find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle Unlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

4,0 von 5 Sternen
36
4,0 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:9,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 16. Juni 2016
Ich wollte dieses Jahr in Kanada Urlaub machen und habe mir deshalb dieses Buch bestellt. Die Autorin schreibt recht amüsant, ein paar Mal musste ich laut auflachen. Das war es dann aber auch schon. Zum Teil "zieht" sich das Buch in die Länge. Gefehlt haben mir die Schilderungen der beeindruckenden kanadischen Landschaft. Ich würde sagen, eine leichte Urlaubslektüre die man so nebenbei lesen kann, ohne sich konzentrieren zu müssen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Januar 2013
Der Klappentext las sich sehr ansprechend, so dass ich mich sehr auf dieses Buch freute. Leider war es nur halb so amüsant wie gedacht. Zeitweise war mir fast langweilig.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Auf dem Buchcover von „Oh, wie schön ist Kanada“ sind einzelne Bilder von der Wildnis, daher denkt man: „Jemand wandert in die Wildnis oder aufs Dorf nach Kanada aus. Erzählt dabei vom Neuanfang, vom Sesshaft werden, von Merkwürdigkeiten im Alltag, von den Gepflogenheiten der Kanadier, …“ Aber wenn man das Buch fertig gelesen hat, erscheint es einem eher als ein Reisebericht. Auffallend ist auch das Interesse der Autorin an kanadischen Männern. Dazu kommt wenig Humor in der Geschichte vor, aber dafür regt sich die Autorin öfters auf, ein bißchen besserwisserisch, kleinbürgerlich.

Fazit: im Buch wird zwar viel erzählt, enthält aber wenig Hintergründiges über das Leben in Kanada.

Hier die Handlung: Die Autorin besucht eine Freundin auf der abgelegen Farm, verliebt sich dann in einen Kanadier, zieht dann als Journalistin nach Vancouver und zieht schließlich aufs Land. Reist in die Arktis, Alaska, Neufundland, Besuch bei Indianern.

Hier Stichworte: Fischen lernen, Bären anschauen, Besuch bei Indianern, Wohnungssuche Vancouver, Wildcampen, Kanadas Politiker, Baumpflanzen Projekt, Pilze sammeln, Partnervermittlung, Reise mit Forscherschiff durch die Arktis, Erdbeben, Umzug auf‘s Land, Bär im Dorf, Reise in den Norden, Fahrt nach Alaska und danach nach Neufundland
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 25. August 2016
Naja... oder "meh", wie man in Kanada sagen würde.
Als leichte Lektüre während der morgendlichen Bahnfahrt war es ganz ok, aber viel mehr muss man nicht erwarten.

Ich lebe auch schon seit sieben Jahren in Kanada. Irgendwie hat man das Gefühl, die Autorin will sich gar nicht so recht auf das Land einlassen und kommt über ihre mitgebrachten und in der Anfangszeit erworbenen Vorurteile nicht hinweg.

Die Autorin bereist zwar die entlegensten Winkel des Landes, aber alle Personen, die in dem Buch vorkommen wirken wie Statisten. Sie werden belächelt und mit besserwisserischen Kommentaren bedacht, aber es ist nicht wirklich erkennbar, dass die Autorin irgendeinen Standpunkt ausser ihrem eigenen wahrnimmt, geschweige denn sich damit auseinandersetzt. Das finde ich schade.

Die von ihr verfassten Artikel (unter "Publikationen" auf ihrer Website zu finden) sind übrigens deutlich besser als das Buch.
0Kommentar| 4 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. September 2015
Kanna da ist wirklich ein ganz tolles Land so wie das Buch auch.
es ist auch ganz gut geschrieben und auch etwas Lustig ja so ist kanda wie dort eine familie lebt und beschreibt.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 26. Juli 2013
ich denke es wurde schon genug zu dem Inhalt in anderen Rezensionen geschrieben. Das erste Buch, seit langem, das ich in einem Rutsch durchgelesen habe. Ein Muss für alle Kanada Liebhaber. Was mich gestört hat, ist das abrupte Ende.. ich würde mich eine Fortsetzung sehr wünschen
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Dezember 2011
Das Buch ist ein kurzweiliges Lesevergnügen!Der Erfahrungsbericht gibt humoristische Einblicke wie die Kanadier ticken und die Mühen einer Deutschen damit umzugehen. Ich habe Appetit bekommen, das Land zu bereisen und einige der Abenteuer selbst zu erleben. Auf der Reise würde ich jedoch lieber eine kanadische Lady als einen Kabeljau küssen ;-)!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 12. Dezember 2013
Ich habe schon mehrere Bücher über "Auswanderer" gelesen und finde das Buch ganz okay, entsprach aber nicht so ganz dem, was ich erwartet habe. Jedoch habe ich die ein oder anderen Anregungen für zukünftige Urlaube mitgenommen.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Januar 2012
Dieses Kanada-Buch ist eher etwas für Leser, die sich nicht oft in Kanada aufgehalten haben oder noch gar nicht und somit neugierig auf das Alltagsleben in "Big Village" geworden sind. Das fängt schon beim Klappentext an, den man als Kanadafastkenner nicht ernst nehmen kann und dann spontan mit dem Kopf schüttelt. Da Kanada viel zu groß ist, dass man fast alles darüber wissen könnte (selbst für die Kanadier und Nichtkanadier, die sich dort schon länger aufhalten), ist es relativ einfach, irgendetwas darüber zu schreiben. Verallgemeinern geht natürlich nicht "wie man sich z.B. in einen Kanadier verliebt" und wie die "Kanadier so sind".

Zitat:
--> "...Der tief in die Stirn gezogene breitrandige
Hut, die Muskeln an den Unterarmen, die breiten Schultern, die gebogenen Spitzen der Stiefel.... Das gebräunte Gesicht mit den männlichen Falten. Und diese Jeans, meine Güte!....Er sieht genauso aus, wie sich Lieschen Müller einen Cowboy vorstellt." <--

Lieschen und Hänschen Greenhorn-Müller werden dieses Buch entspannt lesen.

Zudem kommt noch der Vergleich zu den anderen SZ-Autoren, deren Bücher aus der selben Reihe man zuvor schon kannte über deren Ländererfahrungen als Korrespondenten. Das Buch ist unterhaltsam, manchmal mit teils aufgesetztem Augenzwinkern, vielleicht mögen das manche Leser so, dann passt es ja. Als Urlaubsbuch oder
für unterwegs als leichte Lesekost ist es ok.

~

ZUM VERGLEICH: "Bill Bryson - Streiflichter aus Amerika - Die USA für Anfänger und Fortgeschrittene"
beherrscht es perfekt, über dieses Land erfrischend und ironisch zu schreiben, einfach ein Lesegenuss.
Sowas hätte ich mir für das Kanada-Buch gewünscht und war teils etwas enttäuscht.
22 Kommentare| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. November 2013
am Anfang fand ich das Buch recht kurzweilig und lustig, aber nach einer Weile wirds dann doch eher zäh... und ich hab es nicht zu Ende gelesen...
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden