Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. April 2017
Inhalt:
"Bestseller Autor Michael Winterhoff diagnostiziert den Verlust emotionaler und sozialer Intelligenz bei einem großen Teil unserer Heranwachsenden und warnt vor absehbaren dramatischen Folgen: Familienstrukturen werden auseinanderbrechen, die sozialen Sicherungssysteme ihre Aufgaben nicht mehr erfüllen können, Gewaltdelikte zunehmen. "SOS Kinderseele" analysiert die Gründe für diese Entwicklung und zeigt konkrete Lösungswege auf. Wir alle - Politiker, Eltern, Pädagogen in Kindergärten und Schulen - müssen dafür sorgen, dass die Psyche unserer Kinder sich ihrem Alter gemäß entwickeln kann. Dann können Kinder und Jugendliche zu verantwortungsvollen Erwachsenen heranwachsen." (Quelle Buchrückseite)

Meine Meinung:
Ich finde das Buch und die Thematik sehr interessant. Durch seine Arbeit als Kinderpsychologe, hat der Autor einige Fallbeispiele einfließen lassen können, wodurch Aussagen noch anschaulicher wurden. Angenehm empfand ich, dass der Autor die "normale" Entwicklung noch einmal kompakt darstellt. Dabei bedient er sich nicht nur bei einem Entwicklungspsychologen, sondern verbindet die Theorien mehrer bekannter Entwicklungspsychologen zu einen schlüssigen Bild. Vor allem für Leser die mit diesen Entwicklungstheorien nicht vertraut sind ist eine solche Zusammenfassung mit Sicherheit hilfreich. Weniger angenehm empfand ich, dass der Autor an mehreren Stellen im Buch seine anderen Werke erwähnt. Dies fand ich beim Lesen etwas störend. Genauso wie der durchgängig verwendete Begriff "Kindergarten". (Ich gärtnere während der Arbeit ja eher selten ;-) )
Was mir besonders aufgefallen ist, ist die Art und weise wie der Autor über das Konzept der offenen Arbeit in Kindertagesstätten spricht. Sicher, auch ich bin der Ansicht das es sich hierbei nicht um das non plus ultra handelt, jedoch hatte ich zeitweise das Gefühl das hier versucht wird dieses Konzept in der Luft zu zerreißen. Dies empfand ich teilweise doch als etwas sehr übertrieben und unnötig Seiten füllend.

Trotzdem bin ich insgesamt sehr zufrieden mit dem Buch. Ich würde es durchaus weiterempfehlen. Eltern wie auch Erzieher/innen oder anderen Menschen die mit Kindern arbeiten. Aus diesem Grund vergebe ich 4 von 5 möglichen Sternen.
22 Kommentare| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Januar 2016
Lehrreiches Buch für Erwachsenenbildung und für interessierte, die an der Familie und mit der Familie arbeiten wollen. Kann nur empfohlen werden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2015
Dieses Buch sollte eindeutig gelesen werden, es ist sehr aufschlussreich und Ich kann dem was da steht nur zustimmen. Eine Bettlektüre für jeden Erziehungsverantwortlichen
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juli 2017
Sehr gutes Buch. Sehr empfehlenswert. Sollte zur Pflichtlektüre für alle Eltern und werdenden Eltern werden! Verständlich geschrieben und detailliert ausgeführt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2016
Gutes Buch. Hat mich persönlich gerade aus meiner leicht verzweifelten und demotivierten Phase, was die Arbeit betrifft, geholt. Arbeite schon einige Jahre im Kindergarten und empfinde die Entwicklung nämlich ähnlich wie der Autor (leider).
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. August 2015
Sollte jeder, der mit Kindern und Eltern zu tun hat lesen. Hilft einem das Verhalten mancher Kinder besser zu verstehen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2014
Insgesamt ein interessantes Buch, in welchem Missstände deutlich hervorgehoben und plausibel erläutert werden. Der genaue Einblick in die Psyche von Kindern und Jugendlichen ist sehr spannend und erklärt vieles, dass einem im Alltag ein Rätsel ist. Leider wirken einige Kapitel, als seien sie in großem, zeitlichen Abstand von einander entstanden; der Autor erklärt (zu) oft die wichtige Aspekte fast 1:1 erneut, wodurch einem die Wichtigkeit dieser Dinge (Eltern im Katastrophenmodus, kindliche Psyche etc) zwar einleuchten, irgendwann wirkt es aber sehr ermüdend und erscheint so, als sei in der Entstehung vergessen worden, dass es schon vor 10 Seiten fast wortwörtlich ebenso beschrieben wurde.

Größtes Manko ist m.M nach, dass für Nicht-Eltern eine wirkliche Handlungsanweisung im Umgang mit auffälligen Kindern (z.B. in der weiterführenden(!) Schule) fehlt. So weiß man nun viel, rätselt aber ein wenig herum, wie man adäquat reagieren soll. Deswegen 4/5 Sterne.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2015
Ich liebe seine Bücher! Auf den Punkt getroffen und viel mehr der heutigen "Helikopter-Mütter" sollten diese Bücher lesen und anfangen, sich mal selbst wieder zu hinterfragen und nicht immer andere...
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Oktober 2015
Dieses Buch hilft verzweifelten Eltern, Erziehern und Lehrern auf jeden Fall weiter. Es ist angenehm zu lesen und für jeden verständlich
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. März 2014
Ich muss gestehen, dass ich auch dachte "noch ein Buch von Herrn WInterhoff?"- aber es zeigt sich erstens, dass es nötig ist noch ein Buch zu schreiben, weil viele Leser und Nichtleser die Situation wohl immer noch nicht erkannt haben und zweitens hier auch neue Aspekte genannt werden.
Natürlich wiederholt er die Grundlegende Idee seiner vorangegangenen Bücher (er bleibt bei seinen Thesen!), aber nur so kann einem Leser, der die letzten Bücher nicht gelesen hat, der Zusammenhang des Problems Symbiose und Co. klar werden. Wie einige Kritiken zeigen, wird es auch immer wieder Schüler geben, die trotz offenem Kindergartenkonzept und offenen Unterrichtsmethoden einen guten Schulabschluss machen und keinerlei Probleme aufweisen, aber um die geht es nicht. Diejenigen wurden auch in den 70ern und 80ern groß, es geht hier um diejenigen (viele Kinder), die dies nicht schaffen. Diesen müssen wir helfen und je mehr dieses Buch nicht nur kaufen uns lesen, sondern auch verinnerlichen, umso besser.
Auch die Kritik "wie soll man den Ruhe reinbringen" zeigt nur, dass viele Eltern/ Erzieher/ Lehrer nicht in der Lage sind die momentane SItuation zu begreifen- setzen sie sich doch mal eine Stunde ohne Smartphone, Tab, PC, Radio, TV auf ihre Couch- dann wissen Sie, was Herr Winterhoff meint.
Viel Spaß beim Lesen!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden