.
Echt lesenswert und schade, dass es nicht noch viel mehr Bände davon gibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Oktober 2013
Buch ist neu, genau wie beschrieben, * * * * * * * * * * * * * danke
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2013
Nachdem ich die Bücher 1-12 der ersten Reihe nun schon sehr oft gelesen habe (gern auch nochmal von vorn angefangen) lese ich nun die 2. Generation - und das mit gemischten Gefühlen.
Zum Inhalt sage ich jetzt nicht mehr so viel, das wurde bereits in anderen Rezensionen getan.

Die erste Generation endete damit, dass die Hauptperson James aus Cherub ausstieg (aus Altersgründen) und somit für ein neues Band eine neue Hauptperson her musste. Das ist Ryan. Somit gibt es auch einen ganz neuen Freundeskreis, nur Personal und Campus sind gleich geblieben. Manchmal vermisst man die alten Personen etwas, haben sie doch 12 Bücher sehr geprägt und waren "typisch" für Cherub.
Mit den neuen Rollen wurde auch das Konzept der Bücher etwas geändert. Es gibt in beiden Bänden eine gleiche Mission, die fortgesetzt wird. Nichtsdestotrotz spielen beide Bände quasi jeweils auf der anderen Seite der Erdkugel. (1. Band hauptsächlich in den USA, 2. Band v. a. in Kirgistan und z. T. in Südafrika)

Dieser Umstand hat (leider) auch etwas verändert, was ich in den "alten" Büchern sehr geschätzt habe. Nämlich das "Nebenher". Die Bücher beschreiben weniger Geschehen auf dem Campus, im Sommercamp, auf kurzen Missionen oder sonstiges außerhalb der "eigentlichen" Missionen. Man erfährt auch über die neuen Cherub-Agenten weniger als über die alten. Das liegt zum Einen daran, dass man Ryan z. B. erst auf dem Campus kennen lernt, James hingegen lernte man in seiner eigentlichen Familie kennen, man konnte ihn während der Grundausbildung "beobachten" usw.. Auch der Epilog am Ende der Bücher ist weggefallen. Dieser zeigte auch noch einmal kurz Entwicklungen auf dem Campus oder der Hauptpersonen selbst auf und fehlt nun. Mir fehlt zusammengefasst etwas die "Liebe im Detail".
Zudem war die alte Reihe sehr realistisch geschrieben obwohl eigentlich fiktiv. Eine "Dr. D." o. ä. gab es dort nie. Als ich dies zum ersten Mal gelesen habe hatte ich den Eindruck, ich lese ein Sci-Fi-Buch.

Zur Person Ryan kann man soviel sagen, dass er sehr an James erinnert und doch in entscheidenden Punkten anders ist. Allgemein lässt sich das auf die ganze Buchreihe übertragen: Ähnlich und doch anders.

Letztendlich ist es wohl Geschmacksache. Ich für mich persönlich fand den alten Stil der Bücher besser. Ich kann allerdings auch verstehen, dass man irgendwann etwas anders machen muss. Dass es eine fortlaufende Mission und natürlich neue Charaktere gibt - OK.
Aber der Stil der Bücher, sehr tiefgründig und so zu schreiben, dass man sich direkt involviert fühlt, ist leider etwas auf der Strecke geblieben. Ich habe das Gefühl, über die alten Missionen in EINEM Buch mehr Hintergrundwissen zu haben als über diese, die schon in zwei Büchern eine Rolle spielt. Ebenso verhält es sich mit den Charakteren.

Eins muss ich aber noch sagen: Ich hätte nicht 4 Sterne gegeben, wenn mir die Bücher nicht gefallen würden. Meine Kritik ist auf sehr hohem Niveau, die Bücher sind immer noch sehr gut! Aber für meinen Geschmack eine Spur schlechter als die alten. Ich würde mir für kommende Teile doch wieder einen kleinen Schritt zurück wünschen.

PS: Diese Rezension bezieht sich auch ein wenig auf die neue Reihe allgemein und bezieht das 1. Buch dieser Generation mit ein. Das habe ich deshalb so gemacht, weil man das erste Buch sehr schlecht bewerten kann. Es muss viel neues vorstellen und doch spannend sein. Deshalb habe ich dort auf eine Rezension verzichtet und bewerte lieber das 2. Buch mit kleinen Abstechern zum ersten Buch.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 2013
It was great . I have red all top secret books before and I love them . It is great
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. August 2013
Nachdem die TOP SECRET Reihe 1-12 so bei uns so eingschlagen war, dass wir uns um den nächsten Band "gekloppt" haben, freuten wir uns natürlich riesig auf die neue Generation.
Ein bisschen Wehmut ist allerdings schon dabei, weil die tollen Jugendlichen aus den Bänden 1-12 nicht mehr die Hauptrolle spielen. Ich hätte aber nicht gedacht, wie wenig mir das nach ein paar Seiten ausmacht. Die neuen Figuren rund um Ryan sind genauso klasse, die Handlung ebenso spannend, den Campus und die Leiter kennen wir zum Grossteil. Aufgefallen ist mir, daass Rezensionen bei Jugendbüchern im Gegensatz zu denen v. Erwachsenen meistens keine Inhaltsangabe haben- oft steht nur, dass es ein tolles Buch ist und sehr spannend. Das liegt wohl oft daran, dass einige Eltern diese Rezensionen schreiben, aber das Buch gar nicht gelesen haben. Sie schreiben also nur, wie schnell ihre Kinder die Bücher gelesen haben und wie toll sie ihnen gefallen haben.
Warum lesen Sie diese tollen Bücher nicht? Ich habe alle verschlungen!!!

Der Inhalt hält mit jedem Erwachsenen Krimi mit: Kinder und Jugendliche, die keine Familie mehr haben, werden in einer Art "Internat/Schule" aufgenommen (die es offiziell nicht gibt) und zu einer "Eliteeinheit" des Geheimdienstes ausgebildet. Da man beim Geheimdienst keine Kinder vermutet und sie auch als Erwachsener gerne unterschätzt, sind sie sehr wertvoll. Sie freunden sich zum Beispiel mit Kindern von Verbrechern an und kommen so locker in das z.B. abzuhörende Haus. Sie können sich in den PC hacken und sich Informationen holen, die Erwachsene viel auffälliger und schwerer bekommen würden, weil sie frech im Haus herumspazieren und keiner eine Gefahr in ihnen vermutet. Außerdem können sie sich im Kampf gut behaupten (was alle völlig unterschätzen- und bis sie merken, dass das ein ernstzunehmender Gegener ist, liegen sie schon am Boden..) sind oft klein genug um durch Löcher und Schächte zu kommen, die kein Erwachsener schafft und vieles mehr.
Die Grundausbildung ist sehr hart und umfassend. Das Leben und Überleben der Kinder in ihren Einsätzen hängt davon ab. Aber sie sind zäh und leisten grossartiges. Der Umgang miteinander ist so wie in jedem Internat- man streitet sich, hält aber zusammen, weil es die Familie darstellt. Es passieren witzige Geschichten- es geht auch um Liebe, aber vor allem um sehr viel Action und noch mehr Spannung.
Ihren Rang innerhalb der Organisation erkennt man an der Farbe ihres T Shirtes. Nach der Grundausbildung, wo viele Kinder durchfallen, bekommen sie z.B ein graues T-Shirt. Die nächste Farbe (bis zur finalen schwarzen Farbe) können Sie sich bei Einsätzen verdienen, wenn sie sich dort bewähren. Sie bekommen die Einsätze nach ihren Fähigkeiten zugeteilt (welche Sprachen sie sprechen, was sie besonders gut können...) Manchmal passiert Monate lang nichts und sie langweilen sich fast auf dem Campus- müssen dort zur Schule und sich fit halten, ohne zu wissen, was auf sie zukommt.

Von der 2. Reihe,der neuen Generation, die praktisch neu begonnen hat, gibt es bis jetzt erst 2 Bände. Man kann mit dieser Reihe starten, aber sinnvoller ist es , die normale TOP SECRET Reihe vorweg zu lesen. In der 1. Reihe ging es jeden Band um einen oder 2 neue Einsätze von der jugendlichen Hauptperson und einigen anderen jungendlichen Agenten, die am Schluss des Bandes dann geschafft wurden oder auch nicht. Jeder Band war irgendwie abgeschlossen.
In der neuen Generation ist das bei Band 1 und 2 anders- eigentlich ist Band 2 die Fortsetzung von Band 2, was auch klasse ist. In Band 1 wurden nur Teilbereiche geschafft; es wird klar gemacht, dass die Aufgabe so gross und allumfassend ist, dass es Jahre brauchen würde... Auch Band zwei ist nur bedingt abgeschlossen; natürlich kann mit anderen Einsätzen weitergemacht werden und irgendwann später wieder darauf zurückgekommen werden, es kann aber in Band 3 auch direkt dort weiter gehen... Nun kann ich es kaum erwarten, wann Band 3 kommt (ebenso meine Kinder). Manchmal kommt der nächste Band dann so spät, dass man gar nicht mehr weiss, was im Band davor passiert ist- das war bei der 1.Reihe kein Problem- ich glaube, das könnte bei dieser, wenn es so weiter geht, zu einem Problem werden.

Alter: Meine Tochter hat die Bücher 1-12 mit 11/12 gelesen; das war für sie fast zu früh. Sie hat sich schon öfters gefürchtet, fand es aber so spannend, dass sie es nicht weg legen wollte. Besonders gegen Enden der Bücher gibt es immer so einen James Bond Countdown; eine Bombe geht hoch, sie springen aus einem Haus; ertrinken fast oder werden angeschossen. Nichts für schwache Nerven. Mein Sohn hatte mit den Alex Rider Büchern (Stormbreaker) angefangen, die auch so in der Richtung sind (ich habe sie auch alle gelesen, finde aber TOP SECRET noch eine Spur besser) und dann Top Secret weitergelesen. Er war damals auch 11 als er angefangen hatte, Band 12 kam ja erst 2012 raus. Mittlerweile ist er 15 und freut sich auch noch auf die Neue Generation.
Also, eigentlich ist es vielleicht mehr ein Jungenbuch; aber da es auch Mädchen als Agenten gibt, die sich super schlagen, und auch die Liebe nicht zu kurz kommt und normale Teenieprobleme, ist es doch ein Buch für beide Geschlechter. Und vor allem: es ist auch ein Buch für Mütter und Väter! Lassen Sie sich anstecken von den guten Jugendbüchern ihrer Kinder- wir haben vor 2 Jahren auch alle Erebos gelesen!
33 Kommentare| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Mai 2016
Unser 13-jähriger Junior ist von diesem Buch begeistert, er verschlingt es regelrecht. Mit Teil 1 war in weniger als 4 Tagen fertig, bei Teil 2 sieht es ähnlich aus. Zu unserem finanziellen Leidwesen gibt es noch viele Teile...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. August 2013
Super Buch! Ich liebe es! Es ist spannend und perfekt für jeden!

Das einzig schlechte ist, das es so spannend ist, das man garnicht mit lesen aufhören will, und es dann schon nach einer Woche durchgelesen hat,,,
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. November 2013
Mein Sohn 15 freute sich sehr, als endlich die zweite Generation anfing. Er hat das Band 1 und 2 schnell gelesen und wartet schon wieder auf die Herausgabe von Band 3 der zweiten Generation.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2013
Klasse Buch freue mich schon auf Teil 3, aber ich verstehe nicht warum Ethan nicht bei Cherub einsteigt. Da die abschließende Besprechung der Mission nicht mehr in Teil 2 auftaucht hoffe ich, dass bei der Besprechung in Teil 3 Ethan vielleicht doch als potenzieller Agent erwähnt wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2013
Wer den Vorgänger-Band gelesen hat, weiß alles über das lesegefühl und die permanent hohe Spannung. Zugegebenermaßen bin ich mit Ryan und Ning noch nicht so vertraut wie mit James aus der vorherigen Reihe aber es ist klar, das sich das entwickelt hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken