Sale Sale Hier klicken Jetzt informieren Xmas Shop 2017 Cloud Drive Photos UHD TVs Mehr dazu HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle HeleneFischer BundesligaLive 20% Extra Rabatt auf ausgewählte Sportartikel

Kundenrezensionen

4,2 von 5 Sternen
16
4,2 von 5 Sternen
Das Buch der Ankunft: Der Weg der Seele bis zur Geburt
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


am 2. Mai 2011
Das Buch der Ankunft beginnt mit der Gebrauchsanleitung für dieses Buch. Ich finde dies sehr gut und mag jeden LeserIn dazu ermutigen diesen Teil vielleicht auch mehrere Male zu lesen. Der Autor stellt deutlich heraus, dass er mit diesem Buch die Verbindung von medizinischen Fakten, psychologischen Mechanismen und spirituellen Möglichkeiten des Werdens schaffen will.

Die 1. Passage beginnt mit Merle und ihrer Familie. Der Autor berichtet hier über eine sehr außergewöhnliche Familie, die durch viel Nähe, Köperkontakt und Achtsamkeit geprägt ist. Otmar Jenner beschreibt klar, verständlich und eindrucksvoll wie seelisch heil diese Kinder geblieben sind
und auch dort gibt es Unterschiede. Ein Kind wurde aus medizinischen Gründen in der Klinik geboren. Dieses Kind erlitt ein Geburtstrauma und dies zeigt sich auch später bei einem erschütternden Familienerlebnis. Dort werden die Unterschiede zu den Geschwistern sehr deutlich. Die Ressource, auf die alle Kinder zurückgreifen können ist eklatant unterschiedlich.
Auf den folgenden Seiten der 1. Passage beleuchtet Otmar Jenner die gesamte Phase um die Geburt aus den unterschiedlichen Blickwinkeln. Er bezieht sich auf namhafte Wissenschaftler aus den Bereichen der Medizin, Psychologie, Parapsychologie, Philosophie, Pädagogik, Neurobiologie und schlägt dann einen umfassenden Bogen zu seinen Erfahrungen im Bereich der spirituellen Heilarbeit.Der Autor stellt immer wieder fest:"ich meine zu wissen",
auch wenn manche Passagen und Erkenntnisse vielleicht für den ein oder anderen schwer nachzuvollziehen sind. Er betont: es ist seine Sicht der Dinge als spiritueller Heiler. Sehr interessant in jedem Falle.

Die 2. Passage begleitet sehr engmaschig die Schwangerschaft von der Familienplanung über die einzelnen Schwangerschaftswochen bis hin zur Geburt und der ersten Wochen danach. Hier beschreibt der Autor
jeweils wie die Kindesentwicklung ist, was wann entsteht, angelegt wird aber auch was aus medizinischer und psychologischer Sicht bei der Mutter geschieht. Welche Besonderheiten es gibt oder geben kann, Empfehlungen wie damit umzugehen ist.
Er bindet immer den Vater mit ein und ergänzt es aus spiritueller Sicht mit wundervollen Botschaften beider Eltern ans Kind, damit die entstehende Familie auch gut zusammen wächst. Diese Botschaften machen deutlich wie wesentlich dem Autor das Thema der hingebungsvollen Zuwendung ist.
Diesen Teil des Buches finde ich sehr gelungen, da es für die werdende Familie ein sehr schönes Begleitbuch der gesamten besonderen Zeit darstellt. Gewünscht hätte ich mir vielleicht noch ein paar vorgeburtliche Fotos der entsprechenden Schwangerschaftsmonate, aber das hätte wahrscheinlich den finanziellen Rahmen gesprengt und das Buch zu teuer werden lassen.
Sollte es als Begleitbuch der Schwangerschaft vom Autor gedacht sein, wäre im 2. Teil zu jedem Schwangerschaftsmonat eine leere Seite für eigene Notizen sicher sinnvoll.

Das Buchcava finde ich persönlich gelungen. Das ankommende Kind zieht die Fäden vom Jenseits ins Diesseits.
Insgesamt ein sehr wertvolles Buch, da es wirklich umfassend in der Darstellung ist. - Ganz klar 5 Sterne
0Kommentar| 20 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 10. August 2017
Ich finde das Buch super! Es hilft mir zu verstehen, was wirklich wichtig ist in der Schwangerschaft. Ottmar Jenner beschreibt auch genau was passiert, wenn man es nicht "richtig" macht... ich empfehle dieses Buch zu lesen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 7. Juni 2011
'Das Buch der Ankunft' beschäftigt sich damit, wie wichtig Schwangerschaft und Geburt für den Einstieg in ein möglichst vollkommenes Leben sind. Dabei gibt der Autor Otmar Jenner einen Einblick in seine Arbeit und führt das Beispiel von nahezu vollkommen scheinenden Kindern auf, die er im Rahmen seiner Arbeit kennenlernte. Er gibt Tipps und Ratschläge dafür, wie mit dem neuen Wesen ' dem entstehenden Kind ' und somit auch der Schwangerschaft und Geburt umgegangen werden sollte, um die Ankunft so perfekt wie irgend möglich zu machen. Als besonders zu kennzeichnen ist dabei, dass Jenner in diesem Buch bereits Bezug auf das noch nicht gezeugte Leben nimmt und beispielsweise Ratschläge dafür gibt, wie man dieses ungezeugte Kind 'einladen' kann. Für spirituell Interessierte dürfte dieses Buch interessante Ansatzpunkte liefern. Doch allein schon Anhänger der Meinung, dass das Leben nicht bereits im Mutterleib beginnt, dürften diesem Buch in höchstem Maße kritisch gegenüberstehen.

Schön finde ich ganz allgemein gesehen, dass Jenner darauf hinweist, wie wichtig die Themen Schwangerschaft und Geburt für unser Leben sind. Ich teile diese Meinung und beschäftige mich selbst seit einem nicht unerheblichen Zeitraum mit der im Buch behandelten Thematik. Dies resultiert nicht einzig aus privatem, sondern auch aus beruflichem Interesse.

Ich beziehe mich nun bei meiner Meinung auf die spirituell zugewandte Seite und zumindest auch der wissenschaftlichen Seite, die das pränatale Leben als Leben würdigt, wenn ich sage, dass ich dieses Buch für außerordentlich lesenswert halte und der Meinung bin, dass es einen wichtigen Platz im Rahmen der Lektüre über Schwangerschaft und Geburt, sowie auch des Lebens an sich, einnehmen sollte. Allein schon die Bewusstmachung für die Wichtigkeit der Thematik, die durch dieses Buch erreicht werden kann, ist es wert, dass 'Das Buch der Ankunft' möglichst viele Leser erreicht.

Was den Schreibstil angeht, so hatte ich beim Lesen an einigen Stellen das Gefühl, dass es zu oft zu Wiederholungen kam. Diese sind zwar auf die Dringlichkeit der Thematik zurückzuführen, ließen mir das Buch an einigen Stellen jedoch als zu langatmig erscheinen. Ich muss zugeben: Es hat mich darüber hinaus etwas Zeit gekostet, dieses Buch durchzulesen, da auf Grund der behandelten Thematik teilweise erhöhte Konzentration aufgebracht werden musste. Meine Empfehlung wäre es 'Das Buch der Ankunft' mit etwas Zeit zu lesen, um den gewichtigen Inhalt gebührlich aufnehmen zu können.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTERam 14. August 2012
Die Geburt – ein elementares Ereignis für Eltern und Kind …

Es gibt wohl viel Literatur zum Thema: Sachliches und Emotionales ….
Ich habe mir ein Buch herausgesucht, welches aus dem Allegria Verlag ist, der zum bekannten Ullstein Verlag gehört.

Inhalt und Gliederung:
================

Gebrauchsanleitung für dieses Buch

ERSTE PASSAGE
Merle – ihr Auftritt und der Beginn dieses Buches
Merles Mutter


ZWEITE PASSAGE
Zu Beginn der zweiten Passage – Pessimisten, Nihilisten und die Sehnsucht nach einem kind


Nachwort
Danksagung
Quellen und begleitende Bücher
Register

Absolut genial, das alles einmal SO zu betrachten !!!

So bedeutet: … aus verschiedenen Blickwinkeln, nicht „nur“ vom medizinischen Standpunkt aus sondern auch vom psychologisch spirituellen. Die Nähe von Mutter und Kind sind doch ein faszinierendes Ding – und hier gibt es so viel, was man verschiedentlich betrachten kann, was im Buch detailliert und verständlich hinterfragt und beantwortet wird. Auch lässt der Autor dem Leser genügend Freiraum, sich seine eigenen Gedanken zur Thematik zu machen, was ich gerade bei diesem Thema mehr als wichtig finde.

Dieses Buch ist ein Verknüpfen von medizinischen Details mit den psychologisch spirituellen. Sicher ist das nicht für Jedermann etwas, was Gültigkeit hat, aber ich dachte mir, ich lasse mich darauf ein, weil ich mich schon immer mit dem Werden neuen Lebens näher beschäftigen wollte. Dieses Buch wurde mir von einer Bekannten empfohlen, die es als sehr wertvoll einstufte und locker zu lesen, detailliert, bildhaft und trotz dessen sachlich – halt ein perfekter Spagat. Ich finde, sie hat nicht übertrieben, mir erging es genauso und deshalb möchte ich euch das Buch heute auch ans Herz legen.

Sicher für werdende Eltern ein tolles Buch, aber auch für Eltern, die schon länger in dieser Rolle sind, oder Menschen, die sich damit tragen, einmal Eltern werden zu wollen.

Die ganze Dimension, das Ausmaß des Ganzen, ist schon der absolute Wahnsinn, und wie der Autor das alles unter einen Hut bringt, das ist nochmals ein Lob wert.

Die Gliederung finde ich genial, sie trägt dazu bei, dass man sich schrittweise in die Thematik einliest. Die zweite Passage z. B. ist gegliedert vom Kinderwunsch bis hin zur Geburt und eröffnet dazwischen die ganze Schwangerschaft von Woche zu Woche.

Die Art und Weise, wie der Autor seine Gedanken dem Leser vermittelt, ist eine ansprechende, oft auch witzig, aber mit viel Tiefsinn. Und gerade dieser Spagat macht es für mich, dass das Buch so flüssig zu lesen ist und überhaupt nicht trocken.

In den einzelnen Schwangerschaftswochen entwickelt sich das Leben im Körper der Mutter immer weiter – und all das kann man im Buch wissenswert nachlesen. Zu all diesen doch medizinischen Details gibt es immer auch die spirituellen Bemerkungen, die mich fasziniert haben. Sie tragen dazu bei, dass die werdenden Eltern sich auf die Ankunft vorbereiten können. Sie tragen aber auch dazu bei, die Schwangerschaft seelisch und auch körperlich zu genießen – nicht nur die Mutter sondern auch der werdende Vater l…

Der Autor gibt viele Ratschläge. All die Texte schreibt er bildhaft und authentisch mit viel Tiefsinn auch zwischen den Zeilen.

Man muss keine Angst haben vor übertrieben spirituellen Sprüchen, alles ist nachvollziehbar für Jedermann, der sich darauf einlassen möchte, nicht an den Haaren herbeigezogen, sondern fühlbar und lebbar. Deshalb empfehle ich dieses wertvolle Buch wärmstens.

Absolute Leseempfehlung !!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 27. März 2011
Den ersten Teil der ersten Passage, wie der Autor Merle und ihre Familie kennenlernt, darauf eingeht wie es ihr und ihrer Schwester Marielle, geht, wie gut sie im Leben stehen, im Gegensatz zu ihrem Bruder Thomas, der unter traumatischen Verhältnissen im Krankenhaus geboren wurde, war interessant und verständlich. Es folgen Seiten, die für mich sehr weit hergeholt und absulut nicht nachvollziehbar waren. Gut und schön, dass Babys bereits im Mutterleib Erfahrungen sammeln, ihre Umwelt wahr nehmen, u.a Geräusche hören können und Schmerz empfinden können - woher weiß der Autor, wie sich das Kind im Augenblick der Geburt fühlt? Klar, dass es schmerzhaft sein muss, so zusammengequetscht zu werden, alles weitere ist Anmaßung. Auch sehe ich gewisse Widersprüche - er geht davon aus, dass Seelen sich den Körper nur leihen und öfter auf die Welt kommen und beschreibt, dass ein Unterschied im Verhalten kleine Kinder daher kommt, ob sie von einer jungen, älteren, alten oder sehr alten Seele bewohnt werden - im Gegensatz dazu steht für mich, was das Kind im Mutterleib bei seiner Erschaffung empfindet. Handelt es sich um eine Seele, die bereits auf der Welt war, müsste es hiermit bereits vertraut sein.

Otmar Jenner äußert ebenfalls, was während Geburt, Empfängnis und danach falsch gemacht wurde. Somit müssten über 90% der Menschheit psychische Probleme haben. Außerdem, wer hat nicht versucht, sein Neugeborenes nach bestem Wissen und Gewissen zu versorgen? Bereits, als meine Tochter vor fast 16 Jahren auf die Welt kam, war das Licht im Kreissaal gedämpft, da man wusste, dass das ein Schock ist, auch wurde sie mir nicht gleich unsanft entrissen, gebadet, gewogen usw, sondern lag erst eine Weile auf meinem Bauch und konnte sich erholen. Damals war es auch noch kaum möglich, ein Kind zuhause zu gebären, Geburtshäuser gab es zumindest in unserer Gegend noch nicht und es gab kaum eine Hebamme, die zu einer Hausgeburt gekommen wäre, sie waren durch die Schulmedizin zu sehr darauf geprägt worden, dass Geburten hochriskant seien und deshalb im Krankenhaus statt zu finden hätten.

Viele andere Dinge, die er beschreibt, waren damals schon längst aus der Mode gekommen, keine Ahnung, wieso er in seinem Buch noch darüber berichtet. Ich habe sie 6 Monate gestillt und begann dann mit dem zufüttern, weil man damals der Meinung war, dass die Kinder dann langsam auch andere Nahrung benötigen, obwohl man heute dazu tendiert, noch längere Stillzeiten zu empfehlen. Auch kamen langsam die Tragetücher in Mode, auch wenn sich noch darüber gestritten wurde, wie gut oder schlecht das jetzt für den Rücken des Babys ist.

Gegen Ende der 1. Passage, als es um die Zeugung geht, wird das ganze wieder nachvollziehbarer. Der Teil "2. Passage" beschreibt die Schwangerschaft in ihren Phasen mit den körperlichen Veränderungen und der Entwicklung des Kindes und enthält Ratschläge und viele Botschaften an das Ungeborene. Über die Fahr ins Geburtshaus und die Geburt habe ich mich köstlich amüsiert, ob da wohl seine Frau auch ihre Gedanken beigetragen hat.

Wäre dieses Stück in der ersten Passage nicht gewesen, in dem ich mich zwingen musste, weiterzulesen, hätte das Buch 4 Sterne bekommen.
11 Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 21. Juni 2013
Da ich Otmar Jenner schon persönlich kennen lernen durfte und durch ein Seminar seine Person und seine Ansichten schätze, war ich neugierig auf dieses Buch. Nicht nur für zukünftige Eltern ein tiefsinniges Buch über die Entstehung des Lebens, auch für jeden geeignet, der über den Sinn und die Umstände seines Lebens oder das unserer Kinder nachdenkt und vor allem auch für Diejenigen, die in heilerischer, therapeutischer Arbeit mit Menschen tagtäglich zu tun haben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 23. Dezember 2012
Es ist nicht nur ein Buch für werdende Mütter. Es regt sehr an, darüber nachzudenken, wo kommen wir her, wer sind wir.
Einfach lesenswert. Manche Passagen sind für meinen Geschmack jedoch zu weit hergeholt.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 22. August 2015
Das Buch ist etwas langatmig geschrieben, mit vielen Wiederholungen und wenig inspirierend. Zum Zeitvertreib ok, aber nichts besonderes. Würde es nicht nochmal kaufen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 20. November 2015
Ich kann mich nur dem Zitat der Ärztin und Homöopathin Dr. Helga Lippert anschließen:

Ich meiner Eigenschaft als Frau, Mutter und Ärztin danke ich für dieses Buch - auch im Namen der Ungeborenen, der Schwangeren, der zukünftigen Mütter und Väter.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden
am 6. September 2013
Dieses Buch, denke ich, ist mehrheitlich für `standard-Familien` als für alle, die eher unkonventionell unterwegs sind.
Es gibt einige wirklich gute Ansätze.

Dennoch würde ich eher ` Die neun Schritte ins Leben ` empfehlen. Aber auch das ist, denk ich, nicht für jedermann...
Für mich war das das einzige Buch, was ich in der Schwangerschaft wirklich gelesen habe und was ich als sehr besänftigend empfunden habe.

Reinlesen und selbst entscheiden :)
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich? Missbrauch melden