Shop now Shop now Shop now Shop now Shop now Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More Mehr dazu Hier klicken Mehr dazu Hier Klicken Jetzt bestellen Unlimited BundesligaLive longSSs17



am 19. Oktober 2011
was diese Frau miterleben musste. Es ist kaum glauben, wieviel ein Mensch aushalten kann. Das Buch ist richtig schön und spannend geschrieben. Allerdings traurig und erschreckend. Man kann gar nicht anders als mitzuleiden.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. Mai 2013
Man kann es kaum glauben, dass sowas im 21 Jahrhundert möglich ist. Wenn man bedenkt, wie aufgeklärt wir heute sind.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. August 2014
Die Schilderungen an sich sind schon teilweise unglaublich; dass es so was allerdings in der heutigen Zeit noch gibt, raubt mir den Atem. Manchmal weidet die Autorin bestimmte Vorkommnisse m.E. zu sehr aus, dann wirkt das Buch schon mal langatmig und man ist geneigt, ein paar Seiten zu überschlagen.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. November 2013
Ich fand dieses Buch in unserer Stadtbücherei für €0,10 zwischen verschiedene Titel die zum Verkauf waren.
Was für ein Fund. Ich hätte nicht für möglich gehalten dass die Geschichte Carolyn Jessops mich so sehr unter die Haut gehen würde. Ich habe das Buch sehr interessant sowie auch informativ empfunden. Carolyn Jessop hat geschafft worauf viele ihren "Schwestern" und "Mitfrauen" vielleicht noch heute darüber träumen: Die Flucht aus den Fängen einer Polygamistensekte. Das Frauen keinen Wert und keine Rechte haben, wie Sklavinnen und Gefangenen in einer Welt männlicher Willkür leben müssen, im Namen Gottes, ist beschämend. Das Kinder mit mehreren Müttern aufwachsen, ohne Liebe und Zuneigung, erniedrigt und brutal misshandelt werden, ist erschreckend.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2016
Das Thema finde ich sehr interessant doch hätte ich mir dabei etwas mehr Hintergründe zum Leben in der Sekte gewünscht. Das Buch schildert weitestgehend nur das erlebte der Autorin und ihre eigene Situation. Die Schilderungen reihen sich in simplen Sätzen aneinander und es gibt kaum Beschreibungen, die die Fantasie des Lesers anregen, um Emotionen oder Stimmungen der Beteiligten mitzuerleben. Aus diesem Grunde baut man auch keine richtige Beziehung zu den Charakteren auf. Sprachlich ist das Buch schlecht - teilweise aber vielleicht auch einer schlechten Übersetzung geschuldet. Man merkt es am Satzbau, der teilweise dem englischen und nicht der deutschen Sprache folgt,
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2013
Gut lesbar geschriebenes Buch über eine Frau, die in eine Sekte geboren wurde, in der sie nichts zählt und verheiratet wird. Auch, wenn sie dem Gedankengut der Sekte folgt, ist sie doch stark genug ihre Kinder zu schützen und sich irgendwann zu emanzipieren.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Februar 2013
Es erfordert sehr viel Mut, soooo offen und detailliert über solch schlimme Dinge zu schreiben. Das Buch ist schön geschrieben, lässt sich gut lesen und man kommt oft an einen Punkt, wo man am liebsten weinen möchte. Bevor ich jedoch angefangen habe zu weinen, habe ich am laufenden Band nur den Kopf geschüttelt, dass es so etwas überhaupt gibt.
Wenn ich bedenke, wie entsetzt ich war, als man mir in jungen Jahren von der DDR und diversen Einschränkungen berichtet hat, so ist das ein Witz gegen das, was die Menschen in der FLDS erleben.
Dass an dem Leben in dieser Gemeinschaft irgendetwas verkehrt läuft, merkt ein Betroffener eventuell erst sehr spät, denn er wird ja von Kindesbeinen dazu erzogen, dass diese Welt in der er lebt sozusagen das einzig Wahre ist. Ich weiß nicht genau, wie, aber es müssen einem "Gemeindemitglied" ja erst Dinge von der "Außenwelt" zugetragen werden, um überhaupt zu merken, dass in der eigenen Gemeinte etwas falsch läuft.
Ich sah mal einen Film, wo eine Familie unter der Erde lebte, weil sie dachten, die Welt da draußen sei bereits untergegangen und alles, was übrig geblieben war, sei verseucht. Der Sohn dieser Familie wagte es eines Tages, aus seinem "Keller" hinaus zu gehen und machte die Erfahrung, dass alles "gelogen" war und die Welt da draußen nicht nur nicht untergegangen war, sondern auch wesentlich mehr zu bieten hatte als die kleine Wohnung, die er mit seinen Eltern unter der Erde bewohnte. Solange er da unten lebte und die Geschichte vom Untergang glaubte, ging es ihm gut und es fehlte ihm an nichts, weil das Leben, so wie er es lebte für ihn Normalität war. Erst durch seinen Mut, den Kopf einmal hinaus zu stecken, obwohl er laut der Berichterstattung seiner Eltern davon ausgehen musste, dabei zu Schaden zu kommen, konnte er das Geschenk der Fülle im Außen erst so richtig genießen und wusste es obendrein zu schätzen.
So denke ich, dass die Autorin einmal mehr als jeder andere von uns die Freiheiten und die NATÜRLICHE Emanzipation einer Frau noch viel mehr zu schätzen weiß.
Carolyn; ich ziehe meinen Hut vor Ihnen, dass Sie irgendwann angefangen haben, an den "Märchen" zu zweifeln und sogar bereit waren, in die Hölle zu kommen und trotzdem Ihren Weg weiter gegangen sind.
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. April 2014
Ich habe das Buch gekauft, da ich durch Bekannte des weniger radikalen Zweigs von der "Religionsgemeinde" schon von dieser Glaubensrichtung gehört habe und dieser schon sehr skeptisch gegenüber stehe. Was ich hier gelesen habe, hat mich schockiert und fassungslos gemacht (und da gehört diesbezüglich einiges dazu). Man kann vor dieser Frau nur den Hut ziehen, diesen Mut aufgebracht zu haben und anderen Frauen durch das Buch Mut zu machen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juni 2014
Das Buch ist erschütternd und spannend zu lesen weil es ein authentischer Bericht aus unserer "modernen" Zeit ist.
Großer Respekt vor dieser mutigen Autorin!
Es ist kaum zu glauben, das so eine Gesellschaft außerhalb der geltenden Rechtsordnung geduldet wird! Leider sind solch radikalen Sekten auf dem Vormarsch, nicht nur in America sondern auch bei uns. Sie schicken ihre Leute zum missionieren nach Europa!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Juni 2015
Mir hat das Buch die Augen geöffnet darüber, was alles im Namen Gottes geschieht. Wie können Menschen so blindlings einer Gemeinschaft und deren Leitern gehorchen? Ist der Verstand denn ausgeschaltet? Wo wird da die Liebe Gottes gelebt? Das Buch ist ein Appell daran, nicht einfach vorbehaltlos seinen Kopf bei Eintritt in eine religiöse Gemeinschaft an der Garderobe abzugeben, sondern die Praktiken zu hinterfragen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden