find Hier klicken Sonderangebote PR CR0917 Cloud Drive Photos UHD TVs Learn More TDZ HI_PROJECT Mehr dazu Hier Klicken Shop Kindle AmazonMusicUnlimitedFamily AmazonMusicUnlimited Fußball longss17

Kundenrezensionen

3,0 von 5 Sternen
2
3,0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
1
Format: Gebundene Ausgabe|Ändern
Preis:39,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 5. Januar 2008
Schlagworte wie "Burn-Out" oder "innere Kündigung" gehören mittlerweile
zum üblichen Vokabular in Berichten über die Probleme der Arbeitswelt.
In diesem Zusammenhang ist die alljährlich erscheinende Gallup-Studie
über die Jobzufriedenheit in Deutschland bemerkenswert. Danach ist nur
ca. jeder siebte deutsche Arbeitnehmer mit seinem Job voll zufrieden
und kann sich damit identifzieren.

Ein Erklärungsmuster für diese Problematik liefert der IBM-Wissen-
schaftler Gunter Dueck, u.a. bekannt als Kolumnist des "Informatik-
Spektrums". Im zweiten Band seiner Sinn-des-Lebens-Trilogie, beschreibt
er ein Phänomen, das er mit dem Begriff "Supramanie" bezeichnet. Darunter
wird das Streben nach Höherwertigkeit verstanden, das heutzutage in
vielen heutigen (vor allem großen) Unternehmen als "Suprasystem"
implementiert ist. Der Autor arbeitet sehr anschaulich heraus, warum
diese Suprasysteme im Grunde niemandem gerecht werden und im
schlimmsten Falle krank machen. Das Buch ist gespickt mit
zahlreichen Dueckschen Wortkreationen, die oft die Kapitelüberschriften
bilden (z.B. Topimierung).

Die theoretischen Grundlagen (wie die Bedürfnispyramiden) werden am
Anfang des Buches erklärt, so dass das Buch auch für den nicht-
psychologisch vorgebildeten Leser gut verständlich ist.
Ansonsten lebt das Buch von zahlreichen Beispielen zur Illustration aller
möglichen Konflikte, denen Menschen ausgesetzt sind, je nachdem zu
welchem Typus sie gehören. Teilweise sind diese bis ins Groteske
überzeichnet. Eine der Kernthesen ist die, dass die heutigen Anreiz- und
Bewertungssysteme nicht menschengerecht sind, sondern kontraproduktiv.
Dies verbindet sich mit einer Kritik an gängigen Leistungsindika-
toren, die dem "wahren" Ziel des Unternehmens nicht entsprechen.
Stattdessen taugen diese Kennzahlen eher zur Manipulation durch die
Betroffenen oder sie werden an wechselnden Trends neu ausgerichtet.

Das Buch unterscheidet sich von gängigen Ratgeberbüchern dadurch, dass
es wesentlich tiefer schürft und keine fertige Rezeptsammlung für
beruflichen Erfolg liefert. Die in der Praxis anzutreffenden
Anpassungsstrategien werden ironisierend skizziert vor dem Hintergrund
des von Gunter Dueck errichteten Begriffsgebäudes.
Der Autor argumentiert in seinem Buch als "wahrer Mensch" aus
einer idealistischen Position und leistet damit einen wertvollen
Beitrag zur Selbsterkenntnis und zur allgemeinen Werte-Diskussion.
Dem mündigen Leser bleiben die notwendigen Schlussfolgerungen selbst
vorbehalten.
Pflichtliteratur für Leute mit Personalverantwortung!
0Kommentar| 2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 13. Juni 2011
meine bewertung bezieht sich auf das produkt, nicht auf den inhalt!

auch hier gilt, wie schon unter "topothesie" besprochen:
falsche fontwahl, zu fett, zu weich, wirkt unscharf. kein ebook-standard-font.
silbentrennung und wortfragmente mitten im satz!

das muss überarbeitet werden, für den preis(?),
(, den ich eindeutig zu hoch finde, die trilogie gibts für 59,95, das ist fair (auflagejahr))
dies ist kein hardcover!
....hiermit verweise ich auf nicolas negroponte.....
0Kommentar| 3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden



Brauchen Sie weitere HilfeHier klicken