Hier klicken Sale Salew Salem Hier klicken Sonderangebote Books Summer Shop 2017 Cloud Drive Photos Learn More TDZ HI_PROJECT Hier klicken Mehr dazu Mehr dazu Shop Kindle AmazonMusicUnlimited longss17



Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 15. November 2007
Ich hatte das Problem, dass ich in der Oberstufe einen Lehrer hatte, der den Mathestoff sehr zügig durchgezogen hat, ohne sich zu versichern, dass es überhaupt jemand verstanden hat. Ich gehörte zu der Hälfte, die es dann irgendwie geschafft hat, gerade so durchs Fachabi zu kommen. Als ich jetzt mit dem Studium anfing, hatte ich das Problem, dass meine letzte Mathestunde ca 8 Jahre her war und ich regelrecht erschlagen wurde von den vielen Begriffen, Formelzeichen etc die ich entweder vergessen hatte bzw teilweise auch noch nie gehört habe. Als ich dann nach Büchern suchte, bin ich die (Uni-)Standardliteratur durchgegangen, habe aber kein Buch gefunden, welches einfach geschrieben ist, am besten auch gleich mit Beispielen die auch jeder versteht.

Durch Zufall bin ich dann auf dieses gestossen, und habe es auf Verdacht bestellt. Heute kann ich sagen: Wer dieses Buch nicht versteht, der kann sich direkt exmatrikulieren -> Es ist für mein empfinden sehr einfach / verständlich geschrieben. Spätestens wenn man etwas ein zweites oder drittes mal gelesen hat, sollte man es verstehen. Ob es jetzt sehr weit in die Materie geht, kann ich noch nicht sagen, aber mir hilft es sehr weiter! Und wenn ich weiterführende Bücher brauche, kann ich diese dann immer noch kaufen ;)

Was ich auch sehr gut finde: Das Buch ist relativ klein - kein riesenbrocken wie so manch andere Literatur die man so findet ... Prima um "mal eben" im Bus oder der Bahn zu lesen - was aber gleich wieder zu einem Manko des Buchs führt: Aufgrund der Fülle und der Größe des Buches sind die Anmerkungen teilweise sehr klein geschrieben - mich stört es aber nicht, von mir gibts 5 Sterne und ich hoffe, es kommt noch mehr von dem Autorenduo!
0Kommentar| 7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2013
Mehr oder weniger gezwungenermaßen habe ich schon sehr viel mit diesem Buch gearbeitet. Es gibt bei uns im Informatikstudium drei Semester Mathematik und für alle drei waren die beiden Bücher von den Teschls mehr als hilfreich. Sie waren sogar für alle Prüfungen als Hilfsmittel zugelassen, was bei einigen Aufgaben durchaus ganz praktisch war.

Die Themen sind klar gegliedert und schön strukturiert erklärt. Es gibt immer eine kleine Einführung in das jeweilige Thema. Definitionen sind grau hinterlegt und durchnummeriert. Nach einer Definition kommt wieder eine dazugehörige Erklärung und – ganz wichtig – ein oder meist auch mehrere Beispiele dazu.

Durch die Beispiele kann man die ganzen Definitionen und Regeln meist sehr gut verstehen, da sie sehr verständlich formuliert sind. Lösungen zu den Beispielen stehen immer direkt bei den Beispielen dabei, man muss also nicht hin- und herblättern.
Auch die Beispiele sind durchnummeriert, was sehr hilfreich ist, da einige Beispiele in späteren Themen wieder aufgegriffen werden und man so immer weiß, worum es gerade geht.

Am Ende jedes Kapitels gib es Beispiele für den „digitalen Rechenmeister“. Es wird also hier gezeigt, wie man ein entsprechendes Thema bzw. eine Fragestelle mit dem Mathematikprogramm Mathematica berechnen kann. Unser Professor in Mathe 1 und 2 hat dieses Programm benutzt, ich habe es nie hergenommen und es ist auch nicht nötig – weder für die Vorlesung noch für die Prüfung (zumindest bei uns) oder für die Arbeit mit diesem Buch.

Des Weiteren gibt es für jedes Thema Kontrollfragen. Für diese Kontrollfragen nutzen die Autoren ein eigenes Unterkapitel. Diese Fragen sind in die einzelnen Abschnitte des Hauptthemas gegliedert. Man kann also, wenn man möchte, diese Fragen direkt nach der Bearbeitung eines Abschnitts beantworten, oder eben nachdem man das komplette Kapitel durchgearbeitet hat. Lösungen zu diesen Aufgaben befinden sich gleich im nächsten Kapitel. Die Lösungen sind relativ ausführlich, es gibt meist eine kurze Erklärung des Lösungswegs.

Da man viel üben muss, bis man auch wirklich alles verstanden hat, gibt es zum Schluss noch ein ganzes Unterkapitel mit Aufwärmübungen und weiterführenden Aufgaben. Lösungen für erstere sind auch am Ende des Unterkapitels integriert. Die Lösungen für die weiterführenden Aufgaben befinden sich ganz hinten im Buch im Anhang. Das ist etwas umständlich, weil man immer erst blättern und suchen muss. Aber es hat auch Vorteile, wenn die Lösungen nicht direkt auf der nächsten Seite zu finden sind: Man ist nicht so versucht mal schnell umzublättern und zu spicken. Zumal bei diesen Lösungen nur das Ergebnis zu finden ist, es gibt keine Erklärung, wie dieses Ergebnis zustande kommt. Hier hätte ich mir doch noch den Einen oder Anderen Hinweis gewünscht manchmal. Wobei es natürlich viel mehr zu eigenen Überlegungen anregt, wenn man wirklich selbst auf den Weg kommen muss.

Insgesamt finde ich dieses Buch wirklich sehr hilfreich. Wie bereits gesagt, die Themen sind gut und (meist) verständlich erklärt. Wichtige Dinge – Definitionen oder Sätze – sind besonders hervorgehoben. Und was mir immer sehr hilft, sind Beispiele und Übungsaufgaben und davon gibt es wirklich sehr viele in dem Buch.

Erwähnen möchte ich auch den guten Index, über den ich bisher alles ganz schnell gefunden habe. Und das ist ja nicht unwichtig, wenn man während einer Prüfung unter Zeitdruck schnell mal etwas nachschlagen möchte.

Mathematik gehört wirklich nicht zu meinen Lieblingsfächern. Ich bin unglaublich froh, nun die letzte Prüfung in diesem Fach hinter mir zu haben – ich gehe einfach mal davon aus, dass sie auch bestanden ist. Aber da es zu einem Informatikstudium nun einmal dazugehört, eine gewisse Ahnung in dieser Materie zu haben, ist es doch klasse, wenn man geeignete Literatur hat. Und dazu zählt das Buch von Gerald und Susanne Teschl auf alle Fälle.
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. Mai 2009
Jetzt muss ich es einfach loswerden: das Buch ist die Offenbarung! Bin derzeit im 1. Semester Informatik an einer Fernuni und habe entsprechend mit Mathematik zu kämpfen. Die Skripte sind mehr als dürftig und gespickt mit Beweisen, Behauptungen, Definitionen, Propositionen, Lemmas (oder heisst das Lemmen?) und Korollaren. Anscheinend geschrieben von Professoren für Professoren mit dem Untertitel "Wieviele Formeln, Summen und Fachchinesisch kann ich in ein Skript packen?".
Dementsprechend schwierig gestaltet sich das Lesen und Verstehen. Aber zum Glück gibt es Teschl+Teschl. Nach dem Durcharbeiten des Skripts und anschließendem Lesen des Kapiteln im Teschl macht es selbst beim ersten Drüberschauen schon *Klick!*

Man sieht deutlich den Unterschied zwischen jemandem, der einem etwas beibringen möchte (Teschl) und es entsprechend formuliert oder jemandem, der nur ein bisschen Fachlabern möchte (der Autor meines Skripts) ohne tatsächlich jemandem etwas beizubringen. Es ist wie bei einer Präsentation bei einem Kunden: wenn man ihn überfordert schaltet er ab. Das Buch schafft es das Niveau hoch zu halten ohne zu überfodern. Man schaltet eben nicht ab. Ich wünschte das würden sich meine Skriptautoren auch zu Herzen nehmen.

Hiermit empfehle ich *ausdrücklich* dieses Buch. Es ist eine große Hilfe, welches den Stoff an der Uni ohne irgendwelche Beweise, Formeln und Behauptungen vermittelt.

Frau und Herr Teschl: vielen Dank hierfür.
0Kommentar| 16 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. März 2011
In den Bänden eins und zwei ist eindeutig drin was drauf steht: Mathematik für Informatiker. Der Stoff ist nicht nur verständlich dargelegt, sondern es wird auch mit weiterführenden Informationen, kleinen Exkursen, historischen Entwicklungen und netten Anekdoten das Interesse beim Durcharbeiten stets aufrecht erhalten.

Zu jeder Definition, Behauptung, Satz... gibt es nicht nur ein, sondern gleich mehrere Beispiele mit ausführlichem Lösungsweg, worauf Autoren anderer Bücher gerne verzichten. Vertiefend können am Ende jedes Kapitels noch Verständnisfragen und Aufgaben, sowie weitere Aufgaben gemacht werden,was durchaus zu empfehlen ist. Zu diesen gibt es -je nach Komplexität- die Lösung teilweise mit Lösungsweg im Buch.

Da sich die Bücher an Informatiker richtet, sind auch entsprechend relevante Beispiele und Kapitel mit eingeflossen.
So werden im ersten Band Hashfunktionen, RSA und AES angeschnitten, sowie Boolsche Algebren, Relationen, Wachstum von Algorithmen und die Graphentheorie behandelt. Diese Grundlagen werden in der Mathevorlesung nicht unbedingt berücksichtigt, werden aber in den Informatikvorlesungen benötigt.

Im zweiten Band werden JPEG, MP3, Spam-Filter und Fragen der Wirtschaftsinformatik angeschnitten. Knapp die Hälfte des Buches behandelt Statistik, die für mich noch nicht relevant ist, aber in den folgenden Semestern noch eine Rolle spielen wird.

Die Bücher sind absolut empfehlenswert um während dem Semester mathematische Grundlagen zu verstehen und nachzuarbeiten. Wer glaubt sich damit eine Vorlesung oder Übung sparen zu können, könnte dabei aber enttäuscht werden. Zumindest bei mir waren die Anforderungen in den Vorlesungen anspruchsvoller und manches Verfahren -welches im Buch nur am Rande oder in einer Übungsaufgabe erwähnt wird- sehr wichtig.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 5. November 2009
Das Buch íst von Anfang an sehr lesefreundlich; denn die behandelten Themen sind verständlich formuliert und mit praktischen Beispielen untermauert. Das Werk beginnt mit den einfachen Grundbegriffen und erweitert - auf diesen aufbauend -das Ganze. Übungsaufgaben eignen sich zur Überprüfung des Lernstoffes. Mir gefällt besonders die Fähigkeit der Autoren den Stoff kohärent darzustellen und dabei eine moderate Seitenzahl beizubehalten, was angesichts der Stoffülle nicht ganz einfach gewesen sein dürfte. Die Autoren haben eine gute Balance gefunden zwischen mathematischen Formeln und Erläuterungen, wodurch die Darstellung insgesamt lebendig bleibt. Der behandelte Stoff deckt einerseits die geforderten Bereiche der diskreten Mathematik und linearen Algebra im Bereich Informatik ab und verliert sich andererseits nicht in Bereiche, die für Informatiker weniger von Interesse sind. Das oben Genannte gilt auch für den Band 2, der Analysis und Statistik behandelt. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist angesichts des Informationsgehaltes und dessen didaktischer Vermittlung für beide Bände als sehr gut zu werten. Ergo: absolut empfehlenswert!!!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. Juli 2011
Ich kann die beiden Bücher nur jedem Informatikstudierenden empfehlen und wünschte, sie hätten zu meiner Studienzeit schon existiert. Was mir im Vergleich zu anderen Mathematikbüchern besonders gefällt: hier wird auch die Idee hinter den Sachverhalten/zu den Beweisen präsentiert. Bei anderen Büchern habe ich immer das Gefühl, daß ich aus vielen Seiten mit "sei nun" und "wie leicht ersichtlich ist" erst die eigentliche Idee hinter der Sache mühsam reverse-engineeren ;) muß. Hier ist das nicht so, deswegen Daumen hoch!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 16. Januar 2013
Ich studiere Informatik im ersten Semester und unser Dozent hat uns die Teschl Bücher empfohlen.
Und sie haben mir schon einiges an Erleuchtung gebracht. Manche Erklärungen des Dozenten waren mir nicht so klar, bzw. die Rechenwege des Profs nicht nachvollziehbar.
Im Teschl nachgeschaut, das anschauliche Beispiel nachgerechnet und Erleuchtung erhalten.
Der Teschl hilft mir sehr im Studium.
Wirklich empfehlenswert - würde ich mir wieder kaufen!
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 7. Februar 2011
Als Studienanfänger, der lange Zeit auf der Suche nach einem geeigneten Werk zum Nachschlagen gewesen ist, kann ich dieses Buch nur wärmstens empfehlen. Es sind alle relevanten Themen der Mathematik hinreichend abgedeckt. Die Texte sind anhenehm zu lesen und gut strukturiert und machen es einem absoluten Anfänger alles andere als schwer. Fast schon könnte man von "Lesevergnügen" sprechen. Abgerundet wird das ganze zudem durch zahlreiche Beispiele für eine praktische Anwendung. Am Ende jedes Kapitels warten auf den Leser zahlreiche Übungsaufgaben, deren Lösungen am Ende des Buches zu finden sind.
Ebenfalls positiv zu vermerken sind die zahlreichen kleineren Übungs- bzw. Denkaufgaben, welche in den Text gestreut sind. Auf diese Weise wird das Wissen sinnvoll in Häppchen unterteilt und der Leser animiert, sein neu erworbenes Wissen gleich zu reflektieren. Die Antworten sind im nachfolgenden Text schließlich ausreichend erklärt.
Was soll ich noch sagen - TOP, ein sehr hilfreiches Werk!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Januar 2011
Ich kann dieses Buch nur weiterempfehlen, denn es ist didaktisch wirklich ausgezeichnet!

Es werden kurz die Grundlagen zu einem Thema erklärt und gleich darauf folgt ein anschauliches Beispiel. Im Anschluss eines Kapitels gibt es dann Übungsaufgaben, die auch zu schaffen sind!

Man braucht keine speziellen Vorraussetzungen (Schulmathe), zumal es sich ja um diskrete Mathematik bzw. Algebra handelt. Die wenigen Vorraussetzungen die nötig sind, werden durch üben wiederholt.

Mir gefällt das Buch so ausserordentlich gut, weil der Leser durch die vielen Aufgaben mit einbezogen wird. Man ist nicht passiv sondern wird auf jeder Seite dazu animiert mitzumachen.

Der Autor antwortet übrigens auch schnell auf Fragen, zumindest habe ich die positive Erfahrung gemacht.

Das beste an dem Buch ist, das die Aufgaben zu schaffen sind. So hat man schnell Erfolgserlebnisse und versteht ersteinmal die Prinzipien!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 2. April 2010
Ganz kurz zu meiner Person: Ich bin softwareentwickelnder E-Technik-Ing., dessen Studium schon einige Zeit her ist. Mit diesen Büchern (Band 1 und 2) bin ich seit Monaten allabendlich voll Begeisterung dabei, meine Mathekenntnisse wieder aufzufrischen, bzw. zu erweitern. Das liegt einfach daran, dass es dem Gespann Tesch und Teschl gelingt, selbst schwierige Themen anschaulich zu erklären. Nach jedem Kapitel gibt es eine Reihe von Übungsaufgaben, die mir persönlich enorm helfen, dass gerade gelernte zu vertiefen. Auf einer im Buch genannten Web-Seite, finden sich Korrekturen und Ergänzungen, so dass sich hier niemand über Druckfehler beschweren braucht!
Bei Büchern, die ich durcharbeite (und nicht durchlese), habe ich es gerne, wenn diese bei jeder Seitenzahl offen liegenbleiben, ohne dafür eine Hand "opfern" zu müssen. Das ist mein einziger (kleiner) Kritikpunkt. Bitte noch mehr Bücher dieser Art.
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden