Fashion Sale Hier klicken reduziertemalbuecher Cloud Drive Photos Learn More sommer2016 Slop16 Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Summer Sale 16

Kundenrezensionen

3,3 von 5 Sternen
33
3,3 von 5 Sternen
Format: Taschenbuch|Ändern
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 30. September 2015
Inhalt:
Lake Warren ist Mutter zweier Kinder und geschieden. Sie arbeitet als Marketingexpertin für eine Kinderwunsch-Klinik in New York, für die sie ein neues Marketingkonzept entwickeln soll. Eines Tages erhält sie von ihrem Anwalt eine schlechte Nachricht: Ihr Exmann hat einen Sorgerechtsprozess angestrengt, er will die Kinder für sich. Der Anwalt schärft Lake ein, sich korrekt und unauffällig zu verhalten, um den Prozeß nicht zu gefährden.
So und nun kommst, trara gleich die nächste Gelegenheit bringts. Bei den Klinikärzten findet eine Dinnerparty statt. Nach der Party trifft sie sich mit Mark und verbringt dann bei ihm die Nacht.
Als Lake Stunden später aufwacht hat jemand Mark die Kehle durchgeschnitten. Aus Angst vor der Polizei flieht Lake vom Tatort. Kopflos und ohne Plan wie soll den so was gut gehen?
Also für die Kinder habe ich zu dem Zeitpunkt schon mal alle Felle wegschwimmen gesehen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Oktober 2014
Das Buch ist kein Thriller, eher ein Romantic Suspense.
Lake ist seit 4 Monaten alleinerziehende Mutter, nachdem ihr Mann sie nach 14 Ehejahren verlassen hat.
Sie ist seit 4 Wochen Marketingexpertin in einer New Yorkr Fertilitätsklinik,
Dort lernt sie den neuen Arzt Mark kennen und nach einem One Night Stand wacht sie in seiner Wohnung auf und er liegt emordet im Bett (und klar, sie hat von der Tat nichts mitbekommen).
In der Klinik scheint der Täter zu suchen und auch sonst ist dort nicht alles so, wie es zu sein scheint.
Das Buch fängt gut an, flacht dann aber immer mehr ab.
Lake agiert mitunter sehr naiv und die Charaktere im Buch bleiben meist flach.
Fazit: Kann man lesen, muss man aber nicht.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. Januar 2012
Lake Warren, 44, ist Mutter zweier Kinder und geschieden. Sie arbeitet als Marketingexpertin für eine Kinderwunsch-Klinik in New York, für die sie ein neues Marketingkonzept entwickeln soll. Eines Tages erhält sie von ihrem Anwalt eine schlechte Nachricht: Ihr Exmann hat einen Sorgerechtsprozess angestrengt, er will die Kinder für sich. Der Anwalt schärft Lake ein, sich korrekt und unauffällig zu verhalten, um den Prozess nicht zu gefährden.
Kurz darauf findet bei einem der Klinikärzte eine Dinner-Party statt, zu der Lake eingeladen wird. Nach der Party trifft sie sich mit Mark, einem neuen Arzt an der Klinik, in dessen Apartment. Sie lieben sich. Als Lake Stunden später aufwacht, findet sie Mark ermordet vor, jemand hat ihm die Kehle durchgeschnitten. Aus Angst vor der Polizei flieht Lake vom Tatort. Als sie kurz darauf in der Klinik auf dunkle Machenschaften stößt, gerät ihr Leben aus den Fugen und sie selbst in einen Strudel aus Angst und Misstrauen, denn irgendjemand hat es auf sie und ihre Kinder abgesehen...

Der Trhiller lässt sich gut und flüssig lesen. Erzählt wird ausschießlich aus der Perspektive von Lake, d.h. der Leser hat keine Informationen, die die Protagonistin nicht besitzt.

Leider wird Lake nicht so dargestellt, dass sie dem Leser sympathisch werden könnte. Sie kommt als eine unsichere, ständig an sich selbst zweifelnde Person rüber, die viel in "vielleicht - aber" Gedankenschleifen gefangen gehalten wird. Im Gegensatz dazu steht der Erfolg im Beruf und bei Männern, der zu ihrer unsicheren Persönlichkeit so gar nicht passen will.
Ihre Kinder liebt Lake, doch sie hat ihnen im Grunde nichts zu sagen. Blauäugig und vertrauensselig verlässt sie sich lieber auf die eigene Spürnase als die Polizei einzuschalten - selbst als sie angegriffen wird und Tier und Kinder mit bedroht werden. Sie lebt von Mikrowellenkost und schafft es dennoch, angezogen minutenlang gegen die Strömung des East Rivers anzuschwimmen.

Insgesamt war es für mich keine sonderlich glaubwürdige Ausgestaltung der Persönlichkeit Lakes, und diese ständige Selbstunsicherheit nervte zeitweise sogar etwas. Dennoch ließ sich das Buch gut lesen, und das Ende war zumindest überraschend.
Ein Thriller ohne hohe Ansprüche und mit wenigen Spannungsmomenten, aber eine Möglichkeit, sich auf der Couch angenehm zu entspannen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Dezember 2011
Ich hatte etwas mehr erwartet, schließlich verspricht der Klappentext so einiges an Handlung. Tatsächlich habe ich den Thriller nicht gerade als Thriller empfunden. In erster Linie handelt es sich hierbei um die privaten Probleme der Familie und eben nicht um den Mord. Es ist eindeutig ein Frauenroman, was natürlich auch daraus deutlich zu erkennen ist, wer die Autorin ist.

Mir hat das Buch gefallen, aber es war eben nicht das, was ich eigentlich lesen wollte. Der Schreibstil Whites ist hervorragend. Ein Profi ohne Zweifel. Doch die Handlung ist vielversprechend, wurde meines Erachtens aber nicht wirklich ausgeschöpft.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Oktober 2011
Keine Ahnung, was mich dazu bewogen hat, dieses Buch unbedingt Lesen zu müssen, aber ich muss sagen, daß Klappentext und Cover mehr versprochen haben, als es letztendlich das geschriebene Wort getan hat. Ich wäre fast "still eingeschlafen!" *gäääääääähnnnnnn* OK, so schlimm war es nicht, aber die ganze Geschichte ist ziemlich unglaubwürdig, denn wer würde sich in solche Gefahr begeben wie Lake es tut? Da kann mein Anwalt mir erzählen was er will, ich würde mich niemals als weiblicher Hero durchs Leben schlagen wollen und auf eigene Faust einen Mord aufklären. Spätestens als die Katze rasiert wurde, musste ich mir das Lachen verkneifen. Sollte dies als Warnung gelten? Ich habe schon bessere Thriller gelesen, aber auch schlechtere. Lake ist als Person schon sehr sympathisch, aber irgendwie auch blauäugig, denn sie scheint nicht zu wissen, gegen was und wen sie letztendlich ankämpft und läuft schliesslich ins offene Messer. Selbst Schuld kann ich da nur sagen!

Bedingte Leseempfehlung!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. September 2011
Lakes Leben ist nach der Trennung von ihrem Mann ganz schön durcheinander geraten. Vorwiegend betreut sie jetzt die Kinder, doch die nächste Hiobsbotschaft die sie durch ihren Anwalt erfahren muss, ist das ihr Ex- Ehemann das alleinige Sorgerecht für die Kinder beantragt. Lake ist jetzt gezwungen ihm so wenig Angriffsfläche wie möglich zu bieten, um den Sorgerechtsstreit nicht zu verlieren. Leichter gesagt als getan. Als selbständige Marketingexpertin betreut sie zurzeit nur einen Klienten, eine Fertilisations-Klinik in New York. Einer der dortigen Ärzte macht ihr eindeutige Avancen aber mehr als ein Flirt ist aus Sorge um ihre Kinder nicht möglich, aber das Bedürfnis nach ein bisschen Aufmerksamkeit und Liebe richtet sich nicht immer nach Vernunft, und so sagt sie nicht nein als der Arzt sie zu sich nach Hause einlädt. Für ein paar Stunden entflieht sie ihren Alltagssorgen, doch das Erwachen ist umso grausamer, liegt doch ihr Liebhaber mit geöffneter kehle im Bett. Hals über Kopf flüchtet Lake aus der Wohnung und verschweigt auch der nachfolgenden Befragung durch die Polizei von ihrem Tête-à-tête.

Mal davon abgesehen, dass ich den Titel des Buches für komplett falsch gewählt halte, ist der Inhalt doch ganz passabel. Die Story um den Mord an dem Gynäkologen ist spannend und dramatisch inszeniert, auch die Vertuschungsaktionen der Protagonistin sind nachvollziehbar.Ihre spektakuläre Flucht in den Fluss wirklich dramatisch. Gestört hat mich an diesem Thriller nur die parallel laufende Story um die dunklen Machenschaften der Fertilisationsklinik, sie ist allzu klischeehaft und unglaubwürdig. Alles in allem ein ganz passabler Thriller mit eineigen guten Spannungsbögen und nur leichten Schwächen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 14. August 2011
Lake Warren, ist Mutter zweier Kinder und geschieden. Sie arbeitet als Marketingexpertin für eine Kinderwunsch-Klinik in New York, für die sie ein neues Marketingkonzept entwickeln soll. Eines Tages erhält sie von ihrem Anwalt eine schlechte Nachricht: Ihr Exmann hat einen Sorgerechtsprozess angestrengt, er will die Kinder für sich.

Der Anwalt schärft Lake ein, sich korrekt und unauffällig zu verhalten, um den Prozess nicht zu gefährden. Kurz darauf findet bei einem der Klinikärzte eine Dinner-Party statt, zu der Lake eingeladen wird. Nach der Party trifft sie sich mit Mark, einem neuen Arzt an der Klinik, in dessen Apartment. Sie lieben sich. Als Lake Stunden später aufwacht, findet sie Mark ermordet vor, jemand hat ihm die Kehle durchgeschnitten. Aus Angst vor der Polizei flieht Lake vom Tatort. Als sie kurz darauf in der Klinik auf dunkle Machenschaften stößt, gerät ihr Leben aus den Fugen und sie selbst in einen Strudel aus Angst und Misstrauen, denn irgendjemand hat es auf sie und ihre Kinder abgesehen'

Und das ist so ziemlich alles was man von diesem Buch wissen muß. Der Klappentext nimmt das meiste schon vorweg. Die Story ist nicht schlecht.....aber sehr schwer nachzuvollziehen, für "normal denkende" Frauen . Wenn einer MEINE Katze rasiert werde ich zur Furie !! Nix Geheimhaltung etc. Polizei und das volle Programm ! All diese Punke und die relativ ungenaue Übersetzung haben dazu geführt, das ein Buch entstanden ist , das den Namen Thriller nicht verdient.
Ein Mainstreamkrimi eher. Sehr banal ....gelesen und vergessen, das trifft den Sachverhalt wohl am Besten.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juli 2011
Lake Warren hat gerade eine Scheidung hinter sich und befindet sich im Sorgerechtsstreit um die Kinder mit ihrem Ex-Mann. Während eines Termins mit ihrem Anwalt wird ihr von diesem geraten sich unauffällig zu verhalten und keine Risiken einzugehen, damit sie ihre Kinder nicht an ihren Ex-Mann verliert. Sie ist Marketingexpertin an einem Krankenhaus, wo sie den attraktiven Arzt Dr. Keaton kennen lernt. Nach einem Dinner mit Kollegen treffen die beiden sich bei ihm zu Hause und haben einen One Night Stand. Um nicht in die polizeilichen Ermittlungen zu geraten und damit den Kampf um das Sorgerecht zu gefährden, flieht sie aus der Wohnung. Lake beschliesst heraus zu finden, wer der Mörder ist und deckt in der Klinik ungeheuerliche Geheimnisse auf. Sie ist in ständiger Sorge und Angst, da sie sich beobachtet und verfolgt fühlt. Einem Anschlag entkommt sie nur knapp und weiß nicht, wem noch zu trauen ist. Dann macht sie einen folgenschweren Fehler ...

Das Buch hat mir sehr gut gefallen. Es ist flüssig und spannend geschrieben. Am Anfang und Ende war es sehr spannend, der Mittelteile hat leichte Schwächen. Alles in allem würde ich das Buch aber weiter empfehlen und habe es selber auch gerne gelesen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. April 2011
Ich finde das Buch sehr spannend und es gefällt mir, dass sich mehrere Geschehnisse in einander verstricken.
Es ist spannend, aber nicht so, dass ich es als ein Thriller bezeichnet hätte.
Die Protagonistin empfinde ich als sehr sympathisch und es gefällt mir auch sehr gut, dass die Kaltschnäuzigkeit
manch Mediziner und die Geschäftmacherei mit unerfüllten Kinderwunsch so gut widergegeben wird.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 19. Januar 2011
Inhalt:

Lake Warren, alleinerziehende Mutter, arbeitet als Marketing-Expertin für eine Kinderwunsch-Klinik in New York. Als ihr Liebhaber, der Arzt Mark Keaton, nach einer gemeinsamen Nacht ermordet neben ihr im Bett liegt, gerät Lake in einen Strudel der Angst. Wer steckt hinter den anonymen Drohanrufen, wer verfolgt sie quer durch die Stadt? Doch dann kommt sie in der Klinik hinter ein schreckliches Geheimnis.

Cover:

Das Cover und der Titel machen Lust auf mehr und vermitteln den Eindruck, dass es sich um einen spannenden und blutigen Thriller handelt. Schön gestaltet und wirklich sehr ansprechend.

Meine Meinung:

Das Cover, die Leseprobe und die Inhaltsangaben versprechen mehr, als das Buch halten kann. Der Schreibstil der Autorin ist zwar flüssig und lässt sich leicht lesen, jedoch täuscht er auch nicht über die inhaltlichen Schwächen hinweg und rechtfertigt nicht die Bezeichnung "Thriller". Vielmehr habe ich mich häufig gefragt, was in der Autorin vorging, als sie diese Protagonistin entworfen hat. Wie oft habe ich den Kopf geschüttelt und mir gedacht, dass Lake Warren definitiv nicht ganz richtig im Kopf ist. Selten habe ich eine Romanfigur erlebt, sie so sinnlos und wenig nachvollziehbar reagiert. Da wird ihre Katze rasiert und betäubt und sie hält es geheim. Das ist nur ein Beispiel von vielen irrationalen Handlungen,mit denen man sich nach kurzer Zeit nicht mehr beschäftigen möchte. So kam es auch, dass ich mit keiner der Figuren warm wurde und mir ihr Schicksal recht egal war. Lake Warren scheint frei von jedem normalen menschlichen Verstand zu sein und wirkt hinzukommen auch noch wahnsinnig paranoid in Bezug auf ihr Privatleben.

Letzendlich war ich froh, als ich mit dem Buch durch war und fragte mich a) was der Titel mit dem Inhalt zu tun hat, b) ob die Firma Blackberry der Autorin Geld gegeben hat, damit auf fast jeder Seite Lake ihr "Handy" benutzt und c) was sich die Autorin bei dem Buch gedacht hat.

Nein, für mich war es nichts und versierten Thrillerleser/innen kann ich dieses Buch leider nicht empfehlen. Schade, versprach es doch so viel!
11 Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden