Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos Learn More designshop Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

VINE-PRODUKTTESTERam 26. Juni 2010
Dies war mein zweites Buch von Brian L. Weiss.
Schon das erste fand ich sehr faszinierend.
In die Liebe kennt keine Zeit erzählt er die Geschichte von Elizabeth und Pedro. Ohne sich zu kennen und völlig unabhängig voneinander wenden die beiden sich an Dr. Weiss um Beziehungsängste und tiefe Depressionen zu überwinden. Nach einigen Hypnose Sitzungen fällt dem angesehenen Psychiater jedoch auf das es auffällige Paralellen in den früheren Leben der beiden gibt. Zufall? Nach reiflicher Überlegung beschließt Dr. Weiss die Termine der beiden so zu legen, das sie sich begegnen müssen...

In diesem Buch wird nicht ausschließlich über Elizabeth und Pedro berichtet. Es wird auch über den ein oder anderen Praxisfall davor, dazwischen oder währenddessen resümiert. Doch die "Geschichte" von Elizabeth und Pedro zieht sich wie ein roter Faden durch das ganze Buch. Das ein oder andere mal brachte mich Herr Weiss zum schmunzeln.
Es fällt auf das Brain L. Weiss an das glaubt was er schreibt. Er belegt es zudem mit Erfahrungen die er in seiner Jahrelangen Arbeit mit der Rückführung seiner Patienten machte.
Dieses Buch hat mich nachdenklicher gemacht und Zuversicht in mir geweckt. Ob man als Leser nun an die Reinkarnation glaubt oder nicht. Allein die Vorstellung das man viele derer die man im Jetzt schätzt und liebt in einem nächsten Leben wiedertrifft, ob nun wieder als Freund, Großvater/mutter, Elternteil oder Lebenspartner ist unglaublich schön. Doch man muss auch damit rechnen das man evtl. mit seinem heute verhassten ärgsten Feind eine Familie gründet, weil man seine Lektion in diesem Leben noch nicht gelernt hat. Denn das ist in all den Büchern die ich bisher von Brian L. Weiss gelesen habe die Botschaft. Wir werden so oft mit einer Problematik konfrontiert bis wir unsere Lektion gelernt haben. Und manchmal auch mit Seelen die wir in noch keinem unserer Zahlreichen vorleben getroffen haben.

Ein Lesenswertes Buch!
0Kommentar| 43 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. August 2009
.... eine Illusion, die der Mensch erschaffen hat!!!
Das ist mir bewusst geworden, als ich das Buch von Dr.Weiss gelesen hatte!

"Die Liebe kennt keine Zeit" war mein erstes Buch von Dr.Weiss, welches ich gelesen habe! Ich habe es regelrecht verschlungen!
Er schreibt mit einer solchen Überzeugung, mit solch großer Liebe und einem so großen Glauben, sodass man denkt, er würde es dem Leser direkt erzählen!
Ich habe schon sehr viele Bücher über Reinkarnation und Seelenverwandschaften gelesen und dachte, ich wüsste schon das Wichtigste über diese besonderen Verbindungen!
Aber genau das war nicht der Fall...

Ich habe mit diesem Buch nochmals neue Erkenntnisse gewonnen, die mich meinem Seelenverwandten noch näher bringen werden!

Eigentlich habe ich mich von dem Text zu dem Buch leiten lassen....
Denn da hieß es, dass die Geschichte von Elisabeth und Pedro beschrieben wird! Doch eigentlich erzählt Dr.Weiss von verschiedenen Patienten, die er zurückgeführt hat in frühere Leben! Nebenbei wird die Geschichte von den beiden erzählt.....
Trotzdem erlangt man viele neue Erkenntnisse über Seelenverwandtschaften!

Dr.Weiss bringt dem Leser näher, dass, egal was andere sagen oder in welcher Lebenssituation man steckt, man immer seinem Seelengefährten begegnet, wenn es sein soll! Und wenn man etwas Glück hat und dann beide diese große Chance ergreifen und sie nicht vorüberziehen lassen, dann kann man glücklich werden, mit dem Seelengefährten....
Man muß nur immer auf sein Herz hören...

Einfach zu empfehlen!
0Kommentar| 38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2007
Ich habe schon einige Bücher zu diesem Thema gelesen und auch selbst sehr gute Erfahrung mit Reinkarnationstherapie gemacht. Bis jetzt habe ich kein besseres Buch zum Thema gelesen. Es ist weder Fachbuch noch Roman, genau diese Mischung hat mir sehr gut gefallen. Ich habe dieses Buch schon oft gekauft und an Freunde verschenkt die mir sehr wichtig sind. Dieses Buch gibt sogar Menschen, die ohnehin fest an die Wiedergeburt glauben, eine zusätzliche innere Gewissheit. Als reines Fachbuch zum Thema ist Sigdell empfehlenswert, als reiner Roman z.B. Marc Levys "Bis ich Dich wiedersehe".
11 Kommentar| 27 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 13. Dezember 2011
Zwei Menschen mit ähnlichen Problemen wenden sich an den gleichen Psychater. Dies ist der Beginn der Seelenverandten Elizabeth und Pedro. Über verschiedene Rückführungen in frühere Leben wird festgestellt, daß sich ihre Leben schon mehrmals gekreuzt haben, nur erkennen sie sich dort nicht, da sie sich im jetzigen Leben noch nicht begegnet sind. Auch der Arzt sieht anfangs keine Verbindung. Irgendwann legt er die Termine der beiden Patienten nacheinander, bemerkt ein unbewußtes Erkennen, ein gewisses Interesse, aber nicht mehr. Verlieren sich Pedro und Elizabeth jetzt aus den Augen, bevor sie sich richtig kennen, oder hat das Leben der beiden bereits einen eigenen Plan erstellt?

Es ist eine sehr schön erzählte Geschichte, in die auch andere Erfahrungen mit anderen Patienten eingeflochten werden. Zu Beginn eines jeden Kapitels steht eine Gedicht oder eine Weisheit zum Thema Wiedergeburt/Seelenwanderung einer berümten Persönlichkeit.

Einzig negativ in diesem Buch war die winzige Schrift der Kapitel, und die noch kleinere und schnörkelige Schrift der Zitate am Kapitelanfang. Dafür müßte man eigentlich zwei Sterne abziehen, aber ich bewerte hier ausschließlich den Inhalt, nicht die Aufmachung.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 6. November 2011
Nach den zahlreichen Leben der Seele war dies mein zweites Buch von Brian L Weiss. Er bindet seine Fallbeschreibungen in einen grösseren Kontext ein, für den man sich schon öffnen muss, um es anzunehmen.
Jedem sei dann ans Herz gelegt, eine eigene authentische Rückführung zu erleben und die grossen Fragen des Lebens zu untersuchen.
Wer bin Ich.
Wo komme Ich her.
Wo gehe Ich hin.
Was ist meine Aufgabe oder Herausforderung in diesem Leben.
Ein beeindruckendes Detail war für mich, dass sich die Seelen der Kinder vor der Zeugung ihre Eltern aussuchen.
Diese Phänomen wird auch klar und deutlich im Buch Fenster zum Jenseits von H. Hemling beschrieben.
Brian L Weiss hat im Laufe seines Lebens seine eigene Entwicklung untrennbar mit der Erfahrung der Rückführungen gemacht, die er gegeben hat.
Es waren wohl tausende. Jan Erik Sigdell und Michael Newton seien noch genannt. Sie alle haben sich nicht abhalten lassen, dieses universelle Phänomen der Rückführungen weiter zu entwickeln und öffentlich bekannt zu machen. Im Internet sind aufschlussreiche Interviews zu sehen.
Die Fallbeispiele sind für mich persönlich hilfreicher als jeder tradierte Glaube an Reinkarnation. Hier kann man schon fast von evidenzbasierter Wahrheit sprechen. Die Vielzahl der Fälle spricht auf jeden Fall dafür. Sich darauf ganz ein zu lassen, kann wirkliche Bewusstseinserweiterung sein. Danach kann sich die Einstellung zu vielen Lebensfragen ändern! Und der Tod verliert seinen Schrecken. Ich bin mal eben weg für ein Weilchen und komme dann wieder. Die Liebe kennt keine Zeit: Die wahre Geschichte einer Seelenverwandschaft aus früheren Leben
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. März 2009
Man muss nicht Germanistik studiert haben, um zu wissen, dass man einen Roman (= Fiktion) in keinerlei Hinsicht mit einer wahren Geschichte (= Realität) vergleichen kann.
Dies hat eine meiner Vorrednerinnen hier offenbar bei ihrer "zwiegespaltenen" Bewertung vergessen oder aber nicht gewusst, weil sie dieses Buch mit einem Roman (Der Junge ohne Schatten) vergleicht.

Dieses Buch, also die WAHRE GESCHICHTE, ist für mich persönlich eine sehr große Hilfe, mit dem bevorstehenden Tod eines lieben Menschen zurecht kommen zu müssen.
Ich habe schon sehr viel zu dem Thema Seelenverwandschaft, Seelenwanderung, Reinkarnation usw. gelesen und da gehört dieses Buch von B.L. Weiss ganz klar zu den TOP-Favoriten.
0Kommentar| 14 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Dezember 2015
Wenn Brian L. Weiss auch einiges um die Haupt-Geschichte herum erzählt, ich finde das Buch trotzdem an keiner Stelle langweilig und es ist ein Buch ganz nach meinem Geschmack. Darum fünf Sterne und 'ne überzeugte Empfehlung für alle, die an Reinkarnation glauben.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. April 2013
Brian L.Weiss beschreibt sehr anschaulich in diesem Buch Fallbeispiele aus seiner Praxis in den USA,- in der er Patienten teils
durch Rückführung oder anderen Methoden verholfen hat Verhaltensmuster und Lebenseinstellungen aus der Neuzeit zu verstehen. Es ist für "Jedermann/Frau" gut lesbar und sehr gut gegliedert.Es empfiehlt sich auch die Beiden anderen Bücher
aus dieser Serie zu lesen, da sie meistenteils Inhaltlich ineinander greifen. Als ich erstmal angefangen bin zu lesen,- konnte ich
wegen dem spannenden Inhalt garnicht mehr aufhören. :-) Auch für Einsteiger des Themas "Rückführung" sehr gut geeigent.
In diesem Buch wird viel über "Liebe" geschrieben und welche Zusammenhänge bestehen aus Vorzeit und Heute.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. April 2014
Für jeden der einen sinn im Leben sucht.
Hier ist die Antwort für alle die auf der suche sind,
einfach logisch, die Bestätigung das wir nicht suchen müssen.
Offen bleiben, dann werden wir die gefunden werden.
Dieses Buch wird Dir die Augen öffnen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
TOP 1000 REZENSENTam 1. November 2007
...da ich etwas zwiegespalten bin.
Das Problem ist, dass ich direkt nach diesem Buch ein anderes (Michael Roads "Der Junge ohne Schatten") gelesen habe. Und einem direkten Vergleich hält "Die Liebe kennt keine Zeit" nicht mal ansatzweise stand.

Dennoch, schlecht ist es nicht. Insbesondere wenn man bedenkt daß es von einem ehemals angesehenen Mediziner geschrieben wurde. Naja, angesehen ist er sicher immer noch - nur eben nicht mehr von seinen Fachkollegen. :-)
Aber genug der Ironie. Es ist Prof. Dr. Weiss hoch anzurechnen, dass es ihm gelang über den Tellerrand seiner schulmedizinischen Ausbildung zu schauen und damit an die Öffentlichkeit zu gehen. Er mag damit sogar den einen oder anderen seiner Kollegen zum Grübeln gebracht haben; die Mehrzahl ist aber sicher (genauso wie hierzulande) komplett resistent gegen solch "fremdartiges" Gedankengut.

Insgesamt ist das Buch durchaus interessant, nicht zuletzt wegen den Resümees nach den jeweiligen Rückführungen ("was haben Sie aus diesem Leben gelernt?") und natürlich dem roten Faden - die Liebesgeschichte - der sich durchs ganze Buch zieht. Mit Weiss' Channelings kann ich allerdings wenig anfangen. Sie mögen inhaltlich völlig korrekt sein, sind mir aber meist zu abgehoben und praxisfern. Eine simple Aneinanderreihung von Ratschlägen war noch nie mein Fall, ich lerne besser anhand von konkreten Beispielen.

Wer mit der grundsätzlichen esoterischen Thematik vertraut ist, wird in dem Buch wahrscheinlich nicht viel Neues entdecken. Für Einsteiger oder Zweifler ist vermutlich Weiss' erstes Buch etwas besser geeignet.

Unterm Strich würde ich dem Buch 3.5 Sterne geben. Abgerundet auf 3, da der liebe Herr Weiss für meinen Geschmack manchmal etwas zu blasiert daherkommt. Seine Verdienste, Auszeichnungen, Titel und früheren Führungspositionen interessieren mich ehrlich gesagt nicht besonders. Prinzipiell ist zwar nichts dagegen einzuwenden, einiges davon aufzuzählen - aber es wäre auch etwas dezenter gegangen, ohne dabei mit dem Zaunpfahl zu winken.
Naja, Bescheidenheit gilt in den USA wohl eher nicht als Tugend...
22 Kommentare| 28 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden