find Hier klicken Jetzt informieren PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimited AmazonMusicUnlimited Fußball longSSs17

Kundenrezensionen

3,1 von 5 Sternen
7
3,1 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
3
Format: Taschenbuch|Ändern
Preis:6,95 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. September 2017
Ich mag die Klassiker. Ich mag die bereits alte Literatur. Aber dieses Buch ist einfach schrecklich.
Die "Story" klang ganz interessant, aber als ich die verwendete Sprache las, wollte ich aufhören.

Vielleicht liegt es auch daran, dass ich scheinbar die Literaturepoche Naturalismus generell nicht mag. Wie kommt man darauf, die Sprache mitsammt ihrer Dialekte aufzuschreiben? Es ist schrecklich, und ich finde diese Literaturepoche für das Abitur im Lehrplan unangebracht.
Die Gefühle werden leider Gottes nicht deutlich. Schade. Ich bleibe wohl lieber bei meinem Shakespeare, Goethe, Schiller, Bertolt Brecht usw.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. Juli 2013
Es ist schön die Klassiker auf dem ebook-reader lesen zu können. Würde man sich wahrscheinlich als Printausgabe nicht noch mal kaufen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 22. November 2013
Ich habe das Buch bereits gelesen gehabt, aber in gedruckter Version. Diese Version ist leider sehr fehlerhaft. Namen sind häufig falsch geschrieben und in der nächsten Zeile stimmen sie wieder, Buchstaben fehlen etc. Sollte schleunigst Korrektur gelesen werden, mit den heutigen Möglichkeiten sollte es nicht sonderlich schwer sein ein Buch richtig ABZUTIPPEN.

Das Werk an sich, ist in meinen Augen ein großes. Hauptmann versteht es das damals harte, traurige Leben der Unterschicht zu präsentieren und soziale Misstände hervorzuheben.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. August 1999
Lange galt die Tragikomödie als ein Auffangbecken für alle Arten des Dramas, die sich nicht eindeutig in die Tragödie oder Komödie einordnen ließen. In "Die Ratten" ist es Hauptmann als einem der Ersten gelungen die Tragikomödie als eine eigenständige Form des Dramas zu etablieren und wegweisende Bauformen des Tragikomischen zu kreieren. In "Die Ratten" treffen in einer Berliner Mietskaserne die tragisch, heroische Welt des Theaters und sozial niedere Bevölkerungsschichten in ihrer Berliner Milieusprache aufeinander. Die erste Partei wird angeführt vom Ex-Theaterdirektor Hassenreuter und seinen Schauspielschülern, die auf einem Dachboden , in dem eine Karl Moor Photographie und allerlei Kostüme hängen, Schiller's Braut von Messina in "tragischer Pose" und mit "gewaltiger Pathetik" rezietieren. In diese wahrhaft heroische Welt dringen Leierkastenmusik, der Straßenlärm, manch komische Figur und viele alltägliche Probleme, die diese tragische Theaterwelt komisch beleuchten. Hauptmanns naturalistische Auffassung vom Theater und der Tragikomödie vertritt Schauspielschüler Erich Spitta wehement gegenüber Hassenreuter, der sich fortwährend in literarischen Zitaten ergeht und somit keine eigene Persönlichkeit aufbauen kann. Die Dienstboten, Arbeiter und untere soziale Schichten wirken bereits durch ihren Berliner Dialekt, durch den sie klar von den übrigen Figuren abgegrenzt sind, komisch. Trotzdem haben sie mit wirklich tragischen Problemen und Schicksalsschlägen, wie Kindesentführung, Mord und Selbstmord, zu kämpfen. Hauptmann gelingt es nahezu auf jeder Seite tragische und komische Elemente zu verknüpfen. Er bleibt nicht bei zwei konträren und nebeneinander ablaufenden Handlungssträngen stehen, sondern erschuf ein einheitliches Gestaltungsganzes des Tragikomischen und verdeutlichte damit die vielfältigen Möglichkeiten dieser dritten Dramenform, was Dürrenmatt zum Ausspruch veranlaßte:"uns kommt nur noch die Tragikomödie bei" und mich zu 5 Sternen greifen läßt. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
0Kommentar| 21 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 1. Januar 2014
Habe mir dieses Buch auf empfehlung eines Freund geholt.Finde es sehr interessant und kann es selber ruhigen Gewissen weiterempfehlen.Danke sehr
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. November 2013
das Buch ist sehr schön in der hand zu halten. das lesen des Buches ist sehr schön, da es sehr handlich ist
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. April 2015
Zunächst einmal ist der Zustand des Buches und die Lieferzeit alles einwandfrei - Alles super !

Das Buch an sich ist einfach nur eckelhaft, auch wenn es zu der Epoche des Naturalismus gehört und man die Sprache so wiedergeben muss wie sie wirklich damals gewesen ist. Das Buch hat weder eine fesselnde Handlung noch eine Entwicklung, mal ganz davon abgesehen dass keinerlei Entwicklung der Charaktere an sich stattfindet. Man kann sich mit den Figuren gar nicht identifizieren. Außderem schafft das Buch es nicht auch irgendwelche Gefühle zu erwecken ... naja außer vielleicht Selbsthass, dass man sich für das Buch entschieden hat. Also wenn ihr in der Schule die Wahl habt, dann Bitte, Bitte tut euch selbst ein Gefallen und entscheident euch dagegen. Was soll man auch von einem Autor mehr erwarten der jedes Jahr mehrere Werke veröffentlicht hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden