Fashion Sale Hier klicken Jetzt informieren Neuerscheinungen Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More sommer2016 Herbstputz mit Vileda Hier klicken Fire Shop Kindle WalkingOnCars Summer Sale 16

Kundenrezensionen

4,7 von 5 Sternen
33
4,7 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 7. Januar 2002
Hallo Freunde, ich moechte Euch mal ein Buch empfehlen, das ich gerade gelesen habe.
Es ist im Ullstein-Verlag (ISBN3-548-32014-7) erschienen und ist von
Christine Ritter mit dem Titel: Eine Frau erlebt die Polarnacht.
Es ist sehr gut geschrieben, haelt mit den Abenteuerbuechern von Messner, ect. mit Leichtigkeit mit. Es ist der Dokumentarbericht einer Deutschen, die ein Jahr lang auf Spitzbergen (80 Breitengrad) mit Ihrem Mann und einem Jagdkameraden in einer winzigen, primitiven Jagdhuette lebt, von der Aussenwelt abgeschnitten.
Besonders die Schilderung der langen Polarnacht vom 22. Okt - 24. Februar in Finsternis, bis auf Mond und Polarlichtern, ist einzigartig. Wie die Dunkelheit und die Einsamkeit aufs Gemuet gehen, wie die Naturgewalten Mensch und Seele aendern, ist hervorragend beschrieben. Ein grosses Buch !
Mit freundlichen Gruessen
Peter
0Kommentar| 33 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Juni 2004
Faszinierend einfache Sprache - Hut ab vor der mentalen und Körperlichen Leistung dieser Menschen - und besonders Frau Ritter.
Eines der besten Bücher die ich je gelesen habe - auch für nicht Nordlandfans empfehlenswert.Bekommt nachdem ich es meinen Freunden zun Lesen aufs Auge gedrückt habe einen Ehrenplatz im Bücherschrank - direkt neben dem Kleinen Prinzen von Antoine de Saint-Exupéry.-))
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2015
Wer ein literarisches Meisterwerk erwartet, muss dieses Buch nicht lesen. Ich habe für nächstes Jahr eine Reise nach Spitzbergen geplant, und dafür ist es mir empfohlen worden. Es ist interessant zu lesen und schildert anschaulich und auch dramatisch den Aufenthalt der Autorin auf Spitzbergen Anfang des 20. Jahrhunderts, die Überwinterung in primitiven Verhältnissen, den ungeheuren Naturgewalten - nur unzureichend geschützt - ausgeliefert. Besonders beeindruckt hat mich ihre eindrucksvolle und teilweise wortgewaltige Schilderung der grandiosen Natur Spitzbergens und die Liebe, die sie trotz der unglaublich widrigen Umstände ihres Aufenthaltes für dieses Stück Erde letztlich empfunden hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. März 2015
Obwohl die erzählte Geschichte schon so lange her ist, genau wie das Erscheinungsdatum der Erstauflage kann man sich dem Erzählen der Erlebnisse dieser Frau nur schwer entziehen. Das gilt sowohl für Frauen wie auch für Männer. Nachdem ich das Buch ursprünglich selbst geschenkt bekam, habe ich es schon mehrfach wieder besorgt und verschenkt. Ein Geheimtipp.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 11. Juni 2016
Ein gutes Buch und ein Vorgeschack auf unsere Reise nach Spitzbergen. Sachlich und gut geschrieben, wenn man bedenkt zu welcher Zeit Frau Ritter dort war.
Jetzt waren wir dort und ich lese das Buch noch einmal. Jetzt habe ich auch eine Vorstellung von dem, was Fr. Ritter erlebt hat. Davon abgesehen was wir dort alles gesehen und erlebt haben, bin ich doch froh eine beuemere Reise gemacht zu haben. Für Naturliebhaber ein MUSS! Man kann diese Frau nur bewundern. Ich habe das Buch auch schon weiter empfohlen und auch verschenkt. Spitbergen ist für Menschen, die die Kälte lieben, eine Reise wert. .
review image review image review image review image
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2016
Über den Inhalt ist ja schon genug Gutes geschrieben. Christiane Ritters "Polarnacht" ist einfach großartig. Ich wollte wegen meiner schlechten Augen auf ein Ebook warten. Es hat sich gelohnt. Sogar die Zeichnungen sind gut eingearbeitet und lassen sich vom Inhaltsverzeichnis aus anwählen. Ein wunderbares Buch nun sehr schön auch als Ebook zu lesen, toll !!!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. März 2016
Frau Ritter beschreibt, wie sie als (Haus-)frau, zusammen mit ihrem Mann in Spitzbergen gelebt hat. Der Mann war Trapper und hat Tiere in Fallen gefangen. Sehr interessent auch aus der Zeit heraus. Für alle Polarreisenden ein Muss.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Februar 2007
Wenn man ein Buch zweimal liest, muss es schon aussergewoehnlich sein. Ich lese Frau Ritters Spitzbergenbuch gerade zum dritten Mal und tauche mit jedem Mal tiefer in die polare Welt ein. Dieses Buch verschafft einem das Gefuehl, dabei gewesen zu sein. Herausragend!
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 31. Januar 1999
Frau (praktisch) allein in der Polarnacht - verliert nicht den Verstand, sondern wird weise und einsichtsvoll. Ein Buch fuer Maedchen, die lernen koennen, wie stark eine Frau sein kann - und ein Buch fuer Zen-Freunde - weil es Besinnung auf das Jetzt, absolut, erzaehlt. Wunderschoen.
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Januar 2015
... vor allem, wenn man gerade dort war! Habe das Buch sehr genossen! Christiane Ritter schreibt/beschreibt ihre Zeit auf Spitzbergen so intensive und interessant - ich war gefangen - und habe die Momente in der Hütte im Schnee und Eis ganz intensive nachempfinden können ...
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden