Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Book Spring Store 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicAlexa BundesligaLive wint17



am 25. Februar 2014
Koma ist der erste Harry Hole Roman, den ich gelesen habe. Ich hörte Christine Westermann (Zimmer Frei!) diesen Roman loben und musste Koma einfach selbst lesen. Wer sich fragt, ob man die vorherigen Fälle kennen sollte... Nein.

Sicher ist es kein Nachteil, wenn man Harry Holes alte Fälle kennt. Die ein oder andere Anspielung bleibt dem Neueinsteiger wohl verborgen. Aber weil man die Anspielungen nicht kennt, vermisst man sie auch nicht. Ich jedenfalls hatte überhaupt kein Problem als Neueinsteiger.

Vielleicht ist es auch von Vorteil, dass Harry Hole in Koma erst sehr spät auftaucht. Bis dahin hat man durch die anderen Figuren bereits sehr viel über ihn erfahren und auf spannende Art gelernt, was man wissen muss.

Eins muss man Jo Nesbo lassen. Er weiß, wie man Spannung aufbaut. Und sprachlich ist er über jeden Zweifel erhaben (auch die deutsche Übersetzung scheint mir gut gelungen). Er bietet eine rasante Jagd nach einem Serienmörder, eine Achterbahnfahrt um Liebe, Hass und Wahnsinn.

Dass es bei mir trotzdem nur für vier Sterne reicht, liegt einfach daran, dass mir die Geschichte etwas zu heftig war. Es geht teilweise schon sehr brutal zur Sache. Und das Schlimme daran, wie ich finde: Die Figuren finden das fast normal.

Aber wenn man bereit ist, in die raue Welt von Oslo abzutauchen und einen Seienmörder zu jagen, dann wird man das Buch kaum noch aus den Händen legen können. Ganz sicher jedenfalls nicht am Ende von Kapitel 40...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. September 2017
war ein kleines Geschenk, der Leser findet diesen Krimi total klasse, er hat sehr viele Krimis von Jo Nesbo, sein Favorit!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. März 2015
Polizisten bewachen rund um Uhr eine geheimnisvolle Person, die auf der Intensiv­sta­tion des Hos­pi­tals von Oslo liegt. Man hofft, dass der Patient aus dem Koma erwacht, denn seine Aussage könnte das fehlende Puzzle­stein­chen sein, um einen alten Fall endlich auf­zu­klä­ren. Man denkt sofort der da im Krankenbett ruht, kann niemand anders sein als Harry Hole, der bereits in neun Best­seller-Krimis mitspielt. Harry Hole war in seinem letzten, span­nen­den Fall »Die Larve« einem Drogen­boss lebens­ge­fähr­lich nahe gekommen. Doch als das Bettlaken hochgehobe wird stellt sich heraus: Harry ist es nicht.......
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 3. Dezember 2017
Von der ersten bis zur letzten Seite spannend, vielleicht das beste und spannendste Buch, das ich gelesen habe. Wenn mir der nächste Teil nicht zu teuer wäre, würde ich ihn sofort kaufen
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. Oktober 2015
Wer "Harry Hole" Fan ist muss diesen Band natürlich auch lesen. Keine Frage.
Wer aber noch keinen "Harry Hole" gelesen hat dem empfehle ich unbedingt mit Band 1 einzusteigen und alle Bände in der richtigen Reihenfolge zu lesen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 8. Februar 2018
Schnelle Lieferung, gute Ware, macht Spaß die zu handhaben.

Blödsinn, diese endlosen Anmerkungen, zu denen man hier gezwungen wird. Ich kopiere jetzt alles einfach in die nächste Bewertung....
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 16. Januar 2017
Guter Zeitvertreib, auch wenn es mehr und mehr lächerlicher und unglaubhafter wurde in dem Buch. Hat mir "so lala" gefallen, weil ich mir eigentlich von Nesbo mehr Tiefgang versprochen hatte. Harry Hole ist jetzt aber auch wirklich "ausgelutscht", mehr kann nicht kommen und braucht man auch nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 19. August 2015
für alle Hole-Fans - wieder klasse geschrieben und die Geschichte ist stimmig. Vielleicht ein bisschen zu viele Figuren - siehe die Polizeistudentin, aber das schadet dem Buch nicht im geringsten.
Jo Nesbo ist einfach ein klasse Schriiftsteller, wer's nicht glaubt soll sich mal ein paar weniger bekannte Krimis holen und lesen, dann merkt man den Unterschied. Eine klare Kaufempfehlung von mir!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 17. Januar 2015
Ich bin mit dem Schneemann in die Harry Hole Reihe eingestiegen und finde die Romane wurden bis "die Larve" mit jedem Band besser. Koma ist ebenso sehr spannend und Nesbo fährt immer wieder überraschende Wendungen auf. Das Niveau des Vorgängers kann aber nicht ganz gehalten werden. Dazu stören mich doch einige Dinge.:
- teilweise recht unrealistische Handlungszweige
- Harry Hole das endlose Stehaufmännchen

Was mir gut gefällt ist die Dichte und Tiefe der Protagonisten. Mit jedem Buch geht es ein Stückchen weiter. Vor allem die Zeichnung der Figur Truls Berntsen fand ich dieses mal sehr gut. Ausserdem waren die vielen Wendungen klasse und heizten die Story immer wieder an.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 12. März 2014
Auch Koma ist keine 08/15-Fortsetzung von Harry Hole.
Manche Passagen führen den Leser auf eine völlig andere Spur, andere sind vorhersehbar, andere völlig überraschend (z.B. Vorfall Beate Lonn). Der Schluss verrät, dass es eine weitere Fortsetzung geben wird.
An sich ist der Schreibstil super, die Spannung auch gut aufgebaut, in ein paar Tagen war ich durch. Man fühlt an manchen Stellen mit den Protagonisten mit.
Aber die "Larve" vorher ist schon fast ein Muss, um mitzukommen. (Ist ja schließlich auch eine Reihe)
Alles in allem vier Sterne, da ein Punkt wegen einiger absurder Vorkommnisse (z.B. Stelle mit der Bombe) weichen musste.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden