Fashion Sale Hier klicken Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More HI_PROJECT Hier klicken Fire Shop Kindle Roosevelt Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,4 von 5 Sternen
20
4,4 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:10,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Oktober 2015
Ich fand das Buch ungemein interessant. Ich fand gut, dass Herr Prof. Tsokos es so geschrieben hat, dass es auch ein interessierter Laie verstehen kann. Aber gruselig war es streckenweise schon. Aber so ist es halt in der Gerichtsmedizin.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
VINE-PRODUKTTESTERam 28. Juli 2016
Zwei Tsokos-Bücher in einem zum absolut fairen Preis - da musste ich zuschlagen. :-)

Und nach der Lektüre bin ich tatsächlich absolut begeistert von diesem "Doppelpack". Anfangs hatte ich ein paar Startschwierigkeiten, weil mir manche Tatort- bzw. Opferzustandsbeschreibung etwas zu reißerisch vorkam. Aber entweder wurde das im Laufe des Buches deutlich besser oder ich habe mich daran gewöhnt.

Nun gibt es ja sehr viele Bücher von Rechtsmedizinern, aber zwei Dinge haben mich an diesem Buch von Michael Tsokos besonders fasziniert:
Zum einen bekommt man hier wirklich eine Menge Wissen des Fachmanns vermittelt. Das Buch bedient daher nicht voyeuristische Interessen, sondern man lernt tatsächlich vieles über den Arbeitsalltag, das Vorgehen, die Methoden und "Diagnosen" der Rechtsmedizin.
Zum anderen behandelt Michael Tsokos nicht nur spektakuläre Mordfälle, sondern auch und gerade Fälle, die z. B. (unbeabsichtigte) Selbsttötungen darstellen oder bei denen ein Kind nicht direkt ermordet wurde, aber an den Folgen der Verwahrlosung stirbt, nachdem die Eltern das Kind einfach in seinem (abgedunkelten) Zimmer eingesperrt und sich nicht weiter "darum" gekümmert haben.

Der letztgenannte Fall führt mich zu der kleinen Warnung, die ich an Buchinteressenten aussprechen muss: Manche Fälle in diesem Buch - insbesondere die, in denen es um misshandelte Kinder geht - gehen beim Lesen richtig heftig an die Nieren. Das sollte man sich vor der Lektüre bewusst machen und in diesem Buch möglichst nicht abends vor dem Schlafengehen lesen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juli 2013
Dr. Tsokos beschreibt hier eindrucksvolle Fälle aus seiner Laufbahn als Rechtsmediziner. Als Medizinstudentin konnte ich das Buch kaum aus der Hand legen und habe sogar einiges dazugelernt. Die Fälle sind sehr spannend und teilweise wirklich verblüffend. Auch für medzinische Laien ist alles gut verständlich, da Dr. Tsokos ein gutes Gespür dafür hat Dinge zu erklären.
0Kommentar| 11 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Januar 2016
Dieses Buch habe ich so schnell gelesen wie kein anderes. Ich kenne keinen Thriller der den Erfahrungen von M. Tsokos stand halten kann und ich habe schon viele gelesen. Interessanterweise zeigt sich in dem Buch auch, wie wir in manchen Fehrnsehsendungen was die Rechtsmedin betrifft hinters Licht geführt werden. Sprich die Drehbuchautoren haben eine blühende Fantasie.
Ein Buch, spannend von Anfang bis Ende, dass man nicht mehr aus der Hand legt.
Gerne mehr davon.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. Dezember 2015
Die Gerichtsmedizin ist für mich ein sehr interessantes Gebiet und ich sehe sehr gerne Sendungen darüber. Nun wollte ich aber mal das Ganze aus der Sicht eines wirklichen Gerichtsmediziners lesen und ich muss sagen, dass dieses Erlebnis viel Licht ins Dunkle gebracht hat.

Michael Tsokos beschreibt die Dinge sehr verständlich und mit einer gewissen Prise Humor, was das Lesen sehr einfach macht und man das Buch so sehr schnell durchliest. Er stellt auch klar, dass Gerichtsmediziner keine allmächtigen Zauberer sind, wie sie so oft im Fernsehen dargestellt werden und nicht innerhalb weniger Minuten wissen, wo, wann und wie es zum Tod kam. Gefallen hat mir auch sehr gut, dass hier nicht nur grausame Morde vorgestellt wurden, sondern auch Selbstmorde und Unfälle. Denn das scheint man oft zu vergessen: Mord ist nicht der einzige unnatürliche Tod.

Ich hab während des Lesens wirklich viele neue Dinge gelernt und kann dieses Buch daher nur empfehlen, da der Autor einen sehr tollen Humor hat und in der Lage ist, sehr verständlich die Dinge zu erklären.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2013
Michael Tsokos beschreibt sehr anschaulich seinen Beruf. Ich fand es jedes Mal toll, wenn er Dinge aus einem Film (auch aktuelle) die man ebenfalls gesehen hatte mit einfliesen lies um bestimmte Dinge zu beschreiben. Dadurch hatte man z. T. den Eindruck selbst vor Ort zu sein. Ich kann es nur weiter empfehlen.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2013
Diese Doppelausgabe ist sowohl vom Inhalt als auch vom Stil sehr lesenswert. Insbesondere die Hintergrundinformation zu den Fällen sowie medizinische Erklärungen runden das Ganze ab. Ein weiterer Band wäre wünschenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2014
habe mir das buch gekauft weil ich es super finde wie durch die gerichtsmedizin mordfälle geklärt werden.
nicht so wie es in den tv sendungen der amerikaner gezeigt wird
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2013
In sachlicher und auch humorvoller Art werden Fälle aus dem täglichen Leben eines Rechtsmediziners erzählt, verständlich und korrekt. Hätte mitunter sogar noch ausführlicher sein können. Sehr kurzweilig und für jeden Leser geeignet.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2014
Klare Empfehlung für alle die schon immer einmal wissen wollten wie der Tod zum Alltag gehört und wie er real aussieht.Besser als CSI ,NCIS und wie sie alle heißen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Benötigen sie kundenservice? Hier klicken