Jeans Store Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More OLED TVs designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

5,0 von 5 Sternen
3
5,0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 13. März 2008
Nein, halbe Sachen - wenn man von seinem Engagement für die PDS mal absieht - hat Peter Sodann nicht gemacht und ist vor und nach der Wende immer seiner mitteldeutschen Heimat treu gebleiben. Als Tatort-Kommissar Ehrlicher war er sehr überzeugend und hat zumindest in den ersten Folgen, die deutsch-deutsche Problematik den Fernsehrzuschauern überzeugend näher gebracht.

Peter Sodann erzählt sein Leben mit einfachen Stilmitteln aber sehr überzeugend und so ist man nur allzu gerne bereit, das sehr lesenswerte Buch nicht aus der Hand zu legen bevor man konsequent zu Ende gelesen hat.

Wer sich für einen exemplarischen Lebenslauf in der DDR interessiert, wird mit diesem Buch bestens bedient.
0Kommentar| 15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. März 2016
Eine etwas satierische und kurzweilige Autobiographie von einem Querkopf, von dem sehr viele Deutsche aller Klassen und Schichten noch etwas lernen können. Besonders unsere Politiker sollten von dieser Biographie lernen, wie man auch ohne sich zu verleugnen, seinen eigenen Weg zu einem guten Ziel bringen kann. Ein Querschnitt durch die Deutsche Geschichte von einem Mann, der vom Knastologen in der DDR bis zum Kandidaten zur Bundespräsidenten- Wahl in Deutschland alles erreicht hat, was er wollte und nun seinen inneren Frieden gefunden hat und so mit einem Lächeln auf seine Biographie zurückblicken kann. Unbedingt lesen !!!!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Peter Sodann macht keine halben Sachen ...

.... das dachte ich mir auch schon vor dem Lesen seiner Biografie.

Aber ...

Ich wußte nie so viel über ihn, so ungeschminkt und wahr, so interessant und in die Geschichte integriert ....

Ein sehr persönliches Werk über einen besonderen Menschen aus dem OSTEN ...

Inhalt:
====

Peter Sodann hat das Buch in Zusammenarbeit mit Jens-Uwe Korsowsky geschrieben.

Das Buch ist in 55 Kapitel mit einzelnen Überschriften eingeteilt.

Die Überschriften verraten nicht zu viel, macher aber Lust auf das Lesen des Kapitels.

Das Buch bietet eine Lebensgeschichte vom 2. Weltkrieg bis in die heutigen Tage. Ein Leben !!!!

Peter Sodann ist immer Ostdeutscher geblieben, so viel wußte ich vor dem Lesen, aber heute bewundere ich ihn umso mehr, jetzt, wo ich weiß, was ich weiß .... (Ich sage nur: Kapitel Knastalltag)

Das Buch beginnt mit der Kindheit und dem Tod seines Vaters, der im Krieg starb, mit der Berufsfindung. Mit dem Konflikt mit dem Staat, der eigentlich garkeiner war, da Sodann "linientreu" aber einfach nur ehrlich war und ist.

Das Buch beschreibt seinen beruflichen und privaten Werdegang wahr und ungeschminkt, seine Zeit im DDR-Knast, seine berufliche Laufbahn an verschiedenen Theatern und seine Bekanntschaften und Beziehungen zu verschiedenen Frauen.

Ich finde dieses Buch äußerst aufschlussreich und da, auch viel DDR-Geschichte verarbeitet wurde, nicht nur für Sodann-Fans äußerst interessant.

Ein Mensch, der als Dreher in einem Betrieb anfing und immer den Wunsch hatte Schauspieler zu werden, ein Mensch, der Ideale hatte und hat und nach ihnen lebte, der die Wahrheit liebt und lebt und die Frauen liebt und lebt *g*

Ein Mensch - einfach ein Mensch - der aber trotzdem etwas Besonderes ist - hat dieses Buch geschaffen. Es zeigt den Menschen und den Schauspieler Sodann in seiner Gänze. Mit seinen Stärken und Schwächen und das finde ich sehr gut.

Auch die Menschen, die ihm während seines Lebensweges begegneten, mit denen er zusammenarbeitete und lebte, werden im Buch beschrieben. Egal ob positiv oder negativ, selbstkritisch beschreibt sodann sein Leben.

7 Seiten interessantes s/w-Bildmaterial von Kindheit bis heute untermalen den Text.

Ich finde dieses Buch äußerst lesenswert und lege es sowohl Ossis als auch Wessis ans Herz.

LESEEMPFEHLUNG !!!

kurze Leseprobe zum Abschluss:
========================

... Meine Schauspielerkollen schätzen, ganz im Gegensatz zu mir, meine Wohnung sehr, vor allem wegen der günstigen Lage. Sobald die Theaterkantine schloss, stolperten sie auf dem Weg nach Hause unter meinerm Fenster vofbei, pfiffen mich aus dem Bett und tranken bis in die Frühe in meinem Zimmer weiter. Am nächsten Morgen bedurfte es dann einer gewissen Unerbittlichkeit meinem Körper gegenüber, denn zur Probe musste man pünktlich sein. Ein Zuspätkommen hätte Helene Weigel niemals geduldet ....
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Haben sich auch diese Artikel angesehen


Benötigen sie kundenservice? Hier klicken