Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Jetzt informieren PR Launch Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free AmazonMusicUnlimitedFamily longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 11. August 2015
Als ich zum ersten Mal Marietta Slomkas Buch sah, dachte ich nur "nicht schon wieder so eines". Nicht schon wieder eines jener Bücher, das mit einer irgendwie erzwungen wirkenden Alliteration ( KKK: "Kanzler, Krisen, Kapital") um die Aufmerksamkeit des Lesers buhlt und sich dann als geschwätzig und überflüssig erweist. Gerade diese irgendwie krampfhaften Alliterationen finde ich mittlerweile entlarvend. Doch weit gefehlt. Ich blätterte darin, las die ersten Seiten und griff zu. Ein Griff, den ich nicht bereut habe. Im Gegenteil.

Politikbücher gibt es ja mittlerweile wie Sand am Meer.
Die meisten davon behandeln bestimmte Spezialgebiete der Innen- oder Außenpolitik. Nur wenige widmen sich dem Versuch, eine Art "Gebrauchsanweisung" zu liefern, die politisch interessierte Laien wie ein Wegweiser durch das Dickicht des Politbetriebes führen soll.
Und nur wenige der Bücher, die das versuchen, halte ich für wirklich gelungen. Marietta Slomkas Werk ist da eine wohltuende Ausnahme. Es ist ein Buch, das ich wirklich jedem sehr ans Herz legen kann, der sich an das Feld Politik bisher noch nicht "herangewagt" hat, weil es ihm zu undurchschaubar, zu groß, zu komplex oder einfach nur zu weit weg vom Alltagsleben scheint.

Denn das ist eine der großen Stärken: Es zeigt auch Laien, dass Politik gar nicht so weit weg ist, und wie wichtig sie für das Alltagsleben ist. Darüber hinaus scheut sich Frau Slomka nicht, auch schwierige Themen anzusprechen, auf den Punkt zu bringen und uns auch ihre Meinung dazu mitzuteilen - dabei jedoch stets unaufdringlich und ohne erhobenen Zeigefinger.
Und auch diejenigen, die tagtäglich Nachrichten verfolgen und generell am politischen Geschehen interessiert und damit vertraut sind, finden aufgrund des Blicks "hinter die Kulissen", den die Autorin uns als prominente TV-Moderatorin und Polit-Journalistin gewährt, viel Neues - und viel Interessantes.

Manche Politikbücher kommen geschwätzig daher, wie ich es eingangs nannte. Ich verstehe darunter ein inhaltlich recht leeres Buch, dessen Seiten sich vor allem mit überbordenen Aufzählungen und Pseudo-Analysen blähen. Geschrieben von Autoren, die uns daran teilhaben lassen, wem sie alles schon die Hand geschüttelt haben und wie viele Politiker besser auf ihren Rat hätten hören sollen; das ganze vielleicht noch garniert mit einigen "man-müsste"-Sätzen im Sinne von: man müsste dieses oder man müsste jenes. Vor allem ehemalige Bundestagsabgeordnete und Minister a.D., die nun im Ruhestand ihre Memoiren oder Analysen veröffentlichen, sind Meister in so etwas, aber auch Historiker und manche Journalisten beherrschen das ganz gut. Wenig Inhalt, viel überflüssige Geschwätzigkeit mit einem Schuss Eigenlob.
Kurzum: Bei diesem Buch ist das nicht so.

Die 500 Seiten wirken überaus kompakt, flüssig und stilistisch (nach meinem Geschmack) absolut erfrischend. Ich habe das Gefühl, dass Frau Slomka locker noch 500 weitere Seiten hätten schreiben können. Und ganz ehrlich: die hätte ich ebenfalls sehr, sehr gerne gelesen ...
Dies ist kein Lehrbuch. Aber eine rundum gelungene Mischung aus Wegweiser und Blick hinter die Kulissen.

Danke, Frau Slomka, für dieses wirklich großartige Buch!
Und nun schreiben Sie doch bitte noch die anderen 500 Seiten ...

Beste Grüße
Fabian Feger
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 28. August 2013
Marietta Slomka, die ich bislang nur als Frontfrau des heute - journals kannte, hat es geschafft eine Art Politik - Nachschlagewerk zu schreiben.
Die Diplom - Volkswirtin und politische Journalistin bringt jede Menge Fachwissen mit durch ihre Tätigkeit beim ZDF. Das alleine ist aber kein Garant dafür, dass Leser dieses Wissen auch nachvollziehen können. Entsprechend skeptisch ging ich an dieses Buch heran. Ich hatte bislang meist die Erfahrung gemacht, dass man nach dem Lesen von "Politik" - büchern auch nicht schlauer ist.

Das ist bei diesem Buch von Marietta Slomka total anders. Sie schreibt in einem sehr gut lesbaren Stil und veranschaulicht alles so, dass dieses Buch auch gut für Jugendliche geeignet ist. Mein Sohn ist dieses Jahr Erstwähler und gerade diese Gruppe hat ja jede Menge Fragen zu Politik. Hier finden sie ganz viel Erklärungen und Anregungen.

Dazu ist das Buch auch noch so hochaktuell, dass es trotz Erscheinungsdatum im August noch Ereignisse aus dem Juni 2013 beinhaltet. Selten habe ich eine solche Aktualität erlebt.
Zunächst befasst sich die Autorin mit der deutschen Politik und erklärt dabei auch so Begriffe wie Ausgleichs – und Überhangmandat, die bald wieder ganz aktuell sind. Der Hammelsprung kommt auch nicht zu kurz. Ebenso die Bedeutung von Kanzler, Bundespräsident, Staatssekretären, usw.
Weiter geht es über die Europapolitik, warum Behörden in verschiedenen Ländern, welche Funktionen mit welcher Bedeutung und Entscheidungsvollmacht. Erklärt wird auch die ganze Euro – Problematik und warum wir den Euro stützen, die Rolle der Banken dabei, usw.
Dann kommt noch die Weltpolitik an die Reihe. Dies beinhaltet dann auch UNO und Institutionen, die zur Politik beitragen.
Marietta Slomka hat es verstanden alle Themen sehr exakt und auch mitreißend zu beschreiben.

Das Buch ist in meinen Augen ein Muss für alle politisch Interessierten, für Wahlmüde, für Lehrer, die in ihren Fächern Jugendlichen Politik nahebringen wollen und müssen und sicher auch für Jugendliche und deren Eltern. Besser kann man Politik in meinen Augen nicht beschreiben und auch nicht besser Lust machen sich auch mit politischen zu beschäftigen.
Danke an die Autorin.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. August 2014
Es kommt Marietta Slomka offenbar nicht nur auf das "Was", sondern auch vor allem auf das "Wie" an. Sie strotzt also nicht oberlehrerhaft vor Wissen, sondern erklärt anschaulich wichtige Themen und Begriffe, mit denen sie selbst täglich umgeht. Wer ihre sachliche Arbeit im ZDF bzw. auf dem Bildschirm anerkennt, wird auch das vorliegende KKK-Buch mögen.

Da sie klare und entwaffnend offene Fragen vor allem den Gesprächspartnern stellt, die es sich allzu einfach machen, wenn sie z. B. ein offensichtlich auswendig gelerntes Statement mit einem Interview verwechseln, wird der Zuschauer und Leser auf vergleichbare Weise über Politik aufgeklärt. Der Dialog im Fernsehen ist wichtig, weil das Medium nur selten interaktiv sein kann, und eine darüber hinausgehende Aufklärung tut immer not:

Was in den Nachrichtensendungen zu kurz kommt, wird hier gut geliedert und in verständlichem Stil dargelegt. Eine Journalistin macht ja gerade die Aufklärung selbst zum Thema, wenn sie beispielsweise kritisch über Recherchen berichtet, ohne zu wissen, wer über und gegen wen recherchiert.. Es wäreviel gewonnen, wenn dieses Buch als Stichwortgeber weitere Diskussionen darüber in Gang setzte.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Juni 2015
Die Journalistin, bekannt aus dem heute-Journal, erklärt Politik. Ein äußerst empfehlenswertes Buch, angereichert mit viel Humor, Anekdoten aus dem politischen Leben und einer sehr angenehmen, klaren und verständlichen Sprache. Interessant nicht nur für Politikinteressierte, sondern meiner Meinung nach vor allem für diejenigen, denen der Überblick über politische und wirtschaftliche Prozesse noch fehlt, die aber meinen, immer mitreden zu müssen. Es gibt heute so viele "Verschwörungstheoretiker", die - anders als zu Zeiten, in denen nur der Stammtisch als Plattform diente - das Internet nutzen, um ihre "Weisheiten" vom Stapel zu lassen. Dieses Buch könnte für diese Gruppe sehr hilfreich sein. Bloß, lesen sie es auch?
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 3. September 2013
Die Art und Weise von Marietta Slomka ist wirklich toll. Man versteht mehr von Allem, was einen ja schon interessiert, was oft aber ausgeblendet wird. "DIE werden es schon richten". Falsch - macht mit. Habe das Buch nochmal verschenkt, bin wirklich begeistert.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Januar 2014
ich fand das buch sehr interessant und auch informativ ,mann konnte eine menge lernen . ich denke und finde es gut das dies buch wie ein nachschlagewerk angelegt ist.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Juni 2014
Meines Erachtens sollte das Buch zur Pflichtlektüre für jeden Jugendlichen und Erwachsenen gehören. Verständlich und im Wesentlichen sehr objektiv geschrieben. Vielleicht würde die Lektüre auch die Wahlverdrossenheit etwas mindern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. August 2014
Politik, deren Funktion und Funktionsträger sehr gut beschrieben, sollten besonders alle Jugendlichen lesen! Fehlendes Wissen wird auf angenehme Art erklärt
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Dezember 2013
Super für die ABI Vorbereitung oder auch nur um sein Allgemeinwissen mal wieder aufzufrischen.
Das Buch kann ich uneingeschränkt empfehlen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Oktober 2013
Auf der Suche nach einer Lektüre, die einfach und verständlich Politik und alles, was damit zusammenhängt, erklärt, bin ich auf dieses Buch gestoßen. Ich habe zwar noch nicht mal die Hälfte gelesen, aber bin restlos begeistert. Ein großes Dankeschön an Frau Slomka!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden