Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT BundesligaLive Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited BundesligaLive longss17

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
2
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
2
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Preis:16,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 8. Dezember 2014
Der Kartograph ist unterwegs. Menschliche Einblicke in die Details des Daseins.
Definitiv kein Action-Comic, sondern ruhig und besonnen, einmalig entspannend.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. Oktober 2013
Jiro Taniguchi ist einer der ganz großen Meister der japanischen Manga, der als einer der wichtigsten Vertreter enorm viel dazu beigetragen hat, das internationale Renommee dieser Comicform zu steigern. Schon in den 1980er Jahren hat er sich von den gängigen Manga-Genres verabschiedet und eine neue Form des literarischen Mangas entwickelt,die insbesondere im Comichochkulturland Frankreich schnell für Begeisterung gesorgt hat. Im Comicentwicklungsland Deutschland ist er dann in diesem Jahrtausend auch endlich angekommen. Von seinem umfangreichen Werk ist bislang nur ein relativ kleiner Teil in deutscher Übersetzung erschienen. Dankenswerter Weise wird hier seit 2006 kontinuierlich Abhilfe geschaffen durch die Verlage Carlsen und Schreiber& Leser, die immer mehr seiner Werke für den deutschen Markt zugänglich machen. Dass es sich hier nicht um typische Mangas handelt, wird seitens des Carlsen-Verlages Rechnung getragen indem diese Werke nicht mit dem Signet Manga veröffentlicht werden sondern als Graphic Novels etikettiert werden. Die Werke Taniguchis eignen sich hervorragend die Vorbehalte gegenüber Mangas insbesondere bei älteren, auf europäische Comics fixierte Lesern , abzubauen. Gelingt es ihm doch wie kein Zweiter, diese beiden Comicwelten zu verschmelzen. Die Grafik besticht unverkennbar durch einen Manga-Stil, wie er nur von einem Japaner erschaffen werden kann allerdings mit einer realistischen Filligranität, wie man sie sonst nur bei europäischen Comics findet. Taniguchi macht auch keinen Hehl daraus, dass er sich von europäischen Comicschaffenden, insbesondere Moebius, Bilal und Giardino inspirieren ließ. Er schuf daraus einen ganz eignen, unverkennbaren Stil der trotz der europäischen Einflüsse tief in der japanischen Tradition verhaftet ist. Der vorliegende Band mach da keine Ausnahme. Anhand der historischen Figur des Kartographen Ino Tadataka gibt Taniguchi Einblicke in die Edo-Periode in Japan am Anfang des 19. Jahrhunderts. Sein Bestreben ist es nicht große historische Ereignisse darzustellen, sondern Einblicke in das Gesellschaftsleben und alltäglicher Ereignisse einer Zeit zu geben, in der Tokyo noch Edo hieß. Dies geschieht nicht in Form einer kontinuierlichen Erzählung sondern durch die Aneinanderreihung kleiner Geschichten und Episoden die nicht im direkten Zusammenhang stehen, jede für sich genommen werden können und trotzdem ein großes, homogenes Ganzes ergeben. Es entsteht dadurch ein wunderschönes Zeitportrait in dem insbesondere auch ausschweifende Blicke auf die Natur und die zeitgenössische Kunst ihren Platz haben. Tanigucuchi schärft durch seinen Protagonisten den Blick auf die kleinen Dinge des Lebens und scheinbar unbedeutende Ereignisse, philosophisch und lebensbejahend. Das Ganze ist weder verkopft noch langweilig und entfaltet eine Faszination und eine meditative Wirkung , der man/frau sich nicht entziehen kann/möchte. Allerdings ein Buch, das in der richtigen Stimmung gelesen werden sollte. Ganz hervorragend eignet es sich zum auschillen. Ihr kennt die Situation nach durchtanzter Nacht: Der Körper ist totmüde aber der Geist noch voll aufgekratzt. Da ist dieser Band genau das richtige Lesefutter, um den Verstand weder zu überfordern noch zu unterfordern. Meditation für die Augen und den Geist. Letztendlich entfaltet sich in dieser Situation beim lesen zwar über kurz oder lang auch eine sedative Wirkung, aber die beschert einem dann ganz wunderbare Träume, wie ich es gerade selbst ausprobiert habe :-)
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden


Haben sich auch diese Artikel angesehen

19,90 €
16,90 €

Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken