Sale70 Sale70w Sale70m Hier klicken Sonderangebote studentsignup Cloud Drive Photos Alles für die Schule Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedEcho BundesligaLive longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 12. Mai 2016
Ich habe mir dieses Buch gekauft, weil mir "Einführung in die Quantenmechanik" von Nolting nicht ausgereicht hat. Aber der Nolting hat gegenüber diesen Buch einen großen Vorteil, Übungsaufgaben werden durchgerechnet und erklärt, das hat mir hier gefehlt. Ansonsten aber gutes Buch.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2013
Ich habe immer wieder im Buch nachgeschlagen. Jetzt - nach dem Studium - weiß ich , wie sehr mir das Buch geholfen hat.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Juli 2016
Der Druck war sehr schlecht und nur schwer zu lesen. Ich habe das Buch daher auch im Buchladen gekauft. Dort war der Druck einwandfrei und sogar das Papier von höherer Qualität. Im Buch habe ich dann gesehen, dass das Buch hier ein Druck speziell für Amazon ist. Leider nicht in der gleichen Qualität wie im Buchladen trotz des gleichen Preises.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. Dezember 2014
Ich habe mir drei Bücher besorgt. Fließbach, Schwabl und Griffiths. Allerdings verstehe ich die meisten Herleitungen im Schwabl nur durch die Erklärungen aus dem Griffiths, da es im Schwabel einfach zu vielen Verhalten keine Erklärungen gibt.
Ich frage mich immer wieder, für wen der Herr Schwabl dieses Buch geschrieben hat.....
Lieber Fleißbach oder Griffiths kaufen!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. September 2002
Wie schon andere Leser vor mir festgestellt haben, eignet sich dieses Buch nicht wirklich dazu, um ins Themengebiet einzusteigen. Hierzu sollte man wohl eher Bücher wie den Sakurai oder Fliessbach greifen.
Um jedoch die Quantenmechanik, für die Diplomprüfung z.B., zu wiederholen, eignet sich das Buch sehr gut. Das Buch ist klar strukturiert, die Kapitel so kurz und prägnant wie möglich gehalten. Der Autor versteht es sehr gut, sich auf das Wesentliche zu beschränken. Das ist auch der Grund, warum sich das Buch nicht zum Einstieg eignet. Man bekommt kein "Gefühl" für die Quantenmechanik vermittelt, aber man lernt zu rechnen. Das ist auch das grösste plus des Buchs: Die Rechnungen sind elegant und führen direkt zum Ergebnis.
Alles in allem, ein kompaktes Nachschlagewerk für Fortgeschrittene, das sich aber auch sehr gut zum Durchlesen eignet.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Oktober 2007
Ich kann mich den bisherigen Rezensionen so weit anschließen, dass dieses Buch nicht unbedingt den ersten Kontakt zur Quantenmechanik darstellen sollte.
Wenn man aber auf eine mündliche Prüfung lernt, ist der Schwabl ein sehr guter Begleiter, sofern man den nötigen Willen mitbringt, sich durchzubeißen und die teils knappen Rechnungen selbst nachzuvollziehen. Der Vorteil dieses Buches ist dann, dass es durch seine Kompaktheit wesentlich leichter fällt, die Rechnungen für die Prüfung im Gedächtnis zu behalten. Hat man sich erst einmal an den knappen Stil gewöhnt, will man gar nicht mehr zu Nolting etc. zurück! Vier Wochen sollte man zum intensiven Verständnis aber schon mitbringen.

Alles in allem sehr empfehlenswert.
0Kommentar| Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. August 2009
Ist für den Einstig in die Quantenmechanik gut geeignet, da das Buch alle wichtigen Themen behandelt, ohne zu sehr ins Detail zu gehen oder ellenlange komplizierte Rechnungen vorzuführen. Für mich als Physik-Studenten im vierten Semester war das Buch an vielen Stellen der Vorlesung sehr aufschlussreich und half mir, die Themen besser zu verstehen. Ist aus meiner Sicht den Büchern von Cohen-Tanoudji (Quantenmechanik: Quantenmechanik Teil 1: Tl 1: Band 1,Quantenmechanik 2: Band 2) vorzuziehen, da diese meiner Meinung nach oft relativ verwirrende Rechnungen durchführen.
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. April 2003
Ich habe damals das Buch begleitend zu einer QM Vorlesung gelesen und entgegen der Meinung aller anderen Rezensenten finde ich, dass dieses Buch für den Einstieg wirklich gut geeignet ist. Die Darstellung ist zwar knapp gehalten, die Rechnungen sind aber stets recht ausführlich. Klar, bei Rechenschritten muss man trotzdem mal sein Gehirn einschalten und selbst denken - aber das gehört wohl dazu. Aufgrund der Kürze und komprimierten Darstellung fällt es einigermassen leicht, das Buch begleitend zu einer Vorlesung zu lesen. Bei anderen Büchern (z.B. Cohen Tannoudji) hat man da erheblich mehr Mühe.
Inhaltlich ist eigentlich alles drin, was man im Zusammenhang mit einer QM bringen könnte. Die Darstellung beginnt auf dem recht einfachen Wellenmechanik-Niveau, die abstraktere Bracket-Notation wird erst in den späteren Kapiteln eingeführt.
0Kommentar| 5 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2003
Das Buch ist sehr uebersichtlich und behandelt alle fuer das Diplom wichtige Themen. Es sind keine grossen Vorkenntnisse noetig um mit diesem Buch zu arbeiten. Der Vorteil dieser Darstellung besteht in der kompakten Darstellung. Es wird nicht viel geschwaffelt und der Autor kommt schnell zum Punkt. Die Rechnungen werden ordentlich praesentiert. Was mich etwas stoert ist, dass das Buch doch sehr im Geist der Wellenmechanik geschrieben ist. Eine fortgeschrittenere, aber ganz der Schoenheit des Diracschen Kalkuels gerecht werdende Darstellung findet man bei Sakurai-"Modern QM" oder auch Leslie Ballentine. Nichts desto trotz kann Schwabl mit einer gelungenen Darstellung des Handwerkszeugs ueberzeugen. Vielleicht zu knapp fuer den ersten Einstieg, aber einen zweiten Blick wert.
0Kommentar| 8 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Januar 2014
Dieses Buch möchte eine Einführung in die Quantenmechanik bieten. Diesem Auftrag wird es meiner Meinung nach allerdings nicht ganz gerecht. Ich habe dieses Buch seinerzeit zur Begleitung einer Lehrveranstaltung auf Empfehlung des Dozenten gekauft. Trotz großer Nähe der Vorlesung zu dieser Literatur empfand ich es jedoch als geringe Stütze. Es gibt umfangreichere, erklärungsreichere, vollständigere und didaktisch wertvollere Bücher.

Ich denke, der Schwabl ist eher als Repetitorium geeignet und bietet dem Hörer der Quantenmechanik eine knappe Möglichkeit, sein Wissen zu überprüfen. Zur Vorlesungsbegleitung ist das Buch nützlich, sofern der Dozent selbst ausführlich ist. Denn das Buch ist es nicht. Zahlreiche Annahmen setzen Vorkenntnisse in der Quantenmechanik voraus. Einige Rechnungen, die als leicht nachvollziehbar oder mit Floskeln wie "man sieht sofort" (sinngemäß) eingeleitet werden, verlangen in Wirklichkeit ein bis zwei A4-Seiten Rechenarbeit. Das ist zwar noch im Rahmen für QM-Bücher und man könnte argumentieren, dass QM eben schwer ist. Ich denke aber, dass diese Lesart keine gute Basis für ein Einführungsbuch ist. Vergleichen wir mit dem Cohen-Tannoudji (Quantenmechanik Teil 1), wird erkennbar, dass es möglich ist, sowohl anspruchsvoll als auch umfassend zu erklären. Natürlich ist dieses Buch dann auch umso dicker. Ein weiterer Punkt für die schlechtere Bewertung ist für mich allerdings noch die späte Einführung der Dirac-Notation. Die mathematische Notation zu Beginn ist zwar durchaus korrekt aber für den Hausgebrauch verwendet man in der Physik nun einmal häufiger die Dirac-Schreibweise. In anderen Büchern wird diese "im Vorbeigehen" an den Studenten gebracht (bspw. Modern Quantum Mechanics). Hier passiert das etwas holprig gegen Ende des Buches und leider auch nicht besonders genau. Wieder werden Grundverständnis und Kenntnisse vorausgesetzt, die das Buch selbst nicht liefert. Für den Einsteiger empfehle ich deshalb eine andere Literatur.

Fazit: Als Repetitiorium für mündliche Prüfungen ist der Schwabl ganz gut geeignet, da alle wichtigen Themen angesprochen werden und der Geübte zu diesem Zeitpunkt die Rechnungen nachvollziehen können sollte. Für Anfänger empfiehlt er sich weniger.
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden