find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
6
4,8 von 5 Sternen
5 Sterne
5
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 21. Juli 2007
Nach dem letzten Band der Chronik der dunklen Wälder denkt man nicht, dass Michelle Paver es schaffen kann, noch mehr Spannung aufzubauen. Doch sie schafft es. Die Welt von Torak wird wieder so beschrieben, dass man glaubt, alles selbst erlebt zu haben. Man (ich jedenfalls) glaubt, jede Facette dieses Waldes zu kennen. Man lernt wieder neue Clans kennen, den Weiden- und den Robbenclan, auch diese Clans haben Charakter.

Zum Inhalt:
Torak bleibt beim Robbenclan und sieht bei der Jagd einen kranken Mann mit verschürftem Gesicht und Eiterrstellen auf der Kopfhaut. Als er zurück ins Rabendorf kommt, leidet Oslak unter der Krankheit. Dann verlässt Torak das Dorf heimlich, er fühlt sich schuldig für Oslaks Tod, und er will ein Heilmittel gegen die geheimnisvolle Krankheit finden. Dabei wird er von einem Kind verfolgt, einem Kind mit Krallen und spitzen Zähnen. Gleichzeitig wird auch Renn von einem solchen Wesen beschattet. Torak führt hinterher der Zufall zum Robbenclan, der ein Heilmittel für diese Krankheit besitzt. Doch bei den Robben warten nicht nur Freunde, sondern auch ein schrecklicher Verrat.

Wolffans können aufatmen: Auch Wolf spielt wieder eine entscheidene Rolle, und ein Teil des Buches wird aus seiner Sicht erzählt. Renn ist auch da, und die Beiden kommen Torak auf der Robbeninsel zur Hilfe.
Fazit:
Wieder ein atemberaubender, spannender Band der Chroniken der dunklen Wälder. ABSOLUT LESENSWERT!!!
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2009
Ich weiss, dass dieses Buch eigentlich ein Jugendbuch ist. Doch ich war schon von Band 1 so begeistert, dass ich unbedingt Band 2 verschlingen musste. Das Buch beschreibt die feste Freundschaft zwischen Torak und Renn, die immer zueinanderhalten auch in wirklich brenzligen Situationen. Nicht jeder Freund, bleibt in diesem Buch auch ein Freund. Es gibt megaspannende Wendungen die einen absolut mitreissen. Zusätzlich wird es jedem Hundefreund gefallen, mal genauer hinter die wölfische Körpersprache zu steigen. Dieses Buch ist absolut empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2006
Wieder reisen wir sechstausend Jahre zurück in der Zeit. Im zweiten Band der „Chronik der dunklen Wälder“ sucht eine Seuche die Clans im Wald und an der Meeresküste heim. Niemand kennt die Ursache und auch die Schamanen können nicht helfen.
Torak reist zum Robbenclan auf der Robbeninsel, schließlich heißt es, dort gäbe es eine Mittel gegen die Plage. Doch noch niemand ist zur Robbeninsel gefahren, der Clan der Robben liebt keinen Besuch.
Wie im ersten Band steht der junge Torak vor der Aufgabe, die Clans vor einer dämonischen Gefahr zu retten. Wie im ersten Band kann uns die Autorin in die Vergangenheit entführen, ein Bild vom Alltag in der Steinzeit entwerfen, diesmal nicht vom Leben im Wald, sondern von dem am Meer. Wie lebt man mit Kanus, wie stellt man alles, was man braucht aus Robben, Walen und Fischen her? Wie gehen Schamanen mit Krankheiten um? Und wie sehen die Menschen ihre Umwelt, welche Religion, welche Mythen haben sie?
Auch der zweite Band dieser Serie ist ebenso lehrreich wie spannend und wird Kinder wie Erwachsene fesseln. Auch wenn die Autorin an einigen Stellen die Einführung in das Leben der Steinzeit nicht mehr so genial verpacken kann, wie im ersten Band, manchmal deutlich die Autorenstimme zu hören ist. Das Leben am Meer fesselt sie nicht ganz so, wie das in den Wäldern.
Fazit: Wer sich für Steinzeitkultur von Meeresvölkern interessiert und spannende, fantasievolle Geschichten liebt, wird von diesem Buch gefesselt werden.
(C) Hans Peter Roentgen
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Oktober 2016
Einmal kurz reinlesen- ist bei diesem Buch nicht! Einmal angefangen hält einen die Geschichte sofort gefangen- spannend von Anfang an. Schöne Schreibweise und eine Geschichte die dauernd spannend bleibt. Über Freundschaft ( nicht nur zwischen Wolf und Mensch) und auch über das durchhalten. Eine Mischung aus alter Geschichte und Mythologie.
Habe mir gleich noch die weiteren Bände bestellt und die ganze Reihe verschlungen. Für Jugendliche ebenso wie für erwachsene die ansprechende, leichte und doch gute Kost suchen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2006
Wer hätte gedacht dass der zweite Band der Chronik der dunklen Wälder noch gewaltiger sein kann als der erste? - Michelle Paver hat Torak auf eine weitere Reise geschickt und die gesamte Handlung ist noch abenteuerlicher; noch spannender!

6000 Jahre zurück in der Zeit, aber die Zeit, die man für das Lesen braucht ist eindeutig geringer, denn die gesamte Handlung fesselt einen von der ersten bis zur letzten Seite, bzw. Zeile.

Manchmal beim Lesen dachte ich dass es einfach nur schön ist, an anderen Stellen geschahen Dinge, die total überraschend waren und mit denen man nicht gerechnet hätte. Spannung pur!

Schade dass der dritte Teil dieser spannenden Geschichte erst 2007 heraus kommt.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. Januar 2016
Bildhaft geschrieben, spannend, kreativ, phantasievoll. Eine schöne Reihe spannender Bücher, durch die man sich in eine andere Welt befördern und abschalten kann
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken