find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Hier klicken HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 20. Juli 2005
ich habe dieses buch letztes jahr gelesen und war wirklich begeistert. es ist sehr spannend geschrieben und es mangelt auch nicht an Humor. wer artemis fowl mag wir dieses buch sicher auch toll finden!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2010
Ich bin Deutschlehrerin am Gymnasium und musste mir wie so oft die Frage stellen, welches Buch in meiner 6. Klasse gemeinsam gelesen werden soll. Mit der Wahl von "Meg Finn" hab ich eindeutig den Vogel abgeschossen. Nicht nur, dass es dazu gutes Unterrichtsmaterial gibt(Meg Finn und die Liste der vier Wünsche, Literatur-Kartei plus Literatur-Kartei Plus: Meg Finn und die Liste der vier Wünsche. Lehrerhandreichung), sondern ich habe auch 34 Schüler und Schülerinnen, die gleichermaßen begeistert von dieser Lektüre sind. So etwas ist mir noch nie passiert! Die Mädchen identifizieren sich mit der Hauptfigur, die Jungs werden von Gasexplosionen, Schrotflinten und Tunnelwürmern in den Bann gezogen. Selbst normalerweise leseunlustige Schüler erzählen mir am Anfang jeder Stunde, wie weit sie schon gelesen haben!
Auch ich selbst habe das Buch voller Begeisterung gelesen. Colfer schreibt in diesem Werk spannend und witzig, gibt aber auch Anlass zum Nachdenken. Obwohl ich seine Artemis Fowl Reihe nicht schlecht finde, hat er sie mit diesem Werk eindeutig übertroffen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Juni 2016
Meg ist ein kleiner Wirbelwind, der gerne auch mal Quatsch macht.
Bei ihrem letzten "Quatsch" stirbt jedoch das kleine Mädchen und nun muss sich entschieden werden, ob Meg in den Himmel oder in die Hölle kommt.
Deswegen muss das Mädchen als Geist einem alten Mann seine letzten Wünsche erfüllen, doch das ist gar nicht so einfach, wie es sich anhört.

Ein tolles Buch und trotz der Tod-Thematik nicht traurig oder zu gefühlsduselig.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Eigentlich soll Meg Finn für ihrem "Kumpel" Belch nur Schmiere stehen, als dieser einen alten "Knacker" beklauen will. Aber, es kommt anders als gedacht. Der Alte bedroht die beiden mit einem Gewehr, im Handgemenge versucht Meg ihn zu schützen und landet schließlich samt Hund und Belch vor dem Gastank. Dort bedroht er sie mit dem Gewehr. Dummerweise löst sich ein Schuss, der Gastank explodiert und alle landen im Jenseits.
Während sich Belch und sein Pitbull miteinander vermischen und in der Hölle landen, bekommt Meg eine 2. Chance.
Sie muss zu dem Alten zurück und ihm helfen seine Wünsche zu erfüllen, sonst landet sie in der Hölle.
Doch auch Luzifer will Megs Seele haben und schickt deshalb Belch los um sie an der Erfüllung der Wünsche zu hindern.
4 Wünsche stehen auf der Liste, doch ihre Zeit läuft ab.
Ein amüsantes Buch, dass sich hinter seinen anderen Serien nicht verstecken muss! Viel Vergnügen beim Lesen! ;-)
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Mai 2012
Handlung:
Es handelt um ein Mädchen namens Meg Finn. Sie und Ihr Komplize Belch kommen beide bei einem Einbruch ums Leben! Belch kommt auf jeden Fall in die Hölle, doch Meg hat genauso viele Plus- wie Minuspunkte. Deshalb begibt sie sich zurück auf die Erde um bei dem Rentner bei dem sie eingebrochen war, sich weitere Pluspunkte für den Himmel zusichern! Dazu muss sie Lowrie McCall helfen, 4 Wünsche zu erfüllen. Aber jetzt hat sich Belch mit seinem Hund Raptor in einen Höllenhund verwandelt und hat den Auftrag Meg darn zu hindern.

Negative Aspekte:
Mir hat nicht gefallen, dass es am Anfang schnell langweilig wird und die Handlung zu oft und zu schnell zwischen der Hölle und Meg springt! Am Ende bleiben noch sehr viel Fragen offen, da hätte ich mir gewünscht, es gäbe ein weiteres Kapitel!

Positive Aspekte:
Mir hat gut gefallen, dass z.B. der Handlungsort oder die Gefühle gut beschrieben waren und man es sich gut vorstellen konnte!

Empfehlung:
Ich würde das Buch für Kinder von 8-11 Jahren weiterempfehlen. Ich würde es tendenziell nicht im privaten Rahmen kaufen, denn das Cover und der Titel sind nicht ansprechend!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Februar 2016
Meine tochter musste dieses buch für den deutschunterricht kaufen, da es als lektüre gelesen wurde. Sie sagt, dass es ein gutes buch ist, aber sie würde es nicht noch mal lesen wollen :D
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2010
--Ich habe noch kein anderes Buch von Eoin Colfer gelesen und versuche damit die Rezension so OBJEKTIV wie möglich zu gestalten--

Meg Finn und die Liste der 4 Wünsche !

Das Buch ist in einem humorvollen Stil , welches manchmal ein kleines Lachen aus einem herauskitzelt...
Teils ist der Humor aber relativ Stumpf und nicht grade wirklich lustig... Manchmal ist er einfach zu abegedreht!

In manchen Stellen wird das Christentum auf die Schippe genommen ,Szenen aus Himmel und Hölle werden teilweise "geschmackslos" runtergemacht , EXTREM gläubige Menschen KÖNNTEN SICH VIELEICHT ein wenig Aufregen!
-Aber für den Otto-Normal-Verbraucher sind diese "Gags" keines Falls schlimm.

STORY:

Es handelt sich um eine "14 Jährige Rotzgöre (Meg Finn)" welche einen alten Mann überfällt, beim Einbruch aber stirbt!
Da sie aber zwischen Himmel und Hölle steht muss sie wieder auf die Erde zurück und dem alten Lowrie McCall helfen, welches sich Anfangs als schwierig darstellt...

Mehr möchte ich aber nicht verraten!

Anfangs ist die Geschichte noch langsman aber kommt dann langsam in Fahrt! Das Buch wird aus der Erzähler-Perspektive erzählt!
Sicherlich für jüngere Leute geeignet , die Leser sollten aber nicht unter 13 sein da sie sonst nicht die Humorvolle-Gesellschaftskritik verstehen!

Ich musste das Buch in der Schule lesen.....

Ich bin ein Mensch der normalerweiser nie liest,
aber das Buch war angenehm zu Lesen im Vergleich zu Referenzbüchern [Schimmelreiter]

Freiwillig würde ich es nicht Lesen aber als Schullektüre war es okay!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 4. September 2014
Die Jugendliche Meg Finn bricht bei dem Rentner Lowrie ein und wird von ihrem Kumpel Belch getötet. Für die Hölle ist sie noch nicht böse genug aber für den Himmel fehlen ihr auch noch ein paar gute Taten. Der Höllenfürst selber hat großes Interesse an ihr, doch Petrus will sie nicht kampflos aufgeben. So bekommt Meg als Geist die Chance, ihre Missetaten auszubügeln und wird dem alten Lowrie zur Seite gestellt. Der alte Mann hat vier Wünsche und für die braucht er die Unterstützung von Meg, allerdings gibt auch Beelzebub nicht so schnell auf und hetzt dem ungleichen Paar Belch, dessen Pitbull Raptor und ein elektronisches Wesen hinterher. Ein spannender Wettlauf beginnt…

Eoin Colfer war mir bislang nur durch die Artemis Fowl Bücher bekannt. Auch hier gibt es viele skurrile Ideen und modernste Technik, so spielt Satan gerne Gameboy und sein Stellvertreter Beelzebub setzt völlig auf die Computermöglichkeiten eines Japaners. Mir haben diese Vorstellungen einen riesigen Spaß bereitet. Doch das sind witzige Spielereien am Rand, im Mittelpunkt stehen Meg und Lowrie. Zwei Menschen, mit denen das Leben nicht besonders gut umgegangen ist und die sich ganz vorsichtig annähern. Die vier Wünsche entpuppen sich als die Gelegenheiten im Leben von Lowrie, die er verpatzt hat, oder die er sich immer vorgenommen hatte zu erledigen.

Eine schöne Geschichte vor der Kulisse Irlands, die den Leser dazu bringt, über sein eigenes Leben nachzudenken und die Taktik des ‚Irgendwann werde ich…‘ lieber in Taten umzusetzen. Meg wird sicherlich die Herzen junger, wie auch erwachsener Leser gleichermaßen berühren und erobern können.

Warum man vielleicht zu diesem Buch greifen sollte:
1. Wenn man skurrile Charaktere und Geschichten liebt
2. Man gerne Geschichten mag, die zum Nachdenken anregen und die trotzdem spannend und witzig sind
3. Man eine Schwäche für Irland hat
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. März 2015
Handlung: Dieses Buch handelt von einem 14 jährigen Mädchen namens Meg Finn. Sie bricht mit ihrem Freund Belch 16 Jahre alt bei einem Rentner ein. Dabei kommen Meg und Belch ums Leben. Als Meg in einem Tunnel aufwacht merkt sie, dass sie im Jenseits ist. Doch Meg kommt nicht in den Himmel aber auch nicht in die Hölle, weil sie in ihrem Leben 50% gutes und 50% schlechtes vollbracht hat. Deswegen muss sie noch einmal als Seele zurück auf die Erde und muss die 50% schlecht in 50% gutes verwandeln.
Negatives Urteil: Um dieses Buch zu mögen braucht man sehr viel Fantasie. Es war manchmal sehr langweilig. In dem Buch wurden sehr große Sprünge gemacht und es hat sich manchmal sehr in die Länge gezogen. Es gab manche Stellen, an denen man sich gewünscht hätte, dass es ein wenig spannender wäre. Außerdem ist es sprachlich an manchen Stellen nicht gut zu verstehen. Es kamen auch viele Fremdwörter drin vor. Manchmal war das Buch wirklich eher etwas für Ältere so ab 14 Jahren.
Positives Urteil: In diesem Buch steckt sehr viel Fantasie. Trotzallem war das Buch an manchen Stellen sehr spannend . Ausserdem wurde in dem Buch nichts verschönert, sondern sehr real geschrieben. Es war auch an manchen Stellen sehr witzig. Ich fand aber, dass es für eine Schullektüre eigentlich ganz gut war. Wenn ich Punkte vergeben müsste von 1-10 würde ich dem Buch 3 Punkte geben.
Autor: Schon als Kind schrieb und illustrierte er eigene Geschichten. Nach seiner Schulzeit studierte er Lehramt am „Carysfort College“ (1977 bis 1988) der Universität Dublin. Mit ihr verbrachte er die Jahre 1992 bis 1996 im Ausland und unterrichtete an Schulen in Saudi-Arabien, Tunesien und Italien. Viele seiner Geschichten sind durch die Erfahrungen bei diesen Reisen inspiriert worden. Colfer lebt mit seiner Ehefrau und zwei Kindern in Wexford. Bereits Colfers erster Roman Benny and Omar (1998) wurde ein Erfolg, dem rasch eine Fortsetzung folgte. Mit Artemis Fowl (2001) begründete er seinen Ruhm und wechselte in die hauptberufliche Schriftstellerei. Die Serie wurde bisher mit über 20 Millionen Exemplaren weltweit verkauft.
Seine Bücher:
2.2 Band 1: Artemis Fowl
2.3 Band 2: Die Verschwörung
2.4 Band 3: Der Geheimcode
2.5 Band 4: Die Rache
2.6 Band 5: Die verlorene Kolonie
2.7 Band 6: Das Zeitparadox
2.8 Band 7: Der Atlantis-Komplex
2.9 Band 8: Das magische Tor
2.10 Die Akte
3 Die unterirdische Welt
3.1 Geschichte des Erdvolks
3.2 Arten des Erdvolks
3.3 Andere Wesen
3.4 Bücher der Unterirdischen
3.5 Magie der Unterirdischen
3.6 Technik der Unterirdischen
Ich hoffe, es hat ihnen weiter geholfen und es jetzt leichter für sie ist, zu entscheiden ob sie es kaufen oder nicht. Das war meine Rezension.
F.R 11
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. November 2005
Ein tolles Buch , spannend , lustig und manchmal auch ein winziges
Bißchen traurig ...........Fantastisch geschildert und mitreißend
(........hab`ich nonstop durchgelesen , konnte einfach nicht anhalten .......ein einer Stelle mußte ich fast heulen)
Würde ich empfehlen ab 13 Jahre bis 99 Jahre.
Wie man sich sowas alles ausdenken kann .............genial ! ! !
ulli (48)
0Kommentar| 13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden