Fashion Sale Hier klicken Strandspielzeug Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,6 von 5 Sternen
13
4,6 von 5 Sternen
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 10. August 2001
Erst mal an alle, die nicht wie ich auf die 2. Rezension reinfallen wollen. Dieses Buch ist unter dem Orginaltitel "charmed life" oder früher unter "Wir sind aufs Hexen ganz versessen" erschienen. Es ist also nicht, wie man vielleicht aus dem Titel entnehmen könnte (und wie leider in der 2. Rezension geschrieben!!!), die Übersetzung von "The nine lives of Christopher Chant". Die Geschichte handelt von Eric oder Cat Chant nicht Christopher (der aber auch in diesem Buch vorkommt), der mit seiner Schwester, einer Hexe , als Waisenjunge aufwächst (na kommt Ihnen das bekannt vor... nicht nur in diesem Punkt hat sich die HP Autorin so manche Anregung geholt, wie es mir schien) und im Laufe der Geschichte eine ungeheure Entdeckung macht. Mehr zu verraten würde ein wenig etwas von der Spannung nehmen. Aber für alle die HP lieben ist dieses Buch Pflichtlektüre, allein wegen seiner ebenso phantasievollen Gedankengänge wie überraschenden Wendungen. Gladde 1 würde ich behaupten....
0Kommentar| 90 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. April 2001
Es handelt sich bei diesem Buch um die (um einige damlas gekürzte Szene erweiterte) Neuauflage des Romans "Charmed Life" von Diana Wynne Jones, der 1981 unter dem Titel "Wir sind aufs Hexen ganz versessen" erschienen ist.
Nach dem Tod von der Eltern von Gwendolyn und Cat Chant, werden sie von Chrestomanci, einem mächtigen Zauberer aufgenommen. Gwendolyn ist begeistert, denn sie ist eine talentierte Hexe. Cat, der seine Schwester maßlos bewundert, findet das Leben auf dem Zauberschloß Chrestomanci zuerst eher beängstigend. Dann überschlagen sich die Ereignisse, und für Cat und Gwendolyn ändert sich mehr, als sie sich hätten träumen lassen...
Spannend, komisch, einfach magisch!
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Oktober 2015
Mein Leseeindruck subjektiv, aber spoilerfrei ;)

Beim Lesen von " Solange wir lügen" wurde mehrere Male dieses Buch hier erwähnt, weshalb ich neugierig wurde und wer bitte schön denkt denn bei diesem Cover nicht an eine bestimmte Reihe...;)

Der Schreibstil ist sehr einfach, unkompliziert und es wurde der personale Stil gewählt. Dass das Buch im Original schon 1977 geschrieben wurde, war für mich persönlich schon spürbar, versprühte es doch einen gewissen altmodischen Touch.

Die Idee an sich ist nicht übel nur leider, scheiterte es meiner Meinung nach völlig an der Umsetzung. Die Charaktere hinterlassen einen total blassen, ja sogar schon fast leblosen Eindruck. Die Welt und deren ganzer Hintergrund bleiben völlig im Dunkeln, so dass ich irgendwie das Gefühl hatte ich würde einen zweiten oder dritten Band einer Serie lesen so viele wichtige Informationen fehlten mir! Ebenso suchte ich vergebens nach einem roten Faden in der Geschichte und das Ende war total unbefriedigend, als würde ich in der Luft hängen!

Es gibt ja mehrere Bände, welche man aber anscheinend unabhängig voneinander lesen kann. Bei einigen Nachforschungen stellte ich allerdings fest, dass ich vielleicht lieber mit dem Vierten angefangen hätte, welcher 25 Jahre vor dieser Geschichte hier spielt.....

Für mich also leider eine herbe Enttäuschung, weshalb ich auch 2,5 Sterne vergebe!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Oktober 2014
Ich habe das Buch mit meinen Kindern (7 und 10 Jahre) zusammen gelesen, und wir waren alle begeistert. Die Geschichte spielt in einer Welt, die sich technisch ungefähr auf dem Stand von 1900 bewegt, dafür gibt es dort aber Wahrsager, Zauberer und Hexen. Die Hauptfigur scheint dabei nur eine Nebenfigur zu sein, denn es handelt sich um einen kleinen Jungen, der ganz im Schatten seiner arroganten, zauberkundigen großen Schwester steht. Doch im Laufe der Geschichte erlebt man mit dem Jungen zusammen noch einiges an Überraschungen, und lernt dabei ein wenig, wie diese Welt funktioniert. Die Charaktere sind schön gezeichnet, legen aber oft ein höchst befremdliches Benehmen an den Tag, dessen Sinn man erst am Schluss versteht.
Ich habe das Buch aus der Bibliothek ausgeliehen, weil wir irgendwo billig auf dem Grabbeltisch "Ziemlich viele Prinzessinnen" der selben Autorin gekauft hatten, was uns sehr gefallen hat. Das Buch hat süchtig gemacht, man musste immer weiter lesen. Und ich musste unbedingt alle Chrestomanci Bücher kaufen, die ich finden konnte.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. April 2001
Eine spannende Geschichte - nicht nur für Kinder. In unserer Welt leben nicht nur 'normale' Menschen, nein, es gibt auch Hexen und Zauberer, natürlich gute und böse. Über all diese Zauberer wacht Chrestomanci, damit die 'normalen' nicht unter den zaubernden Menschen leiden müssen. Doch wie kommt es, dass Cat, der eigentlich Eric heißt, und Gwendolen beinahe die einzigen sind, die eine Schiffskatastrophe überleben????
Klingt fasst nach Harry Potter? Ist aber schon einiges älter!!!
Trotzdem:
Spannung und Abenteuer pur.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2010
Gwendolin und ihr Bruder Cat sind Waisenkinder, Cat hat leider keinerlei magische Begabung wie seine Schwester und muss sich mit allerlei Problemen herumschlagen während Gwendolin das Glück nur so zufliegt. Sie hat eine strahlende Zukunft vor sich und soll vom Meister Crestomanci unterrichtet werden. Wirklich ein Glück, wäre da nicht die Tatsache, dass sie nicht in Zauberei sondern in langweiligen Schulfächern für normale Kinder unterrichtet wird. Da sie ihren Willen nicht kriegt, hext Gwendolin nach allen Regeln der Kunst um endlich mal für ein bisschen Stimmung zu sorgen.

Ich bin 18 Jahre alt und habe schon im Grundschulalter dieses Buch geliebt. Auch jetzt lese ich dieses Buch noch gerne, da es voller ungewöhnlicher wie außergewöhnlicher Ideen steckt. Endlich geht es mal nicht darum, Zauberern und Hexen in Magie zu unterrichten, sondern diesen mal einen Riegel vorzuschieben und auch Gwendolins Streiche (u.a. gigantisches Ungeziefer) waren immer ein Brüller. Auch wenn einiges nicht immer sofort einleuchtend ist und auch etwas unbeholfen beschrieben wird, so ist dieser Roman sehr zu empfehlen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2005
Ein wirklich herrliches Lesevergnügen, für jeden, der sich noch jung fühlt.
In der Geschichte geht es um Gwendolin und ihren Bruder Cat. Während sie eine großartige Zauberin ist klammert sich er, vor allem in seiner Vergangenheit, an seiner Schwester fest. Ausschlaggebend für Cats Sicht ist die Tatsache, dass er und sie einige der wenigen Überlebenden eines Bootunglückes sind.
Gwendolen und ihr Bruder ziehen deswegen zu ihrer Nachbarin, ebenfalls eine Hexe, und wohnen für einige Zeit dort, während Cats Schwester Zauberunterricht nimmt. Die Zeit vergeht und eines Tages steht der Zauberer Chrestomanci, ein entfernter Verwandter vor der Tür und nimmt die Waisen mit. Jedoch erlaubtdieser Zauberer nicht, dass Gwendolin und ihr Bruder Zauberei gelehrt bekommen, weswegen Gwendolin plötzlich anfängt wie wild um sich zu hexen, bis Chrestomanci der Kragen doch noch platzt und... nun, den Rest muss man schon selber lesen.
Gwendolins Streiche lassen sich einfach herrlich vorstellen und das Ende ist auch überraschend.
Wer Harry Ptter mag sollte auch diesen älteren Werken einen Blick schenken.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. April 2001
Ich habe mich sehr gefreut, als ich sah, daß die Kinderbücher von Diana Wynne-Jones neu aufgelegt werden. Sie hat einen wunderbaren Stil, der mit den Harry Potter Büchern vergleichbar ist. Ich hoffe, daß die anderen Chrestomanci-Bücher bald auch wieder erscheinen!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Oktober 2001
Für alle die sehnsüchtig auf den 5. Teil von Harry Potter warten ist das der perfekte Lückenfüller. Ist spannend und die Geschichte nimmt viele unerwartete Wandlungen.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Juni 2002
Schön zum entspannen für gestresste Erwachsene. Ideal für heisse Sommertage, wenn das Gehirn nicht mehr so viel arbeiten will. Es ist zwar nicht ganz so gut wie HP, aber dennoch 5 Sterne wert.
0Kommentar| 9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden