Hier klicken Sale Salew Salem Öle & Betriebsstoffe für Ihr Auto Jetzt informieren Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Read for free PrimeMusic longss17

Kundenrezensionen

4,8 von 5 Sternen
27
4,8 von 5 Sternen
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:16,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 22. September 2013
Beeindruckend ist, wie abermals eine lieblose und versteifte Kindheit den Weg eines Lebens formt. Mandy Kopp hätte mehrmals von ihrem Zuhälter fliehen können. Aber zu Hause bei ihrer Mutter ist es auch nicht besser. Das ist der Grund, warum die Fluchtversuche so unüberlegt und naiv ausgeführt waren und zurück in die Fänge des Zuhälters führten. Auch der Missbrauch in ihrer frühen Kindheit scheint ihren Schicksalsweg zu bestimmen: Fast unglaublich sind ihre Selbstvorwürfe, was sie für ein ungehorsames Mädchen früher zu Hause war.
Auch dieser Lebenslauf zeigt den schicksalshaften aber schmerzvollen Weg, einem ungeglückten Lebensanfang zu entkommen, in ein noch unglücklicheres Loch zu irren, um dann ein eigenes selbstbestimmtes Leben zu erlangen.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 20. Juni 2013
ich hatte mir gedacht, daß wäre eigentlich wieder so eine oberflächliche Geschichte .... gefehlt, ich wollte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Man darf nicht drüber nachdenken, wie unser ach so geschätztes "Rechtssystem" und die Exekutive in dieser Sache agiert - alles nur um zu vertuschen ????
Auf jeden Fall find ich es einfach großartig, daß Mandy es versucht hat, mit dem Niederschreiben ihrer Erfahrungen ihr Leben aufzuarbeiten (sofern das überhaupt jemals möglich ist!)
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Mandy Kopp – wer kennt diesen Namen? Wer kennt die Frau hinter diesem Namen?

Ich habe das Buch der Autorin gelesen und sie selbst in Leipzig zur Buchmesse kennen lernen dürfen.
Heute möchte ich euch von meiner Meinung zum Buch erzählen …

Inhalt und Gliederung:
=================

Prolog
Trügerisches Idyll
Alles anders
Böses Erwachen

Am Pranger
Verkehrte Welt
Dank

Jedes Kapitel beginnt mit einleitenden nachdenklichen Worten – in gereimter Form.

Mandy ist damals 12 Jahre, als ihr Vater stirbt. Wir schreiben das Jahr 1989 – die Mauer fällt. Die ganze Welt der Familie zerbricht – auch die Mutter zerbricht an den Veränderungen, die sie nicht verkraften kann. Sie verliebt sich neu und daraus erwachsen für Mandy folgenschwere Probleme und Änderungen in ihrem Leben.

Sie lebten erste auf dem Land, aber durch die neue Beziehung ihrer Mutter ziehen sie in die Stadt. Mandy bleibt immer mal von zu Haus weg und geht auch nicht regelmäßig zur Schule. Sie bleibt sogar über Nacht weg. Mandy und Lea sind Freundinnen. Sie lernen einen Mann kennen, der den beiden Unterschlupf verspricht in einer angeblichen „Mädchen-WG“. Dieser Retter ist eigentlich ein Zuhälter und führt sowohl Mandy als auch Lea ins Verderben …
Die beiden finden sich in einem Privatbordell wider. Hier sind alles minderjährige Mädchen, die zur Prostitution gezwungen werden.

Vergewaltigung, Gewalt überhaupt und ständige Demütigungen sind von nun an an der Tagesordnung. Sie versucht immer mal wieder zu fliehen, schafft dies aber nicht. Heute sind 20 Jahre vergangen und Mandy bricht ihr Schweigen.

Natürlich hat sie diese Zeit noch immer nicht aus ihrem Leben streichen können, das wird wohl auch nie geschehen, aber sie kann versuchen damit zu leben – gut zu leben und sicher ist das Reden nun ein positiver Anfang, diese prägende Zeit verarbeiten zu helfen.

Die Geschichte ist in der Ich-Schreibweise geschrieben. Sie geht unter die Haut, sie zeigt ungeschminkt, was passierte und gibt die Gedanken- und Gefühlswelt der Mandy Kopp im Lauf der Zeit in diesem Bordell wider. Man kann sich nicht vorstellen, wie man so etwas überhaupt aushalten kann. Mandy Kopp schreibt, ohne ein Blatt vor den Mund zu nehmen, warum auch, so ist es passiert, warum soll man also etwas verniedlichen ???? – finde ich !!!

Es ist gut, dass die Autorin ihr Schweigen bricht. So etwas darf eigentlich nie wieder passieren, und passiert wahrscheinlich doch ständig und jede Minute und überall …

Das Buch ist also nicht nur informativ und zu Herzen gehend, sondern es regt an nachzudenken und nicht einfach wegzuschauen …

Die Art, wie die Autorin über ihre Erlebnisse schreibt finde ich sehr gut gelungen. Sie schreibt aus ihrer Sicht und stellt ehrlich dar, was passierte und wie sie das Erlebte verarbeitete und überhaupt erst einmal erlebte.

Leseprobe:
========

Der Groschen fiel nur langsam. Wegen „Typen wie diesem“ war ich hier anonym untergebracht. Das Internat war ein enormes Risiko eingegangen, die Kontakte des „Milieus“ reichten weit, es war nicht auszuschließen, dass mich Kuglers Schergen hier ausfindig machten. Für Meiling, oder wer auch immer mich tags zuvor gesehen hatte, musste es so gewirkt haben, als sei „Tag X“ da und ich zurück in den Fängen der Vergangenheit.
Das wäre die rationale Sichtweise gewesen.
Stattdessen platzte ich.
„Sie haben doch überhaupt keine Ahnung. Sie kennen ihn doch überhaupt nicht, also können Sie es gar nicht beurteilen!“, schrie ich.


meine zusammenfassende Meinung:
==========================

Dieses Buch ist sehr authentisch geschrieben, es ist sicher zu einem Teil Abrechnung, es ist der Vorgang des Schweigenbrechens. Ob es Anklage und Anprangerung ist ???? Ich möchte mich dazu ehrlich gesagt nicht festlegen, ich kann es nicht sagen …

Der psychische Terror, die Vergewaltigungen, also auch der körperliche Terror und der ständige Zwang, die Angst, das kann ein Mensch nicht wegstecken. Das Leipziger Bordell „Jasmin“ wird hier genau unter die Lupe genommen sozusagen.

Die meisten der Mädchen sind jünger als 18 Jahre, also noch Kinder und es gehen Freier ein und aus in diesem Bordell, die hochrangige Persönlichkeiten sind.

Es ist nicht leicht, dieses Buch zu lesen, es geht an die Nieren, aber ich finde es gut, dass die Autorin es geschafft hat, über die für sie so schwierige Zeit in ihrem Leben zu berichten.

Die Autorin schildert glaubhaft, was sie erlebt hat. Dieses Schicksal ist einfach schrecklich und die Autorin schildert es überwältigend real. Wenn man hört, dass der Staatsanwalt sie als Prostituierte bezeichnet, dann kann man nur mit dem Kopf schütteln. Der Kampf gegen die Justiz wird sicher auch noch einmal ein Stück Schrecken sein für sie, die so viel schreckliches hat durchmachen müssen.

Das sie schon im zarten Alter von 8 Jahren von ihrem Cousin missbraucht wurde ist schon an sich schlimm genug, dann aber auch noch in dieses Bordell zu „rutschen“ – diese Frau hatte es wahrlich nicht leicht und ich hoffe für sie, dass sie irgendwann ihren Frieden finden kann und ein glückliches Leben führen wird.

Was sie schreibt ist ein Skandal – deckt einen Skandal auf !!! Einiges davon konnte man sich schon ähnlich denken, aber so extrem nicht, das ist einfach Wahnsinn – dürfte nicht passieren – passiert aber und umso besser, dass jemand das Schweigen bricht. Frau Kopp zeigt Mut, sich zu offenbare, was sicher nicht einfach war …

Dieses Buch ist äußerst lesens- und wissenswert. Die Autorin hat sich sozusagen selbst aus ihrem Versteck geholt mit dem, was sie hier schreibt.

Ich hoffe, dass die richtigen Menschen – die involviert sind und waren – dieses Buch in die Hände bekommen – ich hoffe, dass sich etwas ändert … in jeder Hinsicht !!!!
0Kommentar| 6 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. November 2013
Was Mandy passiert ist, möchte man kaum glauben, dass sowas theoretisch nebenan im Mietshaus geschehen kann, Gewalt, Macht, Ausbeutung...

Ich mag ihren Schreibstil, sie schildert ihr Schicksal nicht auf die Mitleidstour. Auch die Ausmaße des Geschehenen - ihre zerbrochene Seele, zeigt einem auf, wie so ein Kindheitsdrama einen immer wieder einholt. Doch nicht zuletzt, wegen ihrer Kinder versucht Mandy stark zu bleiben.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. August 2013
Wie leicht geschieht es, dass Kinder sich von den Eltern - hier der Mutter - nicht verstanden fühlen. Nur 'Freunde' stehen ihnen nahe und scheinen ihnen zu helfen - und schon geraten sie ins Netzt der Prostituion, müssen schlimme Dinge erleben, können entkommen, aber müssen wohl ein Leben lang in Angst leben vor dem Zuhälter, den sie angezeigt und gegen den sie ausgesagt haben....ziemlich ergreifend.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Mai 2014
Einfach nur krass was in dem Buch geschildert wird, man könnte meinen das dies nur alles Fiktion ist.. alles nur dem Gedanken eines Autors entsprungen, so unreal ist die Vorstellung das dies in Deutschland passiert.. jeden Tag.. geduldet und vertuscht von Justiz und der Öffentlichkeit. Ein krasses Beispiel das ein Leben in Deutschland nichts zählt.. Ein Beispiel dafür das Menschen die an der Macht und Einfluss in Deutschland haben von unserer Justiz geschon werden. Das Frauen denen es so ergangen ist hingestellt werden als wenn sie Spinner wären.. und alle freiwillig mitgemacht hätten..
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Mai 2013
Dieses Buch hat mich ( zum teils leider) nicht losgelassen! Eine traurige Geschichte,die einem auch nach dem Lesen noch beschäftigt.Da mich die unzähligen Ungereimtheiten während der Prozesse schockierten habe ich Netz weitere Recherchen unternommen.Gerade die zum teil nahezu abgeklärte Erzählweise nimmt in ihrem Leben mit. Besonders gefiel mir,dass hier nicht 'Sex sells“ sondern die Unterdrückung an sich fokussiert wird!
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Februar 2014
Wer glaubt, dass wir in einem Rechtsstaat leben, der irrt. Schonungslos beschreibt die Autorin, wie der sogenannte Rechtsstaat das Leben verändert, ja sogar zerstört.
Ein empfehlenswertes Buch, wer die Wahrheit liebt.
Ähnliche Skandale werden auch in dem Buch "Warum nicht- Stolpersteine" von Katya Bosse beschrieben. Beide Bücher legt man nicht mehr weg.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Juli 2016
Größten Respekt vor Mandy Kopp zum schreiben dieses Buches und der damit verbundenen Aufarbeitung der schrecklichen Geschehnisse aus Ihrer Vergangenheit.
Sehr detailliert beschreibt Mandy Ihren Leidensweg von Kindestagen an und man wird buchstäblich von der Story gefesselt. Ich habe dieses Buch in 2 Tagen durchgelesen und bin mal wieder aufs neue erschüttert was in diesem Land alles möglich ist.
Aufmerksam bin ich auf dieses Buch geworden weil ich mich intensiv mit dem Thema Sachsensumpf beschäftigte habe und Mandys persönliche Geschichte zu diesem Thema erfahren wollte. Leider blieben von mir erhoffte zusätzliche Details zu den damaligen Peinigern aus, was jedoch die Gesamtstory nicht mindert.
Es ist beschämend zu lesen wie das Leben eines Menschen in frühen Jahren schon ruiniert wird und wie sich Herren aus Kreisen der Justiz, Politik und Hochfinanz in diesem Land die eigenen Gesetzte brechen um Ihren pervertierten Gelüsten nachzugehen.

Fazit: Ein mutig an die Öffentlichkeit gebrachtes Schicksalswerk von Mandy Kopp, klare Kaufempfehlung !
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 28. November 2014
Dieses Buch kann ich nur weiter empfehlen.
Es ist sehr emotional und ich hatte oft Tränen in den Augen.
Es beschreibt sehr genau wie mit Kindern, die in falsche Hände kommen, umgegangen wird.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden