Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17

  • Seelen
  • Kundenrezensionen

Seelen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:10,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 24. Januar 2015
Ich habe mir das Buch 2009 [Gebundene Ausgabe] gekauft und habe es mehrfach angefangen zu lesen, bevor ich es wirklich einmal zu Ende gelesen habe.[Mittlerweile habe ich es auch noch in Taschenbuchform und eBook, nur für alle Fälle!] Ich hatte zunächst Schwierigkeiten die detaillierten Schilderungen der Landschaften in mir aufzunehmen und auch heute überspringe ich hier gelegentlich ein paar Zeilen. Für mich persönlich ist es bezüglich der Beschreibungen der Umgebung, der Eindrücke immer ein bisschen zu viel gewesen, vielleicht auch weil ich mir mein Bild gern selber male.
Die Geschichte selbst hat mir zu 100 % zugesagt, da sie nur so vor Herzschmerz, Liebe, Vergebung und Mitgefühl strotze und es nie an Spannung fehlte, so dass ich das Buch nur gezwungernermaßen zur Seite gelegt habe.
Der Schreibstil sagte mir voll und ganz zu, was mich unmittelbar in die Geschichte eintauchen ließ und ein hineinfühlen in die herausragenden Charaktere stellte kein Problem dar. Das Lesen mit ganzem Herzen machte ein, zwei Tränen und viele Schmunzler unvermeindbar.

Jeder mit einem Faible für Science Fiction und einer ordentlichen Brise Liebe, sollte dieses Buch gelesen haben und sich keinesfalls abschrecken lassen, von manch länger wirkenden Absätzen.

Ps. Und ja, das Bonuskapitel lohnt sicher meiner Meinung nach auf alle Fälle!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 25. Juni 2015
Über den Hype um Edward und Bella wurde ich auch auf dieses Buch aufmerksam, das so ganz anders klang als die stark pubertierende Liebesgeschichte zwischen dem Vampir und dem navien Mädchen, mit der ich nicht recht was anzufangen wusste (vielleicht bin ich aber auch einfach nur zu alt für diese Form von Literatur).
Seelen hat mich oft gespalten. Es ist angenehm zu lesen, aber Melanie ist im Grunde nichts anderes als Bella in Grün. Ein Charakter, den man nicht selten mal durchschütteln und fragen möchte: "Hey, geht's noch?"
Das Buch hat auch unheimliche Längen, die durch mangelnde Spannung/Action noch zäher zu bewältigen sind, und wenn die Schreibe selbst nicht so angenehm zu lesen gewesen wäre, hätte ich es vielleicht nicht bis zum Ende geschafft. Und das wäre sehr schade gewesen.

Die Geschichte punktet eindeutig mit ihrer Idee, die, auch wenn nicht völlig neu, doch ganz neu erzählt wurde, und mit einer sympathischen Art des Schreibstils, der einen doch so manches aushalten lässt.
Ich würde gerne 3,5 Sterne geben, aber das geht leider nicht, deshalb vier. Ein bisschen schräg ist das Verhältnis hier für mich aber schon, weil jetzt nur 1 Stern fehlt bis zum "bin total begeistert".
Sagen wir also mal so: Es ist trotzdem ein Buch, dass ich nicht so bald vergessen werde, und das ist ja auch etwas Wunderbares.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 9. Juni 2015
Klappentext:
Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig - nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält - und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat ...

Einordnung:
Das Buch ist kein Teil einer Reihe.

Rezension:
Nach der Bis(s)-Reihe bin ich skeptisch an dieses Buch herangegangen, weil mir Stephenie Meyers Stil dort überhaupt nicht zugesagt hat. Aber „Seelen“ hat mich rundum positiv überrascht. Der Schreibstil ist flüssig und lässt sich so leicht lesen, dass es einfach ist, durch die Seiten zu fliegen. An den richtigen Stellen sind die Szenen gestreckt oder gekürzt, sodass die Geschichte nie langatmig wird, aber auch nicht hetzt. Und auch die Beschreibungen der Landschaft, Gedanken und Gefühle sind realistisch und nur dann durch die rosarote Blümchenbrille, wenn es der Gemütszustand der Protagonistin das erfordert.

Aber auch inhaltlich hat das Buch viel zu bieten. Es beginnt mit den Charakteren, die glaubwürdig ausgearbeitet sind. Melanie ist eine Widerstandskämpferin, die die Seelen hasst und sich vor ihnen versteckt. Sie hat einen starken Willen und vertritt ihre Sachen entschlossen genug, um den Tod der Ergreifung durch die Seelen vorzuziehen. Doch der Plan misslingt und die sanfte Seele Wanderer, später Wanda genannt, wird in ihren Körper verpflanzt. Doch Melanie ist stark und will sich nicht einfach geschlagen geben. So beginnt ein erbitterter Kampf um den Körper, in dem sie beide stecken. Was leicht in einen Zickenkrieg ausarten könnte, hält die Autorin aber auf einem der Geschichte dienlichen Niveau. Während Wanda versucht, aus Melanies Erinnerungen alles über den menschlichen Widerstand zu erfahren, nutzt Melanie ihre Erinnerungen an ihren Freund Jared als Waffe und überflutet Wanda mit für Seelen völlig unbekannten Gefühlen. Immer wieder flammen die Auseinandersetzungen auf und der Konflikt ist allgegenwärtig, doch in der Geschichte bleibt auch genug Platz für andere Handlung.
Besonders erwähnenswert finde ich dabei die Reifung, die die beiden durchmachen. So untrennbar verbunden, erfährt Melanie Dinge von Wanda, die ihre Sicht auf die Seelen in Frage stellen. Und Wanda lernt, was es heißt, ein Mensch zu sein. Und trotz des ständigen Konflikts gibt es auch Situationen, in denen sie zusammenarbeiten, um den Körper zu retten, in dem sie gemeinsam stecken. Das führt unvermeidlich zu Veränderungen und denen wird in diesem Buch viel Raum gegeben.

Der Kampf um den Körper ist jedoch nicht der einzige Konflikt, denn außer Melanie gibt es noch weitere Widerstandskämpfer. Die Seelen kommen ihrem Versteck immer näher und werden wachsamer, sodass es schwieriger für sie wird, an Nahrungsmittel und andere wichtige Dinge zu kommen. Die verschiedenen Auseinandersetzungen treiben die Spannung in der Geschichte immer wieder in die Höhe und erleichtern es dadurch noch mehr, durch die Seiten zu fliegen. Wenn sich die Auseinandersetzung im Körper für einen Moment beruhigt hat, droht Gefahr von den Seelen. Das Meistern dieser Situation führt wiederum zu Streits unter den wenigen Menschen, die noch verblieben sind. Diese Kombination hält den Spannungsbogen immer aufrecht.

Schade finde ich bloß, dass die Autorin ihrer eigenen Geschichte nicht vertraut. Eigentlich ist genug Potenzial umgesetzt worden, um ein so gutes Buch entstehen zu lassen, dass auch ein nicht vollständig zufrieden stellendes Ende für jeden Leser in Ordnung sein müsste. Aber wie um sicher zu gehen, hat Stephenie Meyer noch ein zweites Ende geschrieben, das ein fast schon übertriebenes Happy End ist. Leider ist dieses Alternativende nicht als solches markiert. Hätte ich das gewusst, dann hätte ich nicht weiter gelesen, denn für mich war die Geschichte nach dem eigentlichen Ende besser und runder abgeschlossen.

Fazit:
Das Buch hat mich rundum positiv überrascht. Die Charaktere sind vielschichtig konzipiert und reifen während der Geschichte mit ihren Aufgaben und miteinander. Die Handlung ist geprägt durch unterschiedliche Konflikte, die den Spannungsbogen aufrechterhalten. Doch nicht nur deshalb, auch wegen des flüssigen Schreibstils ist es leicht, durch die vielen Seiten des Buches zu fliegen. „Seelen“ bekommt von mir eindeutig alle fünf Schreibfedern.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 5. August 2015
Schon bei der Bis(s)- Reihe mochte ich den Schreibstil der Autorin sehr, nur gab es für meine Geschmack in dieser zu viele Übertreibungen und auch Kitsch. Seelen hat mich dafür vollauf begeistert. Ein wirklich guter Schreibstil, kombiniert mit einer außergewöhnlichen Story und viel Feingefühl bei den Charakteren. Meiner Meinung nach ein sehr gelungenes Werk. Ich vermute, dass auch ein gutes Lektorenteam seine Hände im Spiel hatte.
Einzelne Kleinigkeiten störten mich manchmal, wie beispielsweise die friedvollen Seelen, die jede Art von körperlicher Gewalt verabscheuen und auch teilweise Erfahrungen in tierähnlichen Körpern gesammelt haben, haben kein Problem mit Hühnerstreifenschnitzel? Solche Fragen habe ich mir während des Lesens dieses umfangreichen Werkes aber nur zwei- oder dreimal gestellt. Eine gute Bilanz.

Fazit: Absolute Leseempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 11. Februar 2014
....oder zwei Willensstarke versetzen ein Gebirge.

Inhalt:

Planet Erde, irgendwann in der Zukunft. Fast die gesamte Menschheit ist von sogenannten Seelen besetzt. Diese nisten sich in die menschlichen Körper ein und übernehmen sie vollständig, nur wenige Menschen leisten noch Widerstand und überleben in den Bergen, Wüsten und Wäldern. Eine von ihnen ist Melanie. Als sie schließlich doch gefasst wird, wehrt sie sich mit aller Kraft dagegen, aus ihrem Körper verdrängt zu werden und teilt ihn fortan notgedrungen mit der Seele Wanda. Verzweifelt kämpft sie darum, ihren Geliebten Jared wiederzufinden, der sich mit anderen Rebellen in der Wüste versteckt hält und im Bann von Melanies leidenschaftlichen Gefühlen und Erinnerungen sehnt sich auch Wanda mehr und mehr nach Jared, den sie nie getroffen hat.....

Mein Eindruck:

Ist schon etwas her wo ich diesen dicken Schinken gelesen habe aber eines weiß ich noch genau, er hat Twilight komplett in den Schatten gestellt und so schnell hatte ich fast 900 Seiten noch nie durchgelesen.

Hier macht es einfach die immens geniale Mischung zwischen Science-Fiction und Lovestory, die den Leser bei Laune hält, ebenso auch durchgehend zu fesseln vermag und man dabei nicht mal merkt was für ein Wälzer man gerade liest.

Alle Protagonisten ob jetzt Mel oder Wanda und auch die Jungs wachsen einem schnell an Herz und sie müssen sich dabei nicht einmal großartig anstrengen, man merkt einfach sofort, das sind keine 08/15 Protagonisten und Klischees werden hier nicht bedient.

Der Anfang bis ca Seite 180 zieht sich etwas in die Länge oder sagen wir es mal so, der Anfang ist schwer Science-Fiction lastig und für Leute die eher keine Science-Fiction Bücher lesen könnte es etwas langatmig werden, haltet durch sonst verpasst ihr echt eine tolle Geschichte.

Von mir bekommt diese geniale Geschichte 4/5 Sternen und wie man munkelt sollen noch weitere Teile folgen. Ich lasse mich einfach mal überraschen und hätte an sich nichts daran auszusetzen noch weitere Teile davon zu lesen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 22. Februar 2012
Wie viele andere, habe ich vorher die Biss-Bücher gelesen. Ich fand sie zwar recht gut geschrieben, aber einiges störte mich einfach, weil ich zum Beispiel die Beziehung der Protagonisten eher als etwas krankhaft als wirklich romantisch empfand.(Auch wenn mir dafür jetzt bestimmt einige Fans sehr böse sein werden.)

Lange bin ich darum um dieses Buch herumgeschlichen, es klang gut, aber...
Die Überraschung war sehr positiv, "Seelen" , genauer "The Host", da ich es zuerst im englischen Original gelesen habe, hat es geschafft, mich völlig zu fesseln, ich habe das Buch ziemlich in einem Rutsch durchgelesen und es dann gleich noch einmal wieder angefangen.
Die Punkte, die mich an den Biss-Büchern gestört hatten, ergaben mit der Charakteristik der Personen in "The Host" dann Sinn, der Drang der Autorin, alles gut werden zu lassen und alle glücklich werden zu lassen, der mir im vierten Teil der Biss-Reihe recht schwer im Magen lag, ist hier anders und glücklicher verarbeitet.
Die Geschichte um die Seelen selbst ist einfallsreich und spannend geschrieben. "The Host" spielt in einer Zeit nach der Eroberung der Erde durch die Seelen, die die Körper der Menschen übernehmen und deren Bewusstsein verdrängen.
Wie die Seele Wanderer/Wanda und der Mensch Melanie lernen, sich in ihrem gemeinsamen Körper zu respektieren und schließlich Freundinnen zu werden, ist eine sehr berührende Schilderung, ebenso wie der lange Weg zur Aufnahme Wandas in die Gemeinschaft der vermeintlich letzten überlebenden Menschen. Dazu kommen noch die Gefühle von Jared und Ian für Melanie/Wanda, die von den beiden Frauen erwidert werden und fertig ist eine sehr ansprechende und einfallsreiche Erzählung, die das Thema der Dreiecksbeziehung einmal ganz anders aufgreift.
Angenehm überrascht war ich von der starken Persönlichkeit der Melanie, die ich nach der Lektüre der Biss-Bücher nicht erwartet hätte. Auch wenn bei ihr die Liebe zu Jared eine große Rolle spielt, ist sie trotzdem ein ausgeprägter starker Charakter. Wanda als ihr Gegenpol, ist zwar schwach und nachgiebiger, wenn es um menschliche Gefühle geht, ebenso wie die übergroße Güte nun einmal zu ihrem Dasein als Seele gehört, aber dennoch entpuppt auch sie sich immer wieder als zielstrebiger starker Charakter.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. Juni 2013
Meinung: Ich habe dieses Buch bereits bei Erscheinen 2008 gelesen und seit 2 Jahren steht es nun auch endlich in meinem Regal. Wie schon damals bin ich heute wieder absolut begeistert von diesem Buch.

Die Seele Wanderer ist neu auf der Erde, aber mit ihrem Körper hat sie noch so einige Probleme. Mel ist noch da, Wanda versucht sie zu ignorieren, aber Melanies Gefühle sind sehr stark, sodass Wanda auch Gefühle für Jared und Jamie entwickelt. Wanda muss eine Entscheidung treffen. Soll sie ihren Körper wechseln oder sucht sie Melanies Familie ?

Seelen ist eines meiner absoluten Lieblingsbücher und das ganz sicher nicht umsonst. Ich habe das Buch nun zum 3 Mal gelesen. Früher fand ich den Anfang etwas schleppend, diesmal kam mir das gar nicht so vor. Ich war wieder sofort gefesselt und hätte das Buch am liebsten in einem Rutsch gelesen. Die Erde ist in der Zukunft von Seelen eingekommen worden. Sie nehmen sich unsere Körper und führen damit ein friedliches Leben. Aber es gibt natürlich auch noch Menschen, die sich im Untergrund verstecken.

Es ist sofort super spannend und wir fiebern mit Wanda und Mel mit. Ich möchte nicht zu viel verraten, aber ich glaube, jeder weiß, dass Wanda auf Jared, Jamie und weitere Verwandten von sich trifft. Es ist interessant zu lesen, wie sich Wanda anpasst, reagiert und sich in die Gesellschaft einfügt.

Die kleine Liebesgeschichte von Wanda war einfach so süß. Sie ist einfach eine nette Seele, die ein bischen aus der Reihe schlägt. Sie findet in den Höhlen sich selbst und eine beste Freundin. Und auch Mel`s Liebe bleibt nicht unerwiedert. Beide Frauen haben eine starke Persönlichkeit und machen, was sie für richtig halten und besonders Wanda ist sehr selbstlos.

Bis zur letzten Seite konnte mich Handlung, Charactere und Schreibstil total überzeugen und danach gibt es noch ein Bonuskapitel aus Mels Sicht und die passende Playlist zu den einzelnen Kapiteln. Bald erscheint auch der Film, den ich mir höchstwahrscheinlich auch anschauen werde.

Fazit: Kaufen und Lesen und Lieben !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 30. September 2017
Ich war von dem Roman hin und weg. Nicht jede Fantasylektüre (ich hoffe, ich vertu mich mit dem Genre nicht) ist so tiefgründig, spannend und hat von allem das richtige Maß, Liebesgeschichte, Gesellschaftskritik etc. Wenn genug Zeit verstrichen ist, lese ich es bestimmt nochmal.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 24. Januar 2014
ich habe das buch schon gelesen als es ganz neu raus gekommen ist, musste es aber unbedingt auch als kindle-version haben, damit ich es immer dabei habe. Stephenie Meyer beweißt mit diesem buch das sie auch anders kann. es gehört zu meinen absoluten lieblingsbücher, was ich auch schon so oft gelesen habe das ich es nicht mehr zählen kann aber auch nicht will, denn jedesmal aufs neue bin ich in dem buch gefangen und es lässt mich nicht mehr los. und jedes mal aufs neue begeistern mich die hölen und lassen mich nicht mehr los, selbst wenn ich es nicht mehr lesen ertappe ich mich oft dabei wie ich mit meinem Gedanken dort hin wandere. am liebsten würde ich sagen: was du hast es noch nicht gelesen? und dann laut schreien: DANN WIRD ES ABER ZEIT!!!! wer diesem buch keine Chance gibt verdient es auch nicht in diese welt abzutauchen und etwas kennen zulernen was einem nicht mehr so schnell los lässt. ich kann nur sagen: unbedingt lesen.. es ist meisterhaft
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2013
Wie kam ich zu dem Buch:
Ich habe alle Twilight Bücher gelesen (und auch wenn ich sie für kitschig halte, fand ich sie trotzdem auch sehr schön). Nun dachte ich immer Seelen sei irgendeine Fortsetzung davon und darauf hatte ich nun so gar keine Lust. Dann sah ich bei youtube die Vorschau von einem Film der "Seelen" hieß und war einfach nur begeistert von der Story und am Ende kam "von der Bestellerautorin von Twilight"...Wie, was, wo??? Ich zu amazon, den Titel eingeben und nachgelesen...und Tatsache...Buch von ihr und keine scheinbar kitschige Vampirgeschichte. Nun fand ich den Hardcover etwas teuer und hab es mir gebraucht bestellt (top Zustand, super schneller Versand!) und fing sofort an und war begeistert.
Ich bin für solche Stories einfach zu haben und auch wenn ich, was Bücher angeht, eigentlich kein ScienceFiction Fan bin (bei Filmen schon) so konnte ich doch dieses Buch einfach nicht weglegen.
Über die Handlung selbst möchte ich gar nicht viel sagen, die kann man überall nachlesen, wer aber allein schon die Filmvorschau interessant fand, sollte sich das Buch holen, es ist definitv lesenswert!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden