Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken BundesligaLive Fire Tablet Shop Kindle PrimeMusic BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

4,5 von 5 Sternen
33
4,5 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:5,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 4. August 2015
An der Cross Academy gibt es zwei Schulklassen. Die Day-Class - eine Klasse für Menschen - und die Night-Class - die Klasse für die Vampire. Keiner der Menschen weiß, dass es sich bei den Schülern der Night-Class um Vampire handelt. Nur die Vertrauensschüler Zero und Yuki sind in dieses Geheimnis eingeweiht und sorgen dafür, dass es keine Berührungspunkte zwischen den Klassen gibt.
Yuki wurde als kleines Kind von dem Vampir Kaname vor einer Vampirattacke gerettet und zum Rektor der Cross Academy gebracht. Dieser nahm sie als Adoptivkind bei sich auf. Während Yuki Kaname zutiefst dankbar ist und auch für ihn schwärmt, stößt das bei Zero auf wenig Gegenliebe.

Zeros Familie - allesamt Vampirjäger - wurden von einem Vampir getötet, während er schwer verletzt überlebte. Yukis Adoptivvater nahm sich seiner an, immer in dem Wissen, dass Zeros Geheimnis irgendwann ans Tageslicht kommt. Und dieses scheint Yuki fast das Herz zu brechen.

Da ich sowieso Fan von Mangas und Vampirgeschichten bin, war ich ganz versessen darauf, mir auch diese Reihe zuzulegen. Und ich muss sagen ich bin nicht enttäuscht worden. Es ist eine wunderbare Geschichte rund um die Welt der Vampire und deren Geheimnisse. Der Manga ist mega gut gezeichnet und lässt von der Storyline und Abfolge keine Fragen offen. Wirklich wunderbar!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Mai 2007
für alle mangafans, die anspruch auf niveauvolle zeichnungen legen! besonders sehenswert sind die farbigen artworks der autorin matsuri hino, aber genauso die zeichnungen im verlauf des mangas. kleidung und charaktere sind mit sorgfalt ausgearbeitet, betrachtet man die detailgenauen bilder, könnte man glatt neidisch werden, bei soviel zeichentalent. die figuren sind bezaubernd gemalt und man kann sich in stundenlanger bewunderung darüber ergießen. ^^ auch die story ist interessant, bereits der erste band wirft tausend fragen auf, enthält spannung und weckt die neugierde des lesers auf den weiteren verlauf. der autorin gelingt es mit einer mischung aus mysterie, drama und einem leichten hauch von erotik in den zeichnungen (für ältere leser ist vielleicht etwas mehr in der richtung wünschenswert...) zu fesseln. eine der empfehlenswertesten mangas überhaupt und zeichentechnisch auf höchsten niveau!
0Kommentar| 19 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. März 2012
Die Neuauflage des ersten Bandes der "Vampire Knight" von Matsuri Hino unterscheidet sich nicht zu dem 'normalen' Band der ersten Auflage, allerdings ist dieser um einiges billiger und mit einem Preis von 1,95 € unschlagbar. Ziel dieser Neuauflage ist neue Interessenten anzulocken, die sich schließlich auch die restlichen Bände der Reihe zulegen.
Es geht um Yuki Kurosu, die in der ersten Klasse der Day Class als Vertrauensschülerin agiert. Als kleines Mädchen wurde sie von einem Vampir angefallen und von dem geheimnisvollen Kaname Kuran gerettet. Dieser ist ebenfalls an der Cross Academy, jedoch in der Nightclass. Ebenso wie er und Yuki, ist auch Zero Kiryu (Day Class) ein Vertrauensschüler. Was auch nur diese und der Rektor wissen ist, dass die Night Class nur aus Vampiren besteht. So müssen Yuki und Zero dafür sorgen, dass das Geheimnis auch ein Geheimnis bleibt und die Schüler der Day Class zurückhalten, sobald es zum Schulwechsel kommt.
Yuki, die damals von Kaname gerettet wurde, ist in der Zwischenzeit vom Rektor der Cross Academy adoptiert worden. Als sie 11 Jahre alt war, kam auch Zero dazu, der aus einer Vampir Jäger Familie stammt und diese durch einen Vampir verloren hat.
Am Sankt-Schokolatius-Tag übergeben Mädchen traditionell Schokolade an ihre Liebsten. So auch Kaname, der von Yuki (ungewollt) etwas überreicht bekommt. Zeitgleich bemerkt Yuki, dass sich Zero in letzter Zeit auffällig seltsam benimmt. Nach und nach kommt die Wahrheit ans Licht. Und spätestens bei Zeros Attacke auf Yuki bekommt auch diese mit, dass sich Zero in einen Vampir verwandelt hat, da er damals von einem reinblütigen Vampir gebissen wurde. Denn nur diese haben die Fähigkeit Menschen in Vampire zu verwandeln. Allerdings sind diese äußerst selten und Kaname darf sich dazu zählen. Zero selbst kann damit nicht leben und will sich sogar umbringen, doch dies lässt Yuki nicht zu. Vom Rektor bekommt sie ein Armband, das in Kombination mit Zeros Tattoo, welches er am Hals trägt, diesen außer Gefecht setzen kann. Er bleibt somit weiterhin in der Day Class.

Was noch alles passieren wird, ist ungewiss, liest es also selbst nach in der Reihe "Vampire Knight"!

Fazit:
Ein viel versprechender Einstieg in eine gewiss großartige Mangareihe mit viel Gefühl, aber auch genug Vampiren und Blut. Mit Geheimnissen die gelüftet werden und Zwieträchte, die gesät werden könnten.
Zusätzlich kann man sich die Episode 1 kostenlos auf Animexx ansehen.

________________________________________________

Cover
***
Preis
*****
Zeichnungen
*****
Story
****
Humor
**
Spannung
****
Sex/Erotik

Romantik
**
Charaktere
*****
Verständlichkeit
****
Bonusmaterial (farbige Seite etc.)

Anspruch
***
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Februar 2010
Erstmal muss ich sagen, dass Vampire Knight nichts
mit Twilight zu tun hat!

Vor allem da Vampire knight seit November 2004 erscheint und
der erste teil der twiligth saga im jahre 2005.

Grobe Zusammenfassung:
Yuki's frühesten Erinnerung ist von einer stürmischen Nacht im Winter, als sie von einem Vampir angegriffen und wiederum von einem anderen Vampir, Kaname Kuran, gerettet wurde. Zehn Jahre später, ist die Adoptivtochter des Dirketors der "Cross Academy" Yuki ein Guardian geworden. Sie sorgt dafür, dass niemand von der Day Class (Menschen) vom Geheimnis der Night Class (Vampire) erfährt. An ihrer Seite ist ihr Kindheitsfreund Zero, dessen Familie von dem reinblütigen Vampir Shizuka Hiou getötet wurde.

Dieses Zusammenleben sieht auf den ersten Blick schön und gut aus, doch haben wirklich alle Vampire auf ihre blutdürstige Seite verzichtet oder steckt da mehr hinter? Was wird mit Kanames Liebe zu Yuki? Und wie stehen Zero und Yuki zueinander?

(ich beziehe mich auch auf folgende bände)

Dieser Manga wurde mit viel liebe zum Detail gezeichnet, die Handlung gut durchdacht
und vor allem hält er immer neue Überraschungen bereit.
Vor allem fesselt die Dreiecksbeziehung zwischen Yuki, Zero und Kaname.

Vor allem erfährt man das in diesem Manga mehr steckt als diese "Mensch verliebt sich in Vampir" Geschichten

Dieser Manga ist allen Vampirfans zu empfehlen oder einfach denen, die lust auf eine spannende Liebesgeschichte haben.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. Dezember 2014
Da gibt's nicht viel zu sagen, s stand bei meinem Kumpel auf der Weihnachts-Wunschliste, das Produkt kam schnell und in einbahnfreiem Zustand hier an. Er wird sich sehr darüber freuen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2011
Also Vampire Knight zählt auf jeden Fall zu meinen Lieblingsmangas! Die Gründe:

- die Story ist einfach nur genial :)Es geht um Yuki, Zero und Kaname das sind eigentlich die 3 Hauptpersonen. Im Band 1 wird Yuki als energisches nettes Mädchen dargestellt das sich sehr für Zero einsetzt. Es sind viele lustige Szenen dabei aber auch traurige.

- Da ich auch manche Rezensionen gelesen habe wo der Band 1 als "verwirrend" hingestellt wird. Meiner Meinung nach ist das nicht ganz richtig. Ich meine wenn jetzt im Band 1 alles geklärt wird wie zum Beispiel: Was hat es mit der Vergangenheit von Yuki auf sich? Wer ist Zero eigentlich? Warum hängt Kaname so an Yuki? Dann würde sich kein Mensch mehr die weiteren Bände kaufen.. Ich finde ein bisschen Geheimniss sollte in jedem Manga sein.

- das Artwork ist wirklich Weltklasse. Alles ist schön detailliert gezeichnet. Spannende Szenen werden mit Doppelseiten dargestellt was ich super finde.

Alles in allem kann ich nur sagen und empfehlen: Kauft es euch! Ich hab mir bis jetzt die ersten 10 Bände gekauft und bin nicht enttäuscht oder bereue es :)

Viel Spaß beim Lesen ;)
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2012
Da ich die Serie zu diesem Buch habe, wollte ich auch gern die Manga dazu haben. In den Mangas steht noch etwas mehr drin, was im Film leider fehlt. Würde es jedem weiter empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. März 2008
Dieser Manga hält was er verspricht. Gutaussehende Vampire und ein junges Mädchen (Yuki), dass sich in einen solchen verliebt hat. Jedoch ist da noch Zero, der durch einen Vampirbiss zum Blutsauger mutiert und dem Yuki regelmäßig ihr Blut zum Trinken gibt, damit er nicht über andere Menschen herfällt. Zwischen den beiden scheint nicht nur Freundschaft zu blühen.
Die Story ist spannend erzählt und verspricht noch mehr Nervenkitzel. Diese Reihe hat mich umgehauen, da ich sie gleich zweimal hintereinander gelesen hab.
Matsuri Hino legt bei ihren Zeichnungen Wert auf Details und das macht den Manga zum Hinkucker.
Der Nachteil ist, dass längere Wartezeiten (ca. 4-6 Monate) zwischen den Veröffentlichungen sind.Ich finde es ist das Warten wert!!!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. August 2015
In dem berühmten Internat „Cross Academy“ gibt es eine „Day Class“ und eine „Night Class“. Yuki und Kaname sind die beiden Vertrauensschüler die aufpassen sollen, dass die beiden Klassen beim Unterrichtswechsel nicht treffen sollen. Was natürlich nicht immer zu verhindern ist. Eigentlich sind die beiden nicht nur die Vertrauensschüler, sondern die Wächter über die beiden Klassen. Denn die „Night Class“ besteht nur aus Vampiren. Aber auch um Yuki und Kaname rangt sich ein Geheimnis.

„Vampire Knight 1“ ist der Beginn der Serie zu „Vampire Knight“. Der Manga hat einen sehr schönen Zeichenstil, der mich direkt zum Lesen inspirierte. Auch erschien mir der Inhalt auf dem ersten Blick sehr interessant zu sein.

Beim Lesen musste ich dann allerdings recht schnell feststellen, dass die Geschichte recht nervig ist. Zum einen ist auf den ersten Seiten schon klar, was der Unterschied von „Day Class“ zu der „Night Class“ ist. Die „Day Class“ besteht aus hirnlosen Mädchen deren einziges Interesse darin besteht, sabbernd den Jungs der „Night Class“ hinterher zu lechzen. Die „Night Class“ besteht natürlich aus übernatürlich gut aussehenden männlichen und ein zwei, höchstens drei weiblichen Vampiren. Dazu kommt, dass auf spätestens jeder 6. Seite erklärt wird, warum es die „Day“ und „Knight“ Class ist. Nach so gut wie jedem Kapitel kommt dann auch noch ein unsinniger Seitenfüller. Der auch als solcher ausgezeichnet ist. Weil ansonsten die Seite hätte leer bleiben müssen, so die Erklärung der Autorin.

Die Autorin erklärt, dass sie keinen lustigen Manga zeichnen wollte. Mehr wollte sie eine ernste und blutige Story liefern. Für mich ging das Ganze aber nach hinten los. Die Geschichte erscheint gezwungen witzig, was sie aber nicht ist. Absolut nicht überraschend sondern einfach nur langweilig und nervend. Ich hatte auch keine Lust, den Manga zu Ende zu lesen. „Vampire Knight“ war überhaupt nicht mein Geschmack und der eine Stern gibt es für den Zeichenstil.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2013
Yuki und Zero sind die Aufpasser an ihrer Schule - sie achten darauf, dass die Schüler der Day Class auf ihrem Weg nicht unbedingt an den Schülern der Night Class vorbeigehen. Denn das könnte für jede Schülerin gefährlich werden: Die Night Class sind nicht nur unglaublich gutaussehende Eliteschüler, sondern dazu auch noch Vampire. Und als Zero plötzlich anfängt, sich sonderbar zu benehmen, macht sich Yuki große Sorgen, denn auch Zero hatte keine ganz einfache Vergangenheit . . .

Meine Meinung:
Vampire Knight ist mein Lieblings-Manga, es bekommt also schon mal fünf Sterne ^^
Die Story ist echt gut und die Zeichnungen sind wirklich. . . beeindruckend. Die Jungs sind unglaublich heiß und die Mädchen sind süß (nehme ich mal an aus Sicht eines Jungen), genau so wie es für einen Manga sein sollte. Ist das nicht fast der Hauptteil eines Mangas, dass einem die Figuren gefallen müssen?
Natürlich zählt auch der Teil der Story, und die ist hier sehr toll. Vor allem da es um Vampire geht :) Da einzelne Mangas immer sehr kurz sind möchte ich hier nicht zu viel verraten. Jedenfalls ist es übersichtlich und man versteht die Handlung, was bei Mangas oft ein Problem ist.
Kritik: Der Manga ist in Teile aufgeteilt, und am Anfang jeden Teiles wird Yukis Geschichte noch einmal von vorn erzählt, was ich ziemlich unnötig finde. Schließlich sind die Teile IMMER in einem Manga zusammen und so. . . na ja, ihr wisst was ich meine. Und die sechs Euro lohnen sich (und dann seid ihr süchtig danach muhahahahaha).
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken